0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Papyrus Autor  (Gelesen 223955 mal)

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 17.551
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Papyrus Autor
« Antwort #900 am: 29. Januar 2021, 01:55:54 »
Das ist vermutlich das gleiche Problem wie bei Scrivener. Die Software ist nicht für Windows 10 optimiert und du hast die Wahl zwischen winzigen Symbolen oder matschiger Darstellung. Dieses Problem haben leider viele ältere Programme. Da kann man leider nichts machen. Außer ich irre mich. Vielleicht könnte dazu jemand was sagen, der die gleiche Papyrus-Version und Win 10 benutzt? Evtl. entfällt das Problem bei einem Upgrade, falls du nicht die neueste Version hast. Bei Scrivener 3.0 (beta) ist es jetzt weg und lässt sich wie früher angenehm darstellen.
We're halfway out of the dark. - Doctor Who "A Christmas Carol"

Offline Mindi

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.476
  • Geschlecht: Weiblich
  • Warte mal kurz ...
Re: Papyrus Autor
« Antwort #901 am: 29. Januar 2021, 08:15:01 »
Bei Scrivener sieht eigentlich alles gut aus, da habe ich aber noch die normale Windows Version.
Ich kann mir schon vorstellen, dass es schwierig ist. Ich habe eine recht hohe Auflösung und der Bildschirm ist ja trotzdem nicht riesig. Daher sind die Symbole in 200% Größe. Ich habe da jetzt nicht viele Programme drauf, aber so eine seltsame Darstellung wie im Papyrus hatte ich bisher noch nie.  :hmhm?:

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.830
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Papyrus Autor
« Antwort #902 am: 29. Januar 2021, 09:43:39 »
Das aktuelle Papyrus ist ja kein altes Programm. Das ist vor nicht mal zwei Monaten raus gekommen. Ich stelle da bei mir keine Probleme fest. Auch nicht bei Scrivener, weder 2 oder 3. Scrivener 2 läuft bei mir auf Windows 10, aber auf den älteren Rechnern. Da ist die Auflösung nicht besonders hoch. Vielleicht gibt es deshalb keine Probleme. Papyrus 11 Demo habe ich jetzt mal auf meinem PC installiert: Windows 10 Pro, 4k-Auflösung, 125% Skalierung, keine Probleme. Mit 200% oder 300% Skalierung sind die Icons und die Schriften riesig. Ich hänge mal einen Screenshot an, ausnahmsweise zu Demonstrationszwecken in Originalgröße.
Was ist denn "die normale Windows Version"?

Edit: Ah, verdammt, die Forensoftware verkleinert automatisch.
Edit2: Fixed. Das Bild ist jetzt unter dem Link zu finden.

https://abload.de/img/pap_screenq9kx8.jpg
"Few things are as destructive and limiting as a worldview that assumes people are mostly rational."
– Scott Adams
  

Offline Mindi

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.476
  • Geschlecht: Weiblich
  • Warte mal kurz ...
Re: Papyrus Autor
« Antwort #903 am: 29. Januar 2021, 10:21:03 »
Danke.

Was ist denn "die normale Windows Version"?

Damit meinte ich Scrivener, die aktuelle Version für Windows, also nicht die Beta für 3.

Ich habe ein Auflösung von 2736 x 1824 (empfohlen) und 200% (empfohlen) Skalierung von Text, Apps und anderen Elementen.  Damit ist die Darstellung generell auch am angenehmsten. Das Surface hat ein ca 12" Bildschirm und Windows 10 Home. Also sind diese winzig kleinen Schrift, wie beispielsweise unten links in diesem weißen Feld auf dem Bildschirm vielleicht 1,5 mm "groß".

So sieht bei mir der Vollbild aus, mit Icon-Größe in der Papyrus-Einstellung "sehr groß":
https://drive.google.com/file/d/1622KoDKe2EVglifmtTWanLcIfws9_YuL/view?usp=sharing

Wenn es nur die Drop-Downs wären, könnte ich damit noch leben. Aber auch in allen Pop-Up Fenstern ist die Schrift teils so winzig.
So wäre definitiv kein angenehmes Arbeiten möglich. Ich werde auf dem Surface einfach bei Scrivener & Word bleiben.

Offline Christian

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.830
    • Schmerz. Angst. Tod.
Re: Papyrus Autor
« Antwort #904 am: 29. Januar 2021, 10:59:29 »
Zitat
Damit meinte ich Scrivener, die aktuelle Version für Windows, also nicht die Beta für 3.
Achsooo ... Das habe ich dann falsch verstanden. :rofl:

Zitat
Ich habe ein Auflösung von 2736 x 1824 (empfohlen) und 200% (empfohlen) Skalierung von Text, Apps und anderen Elementen.  Damit ist die Darstellung generell auch am angenehmsten. Das Surface hat ein ca 12" Bildschirm und Windows 10 Home. Also sind diese winzig kleinen Schrift, wie beispielsweise unten links in diesem weißen Feld auf dem Bildschirm vielleicht 1,5 mm "groß".
Hmpf. Kann ich schlecht nachvollziehen. Ich habe auch 12-Zöller, auf denen sieht das gut aus, aber die haben eine geringere Auflösung. Was bei mir eine höhere Auflösung hat, hat auch größere Bildschirme. Dort sieht es auch überall gut aus. Mit der Kombi oben habe ich nichts.
"Few things are as destructive and limiting as a worldview that assumes people are mostly rational."
– Scott Adams
  

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.645
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
Re: Papyrus Autor
« Antwort #905 am: 30. Januar 2021, 13:13:00 »
Es gibt im Februar ein Webinar, leider nicht grade für den schmalen Geldbeutel. 139,- sind schon eine Hausnummer. Aber vielleicht ja dennoch für die eine oder den anderen interessant:
https://www.literaturcafe.de/live-webinar-einfuehrung-in-papyrus-autor/?fbclid=IwAR1-YDHlN6Xf07SeTWKCmNQWhfD3Z_2t63Qx53Ft0vXXe0FWWbxfUJjeeIw

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.759
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Papyrus Autor
« Antwort #906 am: 13. Februar 2021, 18:31:51 »
Ich habe das Papyrus 10 und heute das Angebot für 11 bekommen. Bin froh, dass ich mit der 10er einigermaßen zurechtkomme.   :rofl:  Lohnt sich das Update?
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.645
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
Re: Papyrus Autor
« Antwort #907 am: 13. Februar 2021, 19:01:41 »
Kommt darauf an, wie du papyrus verwendest. Ich für meinen Teil finde das neue Denkbrett richtig gut, ich arbeite auch viel (bei der Überarbeitung) mit der Stilanalyse und grundsätzlich auch viel mit den Datenbanken und Datenblättern. Da sind Neuerungen dabei, mit denen ich gerne arbeite.

Offline Pety

  • Flügelmutter
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 9.759
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin, was ich bin und das ist nicht normal.
    • Petras Seiten
Re: Papyrus Autor
« Antwort #908 am: 13. Februar 2021, 19:09:30 »
Ich bin gerade dabei, Papyrus zum ersten Mal "richtig" für die Überarbeitung einzusetzen. Der Zeitstrahl hilft mir sehr gut. Auch, weil ich einiges geändert habe. Und das Denkbrett hatte mir zuvor schon zwei fette Plotlöcher gestopft.


Edit: Danke für die schnelle Antwort.  :D
Egal, wie hässlich dein Umfeld ist. Du bist es die/der daraus einen besonderen Ort macht.    (von Pety)

Offline Mera

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 19
  • Safe and Sound
Re: Papyrus Autor
« Antwort #909 am: 07. März 2021, 16:19:41 »
Persönlich schreibe ich nur noch mit Papyrus.
Mit dem 11 kann man so viele Dinge anpassen, neue Kategorien in den Charkarten einfügen und man hat einfach unglaublich viel mehr Platz.
Ich find auch die Neuerung mit der Lesbarkeitsanalyse und der Stilstatistik genial. Da kann ich schnell herausfinden, wo ich noch Arbeit reinlegen muss.
Man braucht ein wenig, um alle Tools zu finden und auch richtig einzusetzen, aber ich bin begeistert.
Besonders die Makros liebe ich. Ich mache ... und die Makros machen daraus … (Alt+0133) :rofl:
Morgen ist auch noch in Tag ... alles auf Anfang!

