0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Nur ein Genre?/Subgenren  (Gelesen 257 mal)

Offline Curlincess

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Weiblich
  • I dream while awake
Nur ein Genre?/Subgenren
« am: 11. Oktober 2021, 07:29:50 »
Hallöchen  :winke:
Ich habe ein kleines Problem: Wie der Betreff schon sagt, bin ich mir nicht 100% sicher, welchem Genre sich mein Roman nun zuordnen lässt. Es ist zum einen ein Fantasyroman - ganz klar. Doch der Altersgruppe nach lässt es sich den Jugendbüchern zuordnen.
Die Frage kommt deshalb, weil ja viele Agenturen und Verlage für jedes Genre, das sie vertreten, eine eigene Email Adresse haben.
Also: Jugendbücher bitte an Adresse 1 senden, Belletristik (wobei das ja auch ein Überbegriff ist, also kein Genre) an Adresse 2
Sende ich es jetzt an die 1. oder 2.? Was tun wenn man sein Buch 2 Genren zuordnen kann?

Und noch eine Frage, wenn ich schon dabei bin: Im Expose schreibe ich unter anderem auch das Genre rein: Muss ich da ein/das Subgenre anführen? Oder reicht es, wenn ich zB "Fantasy" schreibe? Es gibt ja High- Fantasy, Low-Fantasy usw.

Das ganze Recherchieren hat mich, um ehrlich zu sein, nur noch mehr verwirrt... ich bedanke mich schonmal im voraus für jede Antwort  :)

Offline Araluen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.963
  • Geschlecht: Weiblich
  • KEKSE!
Re: Nur ein Genre?/Subgenren
« Antwort #1 am: 11. Oktober 2021, 08:20:52 »
Also es gibt Genre und es gibt Zielgruppen. Jugendbuch ist eine Zielgruppe. Fantasy ein Genre.
Ob eine Geschichte eher ein Jugendbuch ist, lässt sich in der Regel am Alter der Protagonisten festmachen (meist gleichalt oder 2 Jahre älter als die Zielgruppe) und an den behandelten Themen: Freundschaft, erste Liebe, Probleme mit den Eltern, Umzug in eine neue Stadt (bzw. einfach der krasse Einschnitt in die bisherige Lebensrealität). Probleme mit den eigenen Unzulänglichkeiten usw.
Belletristik ist einfach Unterhaltungsliteratur, also auch das Genre Fantasy. Gemeint ist damit meist Unterhaltungsliteratur, die sich an eine Erwachsene Zielgruppe richtet (streng genommen sind aber auch Jugend- und Kinderbücher Belletristik).
Was das Subgenre angeht: Je präziser du Genre und Zielgruppe (Das muss nicht nur Alter und Geschlecht sein. Das kann auch etwas sein wie "Liebhaber von Katzengeschichten" oder die Nennung erfolgreicher Vergleichswerke, neben denen dein Buch quasi gut im Regal stehen könnte.) im Exposé benennen kannst, desto besser. Umso leichter kann es ein Verlag/Agentur in eine Schublade stecken und sich die Verkaufschancen ausrechnen.

Wenn es jetzt darum geht, dass ein Verlag mehrere Addressen zur Sortierung der eingegangenen Manuskripte hat, bringt es in meinen Augen nichts, das Manuskript an mehrere Addressen dieses Verlags zu schicken. Entweder es ist ein Jugendbuch oder für Erwachsene (natürlich lesen auch Erwachsene Jugendbücher und umgekehrt, aber es geht um die Leser, die vorrangig angesprochen werden sollen mit Geschichte und Marketing.) Was Genre angeht, wähle das, was am besten passt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Verlag eine Addresse für High-Fantasy, Low-Fantasy und Steampunk hat. Die Unterscheidung wird eher so etwas sein wie: Romantik bitte hierhin, dorthin Spannung (also Thriller und Krimi) und Fantasy bitte dorthin.

Offline Graukranz

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Nur ein Genre?/Subgenren
« Antwort #2 am: 11. Oktober 2021, 13:31:14 »
Das bereitet mir auch immer Kopfzerbrechen, weil ich Genremixe mag. Aber ich würde auch sagen, sende es einfach dorthin, wo es am besten passt. Vielleicht passt es dann nicht 100%, aber ich denke (bzw. hoffe), es wird kaum deswegen aussortiert (obwohl ich keine Ahnung davon habe, wie Agenturen arbeiten).
Das Genre würde ich so genau wie möglich angeben. Wenn du nur "Fantasy" schreibst, kann sich die Agentur oder der Verlag kein genaues Bild machen, weil Fantasy ja eine riesige Bandbreite hat. Du musst es ihnen so leicht wie möglich machen, in kurzer Zeit entscheiden zu können, ob das Projekt etwas für sie sein könnte oder nicht.

Offline Curlincess

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 13
  • Geschlecht: Weiblich
  • I dream while awake
Re: Nur ein Genre?/Subgenren
« Antwort #3 am: 11. Oktober 2021, 21:07:57 »
@Araluen
Achso, ja ist logisch! Das heißt ganz klar, es ist ein Jugendbuch - aber mit dem Genre Fantasy. Vielen Dank :jau: Ich dachte tatsächlich immer die Kategorie "Jugend" wär ein eigenes Genre... Dankeschön für die schnelle Antwort!

@Graukranz
Ja, ich weiß, aber ist gar nicht mal so einfach...

In High-Fantasy geht es ja meist um die Rettung der Welt, mit einer eigenen, komplexen Welt. In meiner Geschichte steht nicht der Weltuntergang im Mittelpunkt, sondern das Leben meiner Protagonistin bzw. ihr Fluch und wie sie ihn wieder los wird. Die Welt ist dem Mittelalter nachempfunden, enthält aber eigene Sprache, eine eigene Hintergrundgeschichte usw. Und es kommen halt fiktive Wesen vor (nicht so viele, halten sich halt vor den Menschen versteckt). Geht das als High-Fantasy durch? Ich hätte ja gesagt, bin aber so unsicher. Doch die anderen Subgenren passen nicht so richtig...

Offline Graukranz

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 12
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Nur ein Genre?/Subgenren
« Antwort #4 am: 11. Oktober 2021, 23:36:35 »
Hmm, aufgrund deiner Zeilen würde ich sagen es ist eher nicht High Fantasy. Unter High Fantasy stelle ich mir so etwas vor wie Herr der Ringe. Dann muss wirklich die Rettung der Welt im Zentrum der Geschichte sein, wie du gesagt hast.
Wenn du das Subgenre nicht genau bestimmen kannst, würde ich es so machen, wie Araluen vorgeschlagen hat: Du nennst Vergleichswerke, und schreibst so etwas wie "Dieses Buch ist für Leser von xyz", oder "Die Geschichte ähnelt ... "

  • Drucken