• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Goldrabe: Mit goldenen Schwingen zum Zirkel

Begonnen von Rosentinte, 04. April 2022, 07:35:55

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rosentinte

Unser neustes Mitglied hat ganz viel ausprobiert, ehe er doch zu dem Schluss gekommen ist, dass das Schreiben seine wahre Leidenschaft ist. Seitdem verfolgt er den Traum aber umso ernsthafter und das hat ihn jetzt auch hier hin gebracht, wo er goldrichtig ist (tut mir leid, der musste sein). In diesem Sinne: Herzlich Willkommen!

Leben: Liebe TiZis, ich bin ein Goldrabe, siebenunddreißig Jahre alt und ein heimlicher Mitleser in eurem Forum. Mein Name lautet Julian. Aber psst... das ist ein Geheimnis... also bloß nicht weitersagen.

Ich habe lange Zeit als Schreiner und ein Jahr als Holzbildhauer gearbeitet, was schön und anstrengend zugleich war. Danach habe ich Chemie studiert. Ich habe allerdings nach fast fünf Semestern abgebrochen, da ich lieber Worte anstatt Moleküle zu Papier bringen wollte. Außerdem war es mir im Labor viel zu gefährlich. Chemikalien, Gase und überall Flammen. Leuchtende und giftige Stoffe. Qualmende Flüssigkeiten. Das war alles nichts für mich. Ich bin wohl nicht der mutigste Goldrabe und flattere schnell davon.
Ich habe mir dann einen einfachen Teilzeit-Brotjob gesucht. Nun muss ich mich nicht mehr vor Gift und Explosionen fürchten und habe endlich Zeit und Kraft zum Schreiben.

Es gibt bestimmt noch viel über mich zu sagen. Also schreibt mir, fragt einfach. Ich freue mich, euch zu antworten. Schließlich will ich nicht mehr still und heimlich mitlesen, sondern im Tintenzirkel auch mal mitreden.

Schreiben: Ich glaube, ich war lange auf der Suche. Hab früher viel gezeichnet, wollte auf eine Bildhauerschule gehen. Ich war dann schließlich drei Jahre auf einer Musikschule und habe meine Gitarre täglich gequält. All das war aber nie das Richtige für mich. Und wirklich gut war ich auch nicht.

Vor viereinhalb Jahren bin ich dann beim Schreiben gelandet und habe darin meine Form des Ausdrucks gefunden, meine Kreativität entdeckt. Ich schreibe seitdem täglich, oft viele Stunden bis spät abends. Das Schreiben habe ich von Beginn an sehr ernst genommen und mir die Veröffentlichung als Ziel gesetzt. Um mein Schreibhandwerk zu verbessern, habe ich ein Fernstudium an der Textmanufaktur gemacht und dort achtzehn Monate mit einem Lektor zusammengearbeitet. Dessen Feedback hat mir sehr geholfen, mich oft auf den Boden geholt, aber auch ermutigt.

Mittlerweile habe ich das Gefühl, meinen Stil gefunden und gefestigt zu haben, so dass ich meinem Ziel ein gutes Stück näher gekommen bin. Ein paar Szenen muss ich noch schreiben, dann steht die erste Fassung meines Romans. Anschließend noch überarbeiten und nochmal überarbeiten und dann ab ins Lektorat damit. Wenn alles passt, soll die Geschichte im SP das Licht der Welt erblicken.

Es wird ein Fantasy Roman mit einem Barock-Setting. Mit vielen Musketen und Degen und Rapieren. Mit Federhüten und schicken Mänteln. Und vor allem mit viel dunkler Zauberei. Ich habe mich beim Weltenbau stets aus dem Volks- und Aberglauben unserer Welt bedient und inspirieren lassen.

Grund: Warum solltet ihr mich aufnehmen? Na, weil ich sonst als einsamer und trauriger, als verlorener Goldrabe verende. Mir fehlt der Austausch übers Schreiben. Ich lese wie gesagt schon lange im Tintenzirkel mit, ganz heimlich so wie ein Spion. Nun möchte ich mich auch einbringen.

Ich habe Spaß daran, mich über Fantasywelten auszutauschen, und will auch mal über einen anderen Plot als meinen sprechen. Eine andere Perspektive kann schließlich neue Wege eröffnen. Für mich und hoffentlich auch für euch.

Ich würde gerne auch mal andere bei der Entstehung ihres Manuskriptes begleiten. Ihnen dabei helfen, soweit ich kann. Ich teile gerne, was ich in den letzten schreibwütigen Jahren alles so gelernt habe. Vielleicht hilft es ja jemanden beim Plotten oder beim Gestalten kniffliger und fieser Szenen.

Wichtig ist mir auch, Kontakt zu anderen Schreibenden aufzubauen, um neue Erfahrungen zu sammeln. Um jemanden zu haben, an den ich mich wenden kann, wenn ich mal nicht mehr weiter weiß.

Sollte ich in eurem Zirkel aufgenommen werden, freue ich mich auf spannende Diskussionen. Auf einen regen Austausch über unsere Romanprojekte. Über die Buchbranche, das Veröffentlichen und das Schreiben. Über die Figuren, den Plot, die Fantasy-Geschichten. Über die Autoren und Autorinnen, ganz einfach über uns.

