Handwerkliches > Das Sprachbastelboard

Gibt es diese Wörter eigentlich überall?

(1/386) > >>

Grey:
Guten Abend.

Also ich weiß, dass wir irgendwo schonmal in Richtung dieses Themas diskutiert haben ... aber ich finde es nicht mehr, ein eigener Thread ist es glaub ich nicht ...

Aber mein eigentliches Problem:
Ich komme ja nun aus dem Ostwestfälischen Lipperland, und obwohl ich grundsätzlich glaube, ganz vernünftiges Hochdeutsch zu sprechen, ist mir schon klar, dass hier Wörter gebraucht werden, die man anderswo nicht benutzt. Sowas gibt es ja in jeder Region.
Von manchen Wörtern weiß ich, dass es solche sind, von manchen eben nicht. Dann streicht mir Word ein Wort an, und ich habe keine Ahnung ob Word mal einfach wieder nur blöd ist, oder ob ich etwas als selsbtverständlich voraussetze, was sonst keiner kennt. Da dachte ich, hier nachzufragen ist sicher ne gute Idee, so multideutschkulturell wie wir hier sind.
Vielleicht kennt ja der ein oder andere das Problem.

Mein akutes Kopfzerbrechen: knibbeln und pulen.

Sind die im gesamten deutschsprachigen Raum geläufig?

Lieben Gruß,
Grey

Lynn:
Pulen sagt mir was (von wegen Krabben pulen  ;)  ). Knibbeln, hab ich zwar schon mal irgendwo gehört, wüsste ich persönlich jetzt aber nicht wohin damit. Ich wage jetzt mal zu bezweifeln, dass beides gängige Ausdrücke sind, die man auch noch in München versteht (nichts gegen Münchner!) ???
Wenn du auf der sicheren Seite sein willst, würde ich mir für beides andere Ausdrücke suchen.

Maja:
Knibbeln (auch knippeln, knispeln): an etwas herumpiddeln (z.B. an einer Wundkruste)
Pulen: In etwas herumbohren (z.B. Nasepulen)
Zumindest im restlichen Westfalen ebenfalls gebräuchlich

Julia:
Jo, hier in Niedersachsen sind die Worte auch geläufig. "Er knibbelte das Etikett ab" - vielleicht recht umgangssprachlich, aber völlig okay. Und "Erbsen pulen" findet sich auch im Wortschatz der Uni Leipzig, dort allerdings ebenfalls als "norddeutsch, umgangssprachlich"

Also, why not? So lernen die Freistaaten Bayern und Sachsen auch noch ein wenig "preußisch"  ;)

Liebe Grüße,

Julia

Drachenkind:
Ich bin in Freiburg geboren, meine Eltern stammen aus dem Badischen/Schlesien/Franken, ich bin im Rheinland und in Berlin aufgewachsen und kenne beide Ausdrücke, gar zu regional können sie also nicht sein.

 :)
Drachenkind

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln