• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Maeve: Maeve, mit den Gedanken in fremden Welten

Begonnen von Arcor, 20. September 2022, 07:15:46

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arcor

Ihr Lieben, wer von Christopher Paolini inspiriert wurde, Geschichten zu schreiben, der kann hier nur richtig sein, oder? Und mit Hobbys wie Lesen, Zeichnen und Gaming und einer Liebe für Tiere (real und in Geschichten) sowieso. Rieche ich da etwa Verstärkung fürs Bestienteam im NaNo? Herzlich Willkommen Maeve!


Wer bist du?
Fantasievoll, einfühlsam, Tiernärrin, Bücherwurm und nicht zuletzt Autorin, mit einem Hang zum Düsteren.

Hi, ich bin Maeve und mit den Worten würde ich mich kurz und knapp selbst beschreiben, wenn ich nur ein paar Worte zur Verfügung hätte.
Und seien wir ehrlich, andernfalls würde ich euch einen Haufen an Details um die Ohren hauen, die ihr nicht lesen wollt. Allerdings kann ich problemlos näher auf die einzelnen Punkte eingehen.
Fantasievoll war ich, soweit ich mich erinnern kann, schon immer. Ich bin praktisch mit Videospielen, Büchern und Filmen aus dem Fantasybereich aufgewachsen und fand sie als Kind schon interessant, weswegen ich meine Nase gerne in Bücher gesteckt habe. Ob über Fantasy oder Tiere, Hauptsache eines von beiden. Bücher über Hunde, Katzen und Hamster habe ich mit Begeisterung gelesen und konnte an keiner Tierhandlung vorbei, ohne nicht einmal hineinzuschauen. Das hat sich bis heute nicht großartig geändert ...
Zu meinen Hobbys gehört neben dem Schreiben auch das Lesen, Zeichnen, Gaming und Kochen. Aktuell schnellt mein SuB so ziemlich in die Höhe und ein Glück gibt mir das norddeutsche Wetter, wenn es nicht gerade irre heiß ist, genug Zeit um drinnen gemütlich, mit einem Tee bereitgestellt zu lesen. Ich bin und war schon immer eine ziemliche Leseratte und wollte irgendwann anfangen meine eigenen Geschichten zu schreiben. Mit oder ohne Tiere, die drin vorkommen, aber Hauptsache mit ganz vielen magischen Sachen, um meine Kreativität ausleben zu können.


Was schreibst du?
Womit ich zum nächsten Punkt übergehen kann. Kurzgeschichten und Rollenspiele im Genre Fantasy schreibe ich, seitdem ich ungefähr elf bin. War damals alles andere als gut, aber nun ja. Aus den Kurzgeschichten ist im Laufe der Zeit eine große Geschichte geworden. Inspiriert oder eher den Mut dazu gegeben hat mir Christopher Paolini. Ich war so fasziniert davon, dass er in dem jungen Alter ein Buch geschrieben und veröffentlicht hat. Das wollte ich auch! Ich wollte, dass ich viele Leute mit meinen Geschichten begeistern, verzaubern und erreichen kann. Also schrieb ich – damals noch per Hand – College-Block um Block voll. Ich wollte unbedingt die Geschichte von einem Mädchen erzählen, die in einer fremden Welt landet und als Begleiter einen magischen Wolf an ihrer Seite hat. Beim Schreiben bin ich aufgeblüht und hatte wahnsinnigen Spaß. Mit zwölf oder dreizehn habe ich mich sogar getraut, einem Autor, der bei uns in der Schule eine Lesung zu seinem Buch gehalten hat, Auszüge aus meiner Geschichte zu zeigen. Ich hätte vor Stolz platzen können, als er zu mir sagte, dass wenn ich weiter übe, das was werden kann. Beflügelt und mit Feuereifer schrieb ich weiter. Und hatte keine Ahnung von Plot, Story, Magiesystem und und und. Um mich zu verbessern habe ich – nach einer Schreibpause und ein paar FanFiktions – angefangen mich mehr und mehr in das Thema »Wie schreibe ich ein Buch« einzulesen. Denn seit meiner Kindheit/Jugend kann ich nicht die Finger von Stift und Papier, oder wahlweise der Tastatur lassen und habe unzählige Ideen aufgeschrieben.

