• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Amazons Herr-der-Ringe-Serie

Begonnen von Arcor, 02. Dezember 2017, 15:04:32

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alana

Jap, geht mir mit dem Hobbit genauso. Einfach so eine massiv vertane Chance. Ich dachte auch beim Anschauen, dass die neue Musik so gut ist und so sehr ich den Soundtrack von Herr der Ringe liebe, die Musik, die wiederverwendet wurde, wirkt genau wie der recyclete Text einfach an den meisten Stellen aufgesetzt. Mit mehr neuer Musik hätte einiges viel besser funktioniert. Ich liebe ja auch "I see fire" sehr. Habe die Lieder damals teilweise in Dauerschleife gehört.

Vermutlich ist es gut, dass die Serie etwas eigenes sein muss und nichts altes verwenden kann.
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Der Inspektor

#91
Ich möchte einmal darauf aufmerksam machen, was in der Kommentarspalte des englischsprachigen Trailers vor sich geht: Egal wie lange man runterscrollt, man findet beinahe ausschließlich das Tolkien-Zitat "Evil is not capable of creating anything new, it can only distort and destroy what has been invented or made by the forces of good" in den unterschiedlichsten Sprachen. Ich dachte anfangs es würde sich um Bots handeln, aber die Profile scheinen mir tatsächlich überwiegend echt zu sein.

Ich weiß nicht, ob ich das faszinierend oder unheimlich finden soll... aber jedenfalls kann ich mir vorstellen, wie die Dislike-Zahl aussehen würde, wenn sie sichtbar wäre. Das war kein guter Start für die Serie.
"Ich habe die Schlimmste aller Sünden begangen, die ein Mensch begehen kann. Ich war nicht glücklich." -Jorge Luis Borges, Die Reue

Alana

Ich glaube, danach kann man nicht unbedingt gehen. Hater schreien einfach immer lauter und posten fünfzig mal an allen Stellen, während die anderen sich meist zurückhalten. Ein Trend, der sich mit Corona noch extrem verstärkt hat, finde ich. Einfach mal abwarten.
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Der Inspektor

Finde diesen Selbstverstärkereffekt schon scary. 66.000 Kommentare, selbst wenn das nicht 66.000 Menschen sein sollten. Ich mag mir nicht vorstellen, in der Haut der Creator zu stecken... Mein Fell wäre da nicht dick genug für.
"Ich habe die Schlimmste aller Sünden begangen, die ein Mensch begehen kann. Ich war nicht glücklich." -Jorge Luis Borges, Die Reue

Wintersturm

Zitat von: Der Inspektor am 16. Februar 2022, 18:45:26
Egal wie lange man runterscrollt, man findet beinahe ausschließlich das Tolkien-Zitat "Evil is not capable of creating anything new, it can only distort and destroy what has been invented or made by the forces of good" in den unterschiedlichsten Sprachen.
Na ja, das hat sich leider immer wieder bewiesen. Wenn ich rüber zu Star Wars und dieser Katastrophe von Episode VII-IX schaue, die größtenteils eine schlechte Nachmache der Originaltrilogie waren. Erst das Zeug, was wirklich neu gemacht wurde, taugt was, finde ich.
ZitatDas war kein guter Start für die Serie.
Das Problem bei der ganzen Sache ist einfach die gewaltige Erwartungshaltung. Herr der Ringe hat die Fantasy geprägt wie nichts anderes in den letzten 100 Jahren und die Filme sind trotz der Schwächen beim Hobbit überragend. So hat sich eben ein festes Bild von Mittelerde, den Elben, Zwergen, generell von der ganzen Geschichte aufgebaut und in den Köpfen festgesetzt. Ein Bild, welches man eben automatisch mit "Der Herr der Ringe" assoziiert. Und jetzt kommt Amazon mit einigen deutlichen Änderung im Vergleich zum Design der Filme, welches auch durch praktisch alle anderen Medien mehr oder weniger aufgegriffen wurde und einem ähnlichen Stil folgt. Da liegt das Problem bei der ganzen Sache.

Das in Zusammenhang mit dem Star Wars-Fail und den anderen Aussetzern der letzten Jahre lassen einige Leute (mich inklusive) einfach extrem skeptisch werden. Das wird auch weiterhin so anhalten, bis die erste Staffel raus ist. Dann fällt die eigentliche Entscheidung, ob die Skeptiker recht hatten oder eben nicht. Und ich selbst würde es der Serie als Teil von Mittelerde mehr als gönnen, richtig gut zu werden.

