0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Neuauflage von e-Books  (Gelesen 897 mal)

Offline Nikki

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.758
  • Teufelchen auf Wolke, das Pronomen nicht mag
Neuauflage von e-Books
« am: 05. Oktober 2020, 23:28:10 »
Huhu,

existieren eigentlich Neuauflagen von e-Books (ganz unabhängig von der jeweiligen Plattform) neben bereits bestehenden Versionen oder gibt es immer nur die eine, aktuellste Version eines e-Books?

Ich glaube, ich bin noch über keine zwei e-Books gestolpert, die unterschiedliche "Auflagen" bzw. "Ausgaben" von ein und demselben Buch sind (ich meine jetzt keine Sammelausgaben oder so). Wenn mich meine Beobachtung da nicht täuscht, wieso ist das so? Tut sich niemand die Arbeit an oder ist es einfach nicht gang und gäbe mehrere sehr ähnliche Versionen (anderes Cover, anderes Vorwort, anderes Nachwort, geringfügige Änderungen im Text etc.) desselben Buches in digitaler Form zur Verfügung zu stellen?

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.770
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #1 am: 05. Oktober 2020, 23:47:39 »
Ebooks und gedruckte Bücher unterscheiden sich in einem ganz wesentlichen Punkt: es gibt keine vergriffen Ebooks. Wird ein Buch, oder eine Auflage, aus dem Handel genommen, verschwindet es von den Plattformen, als hätte es nie existiert. So ist mein "Geigenzauber" nach Ende des Vertrags nirgends mehr zu bekommen.

Erstellt ein Verlag eine neue Version eines Ebooks, wird die alte ersetzt.  Dabei kann es ein paar Tage dauern, bis das auf allen Plattformen durch ist, danach gibt es nur noch die Neue. 
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Nikki

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.758
  • Teufelchen auf Wolke, das Pronomen nicht mag
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #2 am: 05. Oktober 2020, 23:56:20 »
Wow, okay, habe ich da wirklich einen Denkfehler? Ich dachte, von Printbüchern wären immer unterschiedliche Auflagen oder Versionen gleichzeitig im Buchhandel verfügbar ... Am Beispiel vom Steppenwolf hat Suhrkamp zwei "Versionen" draußen bzw. über den Buchhandel bestellbar, handelt es sich dann da um Restbestände einer Ausgabe?

Dh. weil das e-Book nie "ausgehen" kann, gibt es auch keine zwei Versionen davon parallel nebeneinander?

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.770
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #3 am: 06. Oktober 2020, 00:26:51 »
Verlage machen oft mehrere Auflagen von Büchern, insbesondere, wenn es sich um Weltliteratur handelt wie beim "Steppenwolf": Hardcover und Taschenbuch, annotiert, Schullektüraufmachung, alte und neue Rechtschreibung ... Da der Autor tot ist, wird sich am eigentlichen Text nichts mehr ändern, aber das hält den Verlag nicht davon ab, das Buch laufend neu aufzulegen (die Kuh will gemolken werden!). Für einen einfachen unveränderten Nachdruck (ggf. mit verändertem Preis) spricht man nicht von einer Neuauflage, dafür muss sich immer noch etwas am Inhalt ändern, aber über die Jahre seit seinem Erscheinen hat der Steppenwolf zig verschiedene Auflagen erlebt. Parallel gibt es zur Zeit
- das einfache Taschenbuch für sechs Euro, ohne Schnickschnack
- für neun Euro: eine Version mit Kommentar
- neun Euro: siehe sechs Euro, aber mit hübschem Cover
- zehn Euro: siehe sechs Euro, aber mit anderem hübschem Cover
Parallel dazu gibt es zahlreiche alte Auflagen, mit verschiedenen Covern, mit und ohne Anmerkungen, über die angeschlossenen antiquarischen Händler.

