Tintenzirkel - Das Fantasyautorenforum

Handwerkliches => Autoren helfen Autoren => Vorstellungsgespräche => Thema gestartet von: Pety am 22. Juli 2020, 11:20:47

Titel: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 11:20:47
Hallo in die Runde. Ich benötige Hilfe, da meine Prota sowas von langweilig ist, dass ich beim überarbeiten einschlafe.
Sie ist aus meinem NaNo-Roman „Zauberhafte Bücher“ von 2018 und mein erster Versuch, eine meiner Figuren zum Interview zu überreden.


Hi, ich bin Anne.
Keine Ahnung, was ich hier soll und wieso meine Autorin mich langweilig nennt. Sie hat mich doch erschaffen. Wieso beschwert sie sich jetzt auf einmal? Naja…
Also gut, ich will mal nicht so sein. Erzähl ich was von mir.
Ich bin 28 Jahre und lebe in einem sog. 3-Generatonen Haushalt. Wir kommen gut miteinander klar. Wir, das sind meine Großeltern, meine Mutter und ich.
Meine Hobbys - und auch mein Beruf - sind Bücher. Ich arbeite in einer öffentlichen Bibliothek.
Ich bin ca 1,68 groß von schlanker Gestalt. Meine Haare sind lang, leicht gewellt, hellbraun mit hellen Highlights drinnen.
Das war’s schon. Ach so… ich hab mich grad verliebt. Nur falls das wichtig sein sollte.
Und nun ihr...  :)
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Wildfee am 22. Juli 2020, 12:31:43
Hallo Anne, hast du neben Büchern noch andere Hobbys? Schreibst du selbst oder bastelst du gerne? Oder kennst du dich extrem gut mit alten Obstsorten aus oder mit exotischen Schmetterlingen?
Wie findest du es, mit deinen Eltern und Grosseltern zu leben? Da gibt es doch bestimmt Konflikte?
In wen hast du dich denn verliebt? Was verbindet dich mit der Person?
Hast du Haustiere?
Wohin würdest du gerne reisen und warum?
Was gefällt dir an dir selbst gar nicht? Oder fühlst du dich rundum wohl und ruhst in dir selbst?
Welche Macken hast du?

Ich danke dir für die Antworten :-)
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 13:25:25
Oh, Hallo @Wildfee

Zitat
hast du neben Büchern noch andere Hobbys? Schreibst du selbst oder bastelst du gerne? Oder kennst du dich extrem gut mit alten Obstsorten aus oder mit exotischen Schmetterlingen?
Nein, selber schreiben mache ich nicht. Es gibt zu viele gute Bücher, wieso sollte ich es da versuchen. Ich lese lieber.
Hm, andere Hobbys.  :hmmm: Wenn ich so in mich reinhorche... ich spiele gern Gesellschaftsspiele. Aber leider findet sich kaum noch jemand, der noch richtig mit Karten oder Würfeln spielen möchte. Und wenn doch, findet sich kaum Zeit. Also hab ich es irgendwann aufgegeben.
In der Bibliothek, in der ich arbeite, habe ich mit verschiedensten Kunden zu tun. Es macht mir Spaß, sie zu analysieren. Vor allem, wenn sie neu bei uns sind. Dann versuche ich zu raten, welche Bücher sie sich ausleihen. Ich bin gern ein Hobbypsychologe, stell ich grad fest. Denn ich lese viel über das Thema und versuche die Menschen anhand ihrer Körpersprache einzuschätzen.
Außerdem habe ich ein gutes Gespür bei Menschen. Ich merke sehr schnell ob die Chemie stimmt. Oder ob es vielleicht sogar ein schlechter Mensch ist. Da brauch ich noch nicht mal ein Erlebnis oder einen Grund dazu. Später findet sich oft genug ein Ereignis, was meinen ersten Eindruck von der Person bestätigt, ohne dass ich danach suchen muss. Isso...

