0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Grafikprogramm  (Gelesen 6106 mal)

Offline Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 10.801
  • Geschlecht: Weiblich
  • Im Faultiermodus.
    • Leann Porter Autorenseite
Grafikprogramm
« am: 26. Juli 2017, 07:28:50 »
Schon seit einiger Zeit möchte ich mir ein Grafikprogramm zulegen, um z.B. mal ein Motivationscover für mich zu basteln oder einen Facebookheader. Nun wollte ich bei Photoshop zum Kauf schreiten, bin aber leicht verwirrt, weil es so viele Versionen gibt und offenbar Probleme unter Windows 10 auftreten. Arbeitet hier jemand mit Photoshop und kann mir da Tipps geben?
Schön wäre auch, wenn ein Filmprogramm dabei wäre, damit ich meine Urlaubsfilme endlich mal vernünftig schneiden kann. Oder sogar mal einen Buchtrailer erstellen.

Offline Peftrako

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 318
  • Geschlecht: Männlich
  • Lange Tage und angenehme Nächte!
Re: Grafikprogramm
« Antwort #1 am: 26. Juli 2017, 07:34:51 »
Hallo Leann,

hinsichtlich Photoshop kann ich leider nichts beitragen. Ich nutze für meine Videos den VSDC Video Editor. Er sieht zwar auf den ersten Blick sehr komplex aus. Mit ein Bisschen "reinfuchsen" kam ich jedoch recht schnell klar.

Viele Grüße
Peftrako
Phantasie ist eine gläserne Blume. Sanft zu berühren, zerbrechlich und filigran. Durchsichtig kaum wahrnehmbar für die einen. Strahlend schön in schillernden Farben für die anderen. Je nach Licht, in welchem sie betrachtet wird.

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.830
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Grafikprogramm
« Antwort #2 am: 26. Juli 2017, 08:23:25 »
Photoshop gibt's, glaub ich, in aktueller Version nur noch in der Creative Cloud mit Abo. Mir wäre es das für die Aufgaben nicht wert. Irgendjemand wird dir sicherlich GIMP vorschlagen für den Grafikkram. Kann man probieren. GIMP ist ein tolles Programm. Ich komme leider mit GIMP überhaupt nicht klar und finde keinen Zugang. Was die Videos angeht: Für simple Videoaufgaben war der alte Windows Movie Maker nicht verkehrt. Den dürfte es noch als Download irgendwo geben, aber ob der mit Windows 10 zurecht kommt, weiß ich nicht.
Für dich könnte dieses Adobe-Paket aus Photoshop Elements und Premiere ganz gut sein. PSE ist relativ simpel, reicht aber für Header, Motivationscover und solche Sachen. Premiere hab ich mich nicht so sehr mit beschäftigt, aber es ist im Prinzip das Gegenstück zu Elements für Videos. Ich hab eine ältere Version (13 von 2015?). Die neueren Versionen sollen etwas schlechter sein oder auch mal zicken. Das weiß ich aber nicht.

http://amzn.to/2v7bxFH

Zur Kompatibilität mit Windows 10 kann ich leider nichts sagen. Windows 7 'til the end.  ;)
"Few things are as destructive and limiting as a worldview that assumes people are mostly rational."
– Scott Adams
  

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.394
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Grafikprogramm
« Antwort #3 am: 26. Juli 2017, 08:31:26 »
Ich habe Photoshop Elements, die abgespeckte und viel günstigere Version von Photoshop, und kann sie sehr empfehlen. Damit mache ich absolut alles, auch mein Highland Quest.
Es hat weniger Funktionen als Photoshop, aber die meisten Photoshop-Funktionen brauche ich eh nie. Überhaupt ist Photoshop ja ein Programm für Profis. Für Leute, die nur zwischendurch mal ein bisschen Grafik machen möchten, ist es viel zu teuer (finde ich). ;) Muss natürlich jeder selbst wissen.
Was Filme betrifft, kann ich dir aber leider nicht weiterhelfen.

