Tintenzirkel - Das Fantasyautorenforum

Handwerkliches => Das Sprachbastelboard => Thema gestartet von: Alana am 14. September 2016, 16:43:38

Titel: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Alana am 14. September 2016, 16:43:38
Der Thread für alle, die ein bestimmtes Wort suchen und nicht mehr drauf kommen. (Hassen wir es nicht alle? ;D ) Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es so einen Thread noch nicht gibt, aber ich habe alle Seiten durchsucht und nichts gefunden. Wenn er doch irgendwo ist, bin ich dankbar fürs Verschieben. :)

Wie nennt man jemanden, der immer alle Regeln befolgt? Aber nicht zwanghaft und auch nicht im Sinne eines Erbsenzählers. Einfach jemand, der immer sehr korrekt ist und dem es wichtig ist, dass sinnvolle Regeln befolgt werden. Ich war mir sicher, dass es dafür ein Wort gibt, aber ich finde es nicht. Danke.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 14. September 2016, 16:56:07
Adjektiv oder Substantiv?

“gewissenhaft“ würde mir einfallen, oder einfach “korrekt“.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Araluen am 14. September 2016, 17:01:25
Pedant bzw. pedantisch fiele mir ein.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Alana am 14. September 2016, 17:03:17
Ich will es als Pseudonamen verwenden, im Moment steht da: "Gerade du, Miss Korrekt in Person." Vielleicht noch Überkorrekt? Irgendwie hab ich da was im Ohr, aber es fällt mir einfach nicht ein.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Szazira am 14. September 2016, 18:01:04
Bei dem Kontext würde auch penibel gehen. "Frau Überkorrekt" habe ich auf jeden Fall schon mal gehört.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Tigermöhre am 14. September 2016, 18:11:15
Meinst du vielleicht den Paragraphenreiter?
(Miss Paraghraphenreiterin hört sich aber seltsam an)

Edit:
Oder der Federfuchser?
(Ich spiele gerade mit der Synonymfunktion von Papyrus herum. Da findet sich einiges.)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Lazlo am 14. September 2016, 19:00:27
Meinen alten Chef haben wir immer Picobello genannt,  dass passte sehr gut, weil er immer 150% war.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Feuertraum am 14. September 2016, 22:16:19
So ad hoc fällt mir "Rabulistiker" ein.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: crowstone am 15. September 2016, 09:41:53
Formalist vielleicht? Wobei man das auch negativ auslegen kann...
Ansonsten fällt mir gerade nur negatives ein, Korinthenkacker lässt grüßen ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Merwyn am 15. September 2016, 11:13:09
Wenns so einen Thread auch noch im Sinne von "Auf Englisch heißt es so, aber wie sagt man auf Deutsch?" gäbe, würd ich da einziehen.  ;D
Auf Englisch würd mir nämlich dazu "colour inside the lines" einfallen, aber gibt's da was äquivalentes auf deutsch? Kleinkariert? Lieber auf Nummer sicher gehen als was zu riskieren? Hm...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Nycra am 15. September 2016, 11:48:28
Nennt man sojemanden nicht auch Korinthenkacker?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Gamalda am 15. September 2016, 12:01:38
Haarspalter, Perfektionist, Paragrafenhengst?
Persönlich gefällt mir der Rabulist sehr gut  :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: HauntingWitch am 15. September 2016, 12:36:53
Nennt man sojemanden nicht auch Korinthenkacker?

Ist das nicht das gleiche wie der Erbsenzähler?  :hmmm:

@Alana: Ich dachte, die nennt man Konformisten. Oder meinst du einen Moralapostel? Wobei Moralapostel für mich eher die Leute sind, die alle immer auf die Regeln hinweisen müssen, aber sich selbst auch nicht dran halten.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Feuertraum am 15. September 2016, 18:36:24

@Alana: Ich dachte, die nennt man Konformisten.

Konformist kenne ich als jene Menschen, die genau all das machen, was alle anderen auch machen. Zum Beispiel die Mode tragen, die gerade angesagt ist, dieselbe Musik hören, dieselbe Meinung haben, also im Prinzip das machen, was der Großteil der Gesellschaft auch macht. Und diejenigen, die aus der Reihe tanzen, sind die Non-Konformisten.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Alana am 15. September 2016, 18:41:58
Ihr Lieben, ich danke euch. Ich habe mich für Miss Überkorrekt entschieden. Alles andere war zu negativ besetzt.

@Merwyn: Genau das meinte ich, aber da hätt halt jetzt noch ein griffiges Wort gefehlt. ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 18. September 2016, 09:38:09
Wie sagt man diesen Worten oder Phrasen des Dialogs? (fett)
"Nun, ich finde das gut."
"In diesem Sinne, ich finde das gut."
"Tja, ich finde das gut." ...

Läuft das auch unter Apposition oder gibt es bei Dialogen einen speziellen Begriff dafür?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Blaurot am 18. September 2016, 09:53:31
"Nun" und "Tja" sind in diesem Fall (Abtönungs-)Partikeln. Bei "In diesem Sinne" bin ich nicht ganz sicher...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 18. September 2016, 10:29:30
Danke  :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Siara am 25. September 2016, 22:15:45
Gnah, ich komme nicht drauf! Schön, dass wir diesen Thread haben. ;D

Ich suche ein Begriff, der "Prophezeiung" oder "Omen" ähnelt. Allerdings geht es um eine unbewusste Vorhersage, die sich erst im Nachhinein als solche herausstellen. Als Beispiel: Heute sagt Ludwig beiläufig, dass er wirklich erstaunlich lange nicht mehr krank war. Zwei Tage später liegt er mit Schnupfen und Fieber im Bett. Weiß jemand, wie das Wort dafür heißt?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Inea am 25. September 2016, 22:17:42
Eine Eingebung? :)

Im Alltag sagen wir dazu immer: "Beschrei' es nicht!"
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Berjosa am 25. September 2016, 22:22:39
(Vor-)Ahnung?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Niyaha am 25. September 2016, 22:30:24
Bei dem Beispiel was Du beschreibst, klingt das in meinen Ohren als wenn unbewusst etwas herauf beschworen wird.

Passt vielleicht das Wort Vorahnung?
Oder in Bezug auf Omen das Wort Vorbote?

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Niyaha am 25. September 2016, 22:31:29
Sorry, Antworten haben sich überschnitten  ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Araluen am 25. September 2016, 22:32:36
Schwarzmalerei? Als Umschreibung kenne ich noch: Den Teufel an die Wand malen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Leann am 26. September 2016, 09:01:12
Das nennt man Zufall.  ;)

Wenn man abergläubisch ist, muss man bei derartigen Äußerungen übrigens immer drei Mal auf Holz klopfen. Sollte keins in der Nähe sein, tut es auch der (Holz-)Kopf.

Könnte es evtl. eine "self-fulfilling-prophecy" sein? Mir ist jetzt nur der englische Begriff geläufig. Auf deutsch müsste das dann "Selbsterfüllende Prophezeiung" heißen oder so ähnlich. Ich bin mir aber nicht sicher, ob es das trifft, was du meinst. Den Begriff verwendet man eher, wenn man durch eigenes Verhalten etwas selbst herbeiführt bzw. wenn das Auftauchen einer Prognose dazu führt, dass die Prognose wahr wird (z.B. bei Gerüchten). Auch die Furcht vor etwas kann dazu führen, das genau das eintritt. Könnte ja sein, dass dein Ludwig Angst vor einer Krankheit hat und dadurch sein Immunsystem negativ beeinflusst.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Siara am 26. September 2016, 09:33:36
Danke, ihr Lieben!

Hmm ... ich war mir sicher, dass es irgendein griffiges Wort dafür gibt. Aber dann habe ich mich wohl geirrt. Ich benutze eure Vorschläge einfach, um es zu umschreiben. Ihr habt mir sehr geholfen!
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: canis lupus niger am 26. September 2016, 15:02:11
Vielleicht meist Du ein "Déjà-vu"?
Aber das ist keine Vorahnung, sondern das unbestimmte Gefühl, dass man etwas irgendwann schonmal gesehen oder erlebt hätte.
Déjà vu = frz. für "schon gesehen"

Der wissenschaftliche Ausdruck für eine (Vor-)Ahnung wäre Präkognition, falls Dir das hilft.

Wie nennt man jemanden, der immer alle Regeln befolgt? Aber nicht zwanghaft und auch nicht im Sinne eines Erbsenzählers. Einfach jemand, der immer sehr korrekt ist und dem es wichtig ist, dass sinnvolle Regeln befolgt werden.
Eine Freundin von mir nennt ihren entsprechend veranlagten Ehemann (wenn er nicht dabei ist) gern mal einen "Pingel" (von pingelig), oder je nach Stimmung auch schon mal "Korinthenkacker".
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: KaPunkt am 29. September 2016, 23:15:00
Es liegt mir auf der Zunge ...

Es gibt einen stehenden Begriff im Militär-Jargon. Es bezieht sich darauf, dass es in einer Kampf-Situation gut ist, über dem Feind zu stehen.
Der Vorteil des ... höheren Geländes? Erhöhten Standortes?
Wie heißt das nochmal?!

Liebe Grüße,
KaPunkt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: traumfängerin am 29. September 2016, 23:24:15
Erhöhter Standpunkt? Zumindest wird in  diesem Wikipedia-Artikel  (https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Gravia) von einem erhöhten Standpunkt in einer Schlacht gesprochen.

Edit: Auch im Buch "Die Kriegskunst in sieben Büchern" wird "erhöhter Standpunkt" als Fachbegriff verwendet.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: KaPunkt am 30. September 2016, 00:52:09
Danke! Nehm ick!

Liebe Grüße,
KaPunkt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: KaPunkt am 05. März 2017, 09:57:20
Wunderschönen Sonntag Morgen euch allen!

Ich suche ein Wort oder eine Formulierung.
Ich möchte ausdrücken, dass ich es schätze, dass diese Firma nicht auf vorgefertigte Lösungen zurückgreift oder mit dem Holzhammer dem eigenen Stil / Vorlieben folgt, sondern für jeden Entwurf immer wieder eigenständige, passende Lösungen erarbeitet.

... Ähhh? ...
im Moment steht da 'interessantes und vielseitiges Büro', was mir ein bisschen zu bla ist für meine ehrliche Begeisterung, aber mir will nichts bessere einfallen.

Liebe Grüße,
KaPunkt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Klecks am 05. März 2017, 10:17:11
Vielleicht würde etwas mit "innovativ", "flexibel", "kreativ", "engagiert", "individuell" gehen?  :D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 05. März 2017, 10:21:13
"individuelle Lösungen entwickeln"

"flexibel auf die unterschiedlichsten Anforderungen eingehen"

"Problemstellungen kreativ bearbeiten"

"engagierte Zusammenarbeit mit Kunden und ihren Wünschen"

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Inea am 05. März 2017, 12:30:28
Vielleicht auch etwas in die Richtung "problemorientiert" oder "individuell auf Ihre Probleme und Bedürfnisse zugeschnitten"?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Weberin am 05. März 2017, 12:49:15
"in lebendiger  Vielfalt auf die persönlichen Kundenwünsche eingehen"
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Weberin am 05. März 2017, 12:56:01
"In lebendiger Vielfalt der je eigenen Situation entsprechende Lösungen finden"
"ein lebendiges Büro für immer wieder neue Lösungen"
"ein vielseitiges und lösungsoffenes Büro"
"Büro für Lösungen, die in lebendiger Weise zur Anforderung passen"
"Büro für aufmerksame Lösungssuche"
"Aufmerksames Büro, in dem man Zuzuhören versteht"
"Büro in dem es keine vorgefertigten und sterilen Lösungen gibt"

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Nuya am 05. März 2017, 16:50:56

dann noch ein wenig Facettenreichtum der Lösungen - oder andersrum, dass auf mannigfaltig gestaltete Aufgaben/Anforderungen stets ausgezeichnete, originelle Lösungen konzipiert werden. Oder so. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 05. März 2017, 17:09:07
Wenn es eine Ein-Wort-Beschreibung sein soll fiele mir neben dem schon genannten problemorientiert auch noch lösungsorientiert oder kundengerecht ein.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: KaPunkt am 05. März 2017, 18:27:43
Danke!
Da sind wunderbare Sachen bei. Ich habe selber auch noch mal gehirnt und werde mich nun für eine Lösung entscheiden.

