• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

[Roman] Lia Haycraft: Ein Tässchen Liebe

Begonnen von Ary, 08. Juni 2022, 04:51:41

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ary

Liebe Tintenzirkler - uff, die erste Veröffentlichungsmeldung im neuen Forum, und ich muss mich erst mal zurechtfinden. Aber hey, es klappt, und ich kann euch den ersten Band der "Love & Feelings"-Reihe unserer @moonjunkie präsentieren!

Kommentar:Am 6.6. ist mein neuer Liebesroman/Wohlfühlroman "Ein Tässchen Liebe" im Maximum Verlag erschienen. Einer meiner ersten realistischen Liebesromane ganz ohne Fantasywesen und trotzdem ein Herzensbuch, weil es in England spielt, genauer in einem Herrenhaus. Ganz im Stil von meiner Nacht der Elemente Reihe habe ich auch hier aus drei Perspektiven geschrieben, aus ihrer (Nora), seiner (John) und einer dritten, älteren Figur mit eigener kleine Nebengeschichte (Lady Agnes Clayton, die Hausherrin von Storm Manor). Angefangen habe ich den Roman wohl so um 2016, allerdings dazwischen diverse andere Projekte begonnen und beendet und veröffentlicht. 2019 habe ich den Roman für meine Agentur nochmal im großen Stil gekürzt (sie mochte alles sehr, nur die Länge fand sie problematisch für einen klassischen Contemporary Liebesroman, es waren über 600 Seiten, am Ende um die 380). Trotzdem kam eine Absage nach der anderen, bis der noch recht neue Maximum Verlag letztes Jahr einen Zweibuch-Vertrag mit mir abgeschlossen hat. Für das "Tässchen" und das "Kännchen", das nächstes Jahr erscheint. Die Bücher sind unabhängig voneinander, bis auf die passenden Titel und sehr ähnlichen Cover und die Tatsache, dass beides Wohlfühlromane sind. Jetzt endlich jedenfalls wurde das Tässchen veröffentlicht mit schicker Klappbroschur und ganz tollen Bloggerpaketen, die der Verlag an diverse Blogger geschickt hat gab es gestern einen fulminanten Start (für meine bisherigen Verhältnisse). Doch, damit bin ich echt happy.

Klappentext:
Und das verrät der Klappentext:
Nora & John
 
Nora Lindberg kennt England bisher nur aus ihren Lieblingsromanen, bleibt sie doch lieber zu Hause. Doch dann gewinnt sie bei einem Wettbewerb vier Wochen Urlaub in einem englischen Herrenhaus.
Schon bald reist Nora mit einem Koffer voll von ihren geliebten dezent karierten Hosenanzügen und all den Träumen aus ihren Romanwelten los und trifft auf dem Weg den charmanten Möbelpacker John Blackwood. Die beiden sind sich sofort sympathisch, doch Nora zögert – denn wahrscheinlich wird sie John ohnehin nie wieder begegnen. Nora täuscht sich, denn Storm Manor hält neben einem exzentrischen Zimmermädchen, der geheimnisvollen Hausherrin und ihrem sympathischen Butler auch eine weitere Überraschung für sie bereit: John arbeitet ausgerechnet auf diesem Anwesen als Gärtner. Soll sie ihren Gefühlen eine Chance geben, obwohl sie genau weiß, dass die beiden sich nach ihrem Urlaub wohl nie wiedersehen werden?

Der erste Teil der "Love & Feelings"-Reihe!

Maja

Herzlichen Glückwunsch! Fulminanter Start, das klingt doch toll! Wünsche dir und dem Buch viel Erfolg! :)
Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Araluen

Herzlichen Glückwunsch. Das klingt doch richtig gut  :prost:

Mefisto


Christopher

Herzlichen Glückwunsch Moonjunkie!  :pompom:

Ich bin gespannt auch weiterhin zu hören, wie es läuft ;)
Be brave, dont tryhard.

DoroMara

Gratuliere! Da bin ich gespannt, was ich über das "Tässchen" alles erfahre.

moonjunkie

Oh, vielen Dank für das superschnelle Aushängen, @Ary!

