0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: PAN Stipendium 2021  (Gelesen 12010 mal)

Offline Siara

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.901
  • Geschlecht: Weiblich
  • Twisted by design
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #45 am: 03. März 2021, 10:02:21 »
Danke für die Antworten, Grummel, und an Maja fürs Mailschreiben. Dahingehend ist mir auch der NaNo hier im Zirkel eingefallen. Super streng genommen könnte man ja vermutlich sogar die Schnipsel als "in Teilen veröffentlicht" ansehen, obwohl sie nur sehr kurzgehalten und einem engen Kreis von Leuten zugänglich sind. Es wäre gut, dahingehend Klarheit zu haben.
Take it easy - but take it.

Online Evanesca Feuerblut

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.634
  • sie / ihr
    • Meine Autorenhomepage
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #46 am: 03. März 2021, 10:10:55 »
TiZi-NaNo würde mich auch betreffen.
   .

Offline Ratzefatz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.480
  • Geschlecht: Weiblich
  • Rotkäppchen im Wald
    • Barbara Schinko - Welten zwischen den Zeilen
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #47 am: 03. März 2021, 11:18:20 »
Zitat
Zur Bewerbung gehören:

    Exposé (1x digital als PDF) von max. drei Seiten, anonymisiert

    25-seitige Leseprobe des Textes, an dem im Rahmen des Stipendiums gearbeitet werden soll (1x digital als PDF), anonymisiert

Unter "Seiten" verstehen wir ausschließlich Normseiten (siehe Wikipedia).

Heißt das, das Exposé soll auch in Normseiten formatiert sein? Bei der Leseprobe ist es natürlich klar, bei einem Exposé fände ich das dagegen eher ungewöhnlich ...


Es sind ausschließlich Normseiten erbeten.

Alles klar. Danke für die superschnelle Antwort!
„Dein Name ist Venko“, raunte Zoya in sein Ohr. „Venko, Venko, Venko.“ Sie gab ihm für jedes „Venko“ einen Kuss und ermahnte ihren Mann: „Vergiss deinen Namen nicht!“
„Wie könnte ich ihn vergessen, meine Zoya“, raunte er zurück, „wenn ihn vergessen auch dich vergessen hieße?“

Barbara Schinko, Ein Mantel so rot, 2017

Offline Amaryn

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 257
  • Vorne ist verdammt weit weg
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #48 am: 03. März 2021, 12:51:10 »
Ich lese hier auch seit zwei Tagen höchst interessiert mit. Ob ich das wagen soll?  :hmmm:
Die Bewerbung für das PAN-Stipendium wäre doch ein guter Anlass, mich aus dem Elfenbeinturm hervorzuwagen und mein Herzensprojekt voranzubringen. Ein gutes Ziel in sonderbaren Zeiten! Aber soll ich wirklich...  :d'oh:

Auf jeden Fall vielen Dank fürs Teilen/Posten und für die schnelle Beantwortung der hier auftauchenden Fragen, Grummel!
"Der Weltraum ist dunkel, Genossen." (Juri Gagarin)

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #49 am: 03. März 2021, 13:32:57 »
@Grummel danke für deine Antworten bisher!

Ich habe auch noch eine Frage zu den Leseproben. Da stehen 25 Normseiten, wie 100 % sollte ich die treffen? Meine Leseprobe hat derzeit 30 Normseiten. Wäre es besser entsprechend früher abzubrechen? Derzeit sind es die ersten 3 (?) Kapitel.
Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.583
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #50 am: 03. März 2021, 13:59:18 »
@Eluin
Da mein erstes Kapitel plus Prolog auch auf 30 Seiten kommt und ich den Prolog gerne dabei haben möchte: ich überarbeite das entsprechend, dass für die Bewerbung ein paar Seiten rausfliegen - Straffen bringt mir bestimmt zwei Seiten, und ein, zwei Dialoge kann ich auch rausnehmen, ohne dass das Verständnis der Leseprobe leidet.

Das ist nicht die Endfassung zur Veröffentlichung. Ich kann das, was ich rauskürze, hinterher wieder reintun. Aber wenn wir im Nano unsere Schnipsel posten, müssen wir die auch manchmal zurechtkürzen, nur für den Zweck des Schnipselns, ansonsten bleibt der Satz drin. So seh ich das hier auch. 25 Seiten sind 25 Seiten, da würde ich nicht zu feilschen anfangen.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.583
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #51 am: 03. März 2021, 14:02:56 »
Und hier die Antwort, die ich von Diana Menschig auf meine Frage bekommen habe. Ich bin da auch ausdrücklich auf das Romsnboard des Tizis und den Nano eingegangen, weil Aljana als langjährige Tizi in der Jury fürs Debut sitzt:

Zitat
Was ist veröffentlicht"? - Wir werden das besprechen und in den FAQ
ergänzen. Bis dahin bitten wir um etwas Geduld.

Was ich aber schon sagen kann: Wir haben mit der Jury die Vereinbarung
getroffen, dass die Mitglieder vermerken werden, wenn sie ein Projekt
erkennen und damit Rückschlüsse auf Verfassende ziehen können. Dafür
gäbe es ja weitere Gründe. Die Wertung des Jury-Mitglieds wird als
nicht-anonym und nachrangig berücksichtigt. Interessant wird das ja
erst, wenn das Projekt in die nähere Auswahl käme, heißt, in der
Mehrheit der Fälle wird das unproblematisch sein.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Jury-Büro

Diana Menschig

Klingt also schon mal nicht, als wäre ein Romanthread im Tizi ein KO-Kriterium.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #52 am: 03. März 2021, 15:12:09 »
@Eluin
Da mein erstes Kapitel plus Prolog auch auf 30 Seiten kommt und ich den Prolog gerne dabei haben möchte: ich überarbeite das entsprechend, dass für die Bewerbung ein paar Seiten rausfliegen - Straffen bringt mir bestimmt zwei Seiten, und ein, zwei Dialoge kann ich auch rausnehmen, ohne dass das Verständnis der Leseprobe leidet.

Das ist nicht die Endfassung zur Veröffentlichung. Ich kann das, was ich rauskürze, hinterher wieder reintun. Aber wenn wir im Nano unsere Schnipsel posten, müssen wir die auch manchmal zurechtkürzen, nur für den Zweck des Schnipselns, ansonsten bleibt der Satz drin. So seh ich das hier auch. 25 Seiten sind 25 Seiten, da würde ich nicht zu feilschen anfangen.
Mit den Schnipseln hast du recht.
Grundsätzlich habe ich auch keine Probleme damit eine Punktlandung vorzubereiten, mir ging es eher darum ob es ein "minimum 25" ist (natürlich dann nicht bis zu 50 Seiten oder so hoch) oder ein "25 bitte treffen". Kürzen (mitten drin oder am Ende oder so) geht ja immer.
Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 28.583
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #53 am: 03. März 2021, 16:22:42 »
Ich denke, wenn sie schreiben "25-seitige Leseprobe des Textes", dann meinen sie auch genau das. Ansonsten hätten sie "mindestens", "maximal" oder "25-50" schreiben können. Für die Vergleichbarkeit der Einsendungen ist es ja in jedem Fall sinnvoll, wenn alle Beiträge die gleiche Länge haben.

Für Verlags- und Agenturbewerbungen gilt das auch: Nehmt das, was die auf ihren Webseiten als Forum und Umfang abgeben, immer wörtlich.
   Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen
Robert Gernhardt

Offline Grummel

  • Jevermann
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.952
  • Geschlecht: Männlich
  • "Beim Verlieren bin ich immer Sieger!"
    • Terrorisnuss
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #54 am: 03. März 2021, 16:52:26 »
@Grummel danke für deine Antworten bisher!

Ich habe auch noch eine Frage zu den Leseproben. Da stehen 25 Normseiten, wie 100 % sollte ich die treffen? Meine Leseprobe hat derzeit 30 Normseiten. Wäre es besser entsprechend früher abzubrechen? Derzeit sind es die ersten 3 (?) Kapitel.

Hier ein wichtiger Hinweis auf die FAQ:


Was passiert, wenn ich einen Fehler bei den Formalitäten mache, zum Beispiel bei der Anonymisierung? Werde ich sofort disqualifiziert?
Ja. Wir werden keine eigenmächtigen Nachbesserungen vornehmen, indem wir z. B. alle Namen aus den Dokumenten löschen. Wir geben die Rückmeldung, dass die formalen Kriterien nicht erfüllt sind und die Bewerbung abgelehnt wurde. So lange die Bewerbungsfrist nicht abgelaufen ist, kannst du jederzeit und auch mehrmals korrigierte Unterlagen einreichen. 

Das gilt für alle formellen Vorgaben! 25 ist 25. Sorry für die Härte.

"Kaffee?"
"Ja, gerne."
"Wie möchtest du ihn?"
"Schütte ihn mir einfach ins Gesicht!"

Offline Grummel

  • Jevermann
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.952
  • Geschlecht: Männlich
  • "Beim Verlieren bin ich immer Sieger!"
    • Terrorisnuss
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #55 am: 03. März 2021, 16:55:34 »
...und auch von mir eine Frage: kann man sich nur für eine der drei Kategorien bewerben? In meinem Fall wären nämlich alle drei möglich...  ???

Die Frage stellst du bitte auch bei PAN. Das haben wir glaube ich gar nicht auf dem Schirm. Da bekommst du aber genau so schnell eine Antwort.

P.S.: Aber alle drei unwahrscheinlich, weil Debut und Roman schliessen sich aus.

Steht ebenfalls in den FAQ:

Darf ich mich mit verschiedenen Projekten mehrfach bewerben?
Nein. Auch nicht auf verschiedene Kategorien. Eine Person darf sich nur mit einem Projekt auf ein Stipendium bewerben.

"Kaffee?"
"Ja, gerne."
"Wie möchtest du ihn?"
"Schütte ihn mir einfach ins Gesicht!"

Offline Grummel

  • Jevermann
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.952
  • Geschlecht: Männlich
  • "Beim Verlieren bin ich immer Sieger!"
    • Terrorisnuss
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #56 am: 03. März 2021, 16:56:49 »
Alles klar! Danke!

Zitat
Und du verwirrst mich... ich denke es ist ein Kurzbiografie gemeint, weil es da so steht aber ich glaube eine der beiden Personen im Jurybüro kennt den Unterschied nicht.
Gut, dass ich gefragt habe. Ich dachte kurz "Ne, die Frage ist doch zu banal". Dann warte ich, bis es dazu eine Klärung gibt. Danke für deine Mühen!

Wir unterscheiden nicht nach Kurz-Bio oder Vita. Also beides möglich.

"Kaffee?"
"Ja, gerne."
"Wie möchtest du ihn?"
"Schütte ihn mir einfach ins Gesicht!"

Online Evanesca Feuerblut

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.634
  • sie / ihr
    • Meine Autorenhomepage
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #57 am: 03. März 2021, 17:08:13 »
Zitat
Wir unterscheiden nicht nach Kurz-Bio oder Vita. Also beides möglich.
Danke! Dann kann ich das schon mal fertig machen :D
   .

Offline Jen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.457
  • Geschlecht: Weiblich
  • Pronomen: sie/ihre
    • jennykarpe.de
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #58 am: 03. März 2021, 17:50:01 »
Uh. Ich schreibe gerade an einem neuen Projekt, habe noch niemandem schriftlich darüber erzählt und obendrein Ende März Deadline bei der Agentur für Leseprobe und Exposé. Das passt doch wie Popo auf Bottich. :)
Don’t know what I’m doing; don’t know where I’m going. Leading me to ruin – I should have traded you in.
Yeah, you think you’re something but you’re no good for me.
Joy Division

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.957
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: PAN Stipendium 2021
« Antwort #59 am: 05. März 2021, 12:30:59 »
Hier ein wichtiger Hinweis auf die FAQ:


Was passiert, wenn ich einen Fehler bei den Formalitäten mache, zum Beispiel bei der Anonymisierung? Werde ich sofort disqualifiziert?
Ja. Wir werden keine eigenmächtigen Nachbesserungen vornehmen, indem wir z. B. alle Namen aus den Dokumenten löschen. Wir geben die Rückmeldung, dass die formalen Kriterien nicht erfüllt sind und die Bewerbung abgelehnt wurde. So lange die Bewerbungsfrist nicht abgelaufen ist, kannst du jederzeit und auch mehrmals korrigierte Unterlagen einreichen. 

Das gilt für alle formellen Vorgaben! 25 ist 25. Sorry für die Härte.
Härte macht Sinn. Danke dir!
Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

  • Drucken