Liebe Grüße,
KaPunkt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 10. März 2017, 11:28:33
Mein Hirn steckt grad fest - ich suche nach einer Redewendung, von der ich zumindest meine, dass sie allgemein bekannt ist, aber der genaue Wortlaut will mir einfach nicht einfallen.

"Neue ... ... gut."

Waren es Besen, die gut kehren? Waren es Scheren, die gut schneiden?  :versteck:

Hilfe!
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Berjosa am 10. März 2017, 11:30:38
Es sind die Besen ...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 10. März 2017, 11:40:28
Danke!  :knuddel:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 17. März 2017, 11:45:55
Ich komm mir grad komisch vor. Ist "betüddeln" denn tatsächlich kein zumindest in der Umgangssprache übliches Wort? Der Duden schlägt immerhin statt "tüddelig" "tüdelig" vor, aber für "betüddeln" mit einem oder zwei d finde ich gar nix.
Natürlich kann man auch "bemuttern" oder "umsorgen" oder so sagen, aber ich wollte eigentlich was nehmen, was diesen – naja – eben tüd(d)eligen Beigeschmack hat. Fällt Euch was ein?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Churke am 17. März 2017, 11:59:45
Ich komm mir grad komisch vor. Ist "betüddeln" denn tatsächlich kein zumindest in der Umgangssprache übliches Wort?

Doch. Wo ist das Problem? Wenn der Duden es nicht kennt, dann heißt das doch, dass es kein Synonym dafür gibt.  ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 17. März 2017, 14:32:10
Doch. Wo ist das Problem? Wenn der Duden es nicht kennt, dann heißt das doch, dass es kein Synonym dafür gibt.  ;)
Das heißt für mich eher, daß es kein halbwegs bekannter Bestandteil der deutschen Sprache ist. Immerhin ist dieses Wort nicht grad Jugendslang der 2000er …
Ich laß es jetzt mal drin, wird schon passen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Nuya am 17. März 2017, 14:35:23
Ich würde es unter Dialekt einordnen. Da muss man glaub ich selbst entscheiden, ob man den will oder nicht.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Zit am 17. März 2017, 15:32:41
Dem Duden würde ich sowieso nicht immer vertrauen. Nachdem Simsen aufgenommen wurde, wars aus bei mir. Der erste Google-Treffer bei betüddeln geht zumindest hier hin: Redensarten-Index (https://www.redensarten-index.de/suche.php?suchbegriff=~~jemanden%20bet%C3%BCdeln%20%2F%20bet%C3%BCddeln&suchspalte%5B%5D=rart_ou). Dafür, dass da Norddeutschland als Gebiet angegeben wird, scheint mir Sascha doch ziemlich weit südlich zu wohnen. ;D Was ich sagen will: Bei solchen Sachen würde ich eher auf die Verbreitung des Wortes gucken, denn auf den Duden zu hören.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Ginger am 17. März 2017, 16:13:19

Das Wort gehört ins Rheinland bzw. Ruhrgebiet.

Zitat
betüddeln

jemanden verwöhnen, bemuttern Tu den Jung nich so betüddeln, der is doch schon erwachsen. Der lässt sich von seiner Alten den ganzen Tach betüddeln. Wenn man jedoch betüddelt ist, hat dies nichts mit der mütterlichen Sorge zu tun, sondern mit dem Alkohol Ich bin von den zwei Gläsern Likör schon ganz betüddelt! (beschwipst).

http://www.mitmachwoerterbuch.lvr.de/detailansicht.php?Artikel=bet%C3%BCddeln&Eintrag1=1584 (http://www.mitmachwoerterbuch.lvr.de/detailansicht.php?Artikel=bet%C3%BCddeln&Eintrag1=1584)

Wenn man nach dem Wort "Tüdelkram" sucht, bekommt man einen Verweis auf ungarische Wurzeln. Vermutlich ist es deshalb auch hier im Norden gebräuchlich. Für mich war es immer präsent. In wörtlicher Rede würde ich es ohne Weiteres benutzen, im beschreibenden Text nicht.

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Waldhex am 17. März 2017, 16:36:11
Ich bin ja Urschwabe, aber auch ich kenne betüddeln. Von daher denke ich, dass es in ganz Deutschland verständlich sein sollte.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: chaosqueen am 17. März 2017, 16:46:56
Also, Hamburg und Kiel kennt das Wort auch schon ewig. Ich glaube, dass das spätestens aus dem Kontext heraus jeder versteht, aber anscheinend ist es eh gut verbreitet. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Weberin am 17. März 2017, 19:31:46
Ich komm aus Bayern und kenn es auch.
Im Gegensatz zu bemuttern und umsorgen hat es für mich einen hektischeren, nervöseren Beigeschmack. Es hat für mich etwas von "um jemanden sorgend herumwuseln".
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 18. März 2017, 13:34:17
Meine Mutter kommt vom Niederrhein, daher wohl die Verbindung. Aber wenn es quer durch Deutschland bekannt ist und jeder in etwa dasselbe darunter versteht, kann mich der Duden mal.

In wörtlicher Rede würde ich es ohne Weiteres benutzen, im beschreibenden Text nicht.
Es ist zwar keine wörtliche Rede, ich gebe aber gerade die Gedanken einer Prota wieder, also nah dran.

Danke Euch, das hat mich beruhigt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Feuertraum am 18. März 2017, 22:14:26
Auch wenn es eigentlich schon durch ist: mir als Niedersachse ist das Wort auch geläufig, so dass ich selber einen Dialekt ausschließe.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Chizuru am 09. Juli 2017, 18:44:19
Ohne diesen Thread jetzt gleich zweckentfremden zu wollen, nutze ich für besagte Probleme zur Findung eines Wortes immer diese tolle Seite hier:
http://ein.anderes-wort.de/

Vielleicht kann davon ja noch jemand anders profitieren :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 15. September 2017, 11:57:20
Ich zerbreche mir den Kopf seit Dienstag und weiß, dass es dafür ein anderes Wort geben MUSS, aber es fällt mir nicht ein.
In meiner KG wurde der davonspritzende Kies moniert (Kies, der in alle Richtungen ... auseinanderspritzt eben, wenn ein Auto schnell Gas gibt) und mir fällt nicht ein, wie ich das anders ausdrücken soll :/
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Ary am 15. September 2017, 11:59:32
Huh? Ich hätte das genau so beschrieben.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 15. September 2017, 12:01:00
Ich finde zwar, daß Kies sehr wohl davonspritzen kann, aber mir kommt grad noch das Wort "aufstieben(d)" in den Sinn. Allerdings bringe ich das eher mit Schnee oder Sand in Verbindung als mit Kies …
Ach, oder wie wär's mit dem "weggeschleuderten" Kies?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 15. September 2017, 12:06:12
@Aryana Dann bin ich wenigstens nicht die einzige, die das so formuliert hätte :D

@Sascha Hm, ich probiere mal, ob "weggeschleudert" es besser trifft. Aufstieben hätte ich auch eher mit Schnee oder Sand assoziiert, Kies ist da... anders :D

Danke schon mal für die Anregung, ich gucke, ob ich den Satz runder kriege.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Maubel am 15. September 2017, 12:16:45
Ich als Monierende ;) meine, dass man den Kies spritzen sehen kann (und kenne das auch so) oder das der Kies nur so spritzt. Aber zusammen mit davon klang es dann zu beseelt. Lieber spritzen als wegschleudern bitte :P
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Evanesca Feuerblut am 15. September 2017, 12:39:35
Ah, dann habe ich mir umsonst seit drei Tagen den Kopf zerbrochen, wie man das anders formulieren soll! :D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Yasrena am 05. Oktober 2017, 15:41:09
Vielleicht ein bissl spät, aber ich habe zufällig vor einer halben Stunde einen Text gelesen, bei dem es um einen Aufprall in einem Kiebett ging. Dort wurde vereinfacht die Formulierung "der Kies stob auseinander" verwendet (den genauen Wortlaut weiß ich leider nicht mehr und der Text dazu liegt bei mir im Büro ;)).
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 05. Oktober 2017, 21:08:19
Ich hätte auch mal eine Frage, zu der ich auch mithilfe von Tante Google nichts finden konnte: wie nennt man den Arbeitsplatz eines Sheriffs? Dabei geht es mir gar nicht so sehr um eine korrekte Bezeichnung, sondern halt um das Wort, dass man in (Kinder-)Western verwenden würde. Station? Aber auf Deutsch hört sich das seltsam an. Wache? Revier? Irgendwie bin ich damit nicht glücklich.

EDIT: Zur Klarstellung: ich meine so ein klassisches Gebäude, wo außer dem Arbeitsplatz des Sheriffs auch noch eine Zelle oÄ ist. Es geht mir nicht um seinen "Bezirk"
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: der Rabe am 05. Oktober 2017, 21:19:18
Sheriff-Büro?

Eigentlich wollte ich Office sagen, aber im Kinderbuch passt das vielleicht auch nicht.



Edit: hab grad nochmal in Janoschs Mäuse-Sheriff nachgesehen. da benutzt er auch "office", hat das ganze aber mit einem Sternchen unten auf der Seite erklärt. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 05. Oktober 2017, 21:33:39
Danke für den Hinweis und fürs Nachgucken. Ich finde einen englischsprachigen Begriff eigentlich nicht so super, andererseits würde ich mich an "Saloon" ja auch nicht stören... Vielleicht fällt ja noch jemand anderem etwas ein. Aber wenn du schon extra nachgeguckt hast...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: der Rabe am 05. Oktober 2017, 21:45:23
Büro passt nicht?
Da würde ich jetzt gar nicht das typisch deutsche Büro drunter verstehen, wo nur Akten und ein Computer stehen, sondern eben ein angeranzter Schreibtisch für den Sheriff mit einem altersschwachen Stuhl. Vielleicht tatsächlich noch ein Regal, aberr viel mehr nicht. Dem angeschlossen eine Zelle, vielleicht auch ein ganzes (kleines) Gefängnis mit Gittertüren.


(den Mäuse-Sheriff hatte ich nur vor Kurzem vorgelesen. Daher wusste ich, dass es irgendwo vorkommt. *g*)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Wallrabe am 06. Oktober 2017, 09:15:29
Meinem Verständnis nach assoziiere ich Sheriffbüro wie der Rabe eigentlich auch ganz einfach mit dem Raum, der einem aus quasi jedem Western bekannt ist. Einstöckiges Haus. Vorne Schreibtisch und Fensterfront, hinten Zellen.

Dem gegenüber würde ich "office" noch sehr viel eher "modern" denken. Nicht zuletzt auch dank Microsoft :-P Davon, dass man damit einen zusätzlichen Anglizismus hätte einmal zu schweigen. Office dürfte schlicht die beste Übersetzung von Büro hier sein.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Tigermöhre am 06. Oktober 2017, 09:32:01
Mein erster Gedanke war auch "Office".
Laut der Wikipedia ist das auch der offizielle englischen Begriff. Die Lösung mit dem Sternchen und der kurzen Erklärung finde ich gut. Kinder sind aber auch so in der Lage, unbekannte Begriffe durch den Zusammenhang zu verstehen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 06. Oktober 2017, 09:34:52
Ich bin ja kein großer Western-Fan, aber aus den Lucky Luke Comics glaube ich auch noch "Büro des Sheriffs" im Hinterkopf zu haben. Ich glaube das Gebäude und seine Struktur ist dank Film, Fernsehn, Comic und Literatur hinreichend bekannt, so dass jeder Leser es sich gut verstellen kann.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sonnenblumenfee am 06. Oktober 2017, 09:39:46
Hmm...  :hmmm: Für mich klingt Büro nach einem Raum, nicht einem ganzen Gebäude. Aber wenn ihr übereinstimmend sagt, dass das der richtige Begriff ist, könnte ich mich vielleicht damit anfreunden  :hmmm: Schließlich besteht so ein Gebäude ja auch nicht aus mehr als einem Raum.
Jedenfalls vielen Dank für eure Hilfe!
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Churke am 06. Oktober 2017, 10:06:02
Ich hatte ein "Sheriff's Office" von Playmobil. Mehr Kinder-Western geht nicht. ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 02. November 2017, 06:21:07
Weiss jemand ein anderes Substantiv für Preis (i.S.v. einen hohen Preis zahlen)?

Satz, wo es angewendet würde: Der Preis des Abenteuers.
Preis klingt aber überhaupt nicht gut. Ich suche nach etwas Eleganterem, etwas mit einem schöneren Klang hat. Es geht da auch nicht um den Preis i.S.v. Geld, sondern eher um die Konsequenzen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sanne am 02. November 2017, 06:30:16
Ist noch nicht das, was ich will, aber so ähnlich:

Effekt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Feuertraum am 02. November 2017, 07:45:08
Vielleicht auch nicht ganz treffend, aber als erstes ist mir das Wort "Quintessenz" durch den Kopf geschossen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 02. November 2017, 08:48:11
Sanne
Effekt ist zu wenig wertend. Wenn jemand einen Preis für etwas zahlt, ist das ja schon irgendwie eine Strafe. Effekt wäre dann zu neutral. Aber nur weiter brainstormen bitte  ;D

Feuertraum
Quintessenz trifft es weniger, weil das ja meinen würde, dass man den Kern einer Sache hervorhebt. Aber es geht ja um die volle Dröhnung sozusagen, also alles, was man als Preis für etwas zahlt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Ahneun am 02. November 2017, 10:02:27
@Cailyn
"(i.S.v. einen hohen Preis zahlen) ~~  Der Preis des Abenteuers"

-> Er wusste das es ihm Alles bedeutete *(mein spontaner Gedanke)* oder,
-> Bei diesem Abenteuer konnte er viel verlieren oder auch vieles gewinnen.

Na ja, es ist nicht das "gelbe vom Ei" aber es ist eine Anregung für weitere konspirative Eingebungen.  :vibes:
LG

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 02. November 2017, 11:36:35
A9
Ja, das klingt natürlich gut. Nur suche ich eben ein einziges Wort, das dies beschreiben könnte. Also ein Substantiv. Also anstatt Der Preis des Abenteuers Der/Die/Das (Substantiv) des Abenteuers
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Nycra am 02. November 2017, 11:51:16
Wie wäre es mit:

- Wert
- Ahndung
- Sühne
- Vergeltung
- Sanktion
?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Dämmerungshexe am 02. November 2017, 11:55:33
Was mir noch durch den Kopf gegangen ist, was aber praktisch ein wenig umgedreht wäe: "Der bittere Lohn des Abenteuers."

Ansonsten noch Konsequenz, ein Einsatz ohne Ertrag, Resultat.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Cailyn am 02. November 2017, 15:48:46
Nycra
Da ist was dabei, das mir gefällt: Ahnung und Sühne. Danke dir.

Dämmerungshexe
Ja, diese Möglichkeiten hab ich auch aufgeschrieben. Aber sie sind mir zu wenig dramatisch  ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Yasrena am 02. November 2017, 15:51:29
Vielleicht noch "Die Kosten ..." oder "Der Tribut ..." ?

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 07. November 2017, 16:50:32
Irgendwie steh ich grad auf dem Schlauch, aber ein paar Schritte zur Seite nutzen nix.
Folgende Szene:
Mein Prota wirft mit großen Zimmermannsnägeln wie mit Bo Shuriken, auch Ninja-Spikes genannt. Also einfach nur so etwa 20-25 cm lange Stahlstäbe mit Spitze.
Beispiel: http://www.instructables.com/id/How-to-make-a-Bo-Shuriken/ (http://www.instructables.com/id/How-to-make-a-Bo-Shuriken/)
Es gibt da ja Techniken, die für simple Nägel genauso funktionieren, so kann man auch Schraubenzieher usw. werfen. Wer wissen will wie das aussieht, suche auf Youtube nach "Suzuki no spin". Meister Suzuki ruhe in Frieden …
Mein Problem ist folgende Stelle:
Zitat
Timo zog den ersten Zimmermannsnagel aus der Hosentasche. Natürlich war ihnen keine Zeit mehr geblieben, die Köpfe zu entfernen, doch seine alten Trainingsspikes hatte er beim Umzug schweren Herzens entsorgt. Waren sowieso schon seit längerem illegal gewesen. Jetzt musste es eben so gehen, die Technik war zum Glück dieselbe.
Eine Testleserin fragte, was denn diese "Trainingsspikes" sein sollen. Verständlich, mit dem Begriff "Spikes" werden in dem Zusammenhang nur Leute was anfangen können, die solche Wurftechniken kennen.
Mit "Bo Shuriken" oder ähnlichen Begriffen kann aber der Großteil der Leserschaft auch nichts anfangen. Bei "Darts" denkt jeder an das Kneipenspiel. "Wurfspieß" assoziiert man eher mit was Großem wie einer Lanze.
Nun bin ich also verzweifelt auf der Suche nach einem Wort, das ich hier einsetzen kann und das auch der in dieser Hinsicht unbedarfte Leser versteht.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: cryphos am 07. November 2017, 17:02:54
Wurfmesser verstehen alle, auch wenn es fachlich falsch ist.
Statt dessen könntest du Nadel verwenden, oder Stricknadel zum werfen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Churke am 07. November 2017, 18:02:32
Der Haken ist "Waren sowieso schon seit längerem illegal gewesen."
Wenn es ein verbotener Gegenstand ist, dann musst du ihn auch so bezeichnen.
Ich wüsste aber nicht, dass Bo-Shurikens verboten sind. Sind ja keine "sternförmigen Scheiben".
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Ilva am 07. November 2017, 18:31:02
Bei "Darts" denkt jeder an das Kneipenspiel. "Wurfspieß" assoziiert man eher mit was Großem wie einer Lanze.
Nun bin ich also verzweifelt auf der Suche nach einem Wort, das ich hier einsetzen kann und das auch der in dieser Hinsicht unbedarfte Leser versteht.
Wurfspiess assoziere ich mit Grillspiess. ;D Von der Grösse her würden die auch passen - ich meine diese Holzdinger, auf die man Fleisch und Gemüse aufspiesst.
Wurfstab vielleicht? Okey, das klingt, als würde Gandalf mit etwas um sich werfen. Wurfstäbchen?  :)
Warum eigentlich nicht seine "Beliebige Kampfkunst einfügen"-Wurfnägel? Z.B. seine Ninjutsu-Wurfnägel.

Statt ein anderes Wort für Bo Shuriken wäre mein Vorschlag, die Stelle umzuformulieren. Hätee den Vorteil, dass du den Begriff eingeführt hast und verwenden kannst, wenn nötig. So als ersten Gedankenanstoss:

Zitat
Timo zog den ersten Zimmermannsnagel aus der Hosentasche. Natürlich war ihnen keine Zeit mehr geblieben, die Köpfe zu entfernen. Timo vermisste seine perfekt ausbalancierten Bo Shuriken, die eine ähnliche Form gehabt hatten. Nur leider lagen die inzwischen in einem Müllcontainer. Waren sowieso schon seit längerem illegal gewesen. Jetzt musste es eben so gehen, die Technik war zum Glück dieselbe.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Ahneun am 07. November 2017, 21:51:48
Mein Problem ist folgende Stelle:
Zitat
Timo zog den ersten Zimmermannsnagel aus der Hosentasche. Natürlich war ihnen keine Zeit mehr geblieben, die Köpfe zu entfernen, doch seine alten Trainingsspikes hatte er beim Umzug schweren Herzens entsorgt. Waren sowieso schon seit längerem illegal gewesen. Jetzt musste es eben so gehen, die Technik war zum Glück dieselbe.
Nun bin ich also verzweifelt auf der Suche nach einem Wort, das ich hier einsetzen kann und das auch der in dieser Hinsicht unbedarfte Leser versteht.

Also ich hab beim Lesen den Begriff; "Wurfpfeil" bzw. "Trainingspfeil" im Kopf. Also sprachlich gesehen. Es ergibt sich doch aus dem Sachverhalt, dass es sich hier um diese sogenannten "Trainingsspikes" (wie Du sie nun mal nicht nennen möchtest), handelt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 08. November 2017, 09:48:31
Wurfmesser verstehen alle, auch wenn es fachlich falsch ist.
Statt dessen könntest du Nadel verwenden, oder Stricknadel zum werfen.
Bei Wurfmessern haben aber die meisten irgendwelche Zirkusnummern im Kopf. Und Stricknadel … das war jetzt nicht ernst gemeint, oder?

Der Haken ist "Waren sowieso schon seit längerem illegal gewesen."
Wenn es ein verbotener Gegenstand ist, dann musst du ihn auch so bezeichnen.
Ich wüsste aber nicht, dass Bo-Shurikens verboten sind. Sind ja keine "sternförmigen Scheiben".
Ach, sind die Gesetze noch dämlicher als gedacht? War eh schon ein Witz, Wurfsterne zu verbieten. Hat damit schon mal jemand 'n Amoklauf oder auch nur einen simplen Mordanschlag versucht oder was? Also Bo Shuriken sind dann wieder nicht verboten? Pfff … da kenn sich noch einer aus. Aber danke für die info.

Also ich hab beim Lesen den Begriff; "Wurfpfeil" bzw. "Trainingspfeil" im Kopf. Also sprachlich gesehen. Es ergibt sich doch aus dem Sachverhalt, dass es sich hier um diese sogenannten "Trainingsspikes" (wie Du sie nun mal nicht nennen möchtest), handelt.
Ich glaube, wer so gar keine Ahnung von sowas hat, wird eben bei "Wurfpfeil" wie bei "Dart" nur an die Dinger in den Kneipen denken. Die kann man zwar auch so werfen (hab's ausrobiert ;D ), aber es ist einfach eine grundfalsche Assoziation.

Ich schätze, ich muß wirklich den von @Ilva vorgeschlagenen Weg gehen und alles umformulieren. Dann wird's etwas länger, irgendwer wird wieder monieren, daß ich zu umständlich beschreibe, aber die Leuts sollen ja kapieren, worum es geht.

Danke Euch!
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Churke am 08. November 2017, 10:38:39
"Dart" ist im Deutschen verengt auf den Kneipensport.
Im Englischen sind darts ganz allgemein Wurfpfeile, auch Kriegswaffen. Die Shurikens wurden nicht verboten, weil sie gefährlich sind, sondern, weil sie gefährlich aussehen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 08. November 2017, 10:54:59
"Dart" ist im Deutschen verengt auf den Kneipensport.
Im Englischen sind darts ganz allgemein Wurfpfeile, auch Kriegswaffen.
Klar im Deutschen. Daß Kurt mal international werden könnte, halte ich auch für eher unwahrscheinlich …
Also schreibe ich für den deutschen (bzw. deutschsprachigen) Leser.