Offline Theophilus

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Zeitreisenden sind unterwegs.
    • Willkommen bei Dr. Martin Zielinski
Re: Papyrus Autor
« Antwort #910 am: 07. März 2021, 17:50:42 »
Es gibt im Februar ein Webinar, leider nicht grade für den schmalen Geldbeutel. 139,- sind schon eine Hausnummer. Aber vielleicht ja dennoch für die eine oder den anderen interessant:
https://www.literaturcafe.de/live-webinar-einfuehrung-in-papyrus-autor/?fbclid=IwAR1-YDHlN6Xf07SeTWKCmNQWhfD3Z_2t63Qx53Ft0vXXe0FWWbxfUJjeeIw

Hallo zusammen,

liebe Wildfee, für ein Webinar für Papyrus 139 € zu bezahlen und das für einen Tag, halte ich für absolut überteuert. Es gibt genügend Videos auf YouTube, die man sich kostenlos ansehen kann, u.a. auch Einführungen für Papyrus 11. In dem Zusammenhang ein Webinar für den Preis anzubieten ist für mich Geldschneiderei.
Aber das ist typisch für U.Ramps und Wolfgang Tischer. Ich war einige Jahre Betatester für Papyrus, habe viele Vorschläge zur Verbesserung eingebracht, von denen einige gerne angenommen wurden, andere abgelehnt, weil es Ramps nicht in den Kram passt.

Sicher ist Papyrus ein gutes Programm. Aber es gibt ein viel umfänglicheres, das mehr bietet als Papyrus, das ist Patchwork. Ich schreibe äußerst gerne damit, weil es ALLE meine Wünsche erfüllt. Die Anwendungen weisen weit über Papyrus hinaus und es kostet rund 50 € weniger. Videos dazu gibt es zuhauf auf YouTube und auf autorenprogramm.com.
Letztlich muss natürlich jede/r sehen, welches Programm ihr/ihm am besten zusagt. Für mich war es lange Papyrus, doch von Patchwork bin ich hellauf begeistert. Vor allem auch, weil die Hilfe im Support im Patchwork-Forum einfach genial ist.
      Alles hat seine Zeit ...
auch schöpferische Zeiten zum Schreiben, zum Malen, zum Musizieren, und auch wieder eine Zeit zum Ausruhen.

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.645
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
Re: Papyrus Autor
« Antwort #911 am: 07. März 2021, 18:48:48 »
@Theophilus Ich bin keinesfalls eine "Papyrus ist das einzig wahre Schreibprogramm" Verfechterin ;-) Ich sehe den Preis ähnlich kritisch wie du.


Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.199
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Papyrus Autor
« Antwort #912 am: 26. März 2021, 06:09:17 »
Bei mir tritt der Fehler mit der sich selbst löschenden Papyrus-Hauptdatei, wenn ich die Datenbanken bearbeite, leider immer noch auf. So ziemlich der schlimmste Fehler, den ich jemals bei einem Programm erlebt habe. Löscht sich nicht die Datei selbst, so löscht sich immerhin der komplette Text darin. Yay. Mittlerweile weiß ich, dass ich eine Kopie machen muss, bevor ich die Datenbank öffne. Dann kann ich das Schlimmste verhindern. Meine Sicherheitskopie-Paranoia ist meine beste Verbündete!
Der Support konnte mir ja leider nicht helfen und meinte, alle Dateien seien in Ordnung und es läge wahrscheinlich irgendwie an meinem Computer. Kann sogar sein, aber trotzdem wäre es ja gut zu wissen, was an meinem Computer das Problem ist, da ja alles andere funktioniert. ::)

Ich finde gerade die Datenbank-Funktion mit Figuren, Orten und Gegenständen echt super und daher besonders schade, dass ich sie nicht oder nur extrem eingeschränkt nutzen kann. Gerade bei meinem viel zu komplexen Weltenbau usw. sind die praktisch. Wenn ich es lasse, habe ich aber keine Probleme.