Ganz schlimm ist, wenn ein Autor dann auch noch ein rundes Jubiläum hat und der Kunde versucht, inmitten zig Neu- und Sonderausgaben ein bestimmtes Exemplar haben will - ich habe mir während meiner Buchhandelsausbildung ein T-Shirt mit der Aufschrift "Ich habe das Mann-Jahr überlebt!" gewünscht ...

Das gibt es bei Ebooks nicht. Da gibt es immer nur eine aktuelle Version - oder eben gar keine mehr. Insofern können Ebooks also durchaus "ausgehen" - wenn sie abgeschaltet werden, sind sie weg. Da hilft dann auch kein Antiquariat mehr. Nur die Bibliotheken, die ein Exemplar in der Onleihe haben, können das natürlich weiterhin verleihen, und wer eines auf seinem Reader hat, behält das natürlich auch, kann es aber weder verschenken noch weiterverkaufen.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Topaz

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.432
  • Carpe noctum.
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #4 am: 06. Oktober 2020, 03:29:46 »
Ich habe noch nichts in der Richtung gesehen was "Neuauflage" eines eBooks heißt.
Klar, geänderte Cover, korrigierte Texte. Aber immer im gleichen eBook. Auf Amazon heißt es dann, es ist eine neue Version deines gekauften eBooks verfügbar.

Danke für den Überblick @Maja. Da kann ich mir ein Vorbild für meine Druckausgaben nehmen. :D (Falls ich Lust habe all diese Unterschiede zu verwalten.)

Was die eBooks angeht könnte man dann, nach dem Prinzip, auch mehrere Versionen machen
1) Text mit Cover
2) Text mit gelöschten Szenen
3) Text mit Entstehungskommentar
4) Text in einfacher Sprache
5) alte Rechtschreibung (wenn ich die nochmal rauskramen wollte)
6) Schullektüre Aufmachung -> Ohne hübsche Überschriften ? *grins*
7) Sonderausgabe zum 1. / 5. / 10. Buchgeburtstag / Autorengeburtstag  :rofl:
8 - n) Kombinationen aus 1-8  :rofl:
n+1) Wenn ein neues Cover darauf kommt ein neues eBook einstellen. Dem fehlen dann halt alle Bewertungen der bisherigen Ausgabe. Das möchte glaube ich kaum jemand, so schwer wie die zu bekommen sind.

Klingt alles nicht so sinnvoll, oder?
Was meint ihr @Nikki, @Maja, @all?
  

Offline Nikki

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.758
  • Teufelchen auf Wolke, das Pronomen nicht mag
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #5 am: 06. Oktober 2020, 06:40:52 »
Vielen lieben Dank, Maja, für diese Aufschlüsselung. :)

Mal abgesehen davon ob es sinnvoll wäre (ressourcenschonender als verschiedene Printauflagen allemal), sieht das System bzw. die jeweilige Plattform es überhaupt vor, mehrere e-Books mit demselben Titel und fast identischem Text zu erlauben? Würde da nicht sofort eine Fehlermeldung kommen, um z.B. Plagiate zu verhindern? Hat irgendeine der Plattformen überhaupt eine Option integriert, die verschiedene Versionen eines e-Bookes nebeneinander erlaubt?

FeeamPC

  • Gast
Re: Neuauflage von e-Books
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2020, 13:28:20 »
Die Bewertungen sind nicht das Problem. Da schreibt man einfach an Amazon, beide Auflagen zu verknüpfen, und puff- haben beide die gleichen Bewertungen. Das Problem ist eher der Verkaufsrang. Der wird nämlich nicht mit übertragen, der startet ganz von vorne.
Ansonsten hindert Amazon (oder einer der anderen Shops) einen überhaupt nicht, verschiedene Versionen eines Ebooks hochzuladen. Man verdünnt damit nur seinen eigenen Verkaufsrang. denn natürlich hat ein Ebook einen besseren Verkaufsrang, wenn alls 10 Verkäufe bei diesem Buch landen, als wenn es sich die Verkäufe mit drei anderen Versionen teilen muss.

  • Drucken