Die Shurikens wurden nicht verboten, weil sie gefährlich sind, sondern, weil sie gefährlich aussehen.
Symbolpolitik halt, wie immer. Da gibt's auch keine Schützenvereine, die dagegen an lobbyieren (gibt's das Wort?) können.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Trippelschritt am 08. November 2017, 11:38:51
Ich würde bei Nägeln bleiben, denn das trifft es. Vlielleicht kannst du Deine Figur vorher einmal beim Training zeigen. Große Nägel ist immerhin einfacher als kleine Nadeln, aber auch wiedrum schwieriger als ein verknotetes Handtuch.

Liebe Grüße
Trippelschritt
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 08. November 2017, 11:44:14
Er hat in der Szene ja auch Nägel. Die großen Zimmermannsnägel von 20cm Länge.
Es ging eher um die Dinger, die man eigentlich bei diesem Sport verwendet (und die man sich unter anderem aus solchen Nägeln selbst bauen kann).
Ich hab übrigens schon gesehen, wie jemand eine etwas dickere Nähnadel durch eine Glasscheibe wirft. Ist aber eine andere Technik …

Taschentücher als Waffe …  :hmmm: … erinnert mich an den Totschläger Marke Eigenbau: dicke Stricksocke, gefüllt mit Stahlkugeln.

Hey, das wird jetzt aber schon wieder mal OT! :pfanne:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Anjana am 08. November 2017, 15:25:53
Also ich finde die Originalstelle jetzt gar nicht unverständlich. Dass es hier nicht um kleine Nägel geht, sollte doch aus dem Kontext logisch sein. Und dass die Trainingsspikes so ähnlich sein müssen, wenn die Technik gleich ist, sollte aus meiner Sicht auch jedem halbwegs cleveren Leser klar sein. Ich würde höchstens auf das Gewicht eingehen um implizit nochmal herauszustellen, dass die Teile eben deutlich grösser sind als normale Nägel im Haushalt. Aber sonst würde ich an einer solchen Stelle ein bisschen Fantasie vom Leser verlangen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Sascha am 08. November 2017, 15:50:58
Ich geh den Abschnitt noch mal durch und baue ihn insgesamt etwas um. Wenn die Dinger nicht illegal sind, müssen sie eben beim Umzug verlorengegangen sein oder so. Und da finde ich dann schon was Passendes.
(Hey, dann kann ich ja auch problemlos wieder in der Einfahrt das Werfen trainieren, wenn das Zeug noch legal ist! :D )
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht.
Beitrag von: Yasrena am 08. November 2017, 18:11:24
Also ich finde die Originalstelle jetzt gar nicht unverständlich. Dass es hier nicht um kleine Nägel geht, sollte doch aus dem Kontext logisch sein. Und dass die Trainingsspikes so ähnlich sein müssen, wenn die Technik gleich ist, sollte aus meiner Sicht auch jedem halbwegs cleveren Leser klar sein. Ich würde höchstens auf das Gewicht eingehen um implizit nochmal herauszustellen, dass die Teile eben deutlich grösser sind als normale Nägel im Haushalt. Aber sonst würde ich an einer solchen Stelle ein bisschen Fantasie vom Leser verlangen.
Würde ich auch so sehen - ich habe weder von Bo-Shuriken noch von Spikes bisher irgendwas gehört, konnte mir aber durchaus vorstellen, wie die Dinger aussehen müssten. Wie große Nägel ohne Kopf eben, was ja mehr oder weniger auch so im Text drin steht - oder liege ich da jetzt total daneben?

@ Sascha - wenn Du es genau wissen musst - ich arbeite in ner öffentl. Verwaltung, ich könnte morgen mal versuchen nachzufragen, was genau verboten ist und was nicht.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Sascha am 09. November 2017, 09:33:32
@Yasrena: Danke fürs Nachkuck-Angebot, aber ich hab inzwischen einen guten Grund gefunden, warum er die Spikes nicht mehr hat. Und eine Idee, wie ich das umschreibe, ohne zu ausufernd zu werden, hab ich auch schon. Und ja, "große Nägel ohne Kopf" ist eine von vielen Varianten, aber genau diese meine ich da.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: chaosqueen am 13. November 2017, 16:43:50
Ichj bin zu spät, aber erstens finde ich die Stelle total verständlich und würde sie auch verstehen, wenn da Bo Shuriken stünde (weil es sich halt aus dem Kontext erklärt), zum anderen hätte ich sonst einfach "Trainingspfeile" vorgeschlagen.
Und wie groß ein Zimmermannsnagel ist, sollte doch auch grob bekannt sein, oder? :hmmm:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Sascha am 13. November 2017, 16:59:17
Ja, ich formuliere das entsprechend um, dann paßt das schon.
Wenn ich mal wieder zum Überarbeiten komme.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Cailyn am 07. Dezember 2017, 08:39:29
Ich möchte einen Begriff für ein bestimmtes Geräusch finden.
Wie würdest ihr das nennen, wenn getrocknete Maiskörner zu Boden fallen?

Prasseln? Tacken? ...

Mein Satz lautet:
Bei Mäusen oder Ratten hörte man immer ein leises (gesuchtes Wort), wie von getrockneten Maiskörnern, die zu Boden fallen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Sprotte am 07. Dezember 2017, 10:29:45
Prasseln klingt gut. Tacken kenne ich nicht einmal.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Feuertraum am 07. Dezember 2017, 10:37:41
Tacken kenne ich als ein "schloddriges" Synonym für Geld. Allerdings könnte ich mir für Ihren, Caylin's Satz das Wort "tocken" vorstellen, wobei das unter Umständen für die Maiskörner zu laut ist. Ich verbinde Tocken eher mit dem (leichten) Aufstapfen eines Gehstocks. Vielleicht sogar statt "prasseln" nur "rasseln". Wenn man sich manche Kinderrasseln anhört, in denen mit kleinen Körnern gegen die Wände der Rasseln geschleudert wird, dann kann ich mir das Geräusch gut vorstellen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Dämmerungshexe am 07. Dezember 2017, 10:46:03
Trippeln, Trappeln, Rattern, Klattern, ...

Ansonsten finde ich Prasseln passend.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: zDatze am 07. Dezember 2017, 10:59:15
Trommeln wäre vielleich noch eine Alternative. Ansonsten würde ich auch bei Prasseln bleiben.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: pyon am 07. Dezember 2017, 11:10:03
Das erste Wort, das mir dazu einfallen würde wäre "tapsen"
Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob es das ist, was du suchst. 
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Cailyn am 07. Dezember 2017, 11:30:30
Auf mich wirken Prasseln, Rasseln und Trappeln am besten. Aber kann man Trappeln in Zusammenhang mit Maiskörnern bringen? Mir ist dieses Wort gänzlich unbekannt. Ich habe es noch nie benutzt, klingt aber ganz gut, weil ich es mir etwas leiser vorstelle als Prasseln und Rasseln.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 07. Dezember 2017, 16:30:02
Mäuse trippeln für mich. Vielleicht stimmt auch dein Vergleich nicht. Kleine Mäusefüße sind viel sanfter und dumpfer als klackernde Maiskörner, zumindest die getrockneten. Die Nassen aus der Dose machen ja nur "flatsch" und bleiben dann liegen. ;D Ich würde es eher mit Regen vergleichen, der kann ja auch trippeln. (trippeln = tröpfeln/ sanftes Aufschlagen kleiner Tropfen)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Sanne am 07. Dezember 2017, 16:40:28
Was ist mit "klackern" - oder hatten wir das schon? :hmmm:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: moonjunkie am 07. Dezember 2017, 16:55:58
Ich hätte jetzt auch "klackern" gesagt oder "prasseln" (wobei das eher zu Regentropfen passt als zu Maiskörnern). Klicken? Klacken?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Kamen am 07. Dezember 2017, 17:06:23
Mäusefüße trappeln/trippeln/tippeln, Maiskörner prasseln.
Den Vergleich mit dem Regen finde ich sehr melodisch.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Yasrena am 07. Dezember 2017, 19:25:40
Wenn Du es mit Mäusefüßen vergleichst, wäre mir prasseln zu laut als Geräusch. Ich käme eher auf Begriffe wie rieseln, ticken, rasseln oder eben auch trippeln. Irgend etwas zartes auf jeden Fall. Bei kleineren, eher einzelnen Maiskörnern die zu Boden fallen könnte das schon hin kommen. Es muss ja nicht gleich ne halbe Wagenladung sein. Den Vergleich mit dem Regen finde ich aber auch schön. Winzige Hagelkörner oder Getreide (Reis, Weizen etc.) statt Mais wäre vielleicht auch noch ne Möglichkeit.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Cailyn am 11. Dezember 2017, 10:36:08
Yasrena
Ja, rieseln klingt auch gut! Danke
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 14. Januar 2018, 23:31:03
Hallo allerseits, 

Ich suche momentan ein ziemlich spezifisches Wort:

Es geht um den Namen einer Apperatur, die aussieht wie eine alte Tischlampe mit Lampenschirm. Aber hinter dem Lampenschirm befindet sich eine 2. Ebene mit Pappmascheefiguren, die man drehen kann. Dreht man die Figuren und die Lampe ist an, dann entsteht eine kleine Schattenanimation sowas wie ein Mann der Fahrad fährt... Ich meine kein Zoetrop sondern tatsächlich etwas das leuchtet und wirkt wie eine Lampe... Es sieht einem Zoetrop ähmlich, existiere vermutlich um 1800 herum und vielleicht auch schon früher. :omn: In irgendeinem Film habe ich dieses Ding auch schonmal gesehen, ich weiß nur nicht in welchem...  :gähn:

Ich habe mindestens eine Stunde auf englisch und deutsch nach dieser verdammten Apperatur gegoogelt, aber den Namen konnte ich beim besten Willen nicht finden... Hat irgendjemand hier eine Idee? xD
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Maja am 15. Januar 2018, 01:22:52
Wenn du eine Stunde lang gesucht hast, meinst du wohl auch keine Laterna Magica, oder?


EDIT
Ich vermute, ich habe deine Animationsart gefunden. "fantoccini slides". Eine Spielart der Laterna Magica, bei der die Schatten beweglicher Figuren (anstelle gläserner Dias) an die Wand geworfen wurden. https://www.luikerwaal.com/newframe_uk.htm?/fantoccini1_uk.htm
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 15. Januar 2018, 01:56:37
Deiner Beschreibung nach hätte ich eher an soetwas gedacht: http://www.prices4antiques.com/Optical-Toy-McLoughlin-Bros-Gyrating-Shadow-Lantern-22-Figures-Original-Box-B139061.html
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 15. Januar 2018, 11:28:05
@Maja
Nein eine Laterna Magica meinte ich weniger, die habe ich auch gesehen, aber es stimmt schon die Animationsart die du geschickt hast, wird es wohl sein. Zitkalasa’s Link kommt da auch schon näher rann wobei Shadow Lantern eben kein echter Begriff zu sein scheint…

Das Schlimme ist: jeder weiß was ich meine aber niemand kennt den Namen von diesem Ding, schon kurios.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Ary am 15. Januar 2018, 12:39:49
Du meinst aber nicht den in Bram Stoker's Dracula vorkommenden Kinematograph (https://de.wikipedia.org/wiki/Cin%C3%A9matographe), den sich Mina und Dracula in dem Film auf einem Markt ansehen?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 15. Januar 2018, 20:30:11
@ Aryana
Nein den meine ich leider auch nicht. Es ist tatsächlich etwas, das wie eine alte Lampe aussieht.
https://i.pinimg.com/236x/ee/18/16/ee181613d568e1b3c0506fb540799e2c--victorian-lamp-shades-victorian-lamps.jpg
So ähnlich wie diese Lampe mit Lampenschirm, so habe ich die Apparatur in Erinnerung. Nur das hinter dem Lampenschirm auf einer 2. Ebene halt so eine Reihe von Papierfiguren ist, die sich drehen und eine kleine Schatten-Animation erzeugen können, wenn die Lampe an ist. Fast so wie das was Zitkalasa gezeigt hat...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: traumfängerin am 15. Januar 2018, 20:57:44
Meinst du  so etwas in der Art?  (https://www.youtube.com/watch?v=QWJfIi8a8fA). Das wird als "magische Laterne" verkauft.