Judith

Mich hat der Trailer sehr irritiert. Es gibt ein paar Szenen, bei denen ich gestutzt und mich vergewissert habe, ob es sich wirklich um einen Trailer für die Serie handelt und nicht um die Ankündigung eines Computerspiels - ganz stark bei 0:22-0:25 und ca. bei 0:38, da war ich mir nicht einmal sicher, ob das echte Schauspieler sind. Keine Ahnung, ob es an schlechtem CGI liegt oder an zu sauberem Design, aber für mich sieht das extrem künstlich aus. Bin ich die einzige, der das so geht?  :hmmm:

Das mit den Kommentaren ist mir auch aufgefallen. In den letzten Jahren hat sich so eine unglaublich toxische Stimmung entwickelt - viele scheinen ihre ganze Energie hineinzustecken, Serien/Filme mies zu machen und alle anzugreifen, die nicht dieser Meinung sind. Ganz schlimm ist es etwa auch bei Doctor Who, wo ich inzwischen versuche, möglichst gar nichts mehr im Internet darüber zu lesen, weil ich sonst jede Freude daran verliere.  :(

Der Inspektor

#96
Zitat von: Wintersturm am 16. Februar 2022, 19:24:14
Na ja, das hat sich leider immer wieder bewiesen. Wenn ich rüber zu Star Wars und dieser Katastrophe von Episode VII-IX schaue, die größtenteils eine schlechte Nachmache der Originaltrilogie waren. Erst das Zeug, was wirklich neu gemacht wurde, taugt was, finde ich.

Oh, wieviel könnte ich dazu sagen, wenn das der passende Thread wäre.
Am Ende läuft das, was du ansprichst, ja alles darauf hinaus, dass hinter diesen ganzen Filmen und Serien natürlich profitorientierte Leute stehen, die dirigieren, wie das Werk am Ende auszusehen hat. Es müssen Zuschauergruppen abgedeckt und Trends aufgegriffen werden, und dann müssen Dinge wie Treue zu den ursprünglichen Fans oder künstlerischer Anspruch sich auch mal hinten anstellen.

Ich versuche, das alles als gegeben anzusehen, und mich einfach auf einen weiteren Beitrag in der Tolkien-Welt zu freuen. Vielleicht ist die Serie spannend und schön, vielleicht mag ich die Charaktere und die Welt. Ich habe das Silmarillion zu meiner Schande nie gelesen, und vielleicht kann mir diese Serie ja einfach einen netten Zugang dazu geben. So sehe ich das und rede es mir schön. :)

EDIT:
Zitat von: Judith am 16. Februar 2022, 19:33:11
Das mit den Kommentaren ist mir auch aufgefallen. In den letzten Jahren hat sich so eine unglaublich toxische Stimmung entwickelt - viele scheinen ihre ganze Energie hineinzustecken, Serien/Filme mies zu machen und alle anzugreifen, die nicht dieser Meinung sind. Ganz schlimm ist es etwa auch bei Doctor Who, wo ich inzwischen versuche, möglichst gar nichts mehr im Internet darüber zu lesen, weil ich sonst jede Freude daran verliere.  :(

Das ist sicher ein guter Ansatz. Sich zu tief in Kritik usw. zu verlieren, kann einem echt schaden. Ich finde es ehrlich gesagt selber total schwer einzuschätzen, wo ich selber aufhören sollte, mich mit Kritik zu befassen. Einerseits will ich mir schon eine fundierte Meinung bilden, aber andererseits führt das oft nur dazu, dass ich an den Filmen, wie du, den Spaß verliere...
"Ich habe die Schlimmste aller Sünden begangen, die ein Mensch begehen kann. Ich war nicht glücklich." -Jorge Luis Borges, Die Reue

Alana

#97
Als jemand, der Episode VIII mit am besten findet, teilweise sogar besser als die alte Trilogie, obwohl hunderte Male gesehen und damit aufgewachsen, fände ich es schön, wenn man einfach mal anerkennen könnte, dass andere Leute mögen, was man selbst nicht mag. Ich bemühe mich auch, meine Kritik entsprechend auszudrücken (bin sicher nicht perfekt), bin auch bereit, mir etwas noch mal anzusehen und meine Meinung zu ändern bzw. das positive zu finden, und finde es immer sehr verletzend, wenn jemand irgendwo reinlatscht und etwas als Vollkatastrophe bezeichnet, das ich sehr liebe, als wäre das die allgemeine Übereinkunft. Besonders, wo wir gerade darüber reden, wie viel Hater uns allen kaputt machen. Und wenn man mal auf Amazon schaut: alle Star Wars Filme haben mindestens eine Bewertung von 4,5, was eben zeigt, dass die große Masse die Filme offensichtlich gut fanden. Beim Hobbit übrigens auch.

