Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum

Handwerkliches => Autorenhard- und Software => Thema gestartet von: Evanesca Feuerblut am 18. März 2016, 21:36:09

Titel: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 18. März 2016, 21:36:09
Ich stelle fest, es gibt hier noch gar keinen Thread für das Programm, in das ich mich verliebt habe. Das lässt sich aber ändern :).

Patchwork ist ein Projekt des Autoren und leidenschaftlichen Programmierers Martin Danesch. Er hat angefangen, an einem Schreibprogramm zu basteln, das seinen eigenen Bedürfnissen als Autor entspricht und steckte viele Stunden Arbeit in das Programm. Später umgab er sich mit einem Team und stellte das Programm auch anderen Autoren zur Verfügung.

Es kostet derzeit noch in der Basisversion 58€ (mit Duden-Modul dann entsprechend teurer), ab dem 01.04.2016 dann 98€ in der Basisversion. Man kann zur eigenen Bestellung noch einen Stick mit einer portablen Version des Programms dazubuchen, das kostet 19,99€. Wer aus Deutschland bestellt, zahlt etwas weniger, da die Steuern in Österreich etwas höher sind.

Das Programm kann... Viel. Sehr viel.
Ich wollte es haben, weil es mir ermöglicht, meine umfangreichen Romanprojekte samt Weltenbauanhang und vielen wiederkehrenden Figuren sinnvoll zu managen. Es erlaubt das Anlegen eines selbsterfundenen Kalenders, Datumszuweisungen für jede Szene, eine riesige Figurendatenbank (samt Charakterbögen, die man selbst noch ergänzen kann).
Außerdem bringt es auch ohne Duden-Modul von Haus aus eine Stilanalyse mit.
Man kann sich Deadlines setzen und das eigene Projekt vorlesen lassen (wodurch schon mal beim Korrigieren Dinge ganz anders auffallen).

Für meine Zwecke ist es ein tolles und sehr mächtiges Tool, dessen Möglichkeiten ich noch nicht mal ansatzweise ausgereizt habe.

Homepage: http://www.autorenprogramm.com/

Bei Richard Norden gibt es ein umfangreiches Tutorial: http://blog.richardnorden.de/tag/patchwork/
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lothen am 18. März 2016, 21:41:15
Ui, das klingt ja klasse, danke fürs mitteilen, Evanesca! Die Testversion werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen!  :jau:

Die Oberfläche erinnert mich total an Scrivener, aber das hat halt weder Stilanalyse noch Rechtschreibprüfung (zumindest keine, die man erst nehmen kann ;D ). Günstiger als Papyrus ist es auch. Hm ...


/EDIT: Oh mein Gott, es kann Mindmaps?! Ich will das haben!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 24. März 2016, 18:44:54
Danke für den Link! Ich habe die letzten Jahre mit Scrivener gearbeitet, weil ich mit Papyrus nie richtig warmwerden konnte, aber Patchwork sieht aus, als wäre es genau das richtige für mich. Ich denke, das wird gekauft!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Dino am 29. März 2016, 19:37:53
Nachdem die Demo-Version endlich läuft habe ich mich "ins" Programm geschmissen und mal mein aktuelles Projekt konvertiert.
Heiliger Bimbam!
Man muss dazu sagen dass es das erste Autorenprogamm ist mit dem ich mich auseinandersetze, aber der "ich-will-das-haben"-Effekt ist bereits eingetreten. Sooooooo viele Informationen die man zusätzlich anlegen kann. Eine Timeline und Mindmaps und Informationen zu den Figuren und und und ...  ich muss das alles nachtragen! Oh je :gähn:

Danke @Evanesca Feuerblut für den Tipp!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Fianna am 29. März 2016, 19:44:21
Wenn jemand es getestet hat, der Scrivener ebenfalls kennt, könnt ihr dann bitte was schreiben zu Unterschieden in den Funktionen, leichterer Bedienbarkeit usw? :) Das wäre nett.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Shedzyala am 29. März 2016, 20:05:17
Ich habe es mir jetzt auch geholt und schwärme gerade vom Klausurmodus. Keine Ahnung, ob die beiden anderen Programme das auch haben (mit Papyrus wurde ich nicht warm und Scrivener hatte ich nie getestet), aber dank des Klausurmodus hab ich gestern knapp das doppelte geschrieben was ansonsten für mich üblich ist. Dabei sperrt man seinen Rechner solcher Art, dass es nicht möglich ist, etwas anderes zu tun, als dieses Programm zu nutzen. Und da ich die Aufmerksamkeitsspanne einer Stubenfliege habe, ist das goldwert ;D

Ansonsten finde ich Patchwork sehr schön übersichtlich und gerade der Personenfinder und das Kontextmenü sparen Zeit. Und die Mindmaps machen natürlich auch viel Spaß, wobei ich diese Funktion bisher nur zum Rumspielen genutzt habe, da der Plot meines aktuellen Projekts inzwischen ausgereift genug ist, dass ich dort keine Mindmap mehr brauche. Wenn ich einen Roman von Vorne beginne, wird das aber vermutlich praktisch sein.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 29. März 2016, 20:35:33
Ich freue mich gerade, dass ich mit meinem Programmtipp helfen konnte!
Scrivener habe ich zugegebenermaßen nie getestet, eben weil ich wusste, dass es unzählige Funktionalitäten nicht hat, die ich eigentlich bräuchte. Eine Freundin von mir hat das und ich habe sie mal ausgequetscht, um zu wissen, ob das was für mich wäre. Mir würden da Sachen fehlen...

Die Mindmaps nutze ich für komplexe Stammbäume und Beziehungsdiagramme :D. Da habe ich nämlich etwas... SEHR komplexes geschaffen, durch das ich sonst nicht durchblicke... Selber schuld, aber trotzdem ist es hilfreich, da was zu haben.

@Dino als ich es neu runtergeladen habe, habe ich erstmal zwei Tage nur mit "Konvertieren und Sachen eintragen" verbracht, aber das hat sich gelohnt :).
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 29. März 2016, 20:43:12
Was auf jeden Fall schnell geht, ist die Freischaltung. Ich hatte heute am ersten Werktag seit meiner Überweisung (die sich ja mit Ostern überschnitten hat) prompt die Lizenzdaten in der Mail und mache mich jetzt an Installation und Einrichten. Ich hatte nur kurz angetestet und für gut befunden, aber Angst gehabt, wenn ich zu lange teste, die Subskriptionsfrist zu verpassen. Lieber kurzentschlossen zuschlagen. Bis jetzt sieht alles gut aus. Im April schreibe ich Camp Nano mit der Software, dann kommt der Härtetest.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Faol am 29. März 2016, 21:48:38
Schade, dass es das Programm nur für Windows gibt. Das sieht nämlich echt gut aus.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Hanna am 29. März 2016, 22:18:28
Das klingt wirklich ziemlich beeindruckend, allerdings war ich ähnlich angetan, als ich das erste Mal von Papyrus hörte und das Programm hat mich bis heute nicht überzeugen können. Jetzt muss ich mich ernsthaft fragen: brauche ich das oder reicht mir mein gutes altes Word, zu dem ich bisher immer zurückgekehrt bin?  :-\
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Alana am 29. März 2016, 22:43:20
Es klingt sehr interessant. Allerdings gefällt mir die Optik gar nicht, die sieht aus wie aus Windows 95. Oder wirkt das nur auf den Screenshots so? Einige Sachen finde ich schon echt toll. Allerdings bin ich nicht sicher, ob ich die wirklich nutzen würde, da ich eigentlich gerade versuche, wieder so viel wie möglich auf dem Papier zu machen, um weniger Bildschirmzeit zu haben. Trotzdem wäre ich sehr interessiert an ausführlichen Berichten. Ein wenig hoffe ich ja, dass die durchaus ernstzunehmende Konkurrenz bei Scrivener mal wieder zu einem ordentlichen Update führt und es da ein paar mehr neue Funktionen gibt. :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lothen am 29. März 2016, 22:56:51
Ich hab's jetzt mal ausprobiert als Probeversion, aber leider hat sich das Programm ständig aufgehängt, schon nach ein paar Minuten Arbeitszeit. :( Entweder hat es offenbar Probleme mit Vista oder ich hab einfach zu wenig Arbeitsspeicher dafür. Schade, sah echt super aus ...
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Zit am 29. März 2016, 23:08:39
Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das Programm, zumindest was die Zeitlinien angeht, Aeon Timeline wirklich schlägt. (Das bisschen, was ich bisher in Aeon gemacht habe, ist einfach toll. Also,... so ein Zeitreiseroman ohne Zeitlinien-Tool -- schwierig. ;D) Dennoch bin ich natürlich gespannt, was ihr zu berichten habt.

@Hanna Was hat dich denn nicht überzeugt? Mir persönlich ist Optik ja auch wichtig, weswegen ich letztlich von yWriter auf Scrivener umgestiegen war. Was mich bei Papyrus hingegen immer noch reizt, ist die Stilprüfung, die es in meinen Augen einzigartig macht. Oder magst du eher die Mindmap-Sachen?

