• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Neueste Beiträge

#21
Ausschreibungen / Re: PAN Stipendium 2024
Letzter Beitrag von Valentina - 10. April 2024, 14:43:44
Heyhey!

Es hat sich mir eine neue Frage gestellt: woher nehme ich am besten die 25 Normseiten, wenn die Erstfassung schon fertig und teilweise korrigiert ist und ich keinen Mangel an Szenen habe?
Wären nicht trotzdem die ersten 25 am besten, oder habt ihr da andere Erfahrungen gemacht? Vielleicht eine wichtige Schlüsselszene? Müssen die Seiten hintereinanderweg lesbar sein? :)
#22
Das Sprachbastelboard / Re: Gibt es diese Wörter eigen...
Letzter Beitrag von Valentina - 10. April 2024, 12:57:03
Mir ist auch alles bekannt, bis auf ruffeln - aber da hab ich auch direkt die Verbindung zum Englisch "ruffle" geschlossen. Ich kann mir gut vorstellen, dass manche Lesende sich einfach freuen, ein süßes neues Wort zu sehen, selbst wenn es nicht so bekannt ist. Solange es existiert ... oder du schaffst coole Neologismen wie Terry Pratchett  ;D
#23
Das Sprachbastelboard / Re: Gibt es diese Wörter eigen...
Letzter Beitrag von Dämmerungshexe - 10. April 2024, 09:44:26
Ruffeln kam mir bekannt vor, gerade in dem Sinne wie beschrieben, also "gewellt". Allerdings habe ich dann festgestellt, dass es einfach ein englisches Wort ist - "ruffle" was soviel heißt wie "Rüschen". Mir passiert es in letzter Zeit öfters, dass ich Englisch und Deutsch durcheinander werfe, gerade bei Sachen, wo sich die beiden durchaus überschneiden und offenbar gemeinsame Wortstämme haben.
#24
Das Sprachbastelboard / Re: Gibt es diese Wörter eigen...
Letzter Beitrag von Zit - 10. April 2024, 02:38:20
Rille/-n ist für mich ein gängiges Wort – alles andere kenne ich nicht. :hmmm: Ein Waschbrett hätte ich mit Wellen beschrieben. (Auch Stoff wirft Wellen. Wobei es da noch "gerafften Stoff" gibt, also solchen, der zusammengeschoben und festgenäht wird, um bspw. Rüschen zu machen. Aber das ist wirklich nur auf Stoff bezogen. Für ein Wäschebrett würde ich das nicht verwenden.)
#25
Das Sprachbastelboard / Re: Modalverben verwenden, ja ...
Letzter Beitrag von Petitcreiu - 09. April 2024, 22:36:06
Ich schließe mich den Statements an :) Modalverben sind übrigens eine sehr einfache Möglichkeit verschiedene PoVs zu markieren, wenn man in personaler Perspektive schreibt. Je nach Charakter und emotionalem Zustand verwenden die Figuren mehr oder weniger davon oder andere. Mir scheint übrigens, dass das viele Schreibende intuitiv so handhaben, aber zu strenges Stillektorat (sei es durch Maschine oder Mensch) den Stil vereinheitlicht. Für Lesende wirken dann aber die POVs alle gleich.
#26
Das Sprachbastelboard / Re: Modalverben verwenden, ja ...
Letzter Beitrag von Avery - 09. April 2024, 13:32:32
Kleines Off-Topic zu Beginn: Ich gestehe, dass ich gelesen habe "Moralverderben verwenden, ja oder nein" und dachte, ich joine hier eine Diskussion zur Dark Romance. :rofl:

Aber gut, dann eben doch "nur" Modalverben. ;D  Ich kann mich den meisten hier anschließen und vielleicht noch ergänzen: Viele Formulierungen, die als "handwerklich perfekt" gelten, sind nicht unbedingt leser*innenfreundlich. Letztendlich kommt es immer auf den eigenen Anspruch und die Zielgruppe an. Gerade in der Unterhaltungsliteratur ist es den meisten Lesenden tatsächlich egal, wie "sauber" der Stil ist, solange er sich flüssig lesen lässt und keine groben handwerklichen Fehler (z.B. starke Wortwiederholung) enthalten sind. Ich arbeite zwar nur mit Scrivener & Word, aber was mir letzteres im Bereich Prägnanz anstreicht, ist manchmal auch etwas zu viel des Guten. :)
#27
Das Sprachbastelboard / Re: Gibt es diese Wörter eigen...
Letzter Beitrag von Araluen - 09. April 2024, 12:03:22
Ausgedacht hast du dir das Wort anscheinend nicht. Ich hab grad Google nach Waschbrett gefragt und Wikipedia eröffnet mit "Das Waschbrett, Wäscheruffel, Wäscheruppel oder Rumpel ist ein Hilfsmittel zum Waschen von Kleidungsstücken bei der Handwäsche".
Gekannt habe ich Ruffel zuvor aber auch nicht.
Liest die Beschreibung zum Aufbau weiter, wird von Querrillen gesprochen oder gewelltem Blech (doppelt gewellte Platten). Technisch korrekt nennt man die Dinger wohl Rippel  :ätsch:
Tatsächlich liefert google zu Rippel genau die Struktur, die du meinst.
#28
Tintenzirkel / Re: 54. Kurzgeschichtentriell ...
Letzter Beitrag von Badenlebt - 09. April 2024, 10:19:47
Zitat von: Solidat am 07. April 2024, 20:08:38Dadddadaaa daaaa, die Ergebnisse sind daaaaaaa

Alle hier sind Sieger, die Leserlinge so wie auch die Schreiberlinge das steht schon mal fest ^^

Aber unser tolles Treppchen hat drei Stufen und die sind leider sehr eng.  

Von mir auch noch ausdrücklich einen riesen Dank an @Solidat für die Organisation und an alle Lesenden fürs Lesen und für das Feedback!

Ich habe nachgerechnet und es trennt uns jeweils nur 1 Punkt zwischen den Plätzen, es war also wirklich sehr eng!
#29
Tintenzirkel / Re: 54. Kurzgeschichtentriell ...
Letzter Beitrag von Badenlebt - 09. April 2024, 10:13:52
Sehr schön, da haben wir sogar 6 Leserlinge aktuell:


Schickt mir gerne eure Mailadresse, wenn ich euch die Geschichten zumailen soll.
#30
Das Willkommensboard / Re: Valentina: Von Fantasy zu ...
Letzter Beitrag von Valentina - 09. April 2024, 08:38:28
@Ava: habe gerade erst deine liebe Nachricht gelesen! Ja, tatsächlich opfert man alles der Bühne  :ithurtsandstings!: Aber Schreiben ist viel spannender + man hat ein Leben  ;D Danke für deine Worte, hat mich sehr gefreut!