Warum wir? Warum du?
Und warum ich jetzt auf den Tintenzirkel gekommen bin? Im Grunde kenne ich euer Forum schon seit einigen Jahren. Als ich ein Thema recherchiert habe, bin ich auf eure Seite gestoßen und habe mich mal hier und mal da umgesehen. Das ging jahrelang so weiter und ich habe aus Neugier auch Beiträge durchgeschaut, nach denen ich gar nicht gesucht habe. Manchmal hätte ich Tipps zu einem Thema dalassen können (wenn ich denn gekonnt hätte), manchmal nicht. Ich fand euer Forum toll und war begeistert, dass es eine so große Schreibgemeinde gibt. Denn in Foren von Schreib-Rollenspielen bietet sich nicht immer die Gelegenheit, sich mit anderen Schreiberlingen auszutauschen. Und genau das ist es, was ich gerne mehr machen würde.
Mir fehlt der Austausch, das zusammenschließen und einfach ganz gemütlich über das Schreiben und was dazu gehört zu plaudern, oder anderen helfen, die Hilfe brauchen. Vielleicht bin ich kein Oberexperte, was das Schreiben angeht, allerdings bin ich der Meinung hier und da für andere Schreibbegeisterte eine Hilfe zu sein, kenne ich den ein oder anderen Kniff und kenne ich im Selfpublishing aus. Nicht zuletzt möchte ich einfach helfen, dass andere ihre Geschichte zu Papier bringen (können), um sie mit der Welt zu teilen.


Kurze Kostprobe
Je weiter sie nach Norden ritten, desto kühler wurde es. Wind zog auf. Dann spürte Drayke es. Ein Kribbeln ging durch ihren Körper. Erst war es dezent, zupfte an ihren Sinnen.
»Spürt Ihr es schon?«, fragte Wysara aufgeregt und drehte sich im Sattel um. Zaghaft nickte Drayke. Das Kribbeln wurde schlagartig zu einem Brennen. Es fühlte sich an, als stünde ihr Körper in Flammen. Heftig zog sie an den Zügeln der Stute. Sie sollte anhalten. Oder umdrehen! Eins von beidem. Kaum hatte das Pferd gehalten, stieg Drayke ab.
»Ihr seht so blass aus«, bemerkte Wysara, die ebenfalls angehalten hatte.
Draykes Magen verkrampfte sich. Übelkeit stieg in ihr auf.
»Was ist mit Euch?«, fragte Wysara. Sie stieg ebenso von ihrem Pferd, ging auf Drayke zu. Der Astral drängte sich an Draykes Bein und winselte.
»Es brennt«, presste Drayke hervor.
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Yamuri

Herzlich Willkommen Maeve.  :knuddel:

Kennst du das Buch "Der weiße Wolf" Ich musste spontan daran denken, als du von dem Mädchen und dem magischen Wolf und einer anderen Welt berichtet hast. In dem Buch begegnet einem Jungen immer wieder ein weißer Wolf. Er folgt dem Wolf in einen Wald und dann verschwindet dieser aber und er findet sich in einer anderen Welt wieder , wo er feststellt, dass man ihn bereits erwartet hat. Ich weiß leider nicht mehr genau wie es weiter ging, weil es zu lange her ist. Könnte mir vorstellen, dass dir das Buch auch gefallen würde. :)


