0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Geschichten in/über/mit Mythologien kultureller/unterdrückter Minderheiten  (Gelesen 1017 mal)

Alvin

  • Gast
Ich habe mit der SuFu nichts Entsprechendes gefunden, deshalb wollte ich hier mal etwas zur Diskussion stellen:

Wie seht ihr den Umgang mit fremden Kulturen/unterdrückter Minderheiten/"natives" in Romanen? Sagen wir z.B. ich als weißer Europäer möchte einen (Urban)-Fantasy-Roman schreiben, in dem Wesen aus den Mythologien der Australischen Aborigines, oder Saami, oder Amerikanische Eingeborene etc. vorkommen. Oder meine Figuren gehören dieser Abstammung an. Ist das ein heikles Thema? Stichwort "Cultural Appropriation"... Darf ich als Deutscher über so etwas schreiben? Ist das verpönt und könnte zu einem Shitstorm führen?

Bin gespannt, wie ihr das seht :hmmm:

Offline Tanrien

  • XY ungelöst
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.821
Hier ( http://forum.tintenzirkel.de/index.php?topic=12620 ) ist ein Workshop-Thread von 2013 zu kultureller Aneignung. Eröffnet hatte ihn @Charlotte .
  

Alvin

  • Gast
Danke Tanrien und jetzt alle eine Pfanne auf meinen Kopf weil ich zu doof zum Suchen war :pfanne: :pfanne: :pfanne:

  • Drucken