Also, wenn man etwas nicht mochte, kann man das einfach genauso sagen und die Punkte nennen, die einem nicht gefallen haben.

Ich, als jemand, der generell gern die rosa Fanbrille aufhat, kann dann akzeptieren, dass jemand den Film / die Serie halt nicht mochte und überlese die Kritik, die darauf folgt, weil - und da kommen wir zum Thema zurück - ich mir meine Lieblingsfilme nicht gern zereden lassen möchte. Ich diskutiere gern über das Positive und schwärme gemeinsam mit anderen. Ich kann gut damit leben, dass andere es schlecht finden, solange sie respektvoll diskutieren und mich nicht als dumm / schlechten Fan etc. hinstellen, weil mir etwas gefällt, was sie nicht mögen. Das Bedürfnis, mich mit Kritk auseinander zu setzen, habe ich persönlich dann auch nicht so. Ich genieße einfach, was mir gefällt, wenn es mir gefällt. Und genauso werde ich es bei der Serie auch halten.   :vibes:
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Der Inspektor

Zitat von: Alana am 16. Februar 2022, 20:10:11
Ich genieße einfach, was mir gefällt, wenn es mir gefällt. Und genauso werde ich es bei der Serie auch halten.   :vibes:

Dem ist nichts hinzuzufügen! Ich glaube, ich versuche auch, mich künftig aus der Rings-Of-Power-Kritik-Bubble herauszuhalten, sonst vergeht mir am Ende wirklich noch die Lust auf die Serie. Sie soll im September anlaufen, für ernsthafte Kritik ist es jetzt also eventuell ohnehin noch ein bisschen früh. :rofl:
"Ich habe die Schlimmste aller Sünden begangen, die ein Mensch begehen kann. Ich war nicht glücklich." -Jorge Luis Borges, Die Reue


Amber

Zitat von: Der Inspektor am 16. Februar 2022, 18:45:26
Ich möchte einmal darauf aufmerksam machen, was in der Kommentarspalte des englischsprachigen Trailers vor sich geht: Egal wie lange man runterscrollt, man findet beinahe ausschließlich das Tolkien-Zitat "Evil is not capable of creating anything new, it can only distort and destroy what has been invented or made by the forces of good" in den unterschiedlichsten Sprachen. Ich dachte anfangs es würde sich um Bots handeln, aber die Profile scheinen mir tatsächlich überwiegend echt zu sein.

Ich weiß nicht, ob ich das faszinierend oder unheimlich finden soll... aber jedenfalls kann ich mir vorstellen, wie die Dislike-Zahl aussehen würde, wenn sie sichtbar wäre. Das war kein guter Start für die Serie.

Habe das auch grad gesehen und mich geärgert, weil mich echte Reaktionen interessiert haben. Dafür hab ich wenigstens dieses Forum. Das wird halt wieder so ein 4Chan-Mob sein ... zu dumm um zu erkennen, dass sie selbst nacn ihrer eigenen Definition total evil sind?

Der Inspektor

@Amber
Ja, da ist was dran :rofl:
Der Großteil von denen wird sich eh nichts weiter dabei denken. Menschen, die sich in der Masse am wohlsten fühlen, und erst recht wenn es um etwas Negatives geht.
"Ich habe die Schlimmste aller Sünden begangen, die ein Mensch begehen kann. Ich war nicht glücklich." -Jorge Luis Borges, Die Reue

Solmorn

Ich habe gerade ein sehr interessantes Video dazu gesehen, wieso der Teaser sich für einige so wenig nach Herr der Ringe anfühlt. Der Titel ist etwas reißerisch, aber die angesprochenen Punkte finde ich spannend. :)
"Wenn Klugheit ein verwinkeltes Haus wäre, dann würden diese Leute außen vor der nackten Wand stehen und sich wundern, warum es innen so dunkel ist." - Babaduck, interdimensionaler Parasit (verkatert)