In Schreibrollenspiel-Foren habe ich oft das Gefühl, dass es Mitschreibende unter Druck setzt, sobald man zu viel davon erzählt, dass man selbst an Büchern schreibt. Ist meine Erfahrung. Daher erwähne ich das kaum noch. Die Leute dort schreiben aus Spaß und nicht, weil sie professionell sein wollen. Ich nehme mich daher auch bei Logikproblemen oft zurück, weil ich mir denke: okay, in einem Buch würde ich sagen, inhaltlich kann man über dies oder das jetzt nicht einfach hinwegsehen und behaupten, ach das ist keinem aufgefallen, aber in so einem Schreibrollenspiel meckere ich da nicht. ^^ Dann sind manche Handlungsstränge halt etwas unlogisch oder Deus Ex Machina, weil die Spielenden einfach wollen, dass es so läuft, wie es läuft. Ich spiele aber mittlerweile nur noch in einem TWD Forum, weil ich Endzeit-Settings oder auch futuristische Settings einfach lieber mag. :)

Was für Spiele zockst du so? Hauptsächlich Rollenspiele? Oder auch andere?

Federstreich

Herzlich willkommen, Maeve!

Noch eine Rollenspielerin. Ich finde das Thema ja unheimlich faszinierend, aber meine Versuche, in die Thematik reinzufinden und Menschen zu finden, die mit mir spielen, gestaltet sich als schwierig. Vielleicht sollte ich ja mal nach solchen Foren suchen. Wäre doch ein guter Ansatz. Danke für die Idee!

Dir wünsche ich hier ganz viel Spaß und den tollen Austausch, den man als angemeldete Userin hier finden kann. :knuddel:

Yamuri

@Federstreich: Solche Foren sind häufig zu bestehenden Fandoms und leider trug die neue DSVGO nicht gerade zum Überleben dieser Foren bei. Das langsame Forensterben, das schon länger andauert, wurde glaube ich dadurch noch beschleunigt. Am Besten ist es, wenn du dir ein Fandomrauspickst und dann gezielt nach Rollenspielforen zu dem Fandom suchst. Manche dieser Foren sind Foren, in denen man sich nur eigene Charas macht, aber es gibt auch Foren, in denen Serien/Filmcharaktere erlaubt werden. Wenn einen das stört, sollte man in solche Foren dann eher nicht gehen. Mich stört es nicht, weil ich in der Zeit der "vielen Foren" mit Foren begonnen habe, in denen auschließlich Serien/Filmcharas bespielt wurden. Erst später kam ich in Foren, bei denen das dann nicht mehr so war. Inzwischen gibt es reine "Serien/Film-Rollenspielforen" gar nicht mehr, nur noch solche bei denen man sich entweder eigene Charas ins bestehende Fandom setzt oder gemischte Foren.

Vielleicht könnte sich aber auch hier eine Gruppe finden. Sikania hatte mal eine Plotgruppe gemacht, mit der Intention dort auch Minirollenspiele zusammen zu schreiben, in unseren eigenen Welten und mit eigenen Charas. Du kannst sie mal anschreiben. Vielleicht könnten wir auch die Plotgruppe wieder aufleben lassen. Nur bin ich im Moment ausgelastet mit dem TWD Rollenspielforum und suche mir daher keine weiteren. :)

SebValnar

Hallo und Herzlich willkommen auch von mir!
Deine Leseprobe mag ich sehr, freue mich schon drauf mehr von dir zu lesen.
Die Tierbegeisterung kann man beinahe fühlen, hast du selber auch Haustiere?
Liebe Grüße

Maeve

Da sind ja schon ein paar Antworten eingetrudelt. Erst einmal vielen Dank für die Begrüßungen.  :knuddel:

@Yamuri
Oh, das Buch kenne ich gar nicht, da muss ich direkt mal nachschauen. Ich wollte jetzt gerade schreiben, dass mich das an meine erste Geschichte erinnert, aber darauf hast du ja geantwortet. Bin etwas durch. Buchsatz lässt grüßen ...
Ich verstehe auf jeden Fall, warum du das nicht in Foren erwähnst. In dem Forum, in dem ich schreibe wissen das auch nur die "alten Hasen". Die Neulinge nicht. Zum Glück hat das bei uns keinen Druck erzeugt, vielleicht auch weil wir ein gemütliches Forum sind. Eine Deus-Ex Machina gab es bei uns bisher nicht und ich denke, das würden die Admins auch überhaupt nicht lustig finden.
An dem Rollenspiel schreibe ich einfach gerne, weil wir als gesamte Userschaft und Team (zu dem ich auch gehöre) aktiv die Welt ausbauen und wir bereits seit ein paar Jahren unsere Charaktere hegen und pflegen. Es ist eine so angenehme Abwechslung zum Roman schreiben, weil ich eben nie weiß, was genau als nächstes passiert.