Edit: Frag ansonsten doch bei einem Spielzeugmuseum nach. Wenn einer weiß, wie das heißt, dann die Mitarbeiter dort.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 16. Januar 2018, 11:15:09
@ traumfängerein
Nein Magische Laterne meinte ich leider auch nicht.

Aber die Idee mit dem Spielzeugmuseum ist wirklich super, dort könnte ich fündig werden, danke.  :vibes:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Ary am 16. Januar 2018, 14:25:39
Ist es vielleicht ein Praxinoskop (https://www.experimentis.de/physikalisches_spielzeug/praxinoskop-zaubertrommel-wundertrommel/), oder eine "Wundertrommel", was du suchst?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 16. Januar 2018, 16:40:59
@ Aryana
Nein, das ist es leider auch nicht, dort ist die Animation ja wieder innerhalb der Apperatur, dass ist wohl auch nur ein verbessertes Zoetrop. :/
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 16. Januar 2018, 22:47:14
Okay, anderer Ansatz. Kannst du dich an irgendwas aus dem Film erinnern? Schauspieler, Setting, wann du den gesehen hast? Wenn wir deine Vorlage kennen, ist es vermutlich einfacher, den Namen zu finden. ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Schneerabe am 17. Januar 2018, 12:33:53
@ Zitkalasa
Ich denke es ist noch unwahrscheinlicher auf diese Weise etwas zu finden, von dem Film weiß ich lediglich noch dass in der Szene eine Mutter und ihr Sohn vorkamen und die Mutter diese Lampe angemacht hat. In einer vermutlich viktoriansichen Zeit, aber ob das ganze ein Historie Film war oder nur die Rückblende eines Horrorfilms in so einem alten Horrorhaus... keine Ahnung.

Es handelt sich ja vermutlich um einen Animationsgegenstand nur eben kein Zoetrop, keine Laterna Magica und keinen Kinematographen. Aber ich werde vermutlich wirklich mal versuchen geeignete Museen aufindig zu machen und dort nachzufragen.  :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: chaosqueen am 29. Januar 2018, 16:03:39
@ Aryana
Nein, das ist es leider auch nicht, dort ist die Animation ja wieder innerhalb der Apperatur, dass ist wohl auch nur ein verbessertes Zoetrop. :/

Und mit genau dieser Aussage hast Du mich abgehängt ...

Ich stelle daher mal ein paar hoffentlich zielführende Fragen:

So, wie ich Dich verstehe, ist zwischen Leuchtmittel und Lampenschirm noch eine Schicht eingebaut, auf der die Figuren aufgemalt oder anderweitig angebracht sind.
Leuchtet die Lampe, werden die Figuren auf den Schirm projiziert. Dreht man nun die Trommel mit dem Figuren, entsteht die Illusion von Bewegung - so weit richtig?

Bist Du sicher, dass das, was Du suchst etwas eigenes ist und eben weder LAterna Magica noch Zoetrop noch Praxinoskop? Mir fällt partout nicht ein, was es noch sein kann und wodurch es sch signifikant von den anderen unterscheidet.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Denamio am 29. Januar 2018, 16:53:28
Vor allem kann ich mir mittlerweile gar nicht mehr vorstellen wie genau das aussehen soll, wenn all das vorgeschlagene es nicht ist. Den betreffenden Wiki Artikel hast du ja sicher durch, oder? https://en.wikipedia.org/wiki/History_of_animation#Animation_before_film

Wenn du noch kein Museum kontaktiert hast, kann ich dir das Musikautomatenmuseum in Seewen empfehlen. Freundliche E-Mail -> http://www.bundesmuseen.ch/musikautomaten/index.html?lang=de und die antworten normalerweise schnell darauf. Noch schneller falls du eine Uni-Adresse hast. Die kennen sich vor allem mit alten Animationsmaschinen aus. Die haben da so ziemlich alles davon rumstehen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Arcor am 03. September 2019, 11:06:17
Ich suche gerade weniger nach einem Wort/einem Begriff, sondern nach einer Formulierung.

Und zwar hat einer meiner Protagonisten eine bestimmte Geste, die er sehr häufig macht. Ich habe es mal gegoogelt und als "Patrouillier-Hand" gefunden: Jemand nimmt beide Hände hinter den Rücken und legt sie dort übereinander oder umfasst das eine Handgelenk mit dem anderen.
Es ist eine typische Geste, die bei hochgestellten Militärs oder der Polizei häufig gezeigt wird. Zudem sehe ich auch immer wieder ältere Männer so gehen (mein Vater macht es zum Beispiel auch häufig).

Aber was würdet ihr als treffendste Beschreibung dafür sehen?  ??? Wenn ich schreibe "Tarmus verschränkte die Arme auf dem Rücken", würdet ihr das mit dieser Geste verbinden? Findet ihr "legen" statt "verschränken" passender? Würdet ihr etwas ganz anderes schreiben?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Araluen am 03. September 2019, 11:29:21
Also ich würde es spontan auch mit "verschränkte die Hände hinter dem Rücken" oder "legte die Hände hinter den Rücken" beschreiben. Ich steh auch öfter so da. Ein Relikt meiner Ausbildung in der Fertigung  ;) In der Haltung kann man nämlich nicht versehentlich auf Knöpfe drücken oder was kaputt machen ;) Von Militärs/Polizisten kenne ich das auch. Im Kopf hab ich dabei immernoch das Bild, dass derjenige, während er die Hände hinter den Rücken nimmt noch kurz auf den zehen wippt, als wolle er sich größer machen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Inea am 03. September 2019, 11:33:23
Ich bin da ganz bei Araluen. Vielleicht auch "legte die Hände hinter dem Rücken zusammen".
Unter "Verschränkte die Arme hinter dem Rücken" hätte ich mir jetzt eher vorgestellt, dass er die Arme hinter dem Rücken ganz aufeinander legt, bis die Hände fast schon die Ellenbogen berühren. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Rajou am 03. September 2019, 11:36:22
Ich glaube, ich würde es umschreiben.
"Er wanderte nachdenklich auf und ab, die Hände auf dem Rücken." Sowas in die Richtung. Bei verschränken habe ich sehr brutale Bilder in meinem Kopf, die noch ein wenig über Ineas Vorstellung hinausgehen. :D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Christian am 03. September 2019, 11:44:26
"Er wanderte nachdenklich auf und ab, die Hände auf dem Rücken."
Zumindest bei mir ruft das sofort das richtige Bild auf. Inklusive meines ersten Stabsfeldwebels. ;D Ich würde die Formulierung nicht zu kompliziert machen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Belgerog am 03. September 2019, 12:25:38
Vielleicht auch "legte die Hände hinter dem Rücken zusammen".

Das finde ich auch fast am besten. Wenn der Charakter dies öfter macht, dann beschreib es am Anfang ausführlich und du kannst später dann schreiben: "... er legte die Hände in seiner gewohnten Pose auf den Rücken..." - "Wie so oft lagen seine Hände auf dem Rücken." - "Schon wieder lagen seine Hände auf dem Rücken." - "Er hatte gar nicht mitbekommen, wie er seine Hände wieder auf dem Rücken zusammenlegte."
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Arcor am 03. September 2019, 13:32:55
Alles klar, danke euch allen für die rasche Einschätzung. :gruppenknuddel: Dann bin ich eher bei "legen" als bei "verschränken".

@Rajou
Deine Formulierung geht auch super, die werde ich dann sicher hier und da einbauen.

@Araluen
Lustig, das mit dem Füßewippen macht mein Protagonist auch immer, er versucht es aber zu unterdrücken, weil er glaubt, dass sich das nicht ziemt für einen Mann seines Standes.  ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: cryphos am 03. September 2019, 14:07:10
Wenn ich "Arme/Hände hinter dem Rücken verschränken" lese muss ich immer an Morpheus in Matrix denken. das war damals eine so seltsame Geste, dass sie sich in mein Hirn einbrannte.
Wenn du nicht weißt was ich meine, dann schau dir mal dieses Bild hier (https://www.flickr.com/photos/gaztruman/32523777794) an.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Jen am 03. September 2019, 14:09:52
Das sieht wirklich seltsam aus.  ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Arcor am 03. September 2019, 14:13:46
@cryphos
Stimmt, Morpheus, das hatte ich schon total vergessen. Genau das soll mein Prota übrigens nicht machen.  ;D Damit wäre das endgültig geklärt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Aphelion am 19. September 2019, 22:14:40
Ich suche die richtige Bezeichnung für ein Kleidungsstück/Accessoire:

Im Prinzip handelt es sich um ein rechteckiges Stück Stoff, das in der Mitte ein Loch hat, durch das der Kopf gesteckt wird. Der Stoff fällt glatt auf die Brust und den Rücken, wie eine Mischung aus Lätzchen, Kragen und Poncho.

Das Kleidungsstück ist in meiner Geschichte reich verziert und soll offiziell aussehen. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass es das Kleidungsstück auch in echt gibt/gab, aber ich komme einfach nicht auf die richtigen Schlagworte zum Suchen... Wenn jemand auch nur einen Anhaltspunkt hat, wäre ich dafür dankbar!  :bittebittebitte:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Araluen am 19. September 2019, 22:19:53
Pellerine und Gugel fällt mir da jetzt ein, wobei beides nicht huntertprozentig passt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Maubel am 19. September 2019, 23:03:32
Mir ist jetzt gleich der englische Tabard/Surcoat eingefallen, auf deutsch einfach Wappenrock, oder ist dein gesuchtes kürzer und fällt nur bis zur Brust?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Kamen am 19. September 2019, 23:09:33
Die Gugel ist ein Überwurf und hat eine Kapuze, die oft auf Reisen getragen wird.
Die Pelerine ist ein kurzer Umhang, den man über dem Mantel trägt.
Tabard/Tappert ist ein Wappenrock, der nur von Männern getragen wird.
Surcoat ist eine Ärmeltunika, die von Mann und Frau getragen wird.

Ich denke auch, dass du den Wappenrock meinst, @Aphelion . Diese sind offizielle Kleidungsstücke und oft sehr reich verziert. Auch Könige trugen sie.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Alina am 20. September 2019, 10:03:43
spontan fallen mir noch liturgische Gewänder ein: zum Beispiel gibt es das Kleidungsstück 'Kasel', das kann entweder ein langer Umhang sein, es kann aber auch kürzer sein, so ähnlich, wie du es beschreibst, eine Mischung aus Lätzchen und Poncho.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Kamen am 20. September 2019, 11:06:55
Aber die Kasel ist ein durch und durch liturgisches Gewand, dass nur Kirchenmenschen tragen. Das Aussehen dieser Teile ist teilweise wahnsinnig schön.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Aphelion am 20. September 2019, 13:09:21
Danke für die Vorschläge!  :jau:

Ich hatte ursprünglich ein vages Bild von einem Stoffstück im Kopf, das ungefähr bis zum Brustbein reicht, aber ich mache daraus jetzt einen Wappenrock. Da es sich um einen ausländischen Adeligen handelt, darf der ruhig anders gekleidet sein als der Rest; und das Wort passt auch.

Danke nochmal an euch alle!
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Siara am 06. Dezember 2020, 15:46:51
Weiß jemand zufällig, ob diese Stangen, die oben und unten an Schriftrollen und speziell an Karten zur Stabilisierung angebracht sind, einen bestimmten Namen haben? Es wäre zwar kein großes Problem, ihn mit "Stange" oder "Stab" zu umschreiben, aber ich könnte mir vorstellen, dass es einen eigenen Begriff dafür gibt. :hmmm:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Araluen am 06. Dezember 2020, 17:33:28
Ich kenne das als Schriftrollenstange oder auch als Schriftrollengriff.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Siara am 11. Dezember 2020, 20:34:58
@Araluen: Okay, danke. Dann belasse ich es dabei.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: FeeamPC am 12. Dezember 2020, 14:04:31
Du könntest auch einen Zentralführungsstab für flache, zylindrisch gepackte Informationsträger daraus machen  ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Siara am 12. Dezember 2020, 15:01:59
Du könntest auch einen Zentralführungsstab für flache, zylindrisch gepackte Informationsträger daraus machen  ;D
Ich weiß ja nicht. Irgendwie ist mir das noch nicht genug spezifiziert, und ein paar Adjektive mehr würden auch nicht schaden. :hmmm:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Herbstblatt am 04. April 2021, 23:41:01
Uh... Wie nennt man die Anhänger eines Kults? (Kult im Sinne von einem Zirkel, der zum Beispiel Dämonen beschwört). Das Wort Kultisten scheint es nicht zu geben. Okkultisten gibt es, aber ist das dasselbe?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 07:03:09
Uh... Wie nennt man die Anhänger eines Kults? (Kult im Sinne von einem Zirkel, der zum Beispiel Dämonen beschwört). Das Wort Kultisten scheint es nicht zu geben. Okkultisten gibt es, aber ist das dasselbe?
:hmmm:

Tante Wiki sagt dazu:
Zitat
Okkultismus (von lateinisch occultus ‚verborgen‘, ‚verdeckt‘, ‚geheim‘) ist eine unscharfe Sammelbezeichnung für verschiedenste Phänomenbereiche, Praktiken und weltanschauliche Systeme, wobei okkult etwa gleichbedeutend mit esoterisch, paranormal, mystisch oder übersinnlich sein kann. In einem engeren, vorwiegend in der Wissenschaft gebräuchlichen Sinn wird die Bezeichnung für bestimmte esoterische Strömungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts verwendet. Diesem Verständnis schließt sich der vorliegende Artikel an. Im heutigen Sprachgebrauch hat der Begriff vielfach eine abwertende Konnotation.

Ansonsten nimm den Begriff, der in deinem Setting gebräuchlich ist. Hexe/Hexer etc.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Luna am 05. April 2021, 07:50:52
Ich bin verwundert, dass das Wort "Kultist" nicht existiert. Aber das kann daher kommen, dass es im Englischen existiert "cultist", und eindeutschen sehr nah ist.

Interessanterweise findet sich diese Übersetzung in diesem Wörterbuch (https://www.dict.cc/?s=cultist). Die anderen beiden helfen vielleicht weiter ...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Araluen am 05. April 2021, 10:08:18
Ich bin grad auch sehr überrascht, dass das Wort Kultist offiziell gar nicht zu existieren scheint, da es mit in Spielen schon so oft begegnet ist.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Christopher am 05. April 2021, 10:50:38
Ich würde das Wort trotzdem verwenden. Sprache ist nichts starres. Wenn sich jeder wundert, dass "Kultisten" gar kein richtiges Wort ist, bedeutet das, dass es für die meisten eben doch eines ist. Sprache wird von denen definiert, die sie sprechen, nicht vom Duden. Der Duden trägt nur das nach, was die Sprache entwickelt hat und ist somit zwar korrekt, bildet aber immer nur die Vergangenheit ab.

Ich verwende z.b. schon immer "Sukkubi" als Mehrzahl für "Sukkubus". Hat auch noch nie jemand Anstoß dran genommen.

Spoiler (click to show/hide)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Mindi am 05. April 2021, 10:56:28
Ich bin auch erstaunt, dass Kultist kein "deutsches" Wort ist. Aus dem Spielebereich ist die Bezeichnung wirklich gang und gebe. Ich denke, dass da niemand daher kommen würde, um zu sagen "das steht aber nicht im Duden!" Immerhin ist das Wort selbsterklärend.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 11:03:09
Na ja, Sukkubi hätte ich halt nicht als Mehrzahl angesehen.   :hmhm?:

Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Luna am 05. April 2021, 11:14:28
Ich gätte Sukkubi aber auch eher als Mehrzahl für Sukkubus genommen - aber es stammt vermutlich nicht aus dem Lateinischen ... Vermutlich sollte es so behandelt werden, wie der Plural von Kaktus - Kakteen (und eben nicht Kakti).
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 12:36:25
So, und ich noch mal zum Thema "Kultist".

Ich muss ehrlich sagen, dass ich eben nicht darauf kam, was mich gestört hat. Beim Spaziergang hat sich das dann geändert.

Das Wort steht nicht im Duden. Bemüht man diesen findet man ganz viele Bedeutungen rund um Kult, von dem sich das Wort ja wohl ableiten soll. U.a. auch kultig. Keine Ahnung, ob es das auch im englischen gibt, nach meiner ersten Suche nicht. Und gerade wegen der deutschen Vielfalt an Bedeutungen und Verwendungen funktioniert in meinen Augen Kultist auch nicht wirklich. Davon abgesehen, geht es um die Beschwörung von Dämonen und wieder nach Duden fällt das definitiv unter Okkultismus.

Zitat von: Duden Kult
an feste Formen, Riten, Orte, Zeiten gebundene religiöse Verehrung einer Gottheit durch eine Gemeinschaft
Zitat von: Duden Okkultismus
Lehre von vermuteten übersinnlichen, nach Naturgesetzen nicht erklärbaren Kräften und Dingen


Einfach ein Hinweis am Rande, was mich ein wenig verwundert hat: Ich finde es nicht gut, dass nicht hinterfragt wird, warum es das Wort nicht im Duden gibt. Ich kenne es zwar auch aus dem Spielebereich, aber davon würde ich nicht ableiten "kann und darf man so machen". Wie viele Jahre ist das her, dass dieser Begriff rübergewandert ist? Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sich zu der Zeit irgendjemand Gedanken darüber gemacht hat, ob der aber so jetzt korrekt ist oder nicht (egal ob in Form von political correctness oder in deutschen Sprachgebrauch). Duden aber vielleicht schon und als Autor*in ist es einfach unser Job das zu hinterfragen. Gerade im Hinblick auf unsere Diskussion rund um Rassismus und einem "ja, das soll doch ganz anders gemeint sein".

Ich persönlich würde es nicht nehmen, wenn ich schon darüber gestolpert bin, dass es das eigentlich nicht gibt. Aber muss jeder für sich selbst ausmachen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Volker am 05. April 2021, 12:37:46
Wenn lateinisch, dann wäre das -i Plural (wenn mich mein arg eingestaubte Erinnerung ans Damals-Schullatein nicht trügt) aber die Mehrzahl der männlichen(!) o-Deklination.
Das ginge für einen Inkubus (männlich), aber eher nicht für eine Sukkubus (weiblich). Da könnte man ggfs. die -u Deklination nehmen - und da wäre die Mehrzahl dann: Sukkubus.

Wikipedia nennt Lateinisch als Quelle - und ebenfalls -en als Plural-Endung. Da habe ich aber keine Ahnung, woher das kommt. Vielleicht von Dämon-en übernommen?
Daher vielleicht auch die gelegentliche und ziemlich verwirrende Nutzung von "der" Sukkubus, wie ich es auch schon mal gesehen habe.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Luna am 05. April 2021, 13:48:07
So, und ich noch mal zum Thema "Kultist".

Ich muss ehrlich sagen, dass ich eben nicht darauf kam, was mich gestört hat. Beim Spaziergang hat sich das dann geändert.

Das Wort steht nicht im Duden. Bemüht man diesen findet man ganz viele Bedeutungen rund um Kult, von dem sich das Wort ja wohl ableiten soll. U.a. auch kultig. Keine Ahnung, ob es das auch im englischen gibt, nach meiner ersten Suche nicht. Und gerade wegen der deutschen Vielfalt an Bedeutungen und Verwendungen funktioniert in meinen Augen Kultist auch nicht wirklich. Davon abgesehen, geht es um die Beschwörung von Dämonen und wieder nach Duden fällt das definitiv unter Okkultismus.

Zitat von: Duden Kult
an feste Formen, Riten, Orte, Zeiten gebundene religiöse Verehrung einer Gottheit durch eine Gemeinschaft
Zitat von: Duden Okkultismus
Lehre von vermuteten übersinnlichen, nach Naturgesetzen nicht erklärbaren Kräften und Dingen


Einfach ein Hinweis am Rande, was mich ein wenig verwundert hat: Ich finde es nicht gut, dass nicht hinterfragt wird, warum es das Wort nicht im Duden gibt. Ich kenne es zwar auch aus dem Spielebereich, aber davon würde ich nicht ableiten "kann und darf man so machen". Wie viele Jahre ist das her, dass dieser Begriff rübergewandert ist? Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sich zu der Zeit irgendjemand Gedanken darüber gemacht hat, ob der aber so jetzt korrekt ist oder nicht (egal ob in Form von political correctness oder in deutschen Sprachgebrauch). Duden aber vielleicht schon und als Autor*in ist es einfach unser Job das zu hinterfragen. Gerade im Hinblick auf unsere Diskussion rund um Rassismus und einem "ja, das soll doch ganz anders gemeint sein".

Ich persönlich würde es nicht nehmen, wenn ich schon darüber gestolpert bin, dass es das eigentlich nicht gibt. Aber muss jeder für sich selbst ausmachen.

Darf ich da nochmal einhaken? Ich habe jetzt Sprachursprünge oder Germanistik überhaupt nicht studiert, aber "kultig" kann ich nicht mit "Kult" zusammenpassen. Das erste ist für mich eher mit "Coolen" Dingen verknüpft, bzw. "Kultur", während ein "Kult" mit Kultir nichts am Hut hat. Der Sprachgebrauch ändert sich mit der Zeit und der Duden hängt dem naturgemäß hinterher. Hinterfragen ist wichtig, aber "Kult" ist meiner Meinung nach auch schon negativ konnotiert.

Allerdings muss ich dir recht geben: Hinterfragen der Wörter, die man nutzt, ist schon wichtig, und oft gibt es welche, die das Wesen dessen, was man ausdrücken besser treffen als der nächstgelegene Begriff. (Okkultismus kommt ursprünglich aber auch eher vom ... versteckten - ist für mich mit übersinnlichem verknüpft, aber dafür absolut neutral; Während ein Kult eine abgeschwächtere Form einer Sekte darstellt - in einem kleineren Kreis).

Außerhalb des Dudens benutzt halt jeder die Sprache anders. Und versteht Wörter auch anders. Was daher stammt, dass sie in der Kultur halt auch unterschiedlich genutzt wird - und in unterschiedlichen Kulturkreisen wieder anders. (Hier könnte natürlich auch einfach eine Übersetzer-Faulheit vorliegen?)

Ach und eine englische Entsprechung für kultig ... direkt gibt es keine, aber ich hätte spontan "groovy" genommen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 05. April 2021, 14:34:33
Der englische "Cult" ist im Deutschen allerdings die "Sekte". Ein Cultist wäre also ein Sektenmitglied/ -anhänger.
Sollte die Sekte okkultistisch unterwegs sein, kann man die Anhänger ja auch Okkultisten nennen.

i-Endung: Im Englischen ist der Plural von Cactus interessanterweise Cacti. Aber fragt mich nicht, warum. Ich kenn hier nur Vokabeln. (Klar, Kakteen ist auch eine deutsche Endung.)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 14:40:20
Klar darfst du das und habe ich auch nicht.  :D

Das sehe ich allerdings anders. Siehe weitere Definition im Duden (2a). https://www.duden.de/rechtschreibung/Kult (https://www.duden.de/rechtschreibung/Kult)
und Bedeutung von kultig:
Zitat
Kultstatus habend
Die hängen zusammen.  ;)

Anhänger eines Kultes sind demnach also Gläubige, weshalb es auch keine Kultisten bedarf.

Zitat
Außerhalb des Dudens benutzt halt jeder die Sprache anders. Und versteht Wörter auch anders.
Auf jeden Fall. Aber genau deshalb braucht man eben so etwas wie einen Duden, der einfach die Grundlage für Kommunikation bildet.
Und ja, Sprache entwickelt sich auch. Das ist auch gut und richtig so (siehe Gendersternchen).

Aber das sollte keine Ausrede für Faulheit (mangelnde Recherche und Gedanken) sein. (und nein, jetzt nicht bezogen auf dich @Luna  ;) )

Mit @Zitkala überschnitten. Und danke. Damit sollte wohl auch klar sein, dass es einfach eine falsche Übersetzung ist.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Luna am 05. April 2021, 16:41:08
Einer der vielen sogenannten "falschen Freunde" - muss ich mich auch noch umgewöhnen (aber ich schreibe ja wenigstens nicht in Deutsch).

Danke für das Richtigstellen, ihr zwei ;-)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Herbstblatt am 05. April 2021, 18:11:14
Hm ja, in Bezug auf Romane stört es mich grundsätzlich, wenn das Wort nicht im Duden aufscheint, deswegen möchte ich Kultisten nicht so ohneweiters verwenden.

Einige schreiben, sie hätten das Wort in Spiele gesehen. Spielt ihr sie denn auf deutsch? Ich spiele hauptsächlich auf Englisch, da fallen Wörter wie Cult und Cultists, das Wort Kultisten habe ich so nirgends gesehen, zumindest nicht bei zuverlässigen Quellen.

Den gefallenen Definitionen nach passt die des Kults für meinen Gebrauch. Und ich sehe gerade, okkult gibt es im Duden nur als Adjektiv, nicht als Nomen.
Naja, ich habe es jetzt durch Kultanhänger ersetzt. Yay or nay?

Succubi wird ja im Englischen verwendet, oder? Ich würde mich daran nicht stören, aber ich hätte stur die Mehrzahl vom Duden übernommen. Dazu ist mir aufgefallen, dass von Pegasus im Duden keine Mehrzahl definiert wird, sehe ich das richtig? Von Kultismus finde ich dort auch keine.
Es gibt neben kultig noch kultisch im Duden -> den Kult betreffend, zum Kult gehörend.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Mindi am 05. April 2021, 18:31:27
Einige schreiben, sie hätten das Wort in Spiele gesehen. Spielt ihr sie denn auf deutsch? Ich spiele hauptsächlich auf Englisch, da fallen Wörter wie Cult und Cultists, das Wort Kultisten habe ich so nirgends gesehen, zumindest nicht bei zuverlässigen Quellen.

Ich mag mich irren, aber in Dragon Age gab es verschiedene Kultisten. Beim Brettspiel Arkham Horror waren die kleinsten Gegner "Kultisten". Kann natürlich beides von der Übersetzung nicht so gut sein, beides sind schon ältere Spiele. Beides habe ich auf deutsch gespielt.
Assasins Creed Odyssey scheint auch Kultisten zu haben, das habe ich aber selbst nicht gespielt.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 19:08:44
Vermutlich weil es laut Mythologie nur einen Pegasus gibt.  ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Christopher am 05. April 2021, 19:35:02
Für mich wäre es auch eher eine der zulässigen "Wortschöpfungen" - um mal von einer anderen Seite an das Problem ranzugehen.

"Trumpisten" oder ähnliche Worte würde auch jeder sofort verstehen. Der/die Fachbegriffe dazu sind mir nicht geläufig, aber nicht jedes Wort, was die deutsche Sprache schöpfen kann und was theoretisch korrekt ist, kann überhaupt im Duden stehen. Weil es davon potenziell so viele gibt, dass niemand sie zusammentragen könnte.

Inhaltsverzeichnisschriftfarbentinte steht auch nicht im Duden - ist aber so völlig in Ordnung. Falls ihr versteht was ich meine.

Ich bleibe dabei: Kultist/Kultisten ist völlig in Ordnung und ich würde keine Sekunde zögern, das Wort zu verwenden, wenn es passt. Und in dem von Herbstblatt angesprochenen Fall, finde ich es passend.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Elona am 05. April 2021, 20:19:46
Gut, die Erklärung lasse ich mir noch gefallen.

Kultisten gehört trotzdem nicht in den Duden. Auch, wenn es im Setting von z.B. @Herbstblatt passen würde (oder auch in Spielen). Unter offizieller Erklärung, was "Kult" bedeutet, wäre z.B. auch ein Christ ein Kultist (wenn es das Wort geben würde). Das finden die mit Sicherheit nicht witzig und andere Glaubensrichtungen noch viel weniger. Übrigens liegt genau da auch ein weiteres Problem: Wer redet hier über wen und wer nimmt sich wie wahr? Wie verbreitet ist dieser Kult? Für uns mag das jetzt passen und wenn man das Setting dahingehend anpasst möglicherweise auch, aber ein Kultist ist erst einmal nichts Positives. Das sind nämlich die Bösen, die man eben in Spielen jagt. Denkt eine Person also selbst von sich sie sei ein/e "Kultist*in" oder doch eher eine/e "Gläubige*r"?

Das bringt Sprache eben auch mit sich. Wörter, die bereits eine Erwartungshaltung wecken (oder auch nicht). Spiele interessiert das weniger. Filme auch eher nicht. Bzw. nutzen sie das sicherlich auch für sich. Das können Autoren auch tun, aber sie sollten zumindest mal darüber nachdenken und dabei bleibe ich.  ;)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Mindi am 05. April 2021, 20:43:02
Ein Sektenmitglied ist aber genauso negativ besetzt, wie das "denglische" Wort. Und wenn man nun von Kultisten oder Cultist oder Sektenmitgliedern schreibt bzw. diese im Roman auftauchen lässt, dann spielt man automatisch mit einer gewissen Rollenerwartung. Am Ende ist es den Autoren überlassen, daraus etwas zu machen, um z.b. auch mit dem Klischee zu brechen.
Nach der genauen Auslegung des Dudens dürfte man ja nicht mal z.b. "Kult des Komos" (AC Odyssey) verwenden, da Kult in dem Fall eine Sekte sein müsste. (Edit - verwechselt, ich dachte auch der Kult wäre nicht in Duden  :wums:)
Also ich bin da bei @Christopher und würde es verwenden, wenn es genau diese Parallelen zieht und eben nichts mit real existierenden Glaubensrichtungen zu tun hat, sondern Fantasy ist.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 05. April 2021, 21:21:00
Ich denke, ihr vermischt hier ein paar Sachen.

Den Kult als solches gibt es, siehe Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Kult oder Duden: https://www.duden.de/rechtschreibung/Kult . Insofern ist der Kult in Odyssey richtig betitelt.
Was ich nicht finden konnte, ist allerdings eine spezifische Bezeichnung für die Mitglieder eines Kults. Vermutlich ließe sich das noch mit Synonymen wie Anhänger oder Gefolge abwandeln.

Eine Sekte ist hingegen eine Splittergruppe einer offiziellen Religion. Es kann also den Kult des Dionysus geben und davon dann abgeleitet die Sekte der Traubenpflücker, die manche Dinge anders auslegt. (Wenn ich mich nicht irre, hat auch das Christentum als Sekte angefangen?)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 21. Juni 2021, 12:50:15
Hoffe, das ist der richtige Ort für meine Frage. Ich suche eine Redewendung, von der ich mir einbilde, dass es sie gibt, nur dass sie mir auf Teufel komm raus (nein, die ist sie nicht!) nicht einfällt.

Sie hat eine Bedeutung wie "das Offensichtliche bewusst nicht ansprechen, obwohl allen (Anwesenden) besagtes Offensichtliche auf der Zunge brennt". Ich möchte die ganze Zeit schreiben "Spricht niemand von uns den Elefanten im Porzellanladen an", doch diese Redewendung hat eine ganz andere Bedeutung. Im Hinterkopf habe ich aber, dass die gesuchte Redewendung (wenn es sie gibt) einen ähnlichen Aufbau hat, nämlich dass da ein "Ding" ist, das so offensichtlich nicht ins "Setting" passt und deswegen allen auffällt.

Das, was ich suche, geht in die Richtung von "um den heißen Brei reden", nur dass eben niemand redet und quasi alle still sind, obwohl alle an dasselbe denken, doch sich niemand traut sich, XY (aka den Elefanten im Porzellanladen :rofl:) anzusprechen. heeeelp.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Solmorn am 21. Juni 2021, 13:25:52
Im Englischen gibt es den "Elephant in the Room", vielleicht ist es das, was dir durch den Hinterkopf spukt?
Mir fällt allerdings gerade keine deutsche Entsprechung ein...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 21. Juni 2021, 13:29:06
Da lese ich extra mehr deutschsprachige Bücher, damit mir keine Fremdsprachen reinpfuschen und dann passiert erst recht so etwas?! ;D Ich fürchte, das könnte wirklich das Sprachbild sein, das mir vorschwebt.  :-\ Perfekte Gelegenheit, eine meiner Figuren auch zu einer Sprachlegastheniker*in zu machen? Nein? Okay ...
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Leann am 21. Juni 2021, 13:44:53
Ich fürchte, dazu gibt es kein deutsches Idiom. Wie ist denn der Kontext? Evtl. wirklich einfach ausweichen auf "niemand sprach das Offensichtliche an". Als ähnliche Redewendung fällt mir höchstens ein "ein heißes Eisen nicht anfassen wollen". Da geht es aber zusätzlich noch um ein kritisches Thema, nicht lediglich ein offensichtliches.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 21. Juni 2021, 13:48:33
Momentan wäre es als Dialog geplant, wenn eine Figur sagt "Spricht endlich jemand den Elefanten im Porzellanladen an?" und jemand erwidert "Du meinst den Engel auf dem Eislaufplatz"?. Das fügt sich halt so schön, auch wenn es im Deutschen unlogisch ist. :schuldig:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Yoshii am 21. Juni 2021, 13:52:27
Der Elephant ist aber schon seit Jahren im deutschen Sprachraum angekommen, im englischen und russischen gab es ihn halt ein wenig früher. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Leann am 21. Juni 2021, 13:58:37
"wie ein Elefant im Porzellanladen" sehe ich eher als Bezeichnung für unbeholfenes Verhalten.
So im Hinterkopf habe ich die Redewendung "der pinkfarbene Elefant im Raum" für etwas Offensichtliches, habe ich aber in echt noch nie jemanden sagen hören, was ja nichts heißen muss.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 21. Juni 2021, 14:01:29
@Nadine auch in derselben Bedeutung wie "elephant in the room"? Denn wie gesagt, "Elefant im Porzellanladen" gibt es schon, nur eben mit einer anderen Bedeutung als die, die ich anstrebe.

@Leann Ich kenne dieses "Spiel": "Denk nicht an einen prinkfarbenen Elefanten! Na, an was denkst du gerade?" Aber ob sich das zu einer Redewendung verwurschteln lässt? Die Bedeutung ist ja auch nicht wirklich deckungsgleich mit der Bedeutung des Offensichtlichen, aber nicht Angesprochenen ...

EDIT Ich liebäugle gerade wirklich damit, meiner Figur denselben Übersetzungsfehler mitzugeben, wie ich ihn habe. Nur muss ich das irgendwie rüberbringen, dass die Figur den Fehler macht und es nicht an meinem Schreibhandwerk liegt und die Leser*innen sich denken, "öhm, Nikki, das heißt aber anders ..."

EDIT 2 Okay, meine vorläufige Lösung sieht so aus - ich verschiebe den Dialog dorthin, wo dann auch eine "besserwisserische" Figur anwesend ist und die falsche Redewendung ausbessern darf  :vibes:
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Luna am 21. Juni 2021, 15:40:33
Also, es gibt die Redewendung "to avoid the elephant in the room" - eine direkte Entsprechung gibt es wohl nicht, aber mein Online-Wörterbuch sagt: "am Problem vorbeireden" oder "das Offensichtliche leugnen".
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Feuertraum am 21. Juni 2021, 19:24:50
Nur als Idee (auch wenn es herzlich wenig mit einem Elefanten  zu tun hat und ich ehrlich gesagt auch gerade nicht auf die eigentliche Redewendung komme):
Was halten Sie von "Die Gans zum Schnattern bringen"?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Ryadne am 21. Juni 2021, 20:10:37
Ich kenne zwar keinen pinken, aber einen rosa Elefanten. Der taucht in meinen Gesprächen durchaus auf, im Sinne von: "Also, wir müssen jetzt aber mal den rosa Elefanten im Raum ansprechen: Willst du was von ihr?" (Entschuldigt das Klischee - ich habe gerade ein Beispiel aus einer alten WhatsApp-Nachricht rausgesucht ;))
Vielleicht ein regionales Ding? (Edit: Habe es gerade mal gegoogelt, und ich scheine zumindest nicht die Einzige zu sein, die es verwendet.)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 21. Juni 2021, 21:39:21
Rosa Elefanten (engl.) sieht man aber eher wie andre Leute (dt.) weiße Mäuse sehen. Also, wenn es verwendet werden soll, dann ohne Farbe und nur als „der Elefant im Raum“. Ich glaube, in deutschen Romanen wird sowas gern als eisernes (eisiges?)/ bleiernes Schweigen/ Stille bezeichnet.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 21. Juni 2021, 23:48:55
@Ryadne @Nadine eine kurze Googlesuche gibt euch Recht. :o Also scheint es doch eine Sache des Sprachwandels zu sein als eine reine Verwechslung/Vermischung von Redewendungen zu sein. Vielleicht behalte ich dennoch den Porzellanladen bei, das würde sich, wie gesagt, super anbieten, damit eine Figur mal wieder klugscheißen kann. ;D

@Feuertraum @Zit Das sind alles nette Redewendungen, aber keine davon kann ich mir in einem Dialog vorstellen. (Rosa) Elefant ist so herrlich salopp, vor allem, wenn die Redewendung nicht ganz lupenrein angewendet wird, weil der Sprecher davon ausgeht, dass die anderen eh wissen, was gemeint ist. Ich möchte diese unangenehme Stille aktiv durch die Figuren beschreiben, wie sie diese handhaben und nicht einfach sagen, "es ist so".
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Ahneun am 22. Juni 2021, 04:11:26
 :hmmm: -> "wie die Katze um den heißen Brei herumschleichen?" (vielleicht)

Wenn man etwas aussprechen möchte, aber den Inhalt der eigentlichen Botschaft, so eben nicht zum Ausdruck bringen kann wie man es eigentlich möchte.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Anjana am 22. Juni 2021, 08:09:07
Hmm, also mir kommt "den Elephanten im Raum ansprechen" eigentlich völlig geläufig vor. Ich glaube vor allem aus den Gruppensettings in denen ich mich beruflich bewege.
Der rosa Elephant und der im Porzellanladen allerdings gehören beide zu ganz anderen Kontexten und mich würde eine Mischung sehr irritieren.
Ansonsten, aber auch wieder etwas anders in der Bedeutung gäbe es noch "Will hier denn wirklich niemand die Katze aus dem Sack lassen?"
Aber das ist eben mehr eine Überraschung zu verraten, als bisher gedeckeltes Problem/Thema anzusprechen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Yoshii am 22. Juni 2021, 09:45:15
Der "Elephant im Porzellanladen" hat ja eine gänzlich andere Bedeutung, als der, der nur so im Raum rumsteht.
Für mich hat der Textauszug, den zu gepostet hast, auch nicht wirklich einen Sinn ergeben, das nur am Rande. :)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Kare am 22. Juni 2021, 11:18:03
@Nikki


Ein paar, die nicht ganz das gleiche bedeuten, aber evtl. auch passen könnten?

Zitat
"Seht ihr denn den Wald vor lauter Bäumen nicht?"

Zitat
"Habt ihr alle Scheuklappen auf?"

Zitat
"Wie könnt ihr alle XYZ unter den Tisch fallen lassen?"
Zitat
"Ihr kehrt doch XYZ unter den Teppich!"

Zitat
"Habt ihr Tomaten auf den Augen?"
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 22. Juni 2021, 11:32:28
Danke @Kare für deinen Input.  :) Das, was ich in der Szene ausdrücken will, ist ein Totschweigen eines Vorfalls und die Kritik an dessen Normalisierung, indem fürs Erste alle so tun, als wäre nichts gewesen. Der Großteil deiner Beispiele ist zu unmittelbar und passt nicht dazu, dass nach dem besagten Vorfall seit ca. mindestens 1 Stunde so getan wird, als wäre nichts gewesen.

Wenn nun eine Gruppe Smalltalk wie immer führt und plötzlich eine Person Redewendungen wie die mit dem Wald, den Scheuklappen oder Tomaten auf den Augen (ist übrigens sehr bundesdeutsch, was ich im Hinterkopf behalten muss, da ich ja bewusst Austriazismen einstreue) verwendet, wirkt das mMn etwas theatralisch. Die Redewendungen mit Tisch und Teppich wirken auf mich so, als hätte jemand etwas in Zusammenhang zu dem Vorfall angesprochen, aber eben um den heißen Brei gesprochen, als wäre genau das, was diesen Vorfall so verstörend und außerhalb der Norm macht, unerwähnt geblieben. Die Szene soll so aussehen, dass die Gruppenmitglieder sich oberflächlich gesehen wie immer verhalten, unter der Oberfläche brodelt es aber und alle warten darauf, dass endlich jemand das anspricht, was zuvor passiert ist, um gemeinsam zu verarbeiten, was genau geschehen ist.

Der Spruch (wenn vielleicht im Deutschen auch nicht ganz lupenrein) mit dem Elefanten passt mMn perfekt zu einer Figur, die generell immer den Ton angibt und ungeduldig wird, weil sich die Mehrheit weigert, das anzusprechen, was passiert ist. Deine angeführten Beispiele, Kare, haben eine andere Gesprächsdynamik, die der (ver)schweigenden Gruppe mehr Macht einräumt als der Figur, die das Schweigen bricht. Es soll auch ein bisschen Arroganz und aufgesetzte Enerviertheit der Figur rüberkommen, dass sie es sein muss, die den anderen sagt, was Sache ist, weil die ohne die Figur nicht wüssten, was sie tun sollen.

Ich glaube, ich bleibe bei dem rosa Elefanten im Raum oder einer Abwandlung davon, um auch gleich einer besserwisserischen Figur etwas Text mitzugeben, damit die der arroganten Kontra geben kann.  ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Sternenlied am 22. Juni 2021, 12:20:28
Mir wäre zur Heimlichtuerei/Totschweigen noch "Die Karten auf den Tisch legen" oder "mit offenen Karten spielen", "sich in Schweigen hüllen"  eingefallen. Aber ich glaube das passt da auch nicht so wirklich bei dir rein :)

Ich finde deine Idee mit dem Elefanten eigentlich ganz gut, wenn du das passend einbauen kannst hat das schonwas für sich und charakterisiert die Figur zusätzlich. und wenn sich der Sinn aus dem Text ergibt, kommt der Leser gedanklich auch mit:)
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Anjana am 23. Juni 2021, 08:48:35
Nur kurz: @Nikki hast du meinen Post gesehen? "Der Elefant im Raum" ist mir geläufig. Der rosa Elefant kommt aber aus einem ganz anderen Kontext (wie schon von Ryadne angesprochen) und daher wäre der "rosa Elefant im Raum" für mich in deinem Beispiel extrem schräg.
Das nur nochmal als Hinweis., falls du meinen Beitrag einfach nur übersehen hast.
Das mit dem pinken Elefant und den weißen Mäusen sagt mir allerdings nichts, den Spruch/Kontext kenne ich (noch) nicht.^^
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Zit am 23. Juni 2021, 18:40:36
Im Deutschen sieht man, wenn man besoffen ist, weiße Mäuse – und im Englischen sind das dann die rosa Elefanten. :) Ich wollte damit auch nur sagen, dass rosafarbene Elefanten einen ganz spezifischen Kontext haben wie du und andere auch sagten. Wenn so ein rosa Elefant im Raum steht, könnte man eher denken, dass alle breit sind (sie es nun vom Alkohol oder anderen Drogen; auf alle Fälle wirkt es so als würde man sich bei Sprichwörtern fremdsprachigen Ursprungs vertun).
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Anjana am 23. Juni 2021, 19:33:47
Ah cool, danke Zit. Da hab ich wieder was gelernt  :vibes: :jau: so ganz vage regt sich da jetzt auch wieder was mit den weißen Mäusen ... :prost: ;D
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 24. Juni 2021, 00:27:22
Sorry, @Anjana , da habe ich anscheinend tatsächlich drüber gelesen.

Ich finde es ja interessant, dass es hier scheinbar keinen Konsens gibt. Die einen meinen, die Redewendung "Elefant im Raum" sei nur im Englischen gebräuchlich, die anderen sehen sie schon lange im Deutschen angekommen, die einen kennen sie mit rosa, die anderen farblos.  ;D Eigentlich macht ihr es mir so leicht(er), die Redewendung (oder einen Verschnitt davon) einzubauen und eine besserwisserische Figur sagen zu lassen, "aber eigentlich heißt das ...", womit die Bedeutung relativiert wird, was ja nebensächlich ist, denn es geht im Grunde ja um den Engel auf dem Eislaufplatz und die Redewendung dient nur als Eisbrecher (ui, schon wieder so eine vermaledeite Redewendung  ;D).
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Yoshii am 24. Juni 2021, 10:06:01
Ist das eigentlich ein echter Engel oder ist das auch ne Metapher?
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Solmorn am 24. Juni 2021, 10:45:00
@Nadine weder noch, aber das gehört nicht mehr in diesen Thread, glaube ich. ;) Wenn es dich interessiert, kannst du ja mal bei @Nikkis Romanthread (https://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=25337.0) vorbeischauen.
Titel: Re: Wie heißt das noch mal? Wort / Begriff gesucht
Beitrag von: Nikki am 25. Juni 2021, 08:21:02
Haha, danke @Solmorn fürs Beantworten. Ich hätte ja gesagt, sowohl, als auch  ;D Da ich Urban Fantasy schreibe, kommen durchaus Engel vor @Nadine. Allerdings versuche ich auch, mit Redewendungen aus der Realität zu spielen, denn diese sind ja nichts anderes als eine Referenz auf die Realität, und wenn die Realität meiner Figuren durch fantastische Elemente gestört wird, spricht mMn nichts dagegen, diese auch in Redewendungen zu verwerten. Wer weiß, vielleicht wird "Engel auf dem Eislaufplatz" zu einem geflügelten Wort, wenn es die Überarbeitung überlebt.  ;D