Zitat
Wie findest du es, mit deinen Eltern und Grosseltern zu leben? Da gibt es doch bestimmt Konflikte?
Ich find es genial. Würde mir nichts anderes wünschen. Klar, es gibt auch mal Knatsch. Meistens von Oma. Der passt es nicht, wenn ich zu viel Zeit mit Opa in seiner Privat-Bibliothek im Keller verbringe. Aber dort fühle ich mich wohl. Das ist meine Welt. Ärger gibt es auch manchmal, der Grund ist immer der Gleiche. Onkel Peter - Mamas Bruder. Ich mag ihn nicht und er mich noch weniger. Aber ansonsten gibt mir die Familie die Sicherheit und Liebe, die ich in dieser verrückten Zeit brauche.

Zitat
In wen hast du dich denn verliebt? Was verbindet dich mit der Person?
Samuel heißt er. Im Laufe der Geschichte werde ich überfallen. Er kümmert sich als erster um mich. Ich kann dir sagen, er hat Augen, da versinkst du drin... und seine Stimme. Das allein reicht schon aus, dass ich weiche Kniee bekomme. Wir lassen es langsam angehen. Ich trau der Sache nicht so ganz bzw. ich trau mir nicht. Aber es gibt ein Happy End, hat mir meine Autorin versprochen.

Und was ich verspreche, das halte ich auch. ;)

Zitat
Hast du Haustiere?
Nein... und das ist ein Fehler!

Wenn du es so sagst. Stimmt. Ich denke, da lässt sich was machen.
  :D

Zitat
Wohin würdest du gerne reisen und warum?
Leider bin ich der typische Stubenhocker. Es reizt mich nicht, rumzufahren oder -fliegen. Ich schau mir gern Dokumentationen und Reiseberichte im Fernsehen an. Aber selber an die Ort reisen, das reizt mich nicht.  :versteck:

Zitat
Was gefällt dir an dir selbst gar nicht? Oder fühlst du dich rundum wohl und ruhst in dir selbst?
Hm, darüber hab ich noch nicht nachgedacht. Wart mal...  :hmmm: Ich bin zu nett. Leider bin ich ein Harmoniebär, mag keinen Streit oder auch nur negative Stimmung. Allen alles recht machen, dass würde ich gern, geht aber nicht. Gehe am liebsten allen Konflikten aus dem Weg. Meine eigenen Ansprüche stelle dabei ich gern hinten an. Aber wenn ich mich mal wehre, dann wird es gleich zu heftig bzw. reagiere ich oft unangebracht.

Zitat
Welche Macken hast du?
Die such ich auch noch.

Zitat
Ich danke dir für die Antworten :-)
Ich danke dir für deine Fragen.

Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Trippelschritt am 22. Juli 2020, 13:53:11
Schön, dass Du Dich gar nicht langweilig findest, Anne. Kann ich verstehen, bei dem aufregenden Leben, das Du führst. Wie überlebst Du das eigentlich?
Ich mag Deinen starken in sich ruhenden Charakter. Das hilft Dir doch bestimmt mit all diesen Anfeindungen umzugehen. Oder?
Und übrigens, dass keiner in Deinem Haushalt Deine neue Liebe mögen und ewig darüber herziehen ... das musst Du verstehen. Deine Eltern und Großeltern versuchen seit Jahren geheimzuhalten, dass ...
Dein Liebster könnte seine Finger in der Sache haben. Oder warum löchert er Dich ständig mit seinen Fragen?

Tschö Anne
Der Mittagsschlaf ruft den Trippelschritt
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Siara am 22. Juli 2020, 13:58:37
Hallo Anne,

ich habe auch ein paar Fragen an dich.

Träumst du nachts? Und wenn ja, wovon? Gibt es einen schlimmen Albtraum, an den du dich noch erinnerst?

Hast du mal etwas Verbotenes gemacht, und wenn es auch nur eine Kleinigkeit war?