Ich spiele alles Mögliche. Nicht nur Rollenspiele, sondern auch Farming-Sim, Visual Novels, Hack & Slay ... Das was mir gerade gefällt. Überwiegend sind es aber Rollenspiele. 

@Federstreich
Nichts zu danken, ich habe nicht sonderlich viel getan.  ;) Wenn dich Dark-Fantasy Foren interessieren, kann ich dir gerne mal den Link zusenden. Wir sind halt ein sehr gemütliches Forum, mit eigener Storyline und Lore, also an keine Serie, Buch oder Videospiel angelehnt. Es gibt halt nur "ein wenig" was zu lesen bei uns.  ;D

@SebValnar
Oh, vielen Dank, das freut mich, dass dir die Leseprobe gefällt.  :herzchen: Gibt noch mehr zu dem Projekt zu lesen, zumal ich gerade am Buchsatz hänge.
Leider noch keine eigenen Haustiere. Dafür gehe ich mit dem Dackel einer Bekannten jeden Tag gassi und irgendwann steht bei mir eine Katze an. Ehrlich gesagt, kann ich es kaum erwarten, wenn es soweit ist mit einer Katze.

Federstreich

Ja, schick mir mal den Link. Das würde ich mir gerne mal ansehen, sobald ich Zeit dazu finde.

Yamuri

#7
@Maeve: Leider weiß ich nicht mehr, wer das Buch geschrieben hat, sonst würde ich dir den Autor:innennamen auch schreiben. Ich hab das Buch auch irgendwo, bei meinen Eltern vermutlich. Da könnte ich mal schaun, wenn ich dort bin. Ist auf jeden Fall empfehlenswert, aber eher ein Kinder-/Jugendbuch.

Sorry but you are not allowed to view spoiler contents.


Edit: mir ist grade doch ein besserer Begriff eingefallen für das Phänomen, das ich meine. Man könnte es vielleicht auch Spielleiterwillkür nennen ;)

Andersleser

Hach, Rollenspiel-Foren sind toll!
Ich bin auch schon ewig dabei - angefangen bei welchen mit Anime Charakteren als Avatare und schließlich mit realen Menschen  :D  Einmal eingetaucht lässt es einfach nie mehr los. Bei uns ist es nach Jahren leider sehr still geworden, aber das auch nur, weil nach und nach User "verschwanden" und der Nachschub irgendwann leider ausblieb (Fantasy Forum, verschiedenen Wesen, unserer Welt und eine weitere durch Portal verbunden). Nun nutzen wir, sozusagen der Kern, es privat weiterhin für unsere Charaktere und Geschichten. In einem aktiven bin ich aber auch noch (aber ausnahmsweise nicht Fantasy, sondern Kleinstadt mit Klatsch und Tratsch und allem) und ein neues ist in Entstehung. (Das wird Fantasy)  ;D

Willkommen Maeve - ich wünsch dir hier ganz viel Spaß und Freude!
Und wo ich dabei bin: auch ganz viele tolle Kontakte!

Mefisto

Hallo Maeve, herzlich willkommen hier, finde schön dass du den Austausch suchst und denke, dass du damit hier absolut richtig bist! Vielleicht "liest" man sich mal bei einem Thema  ;D

Brillenkatze

Hallo @Maeve ,
herzlich Willkommen im TiZi.  :) 

Stapel von ungelesenen Büchern kenne ich, habe selbst gerade einen hier aufragen.
Und Zeichnen ist auch eine sehr nützliche Fähigkeit beim Thema Fantasy, finde ich. Manchmal kann ich mir damit selbst klar machen, wie ich mir etwas / jemanden vorstelle, bevor ich versuche, das Ergebnis in Schrift zu übersetzen.

Jedenfalls viel Spaß und guten Austausch hier.  :vibes:
"But have you ever noticed one encouraging thing about me, Marilla? I never make the same mistake twice."
"I don't know as that's much benefit when you're always making new ones."
- Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery

Petitcreiu

Hallo Maeve!

Gibt es nicht einen Fantasyroman, in welchem eine Figur so heißt? Auf alle Fälle passt er sehr gut zu Deinem Genre! Magische Wölfe sind toll, kommen die weiterhin in Deinen Geschichten vor? Mit Deiner Tierliebe bist Du richtig prädestiniert dazu, tierische Gefährten zu schreiben, welche die Herzen der Leser:innen erobern!
,,Das Leben ist verrückt! (...)  Und ich finde das wunderbar. Wer das nicht merkt, verschläft das Schönste."

Hans Bemmann: Stein und Flöte, und das ist noch nicht alles

TinkersGrey

Hallo Maeve und herzlich willkommen im TiZi!

Mein SuB wächst täglich, bei dem Thema sind wir hier, glaube ich, alle gleich  ;D .
Aber meine Hunde wollen beschmust und ausgeführt werden, das ist nimmt einen Großteil meiner frei verfügbaren Zeit ein (nicht, dass ich das missen möchte). Kätzchen sind für Leseratten förderlicher.  :D


Fantastische Geschichten aus der Luftschlosserei.

Maeve

Noch mal vielen Dank an alle Willkommensgrüße.  :knuddel: Ich war deutlich zu wenig hier im Forum unterwegs.

@Yamuri Spielleiterwillkür ist wirklich ätzend. Ich glaube, in unserem Forum geht alles sehr fair und gerecht zu, aber das ist vielleicht auch nur mein Blickwinkel. Gerade solche Dinge wie geheime Treffen hatten bei uns bisher einen Grund und dank unserer Userin die NPC-Postings übernimmt, kann und darf sie in jede Szene reinplatzen und alles komplizierter machen. Macht auf jeden Fall sehr viel Spaß.  ;D

@Andersleser oh ja, das waren auch meine Anfänge.  :snicker: Damals noch schön nach der Sternchen-Methode geschrieben. Inzwischen zeichne ich meine Avatare selbst und nutze keine Animebildchen mehr. Dir auf jeden Fall viel Spaß in deinen Foren und viel Erfolg bei dem, was neu entsteht.  :D

@Mefisto vielen Dank.  :) ich bin mir sicher, dass wir uns irgendwo lesen werden.

@Brillenkatze oh ja, so geht es mir auch. Durch Zeichnungen kann ich mir manchmal besser über viele kleine Details zu meinen Charakteren bewusst werden. Eine Herausforderung war es dann, als ich für eine andere Autorin Charaktere illustiert habe.

@Petitcreiu Ich glaube, du meinst eine Antagonistin aus Throne of Glass? Bisher habe ich die Bücher nicht gelesen, aber ich wurde schon mal darauf angesprochen.  :snicker: Oder meinst du "Maeve - Sand und Steine"?
In einer anderen Geschichte habe ich auch was mit magischen Wölfen/Werwölfen geplant. Mal schauen, was da über die Jahre noch an magischen Begleitern zu kommt.  :snicker:

@TinkersGrey Gut, dass wir alle verrückt nach Büchern sind.  ;D Hunde sind wirklich tolle Begleiter im Leben. Ich möchte "Nicht-mein-Hund", mit dem ich gassi gehe auch nicht mehr missen. Obwohl er ein sturer Stinker ist.  ;)
Wir sollten lieber nicht über Katzen anfangen zu reden, sonst endet das in einem Monolog meinerseits.   :rofl: