Handwerkliches > Das Sprachbastelboard

Fragezeichen und Rufzeichen

(1/6) > >>

Nikki:
Huhu liebes Forum,

ich fürchte, meine Frage gibt es so noch nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ich die einzige Person bin, die "?!" im Manuskript verwendet. Meistens kommt diese Kombination zum Einsatz, um einer Frage an Dringlichkeit zu verleihen oder zu verdeutlichen, dass eine Person eine Frage schreit. Nun ist mir aber eine andere Meinung untergekommen, die die umgekehrte Reihenfolge, nämlich "!?", präferiert.

Was denn nun? Gibt es irgendwo ein typografisches Regelwerk, das eine solche Kombination in ihrer Reihenfolge festlegt?

Benützt ihr die beiden Satzzeichen in dieser Kombination? Variiert ihr? Wenn ja, wieso?

Spoiler (click to show/hide)Am liebsten hätte ich ja sowohl Frage-, als auch Ausrufezeichen als Icon gesetzt. :P

Zit:
Google mal nach Interrobang, normalerweise sollte es übereinander geschrieben werden. Ich kenne die Verwendung nur aus Comics/ Manga und würde sie auch nur dort verwenden, ehrlich gesagt. In Prosatexten lässt sich sowas doch eher im Begleitsatz einschieben oder durch umgebende Beschreibungen verdeutlichen.

Nikki:
Danke für den Tipp :)

Ahneun:

--- Zitat von: Nikki am 05. Oktober 2020, 00:24:04 ---Benützt ihr die beiden Satzzeichen in dieser Kombination? Variiert ihr? Wenn ja, wieso?
--- Ende Zitat ---

Ich verwende diese Satzzeichen auch dann und wann. "!?" oder "?!" Kommt darauf an, ob ich einer Frage einen gewissen Ausdruck verleihen möchte oder ich möchte einer Aussage einen fragenden Ton verleihen.

--- Zitat von: mir z.B. ---- Was iss den hier los?!  *eine Frage die ich so in den Raum werfe*
- Hast Du's jetzt endlich kapiert?! *eigentlich eine Frage die ich aber eher als Vorwurf verstanden wissen wollte*
- Wenn ich mir das alles nochmal so überdenke, ...!? *meistens kommt dann noch ein "Hmmmmm", hinterher*

--- Ende Zitat ---
Ich glaube, ich weiß, was Du meinst.
Allerdings kommt bei mir diese Art des Schreibens nicht in ernstzunehmenden Schriften vor. Wie hier manchmal in meinen Beiträge im Forum.
In Prosatexten halte ich mich damit zurück. Ich muss auch gestehen, dass ich genau aus diesem Grund mich davor scheue, weil ich die Rechtmäßigkeit der Anwendung ebenfalls nicht kenne.

Die Typografische Übereinanderlegung kannte ich bis gerade eben noch nicht.  :hmmm:

Herbstblatt:
Ich persönlich würde diese Kombination nie verwenden, höchstens in Manga und Comics. Das sieht einfach so ... uuh... Macht für mich keinen seriösen, ernstzunehmenden Eindruck. Das Schriftbild gefällt mir einfach nicht. Ich würde auch keine doppelten oder dreifachen Ruf- oder Fragezeichen verwenden, eins reicht. In meinen ersten Geschichten, die ich als Kind geschrieben habe, kann man sie bei mir finden, aber ansonsten nicht.

Wenn ich eine entsprechende Konnotation einbringen will, dann nicht mit "?!", sondern mit Beschreibungen, wie der Charakter dabei spricht, was er tut, eben anhand seiner Körperhaltung, Tonfall, etc. Das hat mehr Atmosphäre. Ein zusätzliches "?!" wäre dann zu viel, finde ich.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln