0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)  (Gelesen 925 mal)

Offline Fianna

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.854
  • Geschlecht: Weiblich
    • Fiannas Website
Bei den letzten Anthologien wurde der Erlös komplett gespendet.
Hier wird jetzt ein Teil gespendet, die Autoren bekommen eine anteilige Vergütung.

Zitat
„Hic sunt Dracones“ – „Hier sind Drachen“. Diese Inschrift findet man auf alten Karten.
Löwen, Drachen oder andere legendäre Kreaturen, sie wohnen in bisher unentdeckten Ländern. Mit euch zusammen wollen wir uns auf Reisen begeben, als Händler:innen, Forschungsreisende oder Entdecker:innen.

Für die neue Anthologie der Münchner Schreiberlinge suchen wir Berichte über diese Expeditionen in unbekannte und unerforschte Gegenden. Wer weiß, welche Begegnungen dort auf uns warten?

Ob Fantasy, Historisch, SciFi oder Steampunk, wir machen keine Genrevorgaben, es sollte jedoch in der Geschichte immer eine Landkarte vorkommen, die ein Geheimnis birgt und eine tragende Rolle für den Plot spielt.
Füllt mit uns leere Flecken auf mythischen Landkarten. Dringt mit uns in Gebiete vor, die noch nie ein Mensch zuvor betreten hat.

Einsendung an: ausschreibung@muenchner-schreiberlinge.de
(Herausgeberinnen: Roxane Bicker und Sarah Malhus)

Länge: zwischen 15.000 und 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen)
Dateiformat: docx oder odt, Normseite, Anführungszeichen bitte mit »Chevrons«
Pro Autor:in ein Beitrag
Einsendeschluss: 15.09.2021
Wir arbeiten mit CN (Content Notes), bitte schickt diese mit eurer Geschichte mit.
Ebenso benötigen wir eine Autor:innenvita.

Jeder Beitrag muss eigenständig verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen. Gewaltverherrlichung wie auch kriminelle, unsittliche oder diskriminierende Inhalte sind ausdrücklich nicht erwünscht! Die Rechte liegen bei den Autor:innen, Teilnahme erst ab 18 Jahre.

Wir freuen uns immer über einen Bezug zu München, egal ob persönlich oder im Text, es ist aber keine Voraussetzung dafür, an der Ausschreibung teilzunehmen oder gar in die Anthologie aufgenommen zu werden. Diese Ausschreibung ist offen für alle!

Wir behalten uns vor, aus den eingesandten Geschichten eine Auswahl zu treffen.
Die Erlöse aus dem Verkauf der Anthologie kommen zu 50% einem guten Zweck zu. Autor:innen erhalten anteilige Vergütung, ein E-Book als Beleg und können Print-Exemplare zum vergünstigten Preis erwerben.

Link zur Ausschreibung
   

Offline Zauberfrau

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #1 am: 14. März 2021, 12:04:45 »
Ui, das klingt interessant! Mythische Landkarten und ein lateinischer Titel...  :jau:
Aber was sind Content Notes? Eine Inhaltsangabe? Bin da (noch) ein bisschen unwissend. Was wird dort erwartet? So ne Art Mini-Exposé?


"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.
:wolke:
"Schreiben ist Angst plus ein Wort."

Offline Wildfee

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.645
  • Geschlecht: Weiblich
  • Teilzeitverpeilt
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #2 am: 14. März 2021, 12:11:02 »
Content Notes sollen verhindern, dass Leser*innen von Inhalten getriggert werden. Dazu zählen z.B. Gewalt gegen Personen, Vergewaltigung etc.
Leser*innen, die traumatische Erlebnisse hatten, können mit Hilfe der Content Notes halt selbst entscheiden, ob das Buch von ihnen gelesen werden kann, ohne dass es zu einer psychischen Belastung kommt.
(das ist jetzt die Definition von mir, so wie ich sie verstehe.)

Offline Fianna

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.854
  • Geschlecht: Weiblich
    • Fiannas Website
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #3 am: 14. März 2021, 12:22:37 »
Es sind nicht nur traumatische Ereignisse gemeint, sonfern genetell sensible Themen.
Viele Leser haben auch Phobien.

Oder wenn sich die Geschichte darum dreht, dass das Kind bei der Schatzsuche verloren gegangen ist, kann das gut geschrieben auch sehr belastend für Mütter sein, egal ob das Kind am Ende wieder auftaucht.
   

Offline Barra

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.961
  • Geschlecht: Weiblich
  • 5vor12
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #4 am: 14. März 2021, 12:40:31 »
@Zauberfrau Siehe auch hier: Triggerwarnung
Weil ich mich grad gefragt habe, haben wir gar keinen Thread dazu?
Doch haben wir.
OT (Offtopic) Ende.