Und lieben Dank schon für Eure Glückwünsche, ihr Lieben! (Ich habe gerade ewig danach gesucht, wie ich antworte und hier etwas poste, dann erst realisiert, dass ich gar nicht eingeloggt war ... danach ging es).  ;D


Ratzefatz

Na, das klingt doch wirklich super! Alles Gute für dein Buch!
,,Dein Name ist Venko", raunte Zoya in sein Ohr. ,,Venko, Venko, Venko." Sie gab ihm für jedes ,,Venko" einen Kuss und ermahnte ihren Mann: ,,Vergiss deinen Namen nicht!"
,,Wie könnte ich ihn vergessen, meine Zoya", raunte er zurück, ,,wenn ihn vergessen auch dich vergessen hieße?"

Barba

moonjunkie

Danke @Ratzefatz  :knuddel:

Auf Instagram zumindest wurde das Buch richtig viel gepostet. Und über die meisten Rezensionen habe ich mich extrem gefreut, dass da jetzt schon so viele stehen, ist echt dem Verlag zu verdanken, der frühzeitig gedruckt hat und frühzeitig Taschenbücher an einige Blogger*innen geschickt hat, zusammen mit einer passenden Tasse, einer liebevoll gemachten Karte und einem Tee. Die eine 3-Sterne-Rezi war eine Sache für sich (natürlich die allererste, die schon Wochen vor Veröffentlichung - weil Vorableseexemplar für eine Bloggerin) - hier ging es aber darum, dass diese Bloggerin sehr unglücklich darüber war, nicht "gewarnt" worden zu sein, dass es bei Nebenfiguren eine lesbische Liebesgeschichte gibt.  :omn:

Serafina

Herzlichen Glückwunsch, moonjunkie! :prost:

Nur das mit der Rezension ist ja echt ärgerlich. Diese Person braucht eine Warnung für eine lesbische Liebesgeschichte bei den Nebenfiguren??? Okay ...
Andererseits: Würde ich zufällig über so eine Rezension stolpern, würde mich das sehr neugierig auf das Buch machen. :)

Maja

So eine Rezi nehmen andere als Empfehlung.
Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Romy

Herzlichen Glückwunsch und ganz viel Erfolg mit dem Buch! :prost: Das Cover gefällt mir richtig gut, so sieht ein moderner Liebesroman aus! :D

Nur diese Rezi ist echt ärgerlich, wobei ich auch denke, dass einige potentielle Leser*innen das als Empfehlung nehmen. :d'oh:

moonjunkie

@Serafina Danke dir! Ja, das habe ich mir im Endeffekt auch gedacht - so eine Rezension macht vielleicht sogar neugierig oder Leute denken eher irritiert über die Rezensentin und nicht über das Buch. Zum Glück gibt es mittlerweile auf Amazon und Lovelybooks viel mehr Rezensionen und die anderen sind überwiegend wirklich begeistert.

moonjunkie

@Maja und @Romy Da habt ihr bestimmt recht, das habe ich mir auch gedacht.

Danke dir, Romy! Ach, das freut mich. Ich war am Anfang nicht so superglücklich mit dem Cover, das "Tässchen" ist dann noch für mich hinzugefügt worden, weil ich einfach fand, es schreit total "New Adult" und das ist es halt nicht. Aber tatsächlich wollte der Verlag ein modernes Cover und das war dann hier ihre Idee. Die beiden nächsten Cover sind blasslila und hellblau/türkis, das gefällt mir noch besser als das rosafarbene, aber mittlerweile finde ich es auch schön und die goldenen, glänzenden Erhebungen auf dem Cover machen es noch zu etwas Besonderem. Ebenso wie die toll gestalteten Klappen. (Auf meiner Lesung fand es eine Dame allerdings total kitschig  ;D , aber sie hat die Geschichte geliebt, das ist im Endeffekt ja viel wichtiger).  :vibes:

Snöblumma

Gratuliere! Das kommt auf meine Leseliste!