• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Neueste Beiträge

#1
Das Willkommensboard / Re: Avatarwünsche (3) / Erst ...
Letzter Beitrag von Marina - Heute um 13:26:53
Hiho, hier das Bild das ich gerne hätte...  Ist von Pixabay

Du darfst diesen Dateianhang nicht ansehen.
#2
Tintenzirkel / Re: 53. Kurzgeschichtentriell ...
Letzter Beitrag von Marina - Heute um 12:40:50
@ Biene
Danke! Das ist wirklich eine Erleichterung für mich!
#3
Autorenhard- und Software / Re: chatGPT - nur zum korrigie...
Letzter Beitrag von Nante - Heute um 02:35:56
Zitat von: Maubel am 11. Februar 2024, 06:40:56Inzwischen arbeite ich aber mit DeepL Write. Damit arbeite ich schon bei den Übersetzungen viel und ich finde ihren neuen Write Editor ziemlich gut, weil er dir auch alles anzeigt und du aber reinklicken kannst und Sachen verändern etc. Es fängt auch nicht 100% alles, aber ist konsequent in der Qualität und besser als ProWritingAid und Grammarly meines Erachtens nach, hat aber nicht deren Tools in Bezug auf "Sticky Words" oder Wortwiederholungen und die anderen drölfzig Analysetools. Also als reine AI-Korrektur mein klarer Gewinner. Wenn es mit Line Lektorat sein soll, dann würde ich mit PWA gehen.
Das ist ja spannend. Wie setzt du denn DeepL Write praktisch ein? Kopierst du dein Kapitel in das Programm oder gleich das gesamte Buch? Bei der Übersetzung ist es ja möglich auch das gesamte Dokument auf einen Schlag übersetzen zu lassen. Und funktioniert es deiner Meinung nach für dt & engl gleich gut?
... da kommt mir noch eine Frage: Ich hatte bisher immer angenommen, dass PWA nur mit englischem Text arbeiten kann. Also entweder habe ich das Programm falsch eingeschätzt oder dich missverstanden :D
#4
Workshop / Re: Romananfangs-Fingerübung
Letzter Beitrag von Badenlebt - Heute um 01:04:56
War: Wohlfühlroman / Antarktis

"Das sollte erst mal genügen!" Er schloss die Luke des kleinen Ofens, der für solche Fälle, in denen der Hauptgenerator ausfallen sollte, im Speiseraum der Station stand. Er wandte sich zu ihr um. "So kommen wir über die Nacht", versicherte er, "und morgen machen wir den Generator wieder flott!"
"Da bin ich ja mal gespannt! Bisher bist du nicht als großer Handwerker aufgefallen!", neckte sie ihn. "Nun komm schon her und wärme mich!" Sie hob die Decken und Felle, unter denen sie sich verkrochen hatte, an einer Seite an und bedeutete ihm mit einer Kopfbewegung, sich zu ihr zu gesellen.

Neu: Space Western / (Öffentliche) Toilette
#5
Workshop / Re: Aussehensbeschreibungen
Letzter Beitrag von Badenlebt - Heute um 00:51:27
Zitat von: meeresschreiberin am 19. Februar 2024, 20:48:15Seht ihr beim Lesen die Protagonist*innen vor eurem inneren Auge?
Ja, ich habe tatsächlich sehr detaillierte Bilder der (Haupt-)Charaktere im Kopf. Das geht sogar so weit, dass ich Filme oder Serien von Büchern nicht schauen kann, wenn die Schauspieler optisch oder vom Verhalten bzw. Körpersprache und Mimik zu stark von den Bildern in meinem Kopf abweichen.

Für mich ist es daher wichtig, dass Personenbeschreibungen in einem Roman eher am Anfang präzise sind und später allgemeiner werden, als umgekehrt. Sind sie am Anfang zu wage und werden dann präziser, habe ich schon ein anderes Bild im Kopf, was dann wirklich schwierig wird.
Ähnlich hat es ja auch Schildkröte beschrieben:
Zitat von: Schildkröte am 18. November 2023, 19:53:17je später es wird, desto eher wehrt meine Vorstellungskraft dann die gewünschten Bilder ab.

