0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?  (Gelesen 7265 mal)

Kirstin

  • Gast
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #15 am: 30. März 2006, 15:10:36 »
Ich mag auch lieber was 'handfestes' und trauere immer noch ein bischen der guten alten Fanzinezeit nach...
Ich hab ja aus oben genannten Gründen auch mehr oder weniger das Handtuch geschmissen mit meinen Fanzineprojekten. Selbst das Filk-Fanzine werde ich jetzt wohl langsam auf ein Onlinefanzine umstellen.

Eins meiner letzten Fanzines war übrigens KEIN Kurzgeschichtenfanzine sondern ein Roman - das fand noch weniger Leser als die anderen, weil sich da erst recht niemand rantraute - dabei war das echt ne tolle Geschichte...
Hier zu finden: http://www.edition-pegasus.de
(ein paar Sachen gibt es sogar noch, aber nicht alles)

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.417
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #16 am: 10. April 2006, 11:52:18 »
Ach Kirstin, das ist ja das traurige. Man kann noch so schöne Hefte machen, aber die Käufer sind dann nicht da. Es gibt teilweise so nette vorurteile: Bücher seien besser, weil die Autoren ja Prifis sind, dabei habe ich schon ab und zu das Gegenteil erlebt. Und dann kann man noch so deutlich beteuern, daß man unwesentlich teurer als die Verlage ist, denn Bücher mit ungefähr der gleichen Zeichenzahl kosten heute ja auch nicht mehr unter 8 EUR. Es ist echt zum Heulen.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Offline Ary

  • Samtpfote
  • Moderator
  • ******
  • Beiträge: 23.392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #17 am: 10. April 2006, 11:57:47 »
Allerdings! *mitheul*
ich habe schon viele gute Geschichten von Hobbyautoren in Zines gelesen, die ohne ein Zine bnie die Chance auf Veröffentlichung gehabt hätten.
Ich breche die Lanze für das gute alte Fanzine.
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Rei

  • Gast
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #18 am: 10. April 2006, 12:25:53 »
*aus ihrem Stapel Legendensänger auftauch* Schade, daß sowas keine Leser findet... Da sind soooo gute Sachen dabei *bedauer* *sich wieder in den Stapel zurückzieh*

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.417
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #19 am: 10. April 2006, 17:56:50 »
Tja, ich bin noch so am werben und die Leute am Interessieren, aber es nutzt nichts. Entweder meinen sie, es reiche das, was sie sich kostenlos aus dem Netz ziehen können, oder aber sie ziehen auf eine üble Art und Weise drüber her, oder ihnen sind die Hefte einfach zu teuer.

Ich muß zugeben, gerade jetzt, wo ich wieder die Hefte zusammenstelle muß ich so was von draum kämpfen um die Lust nicht zu verlieren. Wozu mache ich das alles? Wer wird von denen, deren Geschichten ich jetzt veröffentliche sich dann noch mal rühren? Werde ich wieder um Geschichten bitten müssen?

Ich mag fast nicht mehr. Nur meine 18 Abonnenten und einige wenige treue Mitarbeiter halten mich noch.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Offline Ary

  • Samtpfote
  • Moderator
  • ******
  • Beiträge: 23.392
  • Geschlecht: Weiblich
  • Crazy Cat Lady
    • Tina Alba
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #20 am: 10. April 2006, 18:09:07 »
Abo? Es gibt ein Abo? *auchwill*, *meld*, *haben*
:)
Trägst du mich bitte auch ein?

@Rei: Ich wühle mich auch gerade durch meine Hefte und habe einen Heidenspaß daran! Was ich bisher gelesen habe ist klasse!
  Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Rei

  • Gast
Re: Fanzines = Vergangenheit oder Chance?
« Antwort #21 am: 10. April 2006, 18:53:49 »
@Aryana: Das meine ich ja. Die Geschichten sind einfach klasse! Und daß sie alle vom Thema her zusammenpassen, macht gleich noch mehr Spaß... Supi!!

@Arielen: Das mit den Texten ist kein Problem. Wenn ich wieder ein paar kürzere Sachen in der Schublade habe, lasse ich sie Dir zukommen... Wie lang dürfen die Texte maximal sein? Wie wäre es auch mit Fortsetzungsgeschichten...?

  • Drucken