• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Ein * E N D E * unter dem Manuskript...

Begonnen von MarkOh, 13. Juli 2006, 16:46:29

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Leann

@Ary: Herzlichen Glückwunsch zum Ende!  :prost: Und wer weiß, vielleicht ist das Ende gar nicht so ruinös, wenn du es in ein paar Wochen noch mal liest.

@Indigo: Wie toll! Herzlichen Glückwunsch zum allerersten Ende!  :prost: Und auf die vielen Enden, die noch folgen werden. Das erste Ende ist echt was Besonderes. Feiere es!

Ary


Elinor

Gratuliere, Indigo!
Scheint wirklich besser zu sein, sich nicht mir allzu vielen Ratschlägen vollstopfen zu lassen.
Viel Erfolg und gutes Vorwärtskommen weiterhin!

Indigo

Ich danke euch allen.  :herzchen:
Wollte gestern am liebsten gleich loslegen. Aber, erstmal den Kopf sortieren und ein paar Entscheidungen treffen über Elemente, die mir noch nicht gefallen und umgeschrieben werden müssen oder ganz rausfliegen, sonst mach ich womöglich Rechtschreib- und Stilprüfung und so Zeugs mit Wortwiederholungen doppelt...  :seufz:  :o
Du konntest es weder verhindern, noch kannst du es jetzt ändern.

Earu

Herzlichen Glückwunsch zum Ende, @Indigo ! :pompom:

Ich oute mich mal als Ratgeberbefürworterin. Man sollte die Ratschläge eben nur nicht während des Schreibens umsetzen wollen. :)

Evanesca Feuerblut

Glückwunsch zum Ende @Indigo !

Ich habe gerade mit Tränen in den Augen das Ende zu "Stahllilie 3" getippt.

Indigo

Danke euch  :-*

@Evanesca Feuerblut Auch für dich: Herzlichen Glückwunsch. Ist es der letzte Teil einer Trilogie?
Tränen in den Augen hatte ich am Ende des Manuskripts nicht, dafür kam es so überraschend.
Viel zu oft tropfte es aber mittendrin aus den Augen bei emotionalen oder "Plot-auflösenden" Schlüsselszenen.

@Earu
Bin ja jetzt keine Verfechterin der Ratgeber und Coaches, aber sich im Dickicht und der Flut an Infos nicht zu verlaufen, das war für mich schwer. War schon immer mega neu- und wissbegierig. Als jemand, die das Schreiben erst für sich entdeckt hat und an Stolpersteinen vermeintlich hängen geblieben ist, war es ziemlich wahrscheinlich eine Phase, die ich durchmachen musste, um für mich selbst zu wissen, das ich es kann. Selbstvertrauen und so.
Du konntest es weder verhindern, noch kannst du es jetzt ändern.

Evanesca Feuerblut

@Indigo Es ist der letzte Teil - aber ich wusste bis zum Schluss nicht, wie viele Teile es haben wird. Es hat sich erst in den letzten vier Kapiteln abgezeichnet, dass dies das Finale wird.

Elinor

Na, dann herzlichen Glückwunsch zum Finale, Evanesca Feuerblut!

Klecks

Meine erste BDSM-Geschichte, eine Gay Romance, ist gestern nach einem Riesen-Schreibflash überraschend etwas früher fertig geworden als gedacht. Ich bin super happy mit dem Ergebnis.  :wolke:

Biene

Herzlichen Glückwunsch @Klecks! Es ist immer toll, wenn man eine Geschichte zu Ende bringt und dann auch noch zufrieden damit ist. Ich wünsche Dir viel Erfolg damit.  :pompom:
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)

Araluen


Earu

So schnell kann es gehen. Herzlichen Glückwunsch, @Klecks ! :pompom:

Siara

Herzlichen Glückwunsch, Klecks, das klingt ja nach einem traumhaften Endspurt. ;D
I'm going to stand outside. So if anyone asks, I'm outstanding.

Earu

Bei meinem Roman hat es gerade geknallt und er war plötzlich fertig. 116.858 Worte ist die Rohfassung lang, 427 Normseiten. Ich will jetzt gar nicht an die Überarbeitung denken, dank der er nochmal um Gefühle und Beschreibungen und somit vielen Normseiten länger werden wird. Ich freu mich jetzt einfach, dass diese tolle Geschichte steht. :vibes: