• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

RIP Anne McCaffrey

Begonnen von Ary, 23. November 2011, 12:45:11

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ary

Die Autorin der berühmten Drachenreiter von Pern-Reihe ist am 21. November dieses Jahres in Irland verstorben.
Ich selbst kannte ihre Bücher nicht, aber ich bin mir sicher, viele hier haben sie gelesen und wurden von ihnen geprägt.

Kamen

Hab alle ihre Bücher gelesen und regelrecht verschlungen. Und es gibt ja sogar ein komplettes Filk-Projekt von den Drachenreitern von Pern  :'( Das ist soooo schön ... Oh mann... Immer so viele Leute auf einmal.  :schuldig: Wie Annie Walker so niedlich meinte, war Anne ein sehr schwieriger Mensch, der aber mit seiner sarkastischen und persönlichen Art total gut angekommen ist.

Werde ihr zu Ehren noch einmal die Drachenreiter verschlingen. Wobei... die kann ich langsam auswendig ;)

RIP Anne
Das Eiserne Buch erinnert an damals, als die Welt brannte, selbst hier tief im Meer...

Moni

Oh, das hab ich noch gar nicht mitbekommen... Ich hab zwei Pern Bücher von ihr gelesen und noch ein paar andere Sachen im Regal stehen.

Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen[/i]
Stefan Quoos, WDR2-Moderator

»Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«[/i]
Johann Wol

canis lupus niger

Anne McCaffreys Pern-Zyklus ist eine meiner liebsten Fantasy-Reihen. Die Bücher habe ich immer wieder gelesen, zuletzt auch im englischen Orginal. Von ihnen wurden etliche spätere Autoren, nicht zuletzt Paolini mit seinem Eragon, stark inspiriert. Ich finde sie auf ihre Weise ähnlich bahnbrechend wie Tolkien mit seinem Herrn der Ringe, auch wenn sie nicht diese Fülle an kulturellen Details schuf und bei weitem nicht so perfektionistisch war. Aber die Verbindung zwischen Wissenschaft und Phantastik in ihren Büchern ist ihr ureigener Verdienst.