• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Word - Kniffe und Tricks, Fragen und Antworten

Begonnen von Nuya, 28. November 2015, 18:34:26

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sonnenblumenfee

Ich hänge mich hier mal ran, obwohl ich nicht zu 100% sicher bin, dass das Problem bei Word liegt.
Ich überarbeite seit einigen Wochen meine Dissertation auf sprachliche Mängel. Letzte Woche habe ich die Überarbeitungen von Kapitel 3, die ich in einer ausgedruckten Version angemerkt hatte, in Word übertragen. Heute habe ich festgestellt, dass die Überarbeitungen alle weg sind.  :o Ich bin mir sicher, dass ich zwischendurch gespeichert habe, weil ich das an mehreren Arbeitstagen gemacht habe und mindestens dazwischen gespeichert habe. Zudem habe ich auch die Automatische Speicherung aktiviert. Aber es ist alles weg. Dass ich die Änderungen bei Word eingetragen habe (zwischendurch habe ich daran wirklich gezweifelt), weiß ich auch sicher, weil eine Änderung in einer ausgedruckten Version von Kapitel 4 auftaucht (also die Änderung in Kapitel 4 hat sich aufgrund einer Änderung in Kapitel 3 ergeben). In der Word-version des Dokuments (ein Dokument mit allen Kapiteln) taucht die aber auch nicht auf. Ich habe mehrere ältere Versionen geöffnet (ich speichere alle paar Tage unter einem neuen Namen ab), aber in keiner Version tauchen die Änderungen auf. Kann mir jemand helfen, die Änderungen wieder zu finden oder zumindest den Fehler für die Zukunft zu vermeiden? Ich bin gerade dabei, die Änderungen händisch wieder einzuarbeiten (hab die Papierversion noch), wäre aber froh, wenn ich einfach noch mal prüfen kann, ob ich alles damit erwische.
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Sonnenblumenfee

Ich nochmal. Es geht diesmal um die automatische Silbentrennung. Ich habe die für mein gesamtes Dissertations-Dokument aktiviert. Leider trennt Word einige Wörter schlicht falsch, zum Beispiel wird das Wort "Erfüllungsorte" (leider einer der Schlüsselbegriffe meiner Diss) immer als "Erfüllung-sorte" getrennt statt "Erfüllungs-orte". Googlen hat als Lösung nur ermöglicht, dass ich das Wort von der Silbentrennung ausschließen kann. Das möchte ich aber eigentlich nicht, ich möchte ja nur, dass das Wort richtig getrennt wird. Kennt jemand dafür eine Möglichkeit? Das jedes Mal manuell zu trennen, wäre zu aufwändig (und außerdem sieht dann der Bindestrich anders aus).
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Wildfee

Kann man die Wörter im Word-Wörterbuch ändern?

Sonnenblumenfee

Gute Idee, leider habe ich jetzt nur die Option gefunden, das Benutzerwörterbuch zu ändern - da taucht das Wort allerdings in der Liste gar nicht auf  ??? Da sehe ich aber auch nicht, wie ich die Trennung des Wortes angeben/ändern sollte.
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Coppelia


Sonnenblumenfee

Danke @Coppelia ! Damit kann ich zumindest im Einzelfall das Problem lösen. Lieber wäre es mir gewesen, das einmal zentral für das Wort "Erfüllungsort" einzustellen, aber so geht es auch. Jetzt muss ich nur noch alle Stellen finden, bei denen falsch getrennt wird  ::)
"Discipline is my freedom" - Gretchen Rubin

Ilva

Kannst du nicht über Suchen, Ersetzen einmal das Wort "Erfüllungsort" auf "Erfüllungs-ort" mit dem manuellen Bindestrich ändern? Dann müsste es doch jedes Mal, wenn Erfüllungsort getrennt werden soll, die automatische Silbentrennung übersteuern.

Dämmerungshexe

Ich gebe zu, ich habe eine steinalte Version von Word auf meinem Rechner laufen, weiß nicht einmal welche. Aber auf jeden Fall ist sie so alt, dass ich für mein Problem keine Lösung im Internet finde, also wollte ich mal hier fragen, ob mir jemand helfen kann:

Ich bin mit meinem Nano-Dokument jetzt gleich bei 50k und ganz plötzlich sind mir die roten Unterstreichungen für Rechtschreibfehler (und natürlich alle meine Fantasy-Eigennamen) abhanden gekommen. Ich hab kurz auf die Tastatur geguckt und getippt, als ich wieder auf den Bildschirm geschaut habe, war plötzlich nichts rotes mehr zu sehen. Das Häkchen für "Rechtschreibung und Grammatik während der Eingabe prüfen" habe ich gefunden, das funktioniert aber nicht. Ich hatte es schonmal, dass Word mir sagte, dass das Dokument einfach zu lang ist für die laufende Korrektur, aber das war bei über 100k.

Weiß jemand, woran es liegen könnte?
,,So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it'll make a good fantasy novel." Questionable Content - J. Jacques

Maubel

So weit ich weiß, war das früher weniger die Länge an sich, sondern die Menge an Fehlern. Nicht, dass ich damit sagen möchte, dass du jetzt extra viele Fehler drin hast, aber vielleicht mehr Vertippen als bei dem 100k Dokument?

Dämmerungshexe

Normalerweise korrigiere ich Fehler sobald sie mir angezeigt werden. Eher wären es dann die Eigennamen, mit denen Word nichts anfangen kann.
,,So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it'll make a good fantasy novel." Questionable Content - J. Jacques

Rosentinte

Zitat von: Dämmerungshexe am 24. November 2020, 10:02:55
Normalerweise korrigiere ich Fehler sobald sie mir angezeigt werden. Eher wären es dann die Eigennamen, mit denen Word nichts anfangen kann.
Ja, das halte ich auch für wahrscheinlich. Du kannst die Eigennamen deinem eigenen Wörterbuch hinzufügen, dann sollten es wieder wenig genug "Fehler" sein, dass Word die anderen anzeigt.
[table][tr] [td] [/td] [td]El alma que anda en amor
ni cansa ni se cansa. [/td] [td] [/td] [td] Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)[/td] [td] [/td]
[/tr][/table]

Mondfräulein

Bei älteren Versionen ist es meiner Erinnerung nach definitiv die Menge an Fehlern, mir ist das nämlich auch schon passiert. Bei mir kam dann aber eine Fehlermeldung. Vielleicht kopierst du mal die letzten 5k in ein anderes Dokument und schaust, ob das die Korrekturen zurückbringt?

Dämmerungshexe

Zitat von: Mondfräulein am 24. November 2020, 10:12:29
Bei mir kam dann aber eine Fehlermeldung.

Womöglich kam die, als ich gerade auf die Tastatur geschaut habe und ich hab sie beim tippen weggeklickt. :P


Ich hab das mit dem Wörter rausnehmen probiert und konnte die Korrektur dann tatsächlich wieder einschalten. Hab die Wörter wieder zurück kopiert und es hat weiterhin meine "Fehler" angezeigt ...  ???

Naja, was solls.

Danke jedenfalls an alle für die Tipps.  :winke:
,,So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it'll make a good fantasy novel." Questionable Content - J. Jacques

Yves Holland

#28
Zitat von: Dämmerungshexe am 24. November 2020, 09:56:46
Ich gebe zu, ich habe eine steinalte Version von Word auf meinem Rechner laufen, weiß nicht einmal welche. Aber auf jeden Fall ist sie so alt, dass ich für mein Problem keine Lösung im Internet finde, also wollte ich mal hier fragen, ob mir jemand helfen kann:

Ich bin mit meinem Nano-Dokument jetzt gleich bei 50k und ganz plötzlich sind mir die roten Unterstreichungen für Rechtschreibfehler (und natürlich alle meine Fantasy-Eigennamen) abhanden gekommen. Ich hab kurz auf die Tastatur geguckt und getippt, als ich wieder auf den Bildschirm geschaut habe, war plötzlich nichts rotes mehr zu sehen. Das Häkchen für "Rechtschreibung und Grammatik während der Eingabe prüfen" habe ich gefunden, das funktioniert aber nicht. Ich hatte es schonmal, dass Word mir sagte, dass das Dokument einfach zu lang ist für die laufende Korrektur, aber das war bei über 100k.

Weiß jemand, woran es liegen könnte?

Kann sein, dass dir die Sprache rausgefallen ist. Geh mal über Extras / Sprache / für gesamten Text / Deutsch (Deutschland)

Das kann passieren, wenn man Wörter aus anderen Dokumenten einfügt.

Aber vorher sichern, wie immer!  :)
.
Eins und eins ist zwei - von London bis Shanghai!

Minna

Ich habe ein Problem mit meinen Anführungszeichen, denn ich habe einen Teil meines Textes in Googledocs geschrieben. Und alles was ich jetzt mit Word beim Überarbeiten einfüge, bekommt auf einmal andere Anführungszeichen.
Kennt jemand einen Trick, wie ich die wieder vereinheitlichen kann?
Über die Autokorrektur (Änderung von geraden zu typographischen Anführungszeichen) und Suchen und Ersetzen habe ich es schon probiert. Das ändert leider nichts.

Die fraglichen Anfürhungszeichen sind diese:
"aus google Docs"
,,typographische aus Word"
"gerade aus Word"

Ich nutze Word 2010, falls das hilft.