Die Ausschreibung finde ich echt schön und überlege grad, ob ich nicht was im SF Content dazu auf lange Sicht noch fabrizieren könnte. :hmmm:
   Torkelnde Orks im Orkan
  

Offline Zauberfrau

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #5 am: 14. März 2021, 13:10:49 »
Lieben Dank!
Oh, das ist aber ein weites Feld! Hab gerade den Trigger-Thread mal angelesen. Jo, Gewalt ist ein sehr dehnbarer Begriff... Das fänd ich theoretisch erst mal abschreckend. Aber wenn es nur Gewalt in dem Sinne wäre, dass sich zwei Völker die Köppe einkloppen, man aber keine Details lesen muss, dann wäre das für mich ok. Folter oder Gemetzel ging allerdings gar nicht. Hätte ich damals bei "Die mit dem Wind reitet" lesen dürfen, was mich erwartet (indianische Foltermethoden haarklein aufgeschrieben...), ich hätte das Buch niemals angefangen. So hab ich es nach 2/3 weggelegt und die Folgenächte mit dem Schlaf gekämpft.
Und was bedeutet das jetzt für mich? Hab noch keine Ahnung, was ich schreiben werde (ich hasse brutale Szenen!). Aber naja. Vielleicht nutzt dann wirklich ein TÜV an der Stelle...


"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.
:wolke:
"Schreiben ist Angst plus ein Wort."

Offline Tina

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #6 am: 28. März 2021, 13:47:25 »
Die Ausschreibung klingt richtig spannend... Vielleicht sende ich da ja meine erste Kurzgeschichte ein. Es kribbelt jedenfalls in den Fingern. Ich sammle mal ein paar Ideen und wende mich diesen dann nach dem Nano Camp zu.  ;D

Offline KaPunkt

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pizza für Jonas Wagner - sie/ihr - queer und so
    • Autoren Blog
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #7 am: 28. März 2021, 15:17:01 »
Und was bedeutet das jetzt für mich? Hab noch keine Ahnung, was ich schreiben werde (ich hasse brutale Szenen!). Aber naja. Vielleicht nutzt dann wirklich ein TÜV an der Stelle...
Wenn du die Geschichte fertig hast, wirst du ja vermutlich wissen, was du geschrieben hast.  ;D Dann kannst du schon mal ein bisschen abschätzen. Und dann können Beta-Leser dazu vermutlich auch was sagen.

Ich würde mich wegen der Content Notes nicht verrückt machen. Schreib deine Geschichte, und kümmere dich dann darum.

Liebe Grüße,
KaPunkt
   She is serene / with the grace and gentleness of / the warrior / the spear / the harp the book the butterfly / are equal / in her hands. (Diane di Prima)

Offline Zit

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.136
  • Sumpfnatter
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #8 am: 11. Juni 2021, 21:44:29 »
Meint ihr, es sollten auch (vermeintlich) übernatürliche Wesen vorkommen/ nach solchen gesucht werden oder geht es wirklich nur um "mystische" Karten? Ich finde den Text gerade nicht so eindeutig, was erwartet wird. :hmmm:

Offline Fianna

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.854
  • Geschlecht: Weiblich
    • Fiannas Website
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #9 am: 12. Juni 2021, 13:23:14 »
Ich habe sie so verstanden,  dass es vor allem um Karten und Unerforschtes geht. Roxane verdeutlicht hier auf Twitter, dass gar keine Drachen vorkommen müssen; außerdem hat sie ein paar historische Infos als Plotbunny geteilt, die ganz ohne Wesen auskommen: Plotbunny1, von Roxane getwittert , oder Plotbunny 2, von Roxane getwittert.

Ich meine sogar gelesen zu haben, man könne auch ein anderes mythologisches Wesen verwenden (wenn man überhaupt eines verwendet) aber das finde ich nicht mehr.
Bei einer entsprechenden Idee (Fabelwesen ja, aber kein Drache) würde ich eventuell kurz nachfragen.

Im Zweifelsfall einfach mal die Herausgeberinnen fragen. Sie sind sehr nett und antworten bestimmt flott.
   

Offline Zit

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.136
  • Sumpfnatter
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #10 am: 12. Juni 2021, 16:12:21 »
Danke für deine Antwort, ich seh jetzt etwas klarer. An Twitter habe ich gar nicht gedacht. :hmmm:

Offline Nadine

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 15
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #11 am: 12. Juni 2021, 16:42:26 »
Ich liebäugel auch noch ein bisschen mit einer Teilnahme, aber noch fehlt die zündende Idee.

Offline pyon

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.328
  • Geschlecht: Weiblich
  • The second star to the right...
Re: [KG] 15.09.21 Hic sunt dracones (Münchener Schreiberlinge)
« Antwort #12 am: 26. Juli 2021, 10:04:12 »
Oh. Ich hätte da eine nette Kurzgeschichte, die ich ein wenig umschreiben könnte - dann würde es eventuell passen.  ;D

  • Drucken