Was bei mir auch so ein verwandtes Thema ist, sind Ortsbeschreibungen und dabei ganz besonders Himmelsrichtungen. Mir fällt oft auf, dass Richtungen meist erst nicht genau definiert werden und dann kommt im Verlauf einer Szene sowas wie "sie bogen nach links auf die Hauptstraße ab, die sich vor ihnen scheinbar endlos schnurgerade nach Süden zog" – in meinem Kopf waren sie vorher aber nach Osten, nicht nach Westen unterwegs, so dass sich dann die "Karte" in meinem Kopf verknotet...
#6
Das Willkommensboard / Re: meeresschreiberin: Füllfed...
Letzter Beitrag von meeresschreiberin - Gestern um 21:43:15
@Ava

Sehr cool! Jaa stimmt, ich finde auch, dass man zu den Texten auf den ersten Blick durch die fremde Sprache (sei es nun Mittelhochdeutsch, Latein, Altenglisch...) eine gewisse Distanz hat und es alles so sehr weit weg scheint und manche Narrative auch einfach anders funktionieren, aber das dann gerade durch diesen menschlichen Aspekt darin (z. Bsp. was Du meintest mit den unperfekten Helden) überbrückt wird und man die Texte damit viel besser verstehen kann, auch wenn manche Sachen trotzdem merkwürdig oder sperrig sind. Andere Texte wiederum sind nicht so leicht zugänglich, dafür aber trotzdem auf ihre Art sehr interessant.

Ach sehr schön! Das finde ich total spannend, weil ich mich bisher noch gar nicht an Makro-Aufnahmen herangetraut habe. Das klingt schön, wenn man dann beispielsweise Insekten so ganz aus der Nähe mit all ihren Facetten und Farben einfangen kann. Bisher fotografiere ich tatsächlich am liebsten Landschaften  :) Vom Meer bin ich allerdings auch leider ein Stück weg.

Ich drücke Dir die Daumen, und das fände ich auch schön, wenn wir noch voneinander lesen  :) Dankeschön, Dir auch viel Erfolg beim Schreiben und dem Weg zur Veröffentlichung  :)
#7
Das Willkommensboard / Re: Ava: Froh, euch gefunden z...
Letzter Beitrag von Ava - Gestern um 19:42:30
Danke Franziska!  :winke:

Ja, ich denke auch. Das hat schon eine Sogwirkung mit so vielen Autor*innen kommunizieren zu können. Hatte mich jahrelang von Social Media ferngehalten und nicht erwartet, so eine Oase wie den Tintenzirkel im Netz zu finden. Bislang bin ich echt begeistert, wie hilfsbereit und offen hier alle sind.
#8
Das Willkommensboard / Re: Ava: Froh, euch gefunden z...
Letzter Beitrag von Franziska - Gestern um 11:42:52
Herzlich Willkommen im Forum. Hier wirst du bestimmt Motivation zum Schreiben finden.
#9
Das Sprachbastelboard / Re: Grammatikalische Kleinigke...
Letzter Beitrag von Coppelia - Gestern um 08:54:59
Da es kein vollständiger Satz ist, muss klein weitergeschrieben werden. Der Relativsatz fängt erst bei "der" an, wäre aber auch kein vollständiger Satz. Nur Hauptsätze sind das. :)
#10
Das Sprachbastelboard / Re: Grammatikalische Kleinigke...
Letzter Beitrag von caity - Gestern um 08:06:58
Liebe Freunde der Grammatik, ich brauche eure Hilfe zum Thema Groß und Kleinschreibung nach Doppelpunkt. Ich kenne die Regel: nach Doppelpunkt groß bei vollständigem Satz oder wörtlicher Rede, bei unvollständigen Sätzen abhängig von der Wortart, die unmittelbar folgt. Aber: als was zählt ein Relativsatz?
Konkret geht es um den Klappentext des 2. Bandes meiner Einhörner. Heißt es:

..., doch sie stößt auf einen unerwarteten Gegner: ihr bester Freund Aiden, der angeblich die Welt bereist.

Oder:
..., doch sie stößt auf einen unerwarteten Gegner: Ihr bester Freund Aiden, der angeblich die Welt bereist.

Wer weiß was?