OT @Alana Genau, 90er-Chic, das dachte ich mir auch.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 30. März 2016, 10:47:08
Zitat von: Faol am 29. März 2016, 21:48:38
Schade, dass es das Programm nur für Windows gibt. Das sieht nämlich echt gut aus.
Huch, ich war mir sicher, auf der Seite auch eine Mac-Version gesehen zu haben, aber die gibt es scheinbar tatsächlich nicht. Müsste man mal Martin Danesch darauf ansprechen, ob er was in die Richtung plant.

ZitatAllerdings gefällt mir die Optik gar nicht, die sieht aus wie aus Windows 95. Oder wirkt das nur auf den Screenshots so?
Ne, ich bin da ganz ehrlich, das hübscheste Programm ist es tatsächlich nicht. Aber irgendwie habe ich mich schnell an das Grau gewöhnt. Als ich zum ersten Mal davon gehört habe, war mein erster Gedanke aber auch "Das ist das hässlichste Schreibprogramm, das ich je gesehen habe" und damals arbeitete ich noch aktiv mit OpenOffice :D.

ZitatTrotzdem wäre ich sehr interessiert an ausführlichen Berichten.
Was möchtest du wissen? :)
Wie gesagt, ich bin vom Handling sehr begeistert, aber wenn du mehr der Papiermensch bist / Optik wichtig ist, ist das ja so eine Sache.

Zitat von: Lothen am 29. März 2016, 22:56:51
Ich hab's jetzt mal ausprobiert als Probeversion, aber leider hat sich das Programm ständig aufgehängt, schon nach ein paar Minuten Arbeitszeit. :( Entweder hat es offenbar Probleme mit Vista oder ich hab einfach zu wenig Arbeitsspeicher dafür. Schade, sah echt super aus ...
Was hast du denn für einen Arbeitsspeicher?
Ich habe auf Windows 10 6GB DDR3-RAM. Vista ist natürlich schon etwas älter.

Eine Stilanalyse hat Patchwork auch. Ob die jetzt besser, schlechter oder gleichwertig zu Papyrus ist, kann ich aber nicht beurteilen, da ich nie mit Papyrus gearbeitet habe. Vor allem aus Kostengründen, als ich zu schreiben anfing, konnte ich es mir schlicht nicht leisten und auch jetzt haben sich bei Patchwork zwei glückliche Fügungen getroffen:
- ich hatte das Geld gerade übrig (habe es noch für 58€ bekommen, das geht ja nur noch bis zum 31.03.2016, 23:59)
- ich hatte das Gefühl, dass ich ohne ein vernünftiges Programm bei der inzwischen stark gestiegenen Komplexität meiner Projekte es nicht mehr schaffe, das Ganze ohne ein ordentliches Programm hinzubekommen. Nicht, ohne in Teufelsküche zu geraten jedenfalls.

Was ich inzwischen andauernd nutze:
- die Möglichkeit, ein Kapitel als Skizze/Entwurf, Rohfassung, Überarbeitung etc. zu markieren
- die Anzeige, wie lange ein Kapitel in Wörtern und Seiten jeweils ist
- den Figurenschnüffler - wenn eine bereits angelegte Figur im Text namentlich erwähnt wird, kann ich sie direkt in die Requisiten aufnehmen
- generell die Requisiten und die zugehörige Requisitentimeline, sodass ich immer weiß, wo ein Gegenstand herumschwirrt
- und auch sonst die Timeline samt der Möglichkeit, einen fiktiven Kalender anzulegen (nie mehr rückwärtsrechnen, welcher fiktive Wochentag gerade in Atlantis herrscht - bei einem Kapitel steht dann ganz konkret "Kinraen + Uhrzeit", also weiß ich, dass an dem Tag bestimmte Dinge nicht stattfinden können, ist ein ganz normaler Arbeitstag)
- Stilanalyse - Hier kann ich von 1 (mild) auf 3 (sehr streng) schalten und mir herauspicken, was ich gerade angezeigt haben möchte. Aktuell läuft sie auf vollen Touren. Sie beinhaltet noch einen Lesbarkeitsindex. Wenn ein ganzer Absatz dunkelrot ist, dann habe ich wohl einen schrägen Satz gebaut.
- Schreibmaschinensound - ein völlig nutzloses Gimmick, aber ich mag es einfach.

Es gibt aber noch einen Haufen Funktionen, die ich nicht nutze oder noch nicht entdeckt habe.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Alana am 30. März 2016, 10:52:42
Hm, also ich muss gestehen, dass mir die Optik den Umstieg schon sehr erschweren würde, vor allem, wenn ich dafür Scrivener aufgeben und so einen Haufen Kohle hinblättern soll. Die ganzen Funktionen klingen schon gut, allerdings bin ich mir gerade gar nicht sicher, ob Scrivener davon nicht auch einiges kann (es gibt da auch irgendwie eine Tag-Funktion für Figuren und so, ich habe aber keine Ahnung, wie das genau funtkioniert) und ich es nur nicht weiß, weil ich bisher zu faul war, es herauszufinden, es ergo auch nicht nutzen würde. Ich glaube, ich sehe mir das mal eine Weile an und warte mal, ob die Optik sich noch verbessert. Dann überlege ich es mir vielleicht. :) Es ist auf jeden Fall ein Konkurrenzprodukt, das man im Auge behalten sollte.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Berjosa am 30. März 2016, 11:01:52
Mich würde ja vor allem die Timeline-Funktion interessieren. Was Papyrus da im Angebot hat, passt ungefähr zum Gegenteil meiner üblichen Arbeitsmethode. Deshalb führe ich nebenher einen Terminkalender in Word.

Wann, wo und wie kann/muss man das Ding denn anlegen, damit es einen schönen Überblick gibt und die Feiertage/besonderen Ereignisse berücksichtigt werden?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 30. März 2016, 11:11:20
ZitatWann, wo und wie kann/muss man das Ding denn anlegen, damit es einen schönen Überblick gibt und die Feiertage/besonderen Ereignisse berücksichtigt werden?
Wenn man auf Timeline geht, aus einem Kapitel/einer Szene heraus, ist da ein kleines Symbol mit einem eingezeichneten Kalender. Wenn man mit der Maus darauf zeigt, steht da Kalenderverwaltung.
Voreingestellt ist der gregorianische Kalender, man kann aber beliebig Kalender hinzufügen.
Du definierst dann den benötigten Zeitraum, trägst ein, wie viele Monate ein Jahr hat und wie viele Tage eine Woche. Dann kannst du sogar noch verwalten, ob du mit einem 24-Stunden-Tag arbeitest oder mit etwas Eigenem.
Und sobald du alles eingerichtet hast, kannst du bei jeder Szene das genaue Datum (mit Uhrzeit) angeben und im Kalender dann noch zusätzliche Events definieren.
Du definierst dann, an welchem Tag die Woche endet und der wird dann (mit dem Tag davor) farbig markiert, sodass du immer siehst, wann "Wochenende" ist.
(Ich lasse mir dann noch gerne die Timeline als Excel-Tabelle ausgeben - zum Ausdrucken, zum damit weiterarbeiten...)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Moorhenne am 31. März 2016, 08:41:26
Gerade noch rechtzeitig erworben :D Ich bin schon sehr gespannt - aber zuerst muss ich heute produktiv sein, vorher erlaub ich mir noch nicht, damit herumzuspielen.  :pfanne:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Hr. Kürbis am 04. Oktober 2016, 18:58:45
Ich kann es kaum glauben und bin gerade eben erst auf Patchwork gestoßen, und das mir als Typ Ich-prokrastiniere-gerne-mit-Schreibprogrammen!
Da der letzte Post dazu schon einige Tage alt ist gibt es doch bestimmt schon einige Langzeiterfahrungen, oder? Patchwork schaut ja schon ein wenig nach Scrivener aus (was ja gut ist) und bietet einige der Features, die Papyrus (was ja gut ist) auch hat. Vielleicht ist es damit also die eierlegende Wollmilchsau? Wenn es doch bloß nicht so hässlich wäre ... würde ich es doch glatt/gleich kaufen!

Also, wie sieht es jetzt nach ca. einem halben damit aus? Ich bin neugierig und gespannt!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 04. Oktober 2016, 21:23:05
Hallo Stefan,
Ich arbeite immer noch damit. Inzwischen hat es ein paar Updates bekommen, die vor allem für die Plotter attraktiv sein dürften (aufgemotzte Mindmapfunktion und generell Verbesserungen bei diesen Features).
Momentan überarbeite ich damit und habe die Stilanalyse dauerhaft an, ist insofern ganz nett, dass ich auf typische Fehler meinerseits aufmerksam werde (wie beispielsweise, dass ich unabhängige Hauptsätze mit Komma anschließe und damit Satzmonster schaffe ... ) und das bringt mich auf alle Fälle voran.
Allerdings habe ich nie mit Scrivener oder Papyrus gearbeitet, ich kann also nicht vergleichen. Vorher hatte ich den yWriter 5 (und im Vergleich dazu ist das Szenenmanagement von Patchwork WESENTLICH komfortabler).
Wenn du konkrete Fragen hast, ich nutze das Programm täglich stundenlang :).
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Moni am 11. Oktober 2016, 13:04:00
Unter der im ersten Post verlinkten Homepage des Programmes kommt bei mir eine SQL Fehlermeldung, hat das noch jemand?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 11. Oktober 2016, 13:22:59
Bei mir funktioniert der Link problemlos.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 03. November 2016, 18:04:00
Ich habe jetzt mit Beginn des Nanos angefangen, mit Patchwork zu arbeiten. Gekauft hatte ich es mir schon vor Monaten, aber ich war zu faul, meine ganzen Scrivener-Projekte umzuwandeln, weil Arbeit.

Jetzt kann ich sagen: Ich bereue den Kauf micht und will nie wieder mit was andrem arbeiten. Die Software hat für mich alles, was Scrivener hat, und noch viel mehr. Die Stilkontrolle ist so halbwegs nützlich (nur nicht im Nano, denn ich will keine Wörter streichen, nur weil die Software das meinte, ich brauch die doch noch!), aber der eingebaute Thesaurus ist super - es werden automatisch Alternativen zu dem Wort, auf dem der Cursor gerade steht, am rechten Rand eingeblendet. Wortwiederholungen - also nicht zwei Wörter direkt nacheinander, aber auf der gleichen Seite - werden auf Wunsch markiert. Und die eingebaute Duden-Rechtschreibung bietet deutlich mehr als der Spellcheck von Scrivener.

Ein ausführlicherer Bericht folgt, wenn ich mehr Zeit mit dem Programm verbracht habe. Aber bis jetzt gibt es von mir eine klare Empfehlnug. Das Programm hat sogar einen Nanomodus, der automatisch ausrechnet, ob ich mein Tagesziel geschafft habe. :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 04. November 2016, 01:03:46
Habe gerade eine großartige Funktion entdeckt (mit einem etwas versteckten Icon): Patchwork liest mir mein Buch vor. Wenn ich will, von vorne bis hinten. Dafür benutzt es Stimmen von Microsoft, ich vermute, Boardmittel von Windows (ich nutze Win10). Die deutsche Stimme, Hedda, liest sehr gut und hat wenig mit den Computerstimmen der Neunziger gemeinsam, ihre Betonung ist okay, nur über manche Worte stolpert sie ein bisschen. Aber es ist toll, mir eine fertige Szene vorlesen zu lassen und zu hören, wo es hakt und hapert, und das direkt aus meiner Schreibsoftware raus.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 14. Dezember 2016, 22:14:24
Ich habe heute rein zufällig herausgefunden, dass ich mit Patchwork auch Fußnoten setzen kann. Die werden auch sauber ausgegeben. Damit kann ich auch die Rohfassung meiner Masterarbeit mit Patchwork schreiben.

Und ja, @Maja, NaNo-Modus und Vorlesefunktion sind toll. Ich liebe beide sehr.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Tastentänzerin am 15. Dezember 2016, 02:40:53
Zitat von: Maja am 04. November 2016, 01:03:46Habe gerade eine großartige Funktion entdeckt (mit einem etwas versteckten Icon): Patchwork liest mir mein Buch vor.

Das ist ein tolles Feature, welches allerdings auch im kostenlosen "yWriter5" enthalten ist, wie ich kürzlich festgestellt habe. :hmhm?: Wenn ich irgendwann mal ein paar Kröten übrig habe möchte ich Patchwork aber auch sehr gerne mal ausprobieren. Ich habe bisher immer nur Gutes darüber gehört und gelesen! :jau:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 15. Dezember 2016, 03:23:26
Zitat von: Evanesca Feuerblut am 14. Dezember 2016, 22:14:24
Und ja, @Maja, NaNo-Modus und Vorlesefunktion sind toll. Ich liebe beide sehr.
Weißt du zufällig, wie ich aus dem Nanomodus wieder rauskomme? Der November ist vorbei, und ich habe immer noch das Nano-Fenster oben rechts und kann es nicht wegklicken.

Zitat von: Tastentänzerin am 15. Dezember 2016, 02:40:53
Wenn ich irgendwann mal ein paar Kröten übrig habe möchte ich Patchwork aber auch sehr gerne mal ausprobieren. Ich habe bisher immer nur Gutes darüber gehört und gelesen! :jau:
Ausprobieren kannst du es auch ohne Kröten. Die Testversion läuft 30 Tage lang kostenlos.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Shedzyala am 15. Dezember 2016, 08:45:41
Zitat von: Maja am 15. Dezember 2016, 03:23:26
Zitat von: Evanesca Feuerblut am 14. Dezember 2016, 22:14:24
Und ja, @Maja, NaNo-Modus und Vorlesefunktion sind toll. Ich liebe beide sehr.
Weißt du zufällig, wie ich aus dem Nanomodus wieder rauskomme? Der November ist vorbei, und ich habe immer noch das Nano-Fenster oben rechts und kann es nicht wegklicken.

Ich bin zwar nicht Evanesca, antworte dir aber trotzdem mal: Du musst mit Rechtsklick auf das Nano-Kästchen, dann Einstellungen und dann das Häkchen aus "Für dieses Projekt aktivieren" rausnehmen. Beim nächsten Neustart ist das Nano-Kästchen dann weg. Hat bei mir auch gebraucht, bis ich das gefunden hatte.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Tastentänzerin am 15. Dezember 2016, 16:59:35
Zitat von: Maja am 15. Dezember 2016, 03:23:26Ausprobieren kannst du es auch ohne Kröten. Die Testversion läuft 30 Tage lang kostenlos.

Ja, in der Tat! Das geht natürlich immer. Hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Schirm. :versteck:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 15. Dezember 2016, 23:19:42
@Shedzyala
Danke! Das hat geklappt!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 15. Dezember 2016, 23:21:02
Ich bedanke mich auch - habe es nämlich selbst noch nicht gefunden gehabt!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 18. Januar 2017, 17:59:12
Ich bin seit ca. einem Monat mit Patchwork beschäftigt. Papyrus und Scrivener hatte ich auch auf dem Laptop und habe probiert und gemacht, verglichen und versucht klar zu kommen. Am Schluss habe ich meine erste Kurzgeschichte für Januar komplett im Patchwork schreibprogramm geschrieben und habe vorhin auch angefangen das Clusting usw zu probieren.

Vorher habe ich den ywriter benutzt mit dem ich so weit auch vollkommen zu Frieden war, allerdings finde ich dieses intuitive korrigieren usw. schon sehr sinnvoll. Das einzige was mich nun noch fehlt ist mir eine Statistik und Anzeige von jedem Tag, wieviel ich noch zu schreiben habe, bis zu meiner Deadline. Es gibt zwar so einen Reiter dafür und er rechnet auch irgendwas aus, allerdings auf die Tage bezogen und ausgerechnet in Stunden. ich kann nicht sagen, wieviele Stunden ich schreibe am Tag und vor allem wieviel ich in der Stunde auch schaffe. Lieber wäre mir eine Funktion in der steht bis Stichtag 45000 Wörter, verbleibende Tage noch 66, bis dahin jeden Tag zu leistende Wörter xy...

Aber ansonsten bin ich vollkommen zu frieden und freue mich, meinen Lizenscode bestellt zu haben.  :hmhm?:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 18. Januar 2017, 18:12:15
ZitatEs gibt zwar so einen Reiter dafür und er rechnet auch irgendwas aus, allerdings auf die Tage bezogen und ausgerechnet in Stunden. ich kann nicht sagen, wieviele Stunden ich schreibe am Tag und vor allem wieviel ich in der Stunde auch schaffe. Lieber wäre mir eine Funktion in der steht bis Stichtag 45000 Wörter, verbleibende Tage noch 66, bis dahin jeden Tag zu leistende Wörter xy...
Hast du es schon probiert, als Workaround für den Zeitpunkt bis zur Deadline den NaNoWriMo-Modus zu starten? :)
Aber ja, das ist schon ein bisschen Herumgetrickse nötig, um da eine sinnvolle Anzeige zu kriegen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 20. Januar 2017, 21:59:07
Zitat von: Evanesca Feuerblut am 18. Januar 2017, 18:12:15
ZitatEs gibt zwar so einen Reiter dafür und er rechnet auch irgendwas aus, allerdings auf die Tage bezogen und ausgerechnet in Stunden. ich kann nicht sagen, wieviele Stunden ich schreibe am Tag und vor allem wieviel ich in der Stunde auch schaffe. Lieber wäre mir eine Funktion in der steht bis Stichtag 45000 Wörter, verbleibende Tage noch 66, bis dahin jeden Tag zu leistende Wörter xy...
Hast du es schon probiert, als Workaround für den Zeitpunkt bis zur Deadline den NaNoWriMo-Modus zu starten? :)
Aber ja, das ist schon ein bisschen Herumgetrickse nötig, um da eine sinnvolle Anzeige zu kriegen.

Workaround? Deadline? NaNoWriMo Modus? ... ich glaub das muss ich noch mal genauer lesen...  Danke für den Hinweis, da werde ich mal schauen, ob ich das so hin bekomme, wie ich es gerne hätte.
Ansonsten bin ich begeistert von dem Programm. Auch das ich Plotten kann. Das hab ich gestern durch Zufall entdeckt.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 20. Januar 2017, 22:02:31
Man kann damit ja sogar eine wissenschaftliche Arbeit schreiben :). Das Programm ist so vielfältig, dass ich vermutlich immer noch nicht mal die Hälfte entdeckt habe...
Einfach ein bisschen damit "spielen" - und sonst gibt es auch die Möglichkeit, in der Facebookgruppe zu Patchwork was zu fragen, der Entwickler antwortet schnell auch auf dumme Fragen.
Seit dem letzten Update kann das Programm auch 7-Punkte nach Wells.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 20. Januar 2017, 22:05:15
Das habe ich auch schon gesehen. finde es toll beschrieben und echt eine tolle Hilfe. Das Clustering war am Anfang echt schwer zu kapieren, vor allem, weil das Programm ne Weile braucht bis er die Wörter miteinander verbindet. Alles in Allem finde ich es aber echt unheimlich gut.
Dann werde ich da wohl noch ein wenig rum probieren und erst mal die Drei Stichwörter versuchen.

Ich bin echt begeistert. FB sollte ich vielleicht auch mal durch suchen. Und im schlimmsten Fall mal "Doof" fragen. hihi
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Hanna am 29. Januar 2017, 16:55:12
Ich teste das Programm jetzt seit ein paar Tagen und bin komplett begeistert. Nachdem ich mit Papyrus nie warm geworden bin, hat Patchwork mich von der ersten Sekunde an mitgerissen. Natürlich habe ich noch längst nicht alles entdeckt, aber viele Dinge, die ich sonst händisch gemacht habe, übernimmt jetzt das Programm. Zum Beispiel die Länge meiner Kapitel miteinander vergleichen. Ich liebe diese Funktion! Meine Testversion läuft noch 26 Tage, aber ich denke, das wird gekauft.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 15. Juni 2017, 14:39:57
Während die Updates von Patchwork - anders als bei Papyrus - bislang immer kostenlos waren, ist Martin mit Veröffentlichung der Version 2.0 auf ein Abomodell umgestiegen. Wer Updates möchte, die es weiterhin regelmäßig gibt. muss also jetzt Geld bezahlen. Dabei überlässt Martin seinen Kunden, wie viel ihnen die Updates wert sind - zwischen 2,99 und 10,99 Euro im Monat kann man verschiedene Abomodelle buchen, die inhaltlich alle den gleichen Umfang haben, sozusagen ein Solidaritätsmodell. Das ist fair, allerdings kommt man auch beim kleinsten Modell schon über 35 Euro im Jahr - nur war Patchwork noch nie die Software für den kleinen Geldbeutel.

Wer keine Updates möchte, kann mit Version 1.8 unbegrenzt weiterarbeiten. Allerdings hat das Ganze ein Geschmäckle: Wer die Software jetzt neu kauft, für immerhin hundert Euro oder hundertfünfunddreißig inkl. Duden, bekommt ebenfalls nur die Version 1.8. Die aktuelle Version gibt es ausschließlich im Abo-Modell, was ich ärgerlich finde. Allerdings kann man auch ein Ein-Monats-Abo buchen und sofort wieder kündigen, um jeweils einen aktuellen Stand zu bekommen, wenn man nicht das ganze Jahr über bezahlen möchte.

Seit dem frisch veröffentlichten Update 2.02 bringt Patchwork verbesserte Funktionen fürs Lektorat mit. Ein Autor kann eine Lektoratsdatei exportieren, an den Lektor schicken, sie mit Anmerkungen zurückbekommen und wieder importieren, und die Vorschläge direkt in Patchwork bearbeiten. Das ist eine tolle Sache - ich kopiere im Moment immer meine Überarbeitung nach Word in ein neues Dokument, mache einen Dokumentvergleich mit der Vorgängerversion, damit die Lektorin sehen kann, was ich geändert habe, und schicke das dann ab. Direkt von Patchwork zu Patchwork ist das natürlich einfacher, funktioniert aber nur dann, wenn auf beiden Seiten mit Patchwork gearbeitet wird. Ein Import nach (oder von) Word ist (noch) nicht möglich.

Noch eine Info, vielleicht interessant für diejenigen unter uns, die kein Windows benutzen: Mit Version 2.02 (also nur mit Abo erhältlich) ist Patchwork für Apple OSX (Mac) erschienen, die Projektdateien sind zu 100% kompatibel mit denen der Word-Version (was besonders für den Lektoratsaustausch wichtig ist). Für die Mac-Version steht eine eigene Demoversion bereit, so ist es auch hier möglich, die Software 30 Tage lang voll funktionsfähig zu testen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 14. Juli 2017, 12:54:21
Nachdem ich Patchwork bis jetzt immer sehr gelobt und weiterempfohlen habe, muss ich jetzt eine Warnung aussprechen vor dem Abomodell.

Ich hatte, weil mir Update durchaus wichtig sind, Anfang Juni das Abopaket zu 4,99 Euro im Monat gebucht. Der kleinste Zeitraum, den man buchen kann, sind drei Monate, und das klang für mich vernünftig. Ich zahlte also am 6. Juni meine 14,96 per Paypal und wurde für das Abo freigeschaltet. Zwar stand unter "Verwaltung", das Abo würde nur bis zum 30. Juni laufen, aber ich wusste ja, dass ich für drei Monate gezahlt hatte, und hielt die Anzeige für ein technisches Problem, das mir nicht wichtig genug erschien, dafür die Pferde scheu zu machen.

Nun haben wir Juli, das nächste Update ist erschienen, und mein Patchwork teilt mir mit, dass mein Abo abgelaufen ist und ich ein neues buchen soll. Ich habe Martin deswegen angeschrieben, mit meiner Paypal-Quittung, damit er mich für den Rest meiner drei Monate freischaltet, und dann erst erfahren, dass ein Abo über drei Monate sich nur auf das Kalenderquartal bezieht - was so klar nicht auf der Aboseite stand. Statt drei Monaten habe ich also für meine knapp fünfzehn Euro nur drei Wochen bekommen. Hätte das so auf der Seite gestanden, hätte ich die drei Wochen gewartet und ab Juli gebucht, ich schwimme wirklich nicht im Geld, wo es um meine freiberuflichen Einnahmen und Ausgaben geht. Andere mögen die Schultern zucken, es ist ja nur ein kleiner Betrag, aber für mich macht er schon etwas aus.

Was mich insbesondere ärgert: Das Abomodell ist überhaupt erst Ende April angekündigt worden. Das heißt, niemand, der daraufhin drei Monate gebucht hat, hatte auch nur eine Chance, drei Monate zu bekommen. Ich bin nur froh, dass ich das Abo nicht gleich für ein ganzes Jahr gebucht habe - was ich überlegt hatte, um Paypal-Kosten zu sparen. Vermutlich wäre das dann auch zum 31. Dezember ausgelaufen, und ich hätte mal eben fünf Monate überzahlt statt nur drei.

Ich habe zähneknirschend ein Abo für das dritte Quartal gebucht und Martin eine ziemlich ärgerliche Mail geschickt und ihn gebeten, das auf seiner Seite klarer zu kommunizieren. Es kann ein regional bedingtes Missverständnis zwischen Deutschland und Österreich sein, aber ich bin wirklich davon ausgegangen, dass wenn ich Monate buche, ich auch Monate bekomme.

Für euch jedenfalls der Hinweis: Wenn ihr ein Update-Abo abschließen wollt, und das Quartal ist kurz vor dem Ende: Wartet noch, bis das neue angefangen hat. Sonst geht es euch wie mir, und ihr ärgert euch unnötig.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Luna am 15. Juli 2017, 13:03:14
Das finde ich durchaus merkwürdig, und da würde ich nochmal auf den Putz hauen.
Ich hatte für 12 Monate gebucht, und auch bis zum 31.03.2018 bekommen (habe glaube ich im April gebucht) - was in etwa zwölf Monaten entspricht. Wenn das nur für das aktuelle Quartal ist, dann muss das auch so kommuniziert werden.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Alana am 15. Juli 2017, 13:07:00
Das ist aber nicht sehr kundenfreundlich. Ich verstehe immer nicht, dass Leute nicht verstehen, dass sich sowas irgendwann rächt, während Kulanz sich meistens auszahlt. Mit sowas wird er sich ganz schnell Leute vergraulen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 10. Oktober 2017, 00:49:05
Als ich gerade zum dritten Mal das Update-Abo gebucht habe, ist mir aufgefallen, dass Martin die Preise nochmal angezogen hat. Früher bekam man als günstigste Option ein Abo für 2,99 EUR im Monat. Ich hatte mit 4,99 immer ein mittelpreisiges Angebot. Jetzt ist 4,99 Eur das günstigste, mit dem Vermerk "Sozial-Abo für sehr enges Budget", mit einem "sehr kleines Einkommen" soll man nun 6,99 im Monat bezahlen. Ich bin trotzdem bei meinen 4,99 Euro geblieben - das sind immer noch 60 Euro im Jahr, und ja, das ist immer noch eine Menge Geld für mich. Ich finde es sehr schade, dass die 2,99-Option jetzt nicht mehr im Angebot ist und mir für meine 4,99 schon extra schlechtes Gewissen gemacht wird.

Dafür erklärt er jetzt ebenso transparent wie umständlich, dass man für ein Drei-Monats-Abo nicht unbedingt drei Monate bekommt und dass jemand, der für seine Altlizenz im Februar 2018 das Jahresabo erwirbt, zwar das ganze Jahr bezahlt, aber trotzdem nur bis zum 31. März 2018 mit Abos versorgt wird. Das mit dem Quartalsabo kann ich ja noch in Maßen nachvollziehen - ein quartal ist ein klar definierter Zeitraum. Aber das ist auch ein Jahr, und warum das dann immer ausgerechnet am 31. März endet, erschließt sich mir wirklich nicht. Feiere ich Silvester seit Jahren falsch?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 10. Oktober 2017, 07:19:14
Ui. Für mich ist das SEHR viel Geld.
Ohne deine Meldung hier hätte ich es gar nicht mitbekommen. Die Entwicklung ist schade :(
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Faol am 10. Oktober 2017, 08:37:08
Verstehe ich das richtig, dass man sich zusätzlich zu dem Abo auch noch die Vollversion für 100 € kaufen muss? Und das es keine Studentenversion gibt? Ich hatte nämlich tatsächlich darüber nachgedacht das mal auszuprobieren und mir vielleicht auch zu kaufen, aber wenn das so teuer ist, dann brauche ich es gar nicht erst probieren.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 10. Oktober 2017, 09:05:34
Inzwischen gibt es eine Studierendenversion und Ratenzahlung.
Ohne Updatekauf hast du Version 1.8 - ganz ordentlich, aber die aktuelle ist 2.06
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 10. Oktober 2017, 21:05:27
Ja, es ist wirklich ärgerlich, dass man ohne das Update-Abo nicht mal die aktuelle Version bekommen kann. Es würde ja schon richen, einmal die aktuelle Fassunf zu aben und dann eben keine Update zu bekommen, aber hundert Euro zu zahlen für veraltete software, wenn man nicht nochmal was für ein Abo drauflegt, finde ich dreist und an der finanziellen Lebenswelt von Autoren vorbei.


EDIT
Ich habe es mir jetzt nochmal angeschaut. Wenn man eine neue Lizenz erwirbt, bekommt man für das aktuelle und folgende Quartal die Updates kostenlos. Es gibt also doch eine aktuelle Version beim Kauf. Nur darüber hinaus muss man das Abo abschließen.

Zitat von: Evanesca Feuerblut am 10. Oktober 2017, 09:05:34
Inzwischen gibt es eine Studierendenversion und Ratenzahlung.
Mit der Ratenzahlung bekommt man aber erst nur eine abgespeckte Version, die nur zeitlich begrenzt lauffähig ist. Die Vollversion hat man erst, wenn man alle Raten bezahlt hat, und das Duden-Modul kann man auch erst dann dazubestellen. Von einer Studentenversion finde ich auf der Seite nichts.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Sukie am 10. Oktober 2017, 21:23:33
Mal blöd gefragt, ist es denn arg dramatisch, bei einer nicht geupdateten Version zu bleiben? Ich hab noch Version 1.76 und wüsste nicht, wieso ich jetzt unbedingt Geld für Updates ausgeben sollte? Was genau bieten die denn?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Yasrena am 14. November 2017, 22:44:13
Ich teste das Programm gerade ein wenig und stoße gleich zu Anfang auf folgende Probleme mit bzw. Fragen zu dem Charakterbogen:

Ich habe sehr viel mehr an Hintergrundtexten zu meinen Charakteren als nur die "Stichworte" die dort abgefragt werden. I.d.R. 3-5 Seiten für meine Hauptcharaktere, incl. kleiner Grafiken zur Haut- und Haarfarbe. Gibt es irgendeine - lesbare - Stelle, wo man das in dem Programm übersichtlich unterbringen kann? Das Minnifeld Namens "Beschr." unter der Figurendatenbank eignet sich jedenfalls nicht. Aber wenn ich da schon gerade bin - kann mir jemand sagen, was die Abkürzung "biOgr." heißen soll?
Klar kann ich vermutlich irgendwie eine (externe) Textdatei verknüpfen, aber dann habe ich ja wieder das gleiche Sammelsurium an verstreuten Informationen, wie jetzt auch  :wart:

Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 15. November 2017, 04:18:54
Du hast, wenn du auf dem Figurendatenblatt bist, die Möglichkeit, zu jedem einzelnen Punkt eine Graphik hochladen. Dafür fügst du zu der Beischreibung eine Option hinzu  [kleines grünes Kreuz oben recht] (ich dopple dafür das, was ich auch in das Textfeld geschrieben habe). Soblad eine Option zur Auswahl ist, kannst du ein Bild dazu hochladen. [Bild zur markierten Option laden]. Einziges Manko: Diese Optionen werden systemweit gespeichert und stehen danach für jede Fogur in jedem Projekt zur Verfügung. Für Haut- und Haarfarben sollte das ganze praktisch sein, bei Namen und Portraits finde ich es etwas umständlich, mir dann immer den passenden raussuchen zu müssen.

Über F6 kannst du zu jeder einztelnen Szene eine eigne Bildergalerrie (hier "Requisitengalerie" genannt) anlelegen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Yasrena am 15. November 2017, 18:48:44
Super danke Dir! Ich habs gerade ausprobiert, das klappt super. Dass das mit Portaits unübersichtlich werden könnte glaube ich aufs Wort, aber damit könnte ich leben.

Um mehr Text zu den Figuren unter zu bringen gibt es aber keine Möglichkeit?

Ich schreibe (meistens) high Fantasy und habe z.B. bei einigen Charakteren Waffen oder andere Items, die ich genauer beschreiben müsste. Der Charakterbogen gibt dazu ja generell nicht viel her - aber da würde ich auf die Weiterentwicklung setzen. Mit einer oder zwei Zeilen wäre das was ich meine aber ohnehin nicht erledigt.

Außerdem habe ich zu meinen Hauptchars eine teilweise recht detaillierte Vorgeschichte, verschiedene Schlüsselerlebnisse, ihre Ausbildung, diverse Gedankenspiele etc. etc. ... wo bringt man so was denn unter? Ich würde dafür gerne irgendwie eine Textdatei zu der Figur verknüpfen, ich habe aber noch nichts gefunden, wie das gehen könnte.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 28. November 2017, 03:33:43
Nur mal so gefragt: Hattet ihr das schonmal, dass ihr während der Arbeit mit Patchwork einen Bluescreen hattet, und nach dem Start eure projekt.paw leer war? Keine Kapitel, keine Szenen, nix. Und das auch, wenn ich Vorwersionen der Datei (vor dem Crash alle vier Sekunden autogespeichtert und gebackupt) wiederherstelle.

Die Texte sind noch da, in *.rvf-Dateien, aus denen ich mithilfe eine Texteditors die Inhalte rekonstruieren kann, aber das ist eine Menge Arbeit, und ich habe die Hoffnung, dass es auch möglich sein muss, ein zerschossenes Projekt auf anderem Weg zu rekonstruieren. Ich meine, es ist nur mein Nano-Roman, und ich habe noch drei Tage Zeit, und ich sehe, dass ich den Text wiederherstellen kann - aber es ist nicht die Art von Ärger, die ich gerne habe, wenn ich drei Tage vor Schluss versuche, einen dicken Rückstand aufzuarbeiten.

EDIT
Sieht aus, als hätte ich dank Backup das meiste wieder herstellen können. Gut 200 Wörter fehelen, aber das wird am Bluescreen selbst gelegen haben.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 28. November 2017, 07:42:06
Habe ich öfter, auch ohne Bluescreen. Dachte schon, ich wäre die Einzige, der das passiert und habe mich nie getraut, was zu sagen.

Edit: Noch öfter habe ich, dass die Kapitel da sind, aber nichts drinsteht.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lothen am 28. November 2017, 09:58:29
Zitat von: Evanesca Feuerblut am 28. November 2017, 07:42:06Edit: Noch öfter habe ich, dass die Kapitel da sind, aber nichts drinsteht.
Das Problem hatte ich schon bei der Testversion, und zwar immer nach ca. 30 min Arbeiten. Deswegen hab ich mir die Vollversion auch gar nicht gekauft. Ich dachte, das läge am kleinen Arbeitsspeicher meines Laptops, aber vielleicht ist es dann doch noch was anderes ...?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Shedzyala am 28. November 2017, 10:16:25
Das hatte ich letzten Nano nach einen Bluescreen, dank regelmäßigen Backups aber nur so 2k verloren. Wobei dank ehemals kaputtem Arbeitsspeicher häufiger Abstürze hatte, aber tatsächlich nur dieses eine mal Daten verlor. Ich bin dann wohl ein Glücksfall? Ansonsten würde ich mal Martin deshalb anschreiben, der antwortet auch im Nano.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 28. November 2017, 14:27:38
Die FAQ haben weitergeholfen. Da steht eine Anleitung, wie man nach einem Bluescreen ein leeres Dokument wiederherstellt. Es gibt eine eigene Funktion dafür, die bei d3n Einstellungen versteckt ist. Jede unterschiedliche Version der Kapitelübersicht lässt sich damit wiederherstellen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Turiken am 21. Juni 2018, 07:17:59
Ich interessiere mich schon seit einer Weile für Patchwork. Irgendwo in einer vergleichenden Zusammenfassung (Papyrus und Scrivener waren die beiden Antagonisten) hatte mir Patchwork am meisten zugesagt. Scrivener hatte ich schon mal als Testversion und war davon nur mäßig angetan.

Ich habe mir jetzt die letzten Beiträge durchgelesen. Patchwork scheint also von den gängigen Programmen dasjenige zu sein, das am wenigsten stabil läuft, oder? Es ist ja richtig ärgerlich, Text zu produzieren und das Programm zeigt einem nachher nichts oder nur noch teilweise an, was man da geschrieben hat, und man muss es mehr oder weniger mühsam wiederherstellen. Bei so was verliere ich auch schnell die Geduld. Sind das Problemchen, die sich durch Patches bzw. Updates mittlerweile erledigt haben? Oder sind die Patchwork-Nutzer zu anderen Programmen gewechselt?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 21. Juni 2018, 07:20:32
Ich bin bei Patchwork geblieben, die Abstürze ereignen sich vielleicht vier mal im Jahr, wenn es hochkommt, und gehen seit den neuesten Updates auch nicht mehr mit Textverlusten einher.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Turiken am 21. Juni 2018, 07:46:50
Ui, vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich meine Überlegung, mir Patchwork zuzulegen, mal noch nicht in die Tonne stopfen. :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 21. Juni 2018, 07:53:50
Hol dir am besten die Testversion und schau, ob du zufrieden bist :).
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Turiken am 21. Juni 2018, 08:46:18
Sobald der wohlverdiente Urlaub vorbei ist, werde ich das so machen. Und vielleicht sogar noch mal Scrivener ausprobieren. Da ändern sich ja manchmal auch einfach die Bedürfnisse und Vorstellungen. :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 21. Juni 2018, 09:54:11
Das auch. Und ich habe oft erlebt, dass Leute mehrere Programme z.B. für unterschiedliche Schritte (Plotten, Schreiben, Überarbeiten) genutzt haben.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 24. Juni 2018, 10:33:21
Solltet ihr Interesse daran haben, Patchwork zu kaufen: Bitte wartet danit im Moment. Martin, der Patchwork als Ein-Mann-Projekt macht, liegt nach einem schweren Unfall im Krankenhaus. Details kenne ich keine und hoffe, dass es ihm bald besser geht, aber der Knackpunkt ist: Im Moment gibt es niemanden, der Lizenzschlüssel generieren kann. Wer die Software jetzt kauft, zahlt per Vorkasse, es kommt aber keine Reaktion.

Die "Autoren Knowhow"-Facebookgruppe, die Martin gegründet hat, versucht, mit ihm Kontakt aufzunehmen, aber da keiner mit ihm verwandt ist, dürfen die Klinikrn keine Auskunft erteilen.

Sollte jemand von euch gerade auf seinen Lizenzschlüssel warten, bitte meldet euch bei mir.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Winkekatze am 24. Juni 2018, 11:48:18
Oh je, das klingt ja nicht so toll.  :o Danke, für die Info. Ich hatte letzten Donnerstag einen neuen Lizenzschlüssel angefordert (ich mache Ratenzahlung) und hatte mich schon gewundert warum sich bislang nichts tut.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 25. Juni 2018, 02:26:12
Zitat von: Winkekatze am 24. Juni 2018, 11:48:18
Oh je, das klingt ja nicht so toll.  :o Danke, für die Info. Ich hatte letzten Donnerstag einen neuen Lizenzschlüssel angefordert (ich mache Ratenzahlung) und hatte mich schon gewundert warum sich bislang nichts tut.
Ich habe bei dem Gruppenadmin gefragt, was wir da machen können. Eventuell kann ich dir übergangsweise meinen Key zur Verfügung stellen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Turiken am 25. Juni 2018, 07:12:37
Gut zu wissen! Dann hoffe ich, dass es dem kreativen Kopf bald wieder besser geht.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Winkekatze am 25. Juni 2018, 10:39:39
Zitat von: Maja am 25. Juni 2018, 02:26:12
Ich habe bei dem Gruppenadmin gefragt, was wir da machen können. Eventuell kann ich dir übergangsweise meinen Key zur Verfügung stellen.

Das wäre natürlich super nett von dir.  :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Usaria am 04. Juli 2018, 21:09:50
Hallo Leute,

Ich hab mir jetzt mal die Ersten Videos zu Patchwork angesehen und ich muss sagen. Genau so eine Autorensoftware habe ich gesucht. Die schon irgendwie eine gewisse Grundgliederung schafft. Die ersten Videos sehen viel versprechend aus. Die Demoversion werde ich mir auf jeden Fall holen. Toll finde ich es das der Erfinder der Software, sich die Mühe gegeben hat Videos zu machen wo die Anwendung und die Anwendungsgebiete Schritt für Schritt erklärt werden. Gerade für solche Computer Profis (das Wort ist zynisch gemeint) das richtige.

Oh jee! Na dann mal gute Besserung. Und Daumendrücken dass es nicht so ernst ist. Aber danke für die Info

Gruß Usaria
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 21. August 2018, 22:45:59
Bei Patchwork gibt es Neuigkeiten von Martin: Er ist wieder bei Bewusstsein, erarbeitet sich langsam die Herrschaft über seinen Körper zurück (nachdem ihm jemand mit 50 Sachen in die Fahrerseite gekracht ist) und hat angefangen, die angelaufenen Bestellungen zu bearbeiten und Lizenzen zu verschicken. Inwieweit er in Zukunft an der Weiterentwicklung von Patchwork arbeiten kann, weiß ich noch nicht, aber die Software ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr gut und umfangreich, dass ich auch ohne weitere Updates gut und gerne damit arbeite.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 14. November 2018, 06:27:31
Ich habe mir Patchwork vor 2 Jahren angeschafft, noch bevor die Umstellung der Abos war. Ich muss sagen, dass mich dieses abschreckt, weswegen ich bei meiner Version geblieben bin, die ich auf dem Rechner habe.
Nun muss ich dazu sagen, dass seit ein paar Wochen ständig das Programm hängen bleibt. Nach Rückfrage heißt es, dass mein Laptop zu alt wäre. Verstehe ich nicht, denn es ist vor einem Jahr noch gut gelaufen, mein Rechner hat sich nicht verändert.
Gott sei Dank, war der Support gut, so dass wir die meisten, korrigierten Seiten wieder gefunden haben.
Leider funktioniert keine Cloud, so dass ich an mehreren Rechnern arbeiten kann, oder eine automatische Sicherheitskopie habe. Wenn der Laptop kaputt geht, ist auch alles mit weg, was darauf ist. Deswegen bin ich nun umgestiegen auf Scrivener.
Für Stilanalyse usw. würde ich alles noch mal ins Patchwork ziehen, so fern dieses Programm dann nicht wieder abschmiert.

LG LAna
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Shedzyala am 14. November 2018, 17:52:04
Ich sichere nach jedem Schreiben mein Projekt in der Cloud und kann es von dort aus auf einem anderen Rechner wieder öffnen, also das geht schon. Nur ja, ich fände es auch schöner, wenn das automatisch passieren würde. Aber man kann seine Werke auch extern sichern, ohne wäre es mir auch zu heikel.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 14. November 2018, 17:58:05
Ich sichere sogar während des Schreibens in der Cloud. Martin rät zwar ausdrücklich davon ab, weil es zu Datenverlusten führen kann - wenn es nach ihm geht, soll man nur den Backup-Ordner synchen, nicht das Projekt selbst - aber da ich bei meinem Cloudanbieter gelöschte Dateien beliebig wiederherstellen kann, kommt bei mir nichts weg, und es ist mir lieber so, als dass mir mitten während der Arbeit der Laptop abraucht und dann meine aktuellen Dateien, weil noch nicht gesyncht, weg sind.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 20. November 2018, 09:39:08
Zitat von: Maja am 14. November 2018, 17:58:05
Ich sichere sogar während des Schreibens in der Cloud. Martin rät zwar ausdrücklich davon ab, weil es zu Datenverlusten führen kann - wenn es nach ihm geht, soll man nur den Backup-Ordner synchen, nicht das Projekt selbst - aber da ich bei meinem Cloudanbieter gelöschte Dateien beliebig wiederherstellen kann, kommt bei mir nichts weg, und es ist mir lieber so, als dass mir mitten während der Arbeit der Laptop abraucht und dann meine aktuellen Dateien, weil noch nicht gesyncht, weg sind.

Ich finde es sehr umständlich die Backups zu machen über Patchwork. Ständig habe ich dadurch die Fehlermeldung im Bildschirm, dass nichts gespeichert werden kann, wenn ich in den Szenen herum Switche...
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 21. November 2018, 20:03:05
Das sollte eigentlich nicht sein. Willst du Martin einen Bugreport schicken? Ansonsten sprich das mal im Patchwork-Forum an.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lana am 10. Dezember 2018, 06:36:54
Zitat von: Maja am 21. November 2018, 20:03:05
Das sollte eigentlich nicht sein. Willst du Martin einen Bugreport schicken? Ansonsten sprich das mal im Patchwork-Forum an.

So weit ich mich erinnere, stand extra eine "Warnung" dabei, dass man nicht in einer Cloud speichern soll. Die Kapitel und sämtliche Änderungen können so nicht gespeichert werden. Und immer, wenn ich von einer Szene in die nächste gesprungen bin, hat er mir wieder diese Meldung angezeigt.
Ich hab es einfach hin genommen.

Sollte denn das Schreiben in der Cloud funktionieren`?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 26. Dezember 2018, 01:22:38
Ich synche meine Patchworkordner problemlos mit Tresorit und habe nie Fehlermeldungen. Ich vetmute, es hängt davon ab, welche Cloudsoftware man verwendet.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Faol am 03. Januar 2019, 22:47:53
Gibt es eigentlich noch jemanden der Patchwork auf dem Mac benutzt. Ich habe mir vor ein paar Tagen mal die Demoversion runtergeladen um es auszuprobieren, aber es kommt mir sehr unübersichtlich vor. Ständig, wenn ich Fenster öffne, öffnen diese sich irgendwo untern an der Bildschirmkante oder ganz außerhalb meines Sichtfeldes. Wenn ich, wie bei den Figuren zum Beispiel Häckchen setzen möchte muss ich die Box immer mehrfach anklicken bis sich etwas tut. Außerdem ist mir das Programm jetzt schon zwei mal in zwei Tagen abgestürzt. Sonst stürzt bei mir eigentlich nie was ab. Liegt das jetzt daran, dass das Programm einfach nicht für den Mac gemacht ist oder liegt es an meinem Computer speziell.

Außerdem funktioniert das Wörterzählen nach Tagen irgendwie so gar nicht. In der Statistik sagt er ich hätte gestern 705 Wörter geschrieben und heute 808 aber insgesamt habe ich im ganzen Dokument erst 849. Kann also nicht stimmen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 15. Februar 2021, 01:01:11
Hallo Faul,

eigentlich verhält sich Patchwork mit seinen Fenstern ganz normal. ich weiß nicht, welche Umgebung Du für Patchwork auf dem Mac gewählt hast, sprich welches Virtualisierungsprogramm, das Windows bei Dir zum Laufen bringt.
Es könnte sein, dass es daran liegt.

Nun gibt es mit CrossOver ein kleines Programm, mittels dessen Du Patchwork ohne Windows und Parallels o.ä. ans Laufen bringen kannst.
Ich selbst habe lange Zeit Parallels/Windows als Grundlage gehabt, bin aber nicht so richtig glücklich damit.
Nun bekam ich über das Patchwork-Forum den Hinweis auf CrossOver. Ich habe Patchwork inzwischen unter CrossOver laufen und es läuft recht gut.

Um es zu installieren und dann Patchwork unter CrossOver ans Laufen zu bringen, musst Du folgendermaßen vorgehen:

1. Man lädt CrossOver auf Mac herunter und installiert es.

2. Dann lädt man Patchwork herunter, am besten in Downloads.

3. Man öffnet CrossOver. Aber über die Installationsroutine von CrossOver kann man Patchwork nicht installieren, das geht nur mit Windows-Programmen, die in CrossOver gelistet sind, d.h. die CrossOver bekannt sind. Dazu gehört Patchwork nicht.

4. Daher geht man in CrossOver über Datei/Öffnen und wählt Patchwork dort aus, wo es beim Download hingelegt wurde. Auf Patchwork.exe klicken und Patchwork wird unter CrossOver installiert.

5. Dann wird ein Patchwork-Ordner im CrossOverfenster angezeigt. In diesem Ordner liegt "Patchwork" und "Patchwork entfernen".
Auf Patchwork klicken und das Programm startet im Macsystem.

Ich habe es ausprobiert und das Programm läuft reibungslos und steht der Praktikabilität unter Windows in nichts nach.

Übrigens, Patchwork kommt unter CrossOver in folgendem Ordnerbaum zu liegen:
Benutzer/NN/Applications/CrossOver/Patchwork/Patchwork.app
Titel: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Arcor am 26. März 2021, 09:56:52
Zitat von: Theophilus am 26. März 2021, 09:39:25
Übrigens, die Optik bei Patchwork kann man im Gegensatz zu Papyrus individuell ändern. :D
Kannst du darauf mal näher eingehen oder ein paar Screenshots zeigen? Ich finde immer nur Bilder von dieser gelben Optik, die mich bisher noch ziemlich abschreckt.  :gähn:
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:27:43
Hallo Arcor,,

wenn man in Patchwork ist, dann gibt es dort einen Button, unter dem Dir die verschiedensten vorgefertigten Farbkombinationen des Programms angeboten werden. Dazu kannst Du noch zwei weitere individuell angefertigte erstellen.
Ich kann gerne mal die Farbkombination als Screenshot hier hineinstellen, die ich mir selbst angelegt habe, aber auch einige vorgefertigte, da muss man aber bei einigen vorsichtig sein, wie der Geschamcksnerv getroffen wird.  :rofl: :D
Ich hänge jetzt erst einmal meine Farbauswahl an.
Die beiden habe ich nur in einer Farbe etwas abgeändert.

Die andern schicke ich hinterher.

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:31:40
Ich schaue mal, dass ich von allen Vorlagen Screenshots mache. Aber bei einigen muss man sehr vorsichtig sein, da könnte Augenkrebs entstehen. :no: :D
Jetzt erst einmal, die ich schon vorbereitet habe. Ich habe sie mit dem Namen bezeichnet, der auch im Programm vorgegeben ist. Ich kann allerdings immer nur 2 Dateien anhängen, wie ich gerade feststelle.

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:32:23
Weitere Beispiele:

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:33:14
Weiter geht's:

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:38:08
Bei den nächsten habe ich immer das Fenster offengelassen, wo die Farbkombinationen benannt sind.


[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:40:01
Die entsprechende Bezeichnung ist immer angehakt.
In der Tat sind die Vorgaben Geschmacksache.

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Arcor am 26. März 2021, 10:40:13
@Theophilus
Super, danke dir.  :vibes: Dass man die Farben einstellen konnte, wusste ich echt nicht, und wie gesagt sieht man auf den offiziellen Screenshots immer nur dieses Senfgelb, was wohl der Standard ist. Wenn es aber so viele Farbeinstellungen gibt und man das ganze auch individuell anpassen kann, erlaubt das ja doch viele Möglichkeiten, an der Optik zu schrauben. Dann wird das Programm in jedem Fall wieder deutlich interessanter.  ;D
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:43:55
@Arcor, Du siehst ja bei den ersten, was ich mir zusammengebastelt habe. Das kann man in den Einstellungen alles individualisieren. Ich schicke auch mal ein Bild von den Einstellungen.
Da ist Patchwork viel variabler als Papyrus. Da habe ich seinerzeit noch als Betatester mit am Aussehen von Papyrus gefeilt, weil wir da involviert waren.

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Theophilus am 26. März 2021, 10:49:16
Hier kommt das Fenster für die Einstellungen. Da sieht man, welche Farben man grundsätzlich voreinstellen kann. Und unten sind die Farben der beiden "individuellen Skins", so wie sie bei mir voreingestellt sind.
Übrigens, der Farbstrang links neben den Kapiteln sind die Farben der Handlungsstränge, die auch individuell eingegeben werden können.
In Patchwork kann man eine ganze Menge personalisieren.

[Dateianhang durch Administrator gelöscht]
Titel: Re: Re: Papyrus Autor
Beitrag von: Wildfee am 26. März 2021, 10:59:42
Ich fände es hilfreicher, wenn die Screenshots im Patchwork Thread stehen würden ;-)

@Maja oder @Faol , ist es möglich, die betreffenden Beiträge von Theophilus hier rauszuschneiden und an den Patchwork Thread anzuschließen?

Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 27. März 2021, 19:05:07
Hallo zusammen,

ich hatte ja kürzlich einiges zu CrossOver geschrieben als Möglichkeit, Patchwork auf einem Mac-Rechner zu installieren. Ursprünglich hielt ich die Idee für sehr gut, muss aber nun doch feststellen oder habe festgestellt, dass die Lösung mit Parallels und Windows die rundere ist.

Nun hatte ich in einem anderen Diskussionsverlauf mitbekommen, dass die Erscheinung von Patchwork (die senfgelbe Farbe) nicht zusagt und deshalb davon Abstand genommen wird. Da kann ich an dieser Stelle nur sagen, es gibt im Gegensatz zu anderen Autorenprogrammen bei Patchwork eine ganze Reihe von farblichen Auswahlmöglichkeiten und auch die Möglichkeit, zwei individualisierte Erscheinungsformen zu erstellen.
Das hatte ich auf eine Anfrage in den Verlauf zu Papyrus geschrieben, da dort die Bedenken zum Aussehen von Patchwork aufkamen. Das wollte ich hier nur nochmal mitteilen.

Herzliche Grüße
Martin Zielinski.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Faol am 28. März 2021, 12:24:30
Zitat von: Wildfee am 26. März 2021, 10:59:42
Ich fände es hilfreicher, wenn die Screenshots im Patchwork Thread stehen würden ;-)

@Maja oder @Faol , ist es möglich, die betreffenden Beiträge von Theophilus hier rauszuschneiden und an den Patchwork Thread anzuschließen?



Ich habe die Screenshots und die Diskussion über das Aussehen mal hier her umgetopft.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 28. März 2021, 14:25:53
@Theophilus Weißt du zufällig, ob man bei der Testversion von Patchwork den gesamten Funktionsumfang testen kann? Bei Papyrus wird auf eine maximale Seitenzahl reduziert, darüber hinaus lässt sich nicht alles testen. Mir steckt Patchwork schon irgendwie in der Nase, wobei ich erst auf Papyrus 10 vor einem Jahr geupdatet habe, weshalb ich noch ein Weilchen kein Geld für ein neues Programm oder Update ausgeben will. Und so auf die Schnelle: Hat Patchwork eine vergleichbare Notizzettelfunktion wie Papyrus? Damit arbeite ich gerne, wenn ich mir etwas für später merken muss.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 28. März 2021, 14:50:49
@Earu
Du kannst den gesamten Funktionsumfang testen mit Ausnahme des Duden-Plugins, für das die Lizenz aktiviert sein muss. Es ist eine  echte 30Tage-Demo-Vollversion.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 28. März 2021, 15:02:10
@Maja Danke für die Info! Das Duden-Plugin wäre natürlich schon interessant. Es kommt ja auf die Einbindung an. Aber ich habe bisher nichts Negatives darüber gehört, also muss es prinzipiell sauber funktionieren. Von daher sehe ich das nicht als kritisch an. :)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 28. März 2021, 22:23:33
Hallo @Earu,
wie schon Maja sagte, ist die Testversion von Patchwork vollumfänglich zu haben. Ich habe auf der Seite vom Patchwork-Forum keinen Hinweis gesehen, dass die Duden-Implementierung in der Testversion nicht gegeben wäre. Ich habe aber mal eine Anfrage bei Martin Danesch dem Herausgeber gestellt, ich denke, ich bekomme bald eine Antwort. Dann gebe ich sie direkt weiter.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Maja am 28. März 2021, 22:36:04
Das mit dem Duden war so zu dem Zeitpunkt, als ich die Software gekauft habe, das ist ein paar Jahre her und kann sich seitdem geändert haben. Damals war es so, dass von Duden-Seite aus das Plugin nicht ohne Bezahlung verwendet werden durfte. Das war aber noch mit Patchwork-Version 1, gut möglich, dass es heute anders aussieht.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 28. März 2021, 23:02:17
Dann bin ich mal auf die Antwort gespannt, aber wie gesagt, wirklich stören würde es mich jetzt nicht. Danke sehr!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 29. März 2021, 08:38:58
Man kann den Duden dreißig Tage testen (und zwar unabhängig vom Testzeitraum des Patchwork-Programms, der Test kann auch pausiert werden) und wenn man es dann noch behalten will und nicht direkt mitgekauft hat, kostet es meines Wissens einmalig dreißig Euro.
Ich fand die Anmerkungen eher verwirrend als hilfreich, daher ist das Plugin bei mir aus (als ich das Programm gekauft habe, war ich aber auch noch bei der 1er und habe den Zeitpunkt abgefangen, als das Programm noch 52€ gekostet hat. Da waren zusätzliche dreißig Euro ein Dealbreaker und wollte ich angesichts dessen, dass ich die Unterstreichungen nicht hilfreich fand, nicht ausgeben. Wie das heute ist, müsste ich demnächst mal testen, seitdem sind ja auch gute fünf Jahre vergangen.)
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 29. März 2021, 11:44:59
Hallo zusammen,

ich habe gerade von Martin Danesch, dem Herausgeber von Patchwork, die Rückmeldung bekommen, dass man Patchwork mit Duden 30 Tage testen kann. Den Duden kann man an- und abschalten. Es st aber nicht möglich, Patchwork während der Zeit auf einen Stick zu ziehen.

Herzliche Grüße
Theophilus.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 29. März 2021, 12:10:00
Danke für deine Mühe! Das ist echt nett von dir. Wenn sogar der Duden funktioniert, kann ich ja das Programm im vollen Umfang ausprobieren. Ich habe gerade nachgeschaut. Die Gebrauchsanleitung gibt es nur im Programm, oder? Die kann ich mir nicht vorher irgendwo durchlesen?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 29. März 2021, 12:50:59
Hallo Earu,

es gibt seit der neuesten Version 3.16 ein Handbuch als pdf. Ich kann es gerne hier anhängen. Da kannst Du den vollen Funktionsumfang sehen. Es ist einfach genial. Ich stelle nur gerade fest, dass es mit 28,5 MB zu groß ist. Ich versuche es Dir per Mail zu schicken.

Herzliche Grüße
Martin.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 29. März 2021, 13:18:39
Ah, ich freu mich gerade tierisch! Das Handbuch ist angekommen. Vielen Dank! :knuddel:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 29. März 2021, 19:52:11
Hallo Earu,

hast Du Dir schon mal die Videos angesehen? Die sind sehr interessant und machen so richtig Appetit auf Patchwork.
Hier der Link: https://autorenprogramm.com/videos3/

Herzliche Grüße
Theophilus.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 30. März 2021, 12:29:47
Noch nicht, aber ich habe schon in die Anleitung reingeschaut. Ich bin happy, weil ich dabei die Pinnwand entdeckt habe. Damit arbeite ich in Papyrus viel, um mir Kleinigkeiten für später zu merken. Ich finde es auch cool, dass ich echt die kleinen Fensterchen um das Dokument herum so anpassen kann, wie ich sie brauche, also mit den benötigten Funktionen belege. Wenn ich zwischendurch Zeit habe, schaue ich auch mal in die Videos rein. Das Visualisieren sagt ja noch einmal mehr aus. Aber dazu brauche ich Ruhe. Danke für den Link!
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Lucia am 05. April 2021, 08:16:47
@Theophilus  ich überlege auch gerade die Anschaffung eines Autoren-Programms und sehr mir Patchwork und Papyrus genauer an. Ich habe schon einige Videos angesehen und werde mich sobald ich mein aktuelles Projekt (in Word) abgeschlossen habe mit der Demo Version beschäftigen.
Könntest du mir vielleicht auch weiter @Earu das Handbuch schicken, damit ich schon mal einen Blick darauf werfen kann?
Danke und schönen Ostermontag  :winke:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 05. April 2021, 14:36:14
@Lucia Klar, ich schicke dir gerne die Datei rüber. Sag mir nur kurz Bescheid, wenn sie bei dir angekommen ist. Sie ist ziemlich groß, sodass die Mailanbieter Probleme machen könnten.

Edit: Da kommt direkt eine Meldung bei mir, dass die Datei für dein Postfach zu groß ist. Falls du eine andere Mailadresse bei einem anderen Anbieter hast, kannst du mir die schicken. Dann versuche ich es noch einmal.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 29. April 2021, 20:30:30
Hallo Earu und Lucia,
ich hatte in den letzten Tagen nicht allzuviel Zeit, sonst hätte ich schon früher hier geantwortet.
Was die Pinnwand betrifft, kann ich darauf hinweisen, dass Du sie von der rechten Seite lösen und als eigenes Fenster öffnen kannst und sie dann über den gesamten Bildschirm ziehen kannst. ;)
Übrigens, kannst Du auch das Kreativboard für solche Dinge verwenden. Das tue ich gerne, da kann ich endlos viele Karteikarten mit den unterschiedlichsten Hinweisen ablegen, die Oberfläche ist eine sog. Instanz. 
Auch das Kreativboard kannst Du lösen und als eigenes Fenster bewegen. Wenn Du einen großen Bildschirm hast, dann würde ich empfehlen, dieses Fenster dann versetzt neben dem Hauptfenster zu postieren. Dann kannst Du jederzeit darauf zugreifen. So mache ich es jedenfalls.
Und im Kreativboard kannst Du dann mehrere thematisch organisierte Instanzen erstellen, zu jeder Sache z.B. zu Spielorten in Deiner Geschichte Gedankensplitter oder ähnliches aufschreiben. Das ist in Papyrus so nicht möglich.

Solltet Ihr noch mehr Fragen haben, dann immer gerne fragen. Ich helfe gerne weiter.

Herzliche Grüße
Theophilus.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Earu am 29. April 2021, 21:41:44
@Theophilus Danke dir! Ich habe mittlerweile das erste Drittel der Gebrauchsanleitung durch. Bisher bin ich total begeistert. Es lässt nichts vermissen.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Wildfee am 03. Oktober 2021, 14:25:21
Kann man bei Patchwork eigentlich die Timeline Daten selbst erstellen?
Also z.B. "Iden" anstatt "Monate" oder "Zehntspanne" statt "Woche" usw.

Oder ist Patchwork gar mit Aeon Timeline kompatibel?
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 03. Oktober 2021, 14:44:46
Nicht mit Aeon kompatibel, aber ich konnte zumindest eigene Kalendersysteme damit rudimentär generieren.
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Wildfee am 03. Oktober 2021, 16:08:20
Danke dir für die Info  :vibes:
Titel: Re: Patchwork Autorenprogramm
Beitrag von: Theophilus am 03. Oktober 2021, 21:46:18
Hallo Wildfee,
ich würde an Deiner Stelle im Patchwork-Forum einmal an Martin Danesch, den Herausgeber, schreiben, wie Du das Problem bewältigen kannst. Er wird Dir sicher binnen kurzer Zeit eine Hilfe zur Verfügung stellen bzw. Tipps dazu geben.
Ansonsten schau mal in das Handbuch. Du findest es unter dem ? oben rechts im Programmfenster "Handbuch als pdf". Da kannst Du das Handbuch auch herunterladen.

Herzliche Grüße
Martin Zielinski.