Würde eine Freundin/ein Freund versuchen, dich zum gemeinsamen Fallschirmspringen zu überreden, würdest du mitmachen?

Warst du in der Schule beliebt / Außenseiterin / etc.?

Hast du noch Kontakt zu deinen besten Freunden aus der Schule? Und wenn nicht, was hat euch getrennt?

Warst du schon mal richtig betrunken bzw. trinkst du regelmäßig? Und falls du schon einmal wirklich betrunken warst, wie hast du dich verhalten? (Leuten die Meinung gesagt, lauter als sonst, mutiger, eher schwermütig, ...?)
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 14:30:28
@Trippelschritt , schön, dass du auch vorbei schaust.
Zitat
Deine Eltern und Großeltern versuchen seit Jahren geheimzuhalten, dass ...
Ja was denn?  :o
Ansonsten, denk ich mal, spricht der pure Sarkasmus aus dir. Auch nett. Damit kann ich leben, kein Problem.

Zitat
Dein Liebster könnte seine Finger in der Sache haben.
Eher nicht. Zuerst hilft er uns gegen seine durchgeknallte Ex und meinen Onkel und dann werden wir ein Paar.  :herzchen:


@Siara vielen Dank das du meiner Autorin ein wenig auf die Sprünge helfen möchtest. Sie hat es echt nicht einfach mit mir. Kismet... Ich hab mir die Rolle nicht ausgesucht.  ;D
Zitat
Träumst du nachts? Und wenn ja, wovon? Gibt es einen schlimmen Albtraum, an den du dich noch erinnerst?
Eher selten... und dann auch erst, nachdem ich überfallen wurde. Das sind allerdings Träume, die ich lieber schnell vergessen möchte.

Zitat
Hast du mal etwas Verbotenes gemacht, und wenn es auch nur eine Kleinigkeit war?
Interessante Frage. Wahrscheinlich hab ich mal ein Buch geklaut, oder sowas.
Zitat
Würde eine Freundin/ein Freund versuchen, dich zum gemeinsamen Fallschirmspringen zu überreden, würdest du mitmachen?
Keine Ahnung, ich würde es aber auch nicht sofort ablehnen.

Zitat
Warst du in der Schule beliebt / Außenseiterin / etc.?
Eher unsichtbar.

Zitat
Hast du noch Kontakt zu deinen besten Freunden aus der Schule? Und wenn nicht, was hat euch getrennt?
Ja, zu meiner einzigen und damit besten Freundin Jana. Sie führt ein kleines Cafe, das nennt sich WibeMu - Wie bei Muttern.
Ich habe noch zwei Mädels aus der Berufsschule. Mit denen treffe ich mich ab und an. Aber das wird auch weniger. Die haben inzwischen Familie und kaum noch Zeit.

Zitat
Warst du schon mal richtig betrunken bzw. trinkst du regelmäßig? Und falls du schon einmal wirklich betrunken warst, wie hast du dich verhalten? (Leuten die Meinung gesagt, lauter als sonst, mutiger, eher schwermütig, ...?)
Ich trinke ab und zu mal ein Glas Wein oder Likör. Klar war ich schon betrunken. Mehr als einmal.  :rofl:
Stufe 1: Ich werde sehr laut, weil ich die anderen beim reden übertönen will. Hänge mich in jedes Gespräch und lasse mein Gegenüber nicht ausreden. Habe ich genug Alkohol intus, also Stufe 2 dann werde ich immer stiller, beobachte nur noch und will irgendwann in mein Bett.


Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Trippelschritt am 22. Juli 2020, 15:48:33
Sarkasmus? Aber nicht doch, meine Liebe. Anne könnte in Deinen Augen langweilig erscheinen (ich selbst bin indifferent, weil ich wenig über Anne weiß), weil bei ihr alles glatt geht und nichts in Richtung einer Geschichte deutet. Und eine Geschichte besteht aus Konflikten. Welche Konflikte hat Anne denn?

So klarer?

Liebe Grüße an daheim
Trippelschritt
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Angela am 22. Juli 2020, 16:08:49
Zitat
Ich bin 28 Jahre und lebe in einem sog. 3-Generatonen Haushalt. Wir kommen gut miteinander klar. Wir, das sind meine Großeltern, meine Mutter und ich.
Ganz ehrlich, entweder bist du, Anne, einfach nur naiv und dumm wie Brot, oder du lügst wie gedruckt. Das gibt es nicht, irgend jemand zahlt immer den Preis für ein so schrecklich harmonisches Familienleben. Wer ist es bei euch? Wer trinkt sich heimlich das Leben schön, nimmt Drogen, ist spielsüchtig, hat ein Messer unter dem Kopfkissen liegen, nutzt wen von euch aus und wie?
Wirst du vielleicht eine Serienmörderin, wenn du nicht endlich mal da raus kommst?
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: FeeamPC am 22. Juli 2020, 16:43:17
Anne, du sagst, dass du nicht Fallschirmspringen würdest. Auch dann nicht, wenn das in deinen Augen wichtigste und beste Buch deiner Bibliothek gerade zerstört zu werden drohte und nur dein kühner Sprung es retten könnte?
Vielleicht hat dir in deinem bisherigen Leben einfach nur ein Grund gefehlt, aus deiner Wohlfühlzone herauszukommen. Und wenn dein Liebster in Gefahr wäre? er hat dir geholfen, würdest du nicht auch ihm helfen wollen? Wenn ihn jemand vor deinen Augen zusammenschlägt, wärst du dann immer noch die schüchterne Maus im Hintergrund, oder würdest du das nächstbeste genügend schwere Buch nehmen und es dem Angreifer über die Rübe hauen?
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 17:17:41
Zitat
weil bei ihr alles glatt geht und nichts in Richtung einer Geschichte deutet. Und eine Geschichte besteht aus Konflikten. Welche Konflikte hat Anne denn?
So klarer?
Ja, viel klarer. Danke @Trippelschritt
Sie bekommt den Inhalt der gesamten Bibliothek von ihrem Großvater geschenkt.
1. Das ruft ihren Onkel auf den Plan, der sich um sein Erbe betrogen fühlt. Es sind auch einige materiell sehr wertvolle Bücher darunter. Er hat Spielschulden und brauch jeden Euro.
2. Eine durchgeknallte Frau, die unbedingt einige Exemplare aus der Bibliothek haben möchte. Doch die Bücher sind unverkäuflich, was die Dame nicht einsieht und auch vor körperlicher Androhung nicht zurückschreckt.

@Angela
Zitat
Ganz ehrlich, entweder bist du, Anne, einfach nur naiv und dumm wie Brot, oder du lügst wie gedruckt.
Wow, das sind harte Worte. Aber gut...

Zitat
Das gibt es nicht, irgend jemand zahlt immer den Preis für ein so schrecklich harmonisches Familienleben. Wer ist es bei euch? Wer trinkt sich heimlich das Leben schön, nimmt Drogen, ist spielsüchtig, hat ein Messer unter dem Kopfkissen liegen, nutzt wen von euch aus und wie?

Bis auf meinen Onkel gibt es tatsächlich keine Probleme zwischen uns.
Vielleicht bin ich tatsächlich ein wenig naiv, was diesen Teil angeht. Ich bin sehr behütet aufgewachsen und habe mich darin immer wohl gefühlt. Mich deswegen als dumm wie Brot oder gar als Lügnerin hinzustellen, ist entweder eine Provokation deinerseits oder eine Respektlosigkeit.
Ich hatte nie das Bedürfnis da ausbrechen zu wollen. Warum auch? Mir ging es immer gut. Hatte nie Probleme, zumindest von meiner Seite aus. Möglich, dass es für andere ganz anders aussieht. Aber ich habe mich immer wohl gefühlt, wollte nie etwas anderes. Möglich, das ich dadurch zur Unselbstständigkeit erzogen wurde und deswegen einfach nur blind gegenüber irgendeiner Wahrheit bin. Auch wenn es nur ist - weil es einfach so nicht sein kann.

Hier muss ich mal einhaken. Ich hätte nicht von dieser "Idylle" geschrieben, wenn ich sie nicht persönlich kennen- und schätzen gelernt hätte. Klar, die Familien hatten auch ihre "schwarzen Schafe". Die hat jede Familie. Und ich weiß sicher nicht von all den Leichen, die sie im Keller versteckt hielten. Aber ich habe sehr viel Zeit mit ihnen verbracht und habe mir manchmal gewünscht, sie gegen meine Familie eintauschen zu können.

Danke... *schielt Richtung Autorin*
Der einzige, von dem ich weiß, dass er spielsüchtig ist, das ist mein Onkel. Aber der wohnt nicht mit uns zusammen.
Wenn jemand von den anderen trinkt oder Drogen nimmt, dann ist das an mir vorbei gegangen. (wohl auch, weil ich mir das einfach nicht vorstellen kann)
Wenn meine Oma oder meine Mutter mit irgendwelchen Dämonen kämpfen, dann verbergen sie es sehr gut vor mir. Mein Großvater ist wie er ist. Der kann sich nicht verstellen. Außerdem verbringe ich extrem viel Zeit mit ihm.

Zitat
Wirst du vielleicht eine Serienmörderin, wenn du nicht endlich mal da raus kommst?
Warum nicht? Kannst du in deine Zukunft schauen?  :snicker:

Oh... da ist ja noch jemand gekommen.
Hallo @FeeamPC
Zitat
Anne, du sagst, dass du nicht Fallschirmspringen würdest.
Das habe ich nicht gesagt. Sondern das hier:
Zitat
Keine Ahnung, ich würde es aber auch nicht sofort ablehnen.

Zitat
Vielleicht hat dir in deinem bisherigen Leben einfach nur ein Grund gefehlt, aus deiner Wohlfühlzone herauszukommen.
Jepp, könnte sein. Habe es ja schon versucht bei Angela zu erklären. Meine Welt hatte bisher noch keine tiefen Risse.

Fast ärgere ich mich, dass ich mich erst jetzt getraut habe, mich hierher zu wagen. Ich kämpfe schon so lange mit mir und der Figur, die ich zwar mag und auch nicht aufgeben möchte, die mir aber zu wenig am Herzen liegt.
Und jetzt kommt ihr hier, stellt ihr Fragen (einige davon habe ich auch schon gestellt, ohne eine Antwort zu finden) , bringt sie und mich zum nachdenken. Bringt Anne dazu sich zu entwickeln.
Danke schon mal
  :vibes:


Edit:
Zitat
wärst du dann immer noch die schüchterne Maus im Hintergrund, oder würdest du das nächstbeste genügend schwere Buch nehmen und es dem Angreifer über die Rübe hauen?
Kommt drauf an, was für ein Buch das ist.  ;D
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Ahneun am 22. Juli 2020, 17:28:50
Hmmmmm, Hallo Anne! Servus! *Handheb*

Nun, mir scheint, Du bist mit Deiner Autorin nicht so im Reinen? Na ja, ich sag jetzt nix genaueres, sagen wir, - ich kenn' sie etwas näher.  :omn:
Du wurdest uns hier als "Langweilig" vorgestellt, dass kann ich nun nicht bestätigen, bei dem was Du hier antwortest. Aus welchem Genre stammen die Bücher die Du vorrangig liest?

Gibt es in Eurer Bibliothek auch Lesungen? - Dann könntest Du ja auch mit 'guten' Autoren zusammenarbeiten. ... und zack, ist die Langeweile vorbei. 
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 17:43:48
Hallo Ahneun...  :winke: (ich kenn dich  :psssst: )

Zitat
Du wurdest uns hier als "Langweilig" vorgestellt, dass kann ich nun nicht bestätigen, bei dem was Du hier antwortest.
Oh, danke schön.
Dann frag ich mich, wieso meine Autorin mit mir nicht viel anfangen kann. Sie schreibt eine Geschichte, in der ich die Hauptrolle spielen soll, gibt mir einen Namen und ein wenig Story, das wars.  ::)

Zitat
Aus welchem Genre stammen die Bücher die Du vorrangig liest?
Vorlieben sind Fantasy, Krimi, Thiller... und all der andere wunderbarer Stoff, der zwischen zwei Buchdeckel passt.  :vibes:

Zitat
Gibt es in Eurer Bibliothek auch Lesungen?
Nein, das ist einfach zu klein und zu privat.
Es ist keine normale Bibliothek. Sondern es sind unzählige Bücher, die mein Großvater seit Jahren sammelt. Ein ausgebauter Kellerraum, alle Wände mit vom Boden bis zur Decke mit Bücherregalen. Die Decke ziert ein wunderschönes Bild (inzwischen weiß ich, es ist ein Stück vom Libersum - einem Teil von dem Buch, in dem ich die Prota bin) Wenn Leute kommen, dann nur andere Sammler, Studenten für diverse Recherchen oder einfach Büchernarren, die die gleiche Leidenschaft zu Büchern wie wir pflegen.
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Ahneun am 22. Juli 2020, 19:21:47
Hallo Ahneun...  :winke: (ich kenn dich  :psssst: )
Antwort; -> :innocent:

Oh Anne, bitte entschuldige das war jetzt gerade sehr unhöflich von mir. Eine Sache zwischen Deiner Autorin und mir. Ich gelobe Besserung.
Sag; ich stell' mir gerade vor, Du sitzt mit einem Buch Deiner Wahl, ... *ich halte kurz inne* - mit einem guten Buch Deiner Wahl, eines wo Du Dich in den Zeilen verlierst und alles um Dich herum existiert nicht mehr, - bist Du dann nicht gewillt, in die eine oder andere Rolle zu schlüpfen? Okay, ja, bei einem Thriller die Leiche zu spielen ist jetzt auch nicht gerade der Brüller, es sei denn, die Leiche lebt weiter. Na ja,  :hmmm:

Oh! Da fällt mir auch noch eine Frage ein;
Du sagst, Du hast "wahrscheinlich" mal ein Buch geklaut. Nun, hier zählen nur die Fakten. Also! Hast Du, oder hast Du nicht? Hier ist auch keine Polizei in der Nähe *glaub' ich*

Zitat von: Anne
~ Dann frag ich mich, wieso meine Autorin mit mir nicht viel anfangen kann. Sie schreibt eine Geschichte, in der ich die Hauptrolle spielen soll, gibt mir einen Namen und ein wenig Story, das wars.  ::)

Och, ich glaube, wir schaffen das gemeinsam.
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Wildfee am 22. Juli 2020, 19:26:14
Hallo Anne,

das heißt, du arbeitest quasi in zwei Bibliotheken. Zum einen in der öffentlichen und zum anderen in der privaten Bib deines Großvaters.

Ich stelle es mir ein wenig seltsam vor, fremde Leute einfach so ins Haus zu lassen und in den eigenen Büchern stöbern zu lassen und sie die Bücher auch ausleihen zu lassen.
Bereitet dir das manchmal nicht doch Bauschmerzen?
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 22. Juli 2020, 21:16:15
Zitat
Zitat von: Pety am Heute um 17:43:48

    Hallo Ahneun...  :winke: (ich kenn dich  :psssst: )

Antwort; -> :innocent:

Oh Anne, bitte entschuldige das war jetzt gerade sehr unhöflich von mir. Eine Sache zwischen Deiner Autorin und mir. Ich gelobe Besserung.
Keine Sorge, sie hat mich schon vorgewarnt.  :snicker:

Zitat
Du sagst, Du hast "wahrscheinlich" mal ein Buch geklaut. Nun, hier zählen nur die Fakten. Also! Hast Du, oder hast Du nicht?
Okay, erwischt. Das war in meiner Schulzeit. Ich war zu einem Geburtstag eingeladen. Das Mädchen bekam Geschenke... das bekam ich in drei Jahren nicht zusammen. Unter anderem auch ein Buch. Nein, nicht von mir. Aber es war eins, das ich gern gehabt hätte. Der Zauberer von OZ. Was macht sie? Schaut sich den Buchdeckel an und wirft es in die Ecke. :d'oh: Naja, sie wollte es nicht, ich schon. Also hab ich es mitgenommen.  :versteck:

Ich befürchte, ich habe mich falsch ausgedrückt @Wildfee
Zitat
das heißt, du arbeitest quasi in zwei Bibliotheken. Zum einen in der öffentlichen und zum anderen in der privaten Bib deines Großvaters.
Nein... nur in der öffentlichen.
Die meines Großvaters ist privat, da werden auch keine Bücher außer Haus gegeben. Mein Großvater hat früher an der Uni gearbeitet. Er liebt den Kontakt zu "seinen" Studenten. Es kommen auch keine Fremden zu uns. Und wenn doch einmal, dann haben sie immer einen Fürsprecher.
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: FeeamPC am 22. Juli 2020, 23:11:25
Okay, Anne, entweder es muss eine Katastrophe über deine Bibliothek kommen oder über deine Familie oder über beides, damit du mal zeigst, was wirklich in dir steckt. Gibt es denn wirklich nichts, was dich aus der Ruhe bringt? Was dich verzückt oder panisch reagieren lässt? Hast du es wirklich geschafft, erwachsen zu werden, ohne eine einzige schlechte Erfahrung, die Spuren hinterlassen hat? Erstens wäre das unglaubwürdig (beschwer dich bei deiner Autorin!), zweitens hätte es dich um einen wesentlichen Teil einer menschlichen Entwicklung betrogen, und es könnte sogar sein, dass du überhaupt noch nicht richtig erwachsen bist, auch wenn du biologisch anders aussiehst.
Titel: Re: Anne - einfach nur langweilig
Beitrag von: Pety am 23. Juli 2020, 08:08:11
Danke @FeeamPC
Zitat
Gibt es denn wirklich nichts, was dich aus der Ruhe bringt? Was dich verzückt oder panisch reagieren lässt? Hast du es wirklich geschafft, erwachsen zu werden, ohne eine einzige schlechte Erfahrung, die Spuren hinterlassen hat? Erstens wäre das unglaubwürdig (beschwer dich bei deiner Autorin!), zweitens hätte es dich um einen wesentlichen Teil einer menschlichen Entwicklung betrogen,
Ich hab das meiner Autorin zweimal zu lesen gegeben. Sie musste zugeben, dass das tatsächlich ein wunder Punkt ist, den sie nicht bedacht hat. Ich bin einfach da, gleich erwachsen ohne zuvor Kind oder Jugendliche gewesen zu sein. Bzw. ohne irgendwelche Erinnerungen daran, die mich hätten prägen können.

Ich habe über vieles, was ihr hier geschrieben habt, nachgedacht. Da sind einige Punkte, mit denen ich arbeiten kann. Nebenbei habe ich mich gefragt, wieso bin ich nicht alleine drauf gekommen? Bei meinen anderen Figuren hatte ich nicht diese Probleme. Vielen Dank an euch alle.  :gruppenknuddel:
Als erstes setze ich mich hin und mache meine Hausaufgaben. Anne bekommt eine Vergangenheit. Es wird ihr vielleicht nicht alles gefallen. Aber dadurch bekommt sie hoffentlich die Ecken und Kanten, die einen Menschen ausmachen und die es mir ermöglichen, ihr und der Geschichte mehr Leben einzuhauchen.