Whatever, ich habe mir mal das Upgrade zu Version 11 geholt. Vielleicht hab ich ja Glück und der Fehler wird dabei behoben. Wenn nicht, muss ich mir wirklich mal Alternativen überlegen. Leider finde ich Papyrus bis auf diesen Fehler so extrem toll und weiß, dass ich schwer mit einem anderen Programm klarkäme.
Drückt mir die Daumen!

Bei Patchwork ist mein Problem nicht nur die Optik, sondern auch, dass ich dann ja meine sämtlichen Bücher der letzten Jahre erstmal konvertieren müsste (und ja, ich arbeite oft noch an denen) …  :-X

Edit: Wenn ich es richtig verstanden habe, ist Papyrus 11 eine unabhängige neue Programmversion, keine erweiterte Version von 10, oder? Das würde bedeuten, ich müsste nicht 10 deinstallieren oder überschreiben, sondern könnte einfach 11 zusätzlich installieren und damit meine Texte öffnen und hoffentlich wieder ordentlich bearbeiten, richtig?
Wenn es besser ist und die Chancen erhöht, dass es jetzt mal fehlerlos funktioniert, würde ich 10 natürlich deinstallieren.

Offline Christopher

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.720
  • Geschlecht: Männlich
Re: Papyrus Autor
« Antwort #913 am: 26. März 2021, 08:53:42 »
Ich glaube ich hatte 11 auch einfach installiert. Ohne Deinstallation von 10. Bin mir aber nicht mehr 100%ig sicher, da mir letztes Wochenende mein Laptop abgeraucht ist und ich nun alles neu installieren musste. Glücklicherweise hat alles in der Dropbox gelegen.
"Be brave. Don't tryhard."
"Change yourself and the world changes with you." Terra
  

Offline Theophilus

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 64
  • Geschlecht: Männlich
  • Die Zeitreisenden sind unterwegs.
    • Willkommen bei Dr. Martin Zielinski
Re: Papyrus Autor
« Antwort #914 am: 26. März 2021, 09:39:25 »
Hallo Coppelia,

Du kannst Papyrus 11 einfach herunterladen und dann separat installieren. Dann wird 11 parallel zu 10 installiert. Ich würde vorher nur den Ordner von Papyrus 10 mit "Papyrus 10" umbenennen, damit keine Verwechslung vorkommt. Dann musst Du nur den Schlüssel, um mit 11 arbeiten zu können, in den Programmordner von 11 schieben oder kopieren.
Da ich 11 nicht mehr habe, weil ich nur noch mit Patchwork arbeite, weiß ich jetzt nicht, ob für 11 ein neuer Schlüssel herausgegeben worden ist. Ich meine mich erinnern zu können, dass das bei dem Wechsel von 9 auf 10 der Fall war. Sollte Dein Schlüssel, den Du im Programmordner von 10 liegen hast, nicht für 11 funktionieren, dann wäre das ein Hinweis auf einen neuen Schlüssel, der notwendig wäre. Dann musst Du Dich bei Papyrus melden.

Wenn Du allerdings 11 aus dem Programm heraus installierst, dann wird, wenn ich mich richtig erinnere, 11 über 10 installiert in den bestehenden Programmordner hinein, bin mir aber hier nicht mehr ganz sicher.
Ich habe mit Papyrus nach den Querelen im letzten Jahr abgeschlossen.

Übrigens, die Optik bei Patchwork kann man im Gegensatz zu Papyrus individuell ändern. :D
      Alles hat seine Zeit ...
auch schöpferische Zeiten zum Schreiben, zum Malen, zum Musizieren, und auch wieder eine Zeit zum Ausruhen.

  • Drucken