0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Welche Stilanalyse  (Gelesen 903 mal)

Offline Tex

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Schreiben Schreiben Schreiben
Welche Stilanalyse
« am: 25. Juni 2021, 19:59:10 »
Hallo zusammen,

ich bin noch am Überlegen, welches Autorenprogramm ich mir kaufen werde. Nach Testen aller Testversionen stehen gerade nur noch Papyrus und Patchwork im Rennen. Im Moment tendiere ich leicht zu Patchwork, aber der Punkt Stil- und Rechtschreibanalyse verursacht mir doch Bauchscmerzen. Überall liest man ja, dass es das Hauptverkaufsargument für Papyrus sei.

Kann mir jemand sagen/ erklären, ob die Stilanalyse von Patchwork mit der von Papyrus mithalten kann, bzw. welche Unterschiede es zwischen beiden Analysen gibt? Das würde mir enorm helfen.
Vielen Dank schon mal für die Antworten! :D

Offline Christopher

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.729
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #1 am: 25. Juni 2021, 22:38:14 »
Wenn die Frage nur nach Patchwork is, kann ich dazu leider nix sagen. Mit der von Papyrus kann ich aber gut arbeiten und bin sehr zufrieden. Gibt auch massenweise Möglichkeiten, das zu individualisieren. Die sind aber so breit gefächert, dass ich das gar nicht brauche ;)

Stilanalyse von Papyrus kriegt von mir n Daumen hoch, nur hab ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Von daher nur bedingt aussagekräftig.
"Be brave. Don't tryhard."
"Change yourself and the world changes with you." Terra
  

Offline Tex

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 42
  • Geschlecht: Männlich
  • Schreiben Schreiben Schreiben
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #2 am: 27. Juni 2021, 08:54:07 »
Hm, danke für deine Antwort. Das war leider nicht, wonach ich gesucht habe. Dass die Stilanalyse bei Papyrus super ist, habe ich schon oft gehört. Was mich interessieren würde, ist eben, wie die Stilanalyse von Patchwork im Vergleich zu Papyrus abschneidet.

Offline Manouche

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #3 am: 27. Juni 2021, 09:46:50 »
Ich kann dir leider auch gar nicht helfen. Aber vielleicht bringt dir mein Vorschlag etwas:
Wenn dich Patchwork grundsätzlich eher anspricht, würde ich mit Patchwork beginnen und arbeiten. Später, wenns dann an die Stilanalyse geht, kannst du immer noch Papyrus dazu kaufen. (Ich bin total glücklich mit Scrivener, weiss aber jetzt schon, dass ich dann irgendwann mit Papyrus werde überarbeiten müssen. Ist zwar nicht grad günstig, aber ich weiss, dass es bei mir eh noch eine Weile dauert...)
Wenn du aber beide Programme etwa gleichwertig beurteilst, dann würde ich Papyrus nehmen, eben wegen dem Pluspunkt der Stilanalyse.

Offline Frostschimmer

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klar bin ich verrückt, normal ist langweilig!
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #4 am: 28. Juli 2021, 17:52:16 »
Was die Analysetools betrifft, kann ich auch wirklich Papyrus Author empfehlen. Das kann außerdem auch die Leseschwierigkeit bewerten, was gerade bei spannenden Szenen auch ein Aspekt ist, der beachtet werden sollte. Das Programm ist was teuer, sein Geld aber auf jeden Fall wert, alleine auch schon wegen der Figurendatenbanken.
LG
Frostschimmer

Offline Elya

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 37
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #5 am: 29. Juli 2021, 09:02:43 »
ich hatte beides im Test, fand aber insbesondere für's Editieren Papyrus deutlich hilfreicher. Seitdem schreibe ich nur noch damit.  :)

Offline Arcor

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.426
  • Geschlecht: Männlich
  • Bernd Blocksberg
    • Lektorat Dag Roth
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #6 am: 29. Juli 2021, 09:20:17 »
Zu Patchwork würde ich die Frage einfach mal im Patchwork-Thread erstellen. Oder schreib alternativ direkt einmal @Theophilus an, der kennt sich sehr gut mit dem Programm aus (mit beiden, auch mit Papyrus) und ist sehr begeistert von Patchwork. Der kann dir da sicher weiterhelfen.  :)
Not every story is meant to be told.
Some are meant to be kept.


Faye - Finding Paradise

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.750
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #7 am: 08. August 2021, 21:14:34 »
Die Stilanalyse von Patchwork ist gut. Ich kann sie aber nicht mit Papyrus vergleichen, weil ich das nie benutzt habe. Wofür ich sie vor allem nutze, ist die Verwendung von Stopwörtern - da habe ich in erster Linie Begriffe eingepflegt, von denen ich selbst denke, dass ich sie zu oft benutze und sparsamer verwenden will. Es gibt auch eine vorgefertigte Liste, die ich aber weniger nutze.

Man bekommt auch angezeigt, wenn ein Satz nach Ansicht des Programms zu lang ist - das habe ich deaktiviert, denn ich mag meine Sätze lang - und auch, wenn ihre Leseschwierigkeit zu komplex ist. Das ist, je nach Zielgruppe, mehr oder weniger nützlich - ich schalte das vor allem zu, wenn ich für (jüngere) Kinder schreibe. Grundsätzlich kann man jedes Modul der Stilkontrolle zu- und abschalten, es ist also nicht die Frage von "Stilkontrolle an" oder "Stilkontrolle aus".

Welche Stilkontrolle ich jedoch nicht empfehlen kann, ist die, wie Sven Böttcher sie in seinem Roman "Sherman Schwindelt" beschrieben hat. Drückt da der Autor dreimal die Stilempfehlung weg, explodiert der Schreibtisch - das muss nun wirklich nicht sein.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Frostschimmer

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klar bin ich verrückt, normal ist langweilig!
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #8 am: 08. August 2021, 21:34:32 »
Ich finde bei Papyrus vor allem auch gut, dass es verschiedene Stufen für die Stil-Analyse und obendrein den Lesbarkeitsindex gibt. Auch praktisch ist die Funktion, nur den Dialogtext anzeigen zu lassen, so kann man sehr gut überprüfen, ob die Dialoge für sich flüssig und lebendig wirken.
Patchwork kenne ich selbst jetzt nicht, aber ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass man Papyrus überbieten kann. ;D
Kommentare, Schlüsselereignisse, Zeitstrahl, Figurendatenbanken... das ist alles recht komfortabel. ;)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.750
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #9 am: 08. August 2021, 22:38:52 »
Dann scheinen Patchwork und Papyrus weitgehend identische Stilanalysen zu besitzen, das, was Frostschimmer aufzählt, habe ich hier auch alles. Das ist eine gute Sache - dann muss man die Wahl der Software nicht von der Stilanalyse abhängig machen, sondern kann schauen, wie Projekte strukturiert werden, etc. Die beiden Programme unterscheiden sich in der Hinsicht doch ziemlich deutlich.

Was ich bei Patchwork mag, ist, dass ich ein Wort markieren kann und mir angezeigt wird, wann ich das überall in der Szene verwendet haben. Aber am liebsten wäre mir eine automatische Warnung: Achtung! Das Wort hast du im Satz davor schon benutzt!, am Besten auch bei verschiedenen Beugeformen. Ich weiß nicht, ob Papyrus das kann, bei Patchwork fehlt das noch. Das Gute bei Patchwork ist aber, dass man neue Features vorschlagen kann, die Martin dann reinbastelt. Aber das hier, was eine gewisse grammatikalische KI voraussetzt - ich weiß nicht, ob das möglich ist. So kann ich nur händisch nach Wortwiederholungen suchen, wenn ich das Gefühl habe, das mir ein Wort zu vertraut erscheint.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Nikki

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • Teufelchen auf Wolke, das Pronomen nicht mag
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #10 am: 08. August 2021, 22:59:07 »
Zitat
Aber am liebsten wäre mir eine automatische Warnung: Achtung! Das Wort hast du im Satz davor schon benutzt!, am Besten auch bei verschiedenen Beugeformen. Ich weiß nicht, ob Papyrus das kann, bei Patchwork fehlt das noch.

Ich nütze die Papyrusversion 9.15a und da wird mir automatisch angezeigt (grüner Rahmen), wenn ein Wort auf engem Platz mehrmals vorkommt, alle Beugeformen inkludiert,  Komposita ausgenommen. Wie viele Wörter zwischen denselben Lexemen liegen müssen/dürfen, weiß ich nicht, auch ob man diese Einstellung verändern kann, ist mir nicht bekannt.

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.750
  • Крепитесь! Запад нам поможет.
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #11 am: 09. August 2021, 00:59:11 »
Zitat
Aber am liebsten wäre mir eine automatische Warnung: Achtung! Das Wort hast du im Satz davor schon benutzt!, am Besten auch bei verschiedenen Beugeformen. Ich weiß nicht, ob Papyrus das kann, bei Patchwork fehlt das noch.

Ich nütze die Papyrusversion 9.15a und da wird mir automatisch angezeigt (grüner Rahmen), wenn ein Wort auf engem Platz mehrmals vorkommt, alle Beugeformen inkludiert,  Komposita ausgenommen. Wie viele Wörter zwischen denselben Lexemen liegen müssen/dürfen, weiß ich nicht, auch ob man diese Einstellung verändern kann, ist mir nicht bekannt.
Jetzt liebäugle ich gerade doch mit Papyrus, obwohl mir von der Struktur Patchwork eigentlich mehr liegt.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Nikki

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • Teufelchen auf Wolke, das Pronomen nicht mag
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #12 am: 09. August 2021, 01:12:23 »
@Maja Jetzt habe ich mal spontan in die Einstellungen geschnuppert und siehe da - ich kann einstellen, wie viele Zeilen "Radius" als Wortwiederholung gelten. Bis zu diesem Moment habe ich gar nicht gewusst, wie sehr man mit der Stilanalyse spielen kann. ;D :versteck: Es gibt mehrere "Stufen", die bestimmte Wortarten bzw. Formulierungen in unterschiedlichen Radien auf eine Wiederholung prüfen. Die Parameter hierfür sind adaptierbar.

Offline Frostschimmer

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 105
  • Geschlecht: Weiblich
  • Klar bin ich verrückt, normal ist langweilig!
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #13 am: 09. August 2021, 09:11:57 »
Papyrus kann auch Füllworte identifizieren und auf Stufe 3 wird die Analyse sehr detailliert. Zu jedem Punkt gibt es eine Erklärung und die Aspekte haben verschiedene farbliche Hervorherbungen.

Offline Christopher

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.729
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welche Stilanalyse
« Antwort #14 am: 10. August 2021, 16:17:49 »
Die Einstellmöglichkeiten sind bei Papyrus ziemlich umfangreich. Wenn man damit etwas rumspielt, kann man sich so gut wie alles anzeigen lassen, auch während des Schreibens. Ich persönlich empfinde das aber als etwas anstrengend/hemmend. Wenn ich im Fluss bin, will ich nicht davon aufgehalten werden, dass ich in einer Zeile nun zum zweiten Mal "nun" verwende ;)

Aber wer das mag und vielleicht aktiv seinen Schreibstil verbessern/üben will, für den wäre das sicherlich nützlich.

Eine Probeversion war zumindest damals noch kostenlos. Schaus dir einfach an und pack es auf den Wunschzettel wenns gefällt.
"Be brave. Don't tryhard."
"Change yourself and the world changes with you." Terra
  

  • Drucken