Offline Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 10.801
  • Geschlecht: Weiblich
  • Im Faultiermodus.
    • Leann Porter Autorenseite
Re: Grafikprogramm
« Antwort #4 am: 26. Juli 2017, 08:42:17 »
Danke für eure Hinweise. Ich hab mal dies hier rausgesucht, weil es ja auch für Windows 10 passen sollte: https://www.amazon.de/Adobe-Photoshop-Elements-15-Premiere/dp/B01KAGNIE8
Das ist dann wohl die neuere Version von Christians Vorschlag.
Hab jetzt auch auf der Adobe Website gesehen, dass man Photoshop sieben Tage lang gratis testen kann. Allerdings nur CC. Das probiere ich mal aus.

Offline Maubel

  • Kiwi-to-Go
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.267
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Grafikprogramm
« Antwort #5 am: 26. Juli 2017, 08:51:50 »
Als Filmprogramm nutze ich gerade Wondershare Filmora, was ähnlich aussieht wie iMovie aber noch ein paar Downloads hat - hab mich noch nicht so reingefuchst, aber gerade für ein paar schnelle Videos ist das schon ganz gut :)
      

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: Grafikprogramm
« Antwort #6 am: 26. Juli 2017, 15:50:14 »
Also ich persönlich komme mit Photoshop Elements gar nicht klar, dann lieber Gimp. Meine Photoshopversion (Creative Suite 5.5 - also noch eine Version mit CD) läuft auf Windows 10 (und allen Windows Versionen ab 7) problemlos.

P.s.: du könntest dir das Fotografenpack überlegen, da ist Photoshop und Lightroom drin und günstiger, als Photoshop alleine ;D (etwa die Hälfte).
Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.698
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Grafikprogramm
« Antwort #7 am: 26. Juli 2017, 22:14:11 »
Mir ist vor etlichen Jahren der Umstieg von Photoshop auf Gimp recht schwergefallen, aber Gimp hat deutlich an Benutzerfreundlichkeit und Umfang hinzugewonnen. Inzwischen kann ich persönlich es sehr weiterempfehlen und obwohl ich nun finanziell wieder in der Lage wäre, Photoshop zu nutzen, habe ich daran kein goßes Interesse mehr. Ich habe Photoshop Elements allerdings nie probiert - ich kenne nur Photoshop 6 und CC.

Filmbearbeitung geht mit Gimp aber nicht.

Offline Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 10.801
  • Geschlecht: Weiblich
  • Im Faultiermodus.
    • Leann Porter Autorenseite
Re: Grafikprogramm
« Antwort #8 am: 27. Juli 2017, 07:56:02 »
@Maubel: Das Filmprogramm sieht gut aus. Mehr brauche ich glaub ich gar nicht.

@Eluin: Wo gibt es denn diese Fotografenpack?

@Judith: Umstieg ist glaube ich immer schwierig. Da habe ich ja das Glück, dass ich überhaupt kein Grafikprogramm kenne.  ::)

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.996
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: Grafikprogramm
« Antwort #9 am: 27. Juli 2017, 13:18:39 »
@Eluin: Wo gibt es denn diese Fotografenpack?
Auch direkt auf der Adobe-Seite. Guckst du hier
Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

Offline criepy

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 277
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Grafikprogramm
« Antwort #10 am: 27. Juli 2017, 13:23:13 »
Wenn du magst kannst du meinen Productkey für eine Elementsversion haben. Ich hab durch mein Grafiktablett PSE 8 und ich glaube 10 gratis bekommen.

Offline Shin

  • Held der Thermopylen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.068
  • Geschlecht: Männlich
  • Meister des Prokrastinierens
Re: Grafikprogramm
« Antwort #11 am: 27. Juli 2017, 13:56:37 »
Als Filmprogramm nutze ich gerade Wondershare Filmora, was ähnlich aussieht wie iMovie aber noch ein paar Downloads hat - hab mich noch nicht so reingefuchst, aber gerade für ein paar schnelle Videos ist das schon ganz gut :)

Ich bedanke mich auch mal für den Link!

Mit Windows 10 habe ich leider keine Erfahrungen, aber bei meinem Windows 8 nutze ich Photoshop Portable CS5 und komme damit gut zurecht. Allgemein ist Photoshop zunächst ziemlich überwältigend und du musst dir die meisten Sachen wohl langsam ergooglen oder mit viel Herumprobieren erarbeiten. So ging es mir jedenfalls, wenn ich bestimmte Effekte haben wollte.
"It's OK, I wouldn't remember me either." - Crywank

Offline Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 10.801
  • Geschlecht: Weiblich
  • Im Faultiermodus.
    • Leann Porter Autorenseite
Re: Grafikprogramm
« Antwort #12 am: 28. Juli 2017, 07:16:42 »
@Eluin: Ach so, das ist dann so ein Abo, das möchte ich nicht so gerne.

@criepy: Das ist ja ganz lieb von dir, aber ist das überhaupt erlaubt?

@Shin: Ja, da muss ich wohl einiges an Rumprobiererei investieren, aber ich glaube, das könnte Spaß machen. Hoffe ich.

So, ich hab jetzt das Elements gekauft, ohne Filmkram, dafür nutze ich dann das Programm, dass Maubel empfohlen hat. Bin mal gespannt, ob ich am Wochenende schon Zeit finde, damit zu spielen.  :)

Edit: Bin bisher zufrieden mit Photoshop Elements. Es wird natürlich einige Zeit dauern, bis ich vernünftig damit arbeiten kann, aber es macht Spaß und ich kann jetzt schon einiges damit anstellen.

Offline Mrs.Finster

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 951
  • Geschlecht: Weiblich
  • Mein Name ist mein Ruf!
Re: Grafikprogramm
« Antwort #13 am: 22. Mai 2018, 12:36:27 »
Hallo ihr Lieben,

ich versuche mich gerade an meinen ersten Illustrationen.  ::) S-W sieht ganz ordentlich aus, jetzt geht es ans einfärben. Meine ersten Gehversuche mache ich gerade mit Gimp. Und es sieht eigentlich ganz "nett" aus, ist aber sehr aufwendig. Jetzt liebäugel ich die ganze Zeit schon mit Photoshop, blicke da aber überhaupt nicht mehr durch. Anscheinend haben die auf Abo umgestellt und man kann das Programm nur noch mieten. Mir ist überhaupt nicht klar, welches Abo für mich "reicht". Ich bin kein Profi (werde es wahrscheinlich auch nie), aber man wird ja immer besser. Hinzu kommt, die große Mehrheit an Tutorials basiert auf Photoshop. Kann mir da jemand was empfehlen bzw. grob anreißen, wo da die Unterschiede liegen? Ich finde die Homepage auch sehr erschlagend. Von Photoshop CC, über die Cloud bis über den Hochkaräter für über 60 Euro im Monat.  :pfanne:

Ich freue mich auf eure Antworten/ Erfahrungen. Danke  :)

LG Finsterchen

Glück ist, wenn die Katastrophen in meinem Leben endlich mal eine Pause einlegen :-)

Carolina

  • Gast
Re: Grafikprogramm
« Antwort #14 am: 22. Mai 2018, 12:44:14 »
Es gibt eine relativ günstige Version Photoshop plus Lightroom für Fotografen, das sind irgendwas zwischen 10 und 15 Euro im Monat.

Ich habe mit Gimp nie gearbeitet, aber generell braucht jedes dieser Programme viel viel Einarbeitungszeit. Es gibt für Photoshop allerdings großartige Youtube-Tutorials, man muss sich eben nur die Zeit nehmen, die anzusehen und auch parallel die vorgestellten Sachen auszuprobieren. Da reichen die 30 Tage, in denen man kostenlos alle Adobe-Programme testen kann, leider nicht aus.


  • Drucken