Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Autorenhard- und Software / Re: Welche Stilanalyse
« Letzter Beitrag vonFrostschimmeram Heute um 17:52:16 »
Was die Analysetools betrifft, kann ich auch wirklich Papyrus Author empfehlen. Das kann außerdem auch die Leseschwierigkeit bewerten, was gerade bei spannenden Szenen auch ein Aspekt ist, der beachtet werden sollte. Das Programm ist was teuer, sein Geld aber auf jeden Fall wert, alleine auch schon wegen der Figurendatenbanken.
LG
Frostschimmer
2
Dann auch hier noch mal herzlichen Glückwunsch! :prost: Das eBook wartet bei mir schon aufs Lesen und ich freu mich bereits sehr drauf.
3
Phantastik und Fantasy / Re: Dark Fantasy? Was ist das?
« Letzter Beitrag vonDunkelSylpheam Heute um 16:35:09 »
Mit Kentaro Miura und George R. R. Martin hast du zwei Genregrößen angesprochen, die immer wieder auf sexuelle Gewalt setzen. "Das Klischee der Dark Fantasy basiert aber auf einer Imagination des europäischen Mittelalters, nicht selten stehen Toxische Maskulinität und ihre Ausübung im Zentrum." Vollkommen richtig. Dieser Aspekt bringt Dark Fantasy oftmals einen schlechten Ruf ein.

Mir stellt sich dabei die Frage, ob es eine Genregröße gibt, die weitestgehend ohne diesen Aspekt auskommt - wenn wir "Twilight" einmal außen vor lassen. ;D
Mir fällt instinktiv nur "Dark Souls" ein, aber das ist schließlich ein Game - dazu noch eines, das seine Geschichte auf sehr ungewöhnliche Art und Weise erzählt. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ansonsten mit meinem Latein am Ende bin.

@Exlibris: Dark Souls war auf jeden Fall wegweisend. Im Gaming-Bereich würden mir noch einige andere Beispiele einfallen, der Hit "Darkest Dungeon", zum Beispiel, "Hollow Knight", oder "Hellblade: Senua's Sacrifice". Letzteres ist ein super Beispiel für Dark Fantasy mit einer Protagonistin, wo sexuelle Gewalt überhaupt keine Rolle spielt. Stattdessen wird von einer Reise ins Jenseits und ihrem Kampf gegen psychische Krankheit (Depression, PTSD & Schizophrenie) empathisch erzählt.

Netflix hatte einige Dark-Fantasy-Hits in den letzten Jahren, zuletzt die "Castlevania"-Verfilmung, wo Frauen gleichberechtigt mitkämpfen und auch sonst Diversität dabei ist. Vampire aus allen Teilen der Welt, einer der über Dämonen gebietenden Hauptcharaktere (eine der besten, komplexesten Figuren & Fanliebling) ist ein Schwarzer Muslim, mehrere explizit queere Figuren ... "Shadow & Bone" würde ich auch zu Dark Fantasy zählen, Leigh Bardugo ist eine der erfolgreicheren modernen Autorinnen in dem Genre.
4
Phantastik und Fantasy / Re: Die neuen Star Wars-Filme
« Letzter Beitrag vonFrostschimmeram Heute um 16:05:16 »
Wenn ich hier jetzt alles aufliste, was mich an Episode IX stört, bin ich eine Weile beschäftigt... es ginge schneller, wenn ich nenne, was mich nicht gestört hat: General Hux' Verrat an der Ersten Ordnung bzw. Kylo Ren

Trotzdem, die Highlights des Schwachsinns sind für mich:
- Rey Palpatine (Wie?)
- Wie ist Kylo nach Exegol gekommen? (Den TIE-Silencer hat Rey ja verbrannt)
- Was soll dieser Quatsch mit dem Dolch? (Klar doch, ein Dolch, der zufällig genau die Kontur des Todessternwracks auf Endor hat)
- C3PO kann kein Sith übersetzen
- Rey Sue kann Machtblitze schleudern
- Die Letzte Ordnung (Warum hat man damit nicht einfach die Galaxis eingenommen?!)
- Hux' Hinrichtung nebenbei
- Hin- und Herreichen von Gegenständen durch die Macht durch Rey und Kylo
- Das erzwungene Reylo am Ende
- Kylo opfert sich für Rey Sue
- Warum hat Rey die Dreistigkeit, sich Skywalker zu nennen?
- Leia stirbt für eine "Macht-Mail"

Das wären so die Punkte, die mir spontan einfallen, aber da ist noch mehr.
LG
Frostschimmer
5
Phantastik und Fantasy / Re: Dark Fantasy? Was ist das?
« Letzter Beitrag vonExlibrisam Heute um 15:43:25 »
Mein Thema, da ich mich mit Brustton als Dark-Fantasy-Autorin bezeichne.  :vibes:

Ich habe vor einiger Zeit einen Artikel fürs Nornennetz dazu geschrieben, sowie im Genre-Talk auf Zauberwelten Online dazu geredet. Vielleicht gibt das dir noch ein paar Impulse @Exlibris:



@DunkelSylphe Bei deinem Artikel musste ich unwillkürlich an dieses Zitat Nietzsches denken:

“Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehn, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird. Und wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.”

Mit Kentaro Miura und George R. R. Martin hast du zwei Genregrößen angesprochen, die immer wieder auf sexuelle Gewalt setzen. "Das Klischee der Dark Fantasy basiert aber auf einer Imagination des europäischen Mittelalters, nicht selten stehen Toxische Maskulinität und ihre Ausübung im Zentrum." Vollkommen richtig. Dieser Aspekt bringt Dark Fantasy oftmals einen schlechten Ruf ein.

Mir stellt sich dabei die Frage, ob es eine Genregröße gibt, die weitestgehend ohne diesen Aspekt auskommt - wenn wir "Twilight" einmal außen vor lassen. ;D
Mir fällt instinktiv nur "Dark Souls" ein, aber das ist schließlich ein Game - dazu noch eines, das seine Geschichte auf sehr ungewöhnliche Art und Weise erzählt. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich ansonsten mit meinem Latein am Ende bin.   
6
Phantastik und Fantasy / Re: Die neuen Star Wars-Filme
« Letzter Beitrag vonExlibrisam Heute um 15:24:01 »
Episode VII fand ich gut, VIII auch, der hatte zwar ein bisschen viel Slapstick, war aber noch im Rahmen.


@Frostschimmer Ich muss zugeben, dass ich mich von den drei Filmen am wenigsten an Episode IX erinnern kann.  Mein Gedächtnis ist bis auf den finalen Kampf und die Enthüllung von Reys wahrer Identität quasi ausgelöscht. Woran mag das wohl liegen ... ?  :hmmm:

Mich würde nur interessieren, ob Reys Übermacht dein einziger Kritikpunkt an Episode IX ist. Denn das würde schließlich auch auf Episode VII zutreffen ...

Und ja, sie ist eine "Mary Sue". Dagegen zu argumentieren, ist ein schwieriges Unterfangen, das ich nicht anpacken könnte.
7
Phantastik und Fantasy / Re: Dark Fantasy? Was ist das?
« Letzter Beitrag vonDunkelSylpheam Heute um 15:19:35 »
@Exlibris: Ich glaube, wenn man möchte, kann man Twilight schon als "Dark Romantasy" verstehen.  :hmmm:
8
Danke fürs schnelle Einstellen, und die Glückwünsche @Ary & @Coppelia:vibes:

Ich feiere das Cover auch sehr und die Kraft, die es ausstrahlt, und schätze mich sehr glücklich, dass der Roman auch zwei Monate später noch für Gesprächsstoff sorgt. Allen, die ihn sich noch vornehmen wollen, wünsche ich eine aufregende Reise mit den Amazonen!
9
Phantastik und Fantasy / Re: Dark Fantasy? Was ist das?
« Letzter Beitrag vonExlibrisam Heute um 15:15:10 »
@DunkelSylphe - vielen Dank! Solche Artikel lese ich immer gerne! ;D

Deiner Definition kann ich mich im Grunde nur anschließen. Mir stellt sich nur folgende Frage: Wenn man die Beschäftigung mit dem Tod als ein zentrales Thema definiert, müsste man "Twilight" dann durch Bellas Thanatostrieb und der fundamentalen Melancholie nicht wirklich als Dark Fantasy kategorisieren?

Tut mir leid, dass ich das Thema immer wieder aufgreife. ;)
10
Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch hierzu! :vibes:
Seiten: [1] 2 3 ... 10