0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Hilfe bei Latein-Übersetzungen  (Gelesen 126324 mal)

Offline Zauberfrau

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 688
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #345 am: 28. August 2018, 08:40:09 »
Oh Mann, ich hoffe, ich kam beim letzten Mal nicht zu klugscheißerisch rüber.

@Zauberfrau Passiv, mulier und diligere = top, viel lateinischer als das offensichtlich übersetzte "femina quam amo". Bei dir fehlt nur das "von" - "Die Frau, die VON mir geliebt wird": Mulier quae a me diligitur. Römer mögen Passiv. Warum auch immer. :)

 :wolke: Ganz lieben Dank, @Coppelia  :wolke:

Das ging aber superschnell  :jau: Wird sofort von mir im Text korrigiert.

Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht die

Zauberfrau


"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.
:wolke:
"Schreiben ist Angst plus ein Wort."

Offline Oneira

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leseratte mit unheilbarer Sucht nach Roman-Stoff
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #346 am: 15. Mai 2019, 21:20:10 »
Hallo liebe Lateiner-Genies,

ich habe gesehen, dass in diesem Thread hier schon länger nichts mehr geschrieben worden ist, aber ich bin seit einem Jahr auf der Suche nach jemandem, der mir für einen Roman folgenden kleinen Dialog übersetzen könnte:

A: »Jetzt beherrschst auch du viele Sprachen.«
B: »Unglaublich! Ich verstehe, was du sagst. Wie ist das möglich?«
A: »Dem Fährmann ist vieles möglich.«

Ich hatte in der Schule Latein und habe es auch mal versucht, zu übersetzen. Als ich dann aber eine Freundin gebeten habe, es zur Kontrolle zurück ins Deutsche zu übersetzen, kam, gelinde gesagt, Schwachsinn dabei raus  ;)
Es wäre total super, wenn mir jemand bei der Übersetzung helfen könnte, denn ich habe den Dialog bis jetzt in diesem Roman ins Französische übersetzt, aber Latein wäre sooo viel passender!
(Bei Verständnisfragen erkläre ich auch gerne ein bisschen von der Geschichte drum herum.)
Schon mal danke im Voraus!

Liebe Grüße
Oneira
Bücher sind der einzige Ort, an dem man den Charakter eines Menschen mit einem Federstrich ändern kann.

Offline Vanya

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 76
  • Geschlecht: Weiblich
  • Planloses Menschlein hier
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #347 am: 20. Mai 2019, 01:34:48 »
Hallo Oneira,

Etwas spät, aber vielleicht noch hilfreich! Ich habe mich mal daran versucht, sicher bin ich mir aber nicht! Also, verlasse dich nicht zu hundert Prozent auf meine Künste. Besonders beim letzten Satz, bin ich mir unsicher.

Vos autem forsitan plures linguas. Incredibile est! Intelligo dicere quod petis. Quomodo autem hoc fieri potest? Sedulitate portitori multa possibilia est.

Das wäre meine Übersetzung, vielleicht hilft sie!

Liebe Grüße
Vanya

Offline Oneira

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leseratte mit unheilbarer Sucht nach Roman-Stoff
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #348 am: 20. Mai 2019, 08:19:41 »
Hallo Vanya,

vielen lieben Dank! Ich habe ja nicht wirklich Ahnung davon, aber das klingt deutlich besser als das, was ich da zusammengeschrieben hatte  :)

Herzlichen Dank nochmal und liebe Grüße
Oneira
Bücher sind der einzige Ort, an dem man den Charakter eines Menschen mit einem Federstrich ändern kann.

Offline caity

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.133
  • Geschlecht: Weiblich
    • Isabella Benz
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #349 am: 20. Mai 2019, 11:55:38 »
Mir fehlt gerade leider etwas die Zeit, deshalb nur ein kurzer Versuch:

"Nunc et tu multas linguas scis."
"Incredibile! Scio, quid velis (oder intellego, quod dixis). Quomodo?"
"Charon (meinst du den?) multa scit."

Vom Gefühl her würde ich es auf jeden Fall deutlich kürzer halten  ;)
   Wenn ein Autor behauptet, sein Leserkreis habe sich verdoppelt, liegt der Verdacht nahe, daß der Mann geheiratet hat. - William Beaverbrook (1879-1964)

Offline Oneira

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leseratte mit unheilbarer Sucht nach Roman-Stoff
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #350 am: 20. Mai 2019, 18:30:20 »
Hallo caity,

ja, ich meine Charon. Aber er sagt wirklich "Fährmann" im Zusammenhang, das Wort gibt es doch, oder? Und welcher Fall müsste das dann sein? 1.? Also "portitor multa scit"?

Vielen Dank für die Übersetzung, vor allem so schnell!
Liebe Grüße
Oneira

P.S.: Vielen Dank für die überaus schnelle Antwort, auch an Vanya!
Bücher sind der einzige Ort, an dem man den Charakter eines Menschen mit einem Federstrich ändern kann.

Offline caity

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.133
  • Geschlecht: Weiblich
    • Isabella Benz
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #351 am: 20. Mai 2019, 19:22:08 »
portitor wäre der korrekte Kasus, ja. Es hat halt auch noch andere Bedeutungen, deshalb dachte ich, ihn beim Namen zu nennen wäre vielleicht eindeutiger, aber das musst natürlich du entscheiden  ;)
   Wenn ein Autor behauptet, sein Leserkreis habe sich verdoppelt, liegt der Verdacht nahe, daß der Mann geheiratet hat. - William Beaverbrook (1879-1964)

Akirai

  • Gast
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #352 am: 20. Mai 2019, 19:50:27 »
Ich bin grundsätzlich d'accord mit caity's Vorschlag, bin mir allerdings mit dem scire nicht ganz so sicher. @Coppelia müsste doch hier helfen können? Mein klassisches Latein ist schon ein paar Jahrhunderte her, aber ich wills versuchen.

Mal ein etwas anderer Vorschlag:
"Nunc et tibi multae linguae."
=> Anm. meinerseits: ich hatte hier erst multis linguis uteris, und uti wird mit Abl. konstruiert und zumindest gibts die Wendung "sermone / oratione uti", das könnte sich daher auch mit lingua kombinieren lassen. Aber bei mehrmaligem Durchlesen klang es doof.  :)

"Ecce! (Es ist ja eher als Ausruf der Überraschung zu verstehen, oder?) Intellego, quod dicas.
Oder dicis weils eben doch kein Konjunktiv in einem abhängigen Fragesatz ist. Wie gesagt, lang lang ists her, mein klassisches Latein ...
Quomodo potest?"

Zum Fährmann: Also wenns der Charon nicht sein soll, statt portitor gibts auch noch den vector (mit ziemlich vielen Nebenbedeutungen) und den porthmeus.
Mein Vorschlag wäre: Porthmeus multa potest. (Ja, eigentlich multa facere potest, aber wenn ich mir oben das sunt spare, fände ich es jetzt stilistisch passender, mir unten auch das facere zu sparen. Ist aber pure Geschmackssache).

=> Wobei mir jetzt, bei längerem Nachdenken, nicht mal mehr lingua als phraseologisch einwandfrei erscheint. Evtl. hätte ein gut-klassischer Römer auch eher mit vox oder sermo operiert.

Warten wir mal auf @Coppelia . Unsere Römerin für alle Fälle  ;D

EDIT: Oh, und da du Verständnisfragen erklären würdest: wenn du wirklich Charon meinst, müsste der Dialog denn dann nicht sinnigerweise auf Altgriechisch stattfinden? Dann könnte man auch noch schön das Alphabet wechseln :D

Offline caity

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 5.133
  • Geschlecht: Weiblich
    • Isabella Benz
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #353 am: 20. Mai 2019, 20:38:15 »
Also "scire" wird auf jeden Fall (auch) für Fähigkeiten genutzt :)
   Wenn ein Autor behauptet, sein Leserkreis habe sich verdoppelt, liegt der Verdacht nahe, daß der Mann geheiratet hat. - William Beaverbrook (1879-1964)

Akirai

  • Gast
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #354 am: 20. Mai 2019, 21:12:52 »
Wie gesagt, ich finde deine Übersetzung sehr gut, das ist eher nur so ein Bauchgefühl. Vermutlich täusche ich mich auch gewaltig und der Otto-Normalus-Römer hätte scire gesag  ;D.

 @Coppelia kann uns beiden da bestimmt die korrekten Grammatik-Paragraphen um die Ohren hauen, das interessiert mich jetzt selbst.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.175
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #355 am: 21. Mai 2019, 06:29:50 »
Ich habe die Beiträge gesehen, aber die Tage war bei mir so viel los, dass ich hier nicht antworten konnte. :gähn: Was caity geschrieben hat, sieht für mich auch gut aus. Portitor wird als Vokabel von Vergil für Charon verwendet, ist also total ok. Die Bedeutung ist eher sowas wie "Transporteur", also nicht auf Schiffe beschränkt, aber wenn Charon gemeint ist, findet man wohl kaum eine etabliertere.

Wegen der Sprache musste ich noch mal nachsehen. Laut lateinischer Phraseologie konstruiert man da mit Adverbien, also "Griechisch/die griechische Sprache beherrschen beherrschen/sprechen" heißt "Graece scire". Da wüsste ich aber nicht, wie man das auf deinen Fall übertragen kann. "In einer anderen Sprache sprechen" heißt "alia lingua loqui" (mit Ablativ). *kopfkratz* Spricht der Fährmann denn gerade mehrere Sprachen? Sonst bleib doch beim Singular.

A: »Jetzt beherrschst auch du viele Sprachen.« --> Subito (auf einmal?)/nunc etiam (sogar)/et (auch) tu alia lingua (in einer anderen Sprache)/aliis linguis (Pl.) loqueris.
B: »Unglaublich! Ich verstehe, was du sagst. Wie ist das möglich?« --> Mehercule! (;D Würde Cicero vermutlich sagen, "beim Herkules!") Intellego, quod dixisti (Perfekt wegen Vorzeitigkeit). Quomodo ista fiunt?
A: »Dem Fährmann ist vieles möglich.« --> Portitor multa scit. (find ich gut.)

Viel Spaß!

Akirai

  • Gast
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #356 am: 21. Mai 2019, 08:41:12 »
Wieder was gelernt, danke, liebe Coppelia!  :knuddel:

Offline Oneira

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leseratte mit unheilbarer Sucht nach Roman-Stoff
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #357 am: 21. Mai 2019, 20:16:09 »
Hey wow, vielen Dank für die vielen Antworten! Ich hätte nicht gedacht, dass ihr euch so auf diese drei Zeilen stürzen würdet  ;)
Also ich denke, jetzt habe ich genug von euch gelesen, um es in meine Geschichte einzubinden. Tausend Dank euch allen!!!
Bücher sind der einzige Ort, an dem man den Charakter eines Menschen mit einem Federstrich ändern kann.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 12.175
  • Geschlecht: Weiblich
  • If I fall, I'll surely rise
    • Kaja Evert - Erlebe die Welten
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #358 am: 22. Mai 2019, 15:32:42 »
Freut mich immer, wenn das Fachidioten-Wissen helfen kann. ;) Ich muss allerdings vieles auch erst nachsehen.

Offline Oneira

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leseratte mit unheilbarer Sucht nach Roman-Stoff
Re: Hilfe bei Latein-Übersetzungen
« Antwort #359 am: 23. Mai 2019, 12:06:10 »
Als ob das bei dem Fach schlimm wäre  ;)
Ich habe es ja mit Hefter, Buch und Wörterbuch nicht übersetzt bekommen! Schön, dass es Fachidioten gibt, die so zahlreich zum Helfen erscheinen wie hier!
Bücher sind der einzige Ort, an dem man den Charakter eines Menschen mit einem Federstrich ändern kann.

  • Drucken