Phantastische und liebe Grüße
Goldrabe

Zitat: Was für ein sonderbares Wesen, dachte sie. Er roch nach Tod und wirkte düster wie ein schwarzer Geist im Nebel.
,,Komm ruhig zu mir", zischte er und lachte hässlich, schnarrend auf. ,,Du weißt doch, wer ich bin. Hab keine Angst, mein Kind."
Die Neugier überkam sie und verdrängte ihre Angst ein wenig. Sie griff nach ihrer Holzpuppe, die Hände zittrig, blass und kalt. Dann trat sie vor und tapste durch die Nebelschwaden, durch die Schwärze zu dem sonderbaren Wesen vor ihr.
[table][tr] [td] [/td] [td]El alma que anda en amor
ni cansa ni se cansa. [/td] [td] [/td] [td] Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)[/td] [td] [/td]
[/tr][/table]

Malou

Hallo lieber Goldrabe und herzlich Willkommen!

Deine Vorstellung spricht mich sehr an, da sie zunächst einmal sehr sympathisch ist und da ich mich selbst darin wiederzufinden glaube. Noch bin ich aber nicht an dem Punkt, an dem ich meinen Job - den ich eigentlich echt gerne mag - auf Teilzeit runterschraube, damit es mit dem Schreiben mal was wird. Vermutlich komme ich aber nicht drum herum, da irgendwann was zu ändern.

Was arbeitest du denn jetzt? Wie lange hattest du vor den viereinhalb Jahren schon geschrieben? Bist du am SP oder am Verlag interessiert?

Leb dich gut (weiter) ein :)
»Ich werde dich nicht töten, Ossian von Cumhaill. Nein, ich werde zusehen, wie du lebst.«.


Biene

Hallo Goldrabe, willkommen im Tizi! :)

So viel, wie du schreibst könntest du dich ja glatt bei den Kampfschreibern wohlfühlen. Im Chat und beim Online-Stammtisch ist es auch sehr nett. Schau einfach mal vorbei.  ;)
Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst du das Unmögliche. (Franz von Assisi)

pyon

Herzlich Willkommen im Zirkel, lieber Goldrabe.  :winke:

Schön, dass du zu uns gefunden hast. Deine Vorstellung klingt ja schon sehr interessante. Aber was macht denn ein Holzbildhauer genau?

Earu

Herzlich willkommen! Schön, dass du zu uns gefunden hast. :) Bei dir habe ich das Gefühl, dass du dich richtig reinhängst, wenn du erst einmal etwas gefunden hast, das dich bewegt. Das finde ich toll. Ich wünsche dir viel Erfolg und ganz viel Spaß in unseren Reihen.

Goldrabe

Hallo zusammen! Vielen Dank für die netten Willkommensgrüße. Ich freue mich, dabei zu sein.  :pompom:

@Malou: Dankeschön, ich lebe mich bestimmt gut (weiter) ein.  :)
Ich arbeite in einer Presseabteilung. Hab dort recht einfache, unterstützende Aufgaben. Im Großen und Ganzen macht es aber Spaß.
Mhh, ich weiß gar nicht genau, wie lange ich vor den viereinhalb Jahren schon geschrieben habe. Maximal zwei Jahre. Allerdings nicht regelmäßig. Viel rumgekommen ist dabei auch nicht, daher zähle ich nur die viereinhalb Jahre.
Ich bin erstmal am SP interessiert, weil ich da alle Fäden selbst in der Hand habe. Aber mal sehen, was die Zukunft noch so bringt...

@pyon: Ein Holzbildhauer macht im Grunde alles, was ein "normaler" Bildhauer auch macht. Nur eben nicht aus Stein sondern aus Holz. Wir haben zum Beispiel oft große Figuren für Spielplätze gemacht. Einmal sogar Drachen  :pompom:
Ansonsten machen Holzbildhauer auch Kreuze für Friedhöfe. Das hat mir aber nicht gefallen. Fand ich zu bedrückend...

 

"Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen."
Anatole France

pyon

Einen Drachen? Du hast einen Drachen gebaut! Das klingt ja wahnsinnig toll!  :vibes:
Dass Kreuze deprimierend sind, das glaube ich dir aufs Wort. Aber das Handwerk an sich klingt echt interessant und ich kann es mir auch als recht schöne Arbeit vorstellen. Hat ja einiges mit dem Schreiben gemeinsam, oder?

Goldrabe

Naja, ich würde nicht sagen, dass ich die Drachen gemacht habe... Ich war eher nur dabei  ::) Die Drachen hat der Bildhauermeister gemacht. Ich hab bei ihm nur ein Jahr Praktikum gemacht. Meine "Kunstwerke" wollte unverschämterweise niemand kaufen  >:(

Stimmt, hat schon was gemeinsam. Man braucht auf jeden Fall viel Vorstellungskraft. Du kannst es ja mal ausprobieren und ein Bildhauerkurs machen. Die finden oft am Wochenende statt.

"Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen."
Anatole France

Brillenkatze

Hallo Goldrabe,

einsam und traurig soll nun wirklich kein Autor sterben! Das wäre doch zu tragisch.  ;)
Bei Gitarrenklängen horche ich ja auf:  Akustische oder E-Gitarre?
Und der Geruch von frischem Holz... mhmmm...

Jedenfalls, auch von mir ein herzliches Willkommen im Tintenzirkel, mach es dir hier gemütlich  :vibes:
"But have you ever noticed one encouraging thing about me, Marilla? I never make the same mistake twice."
"I don't know as that's much benefit when you're always making new ones."
- Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery

Goldrabe

Hallo Brillenkatze  :winke:

Vielen lieben Dank für die Willkommensgrüße. Ich habe beides gespielt. E-Gitarre hat mir aber immer besser gefallen. Leider ist mittlerweile eine dicke Staubsicht auf meinen Gitarren. Hab schon ewig nicht damit gespielt...

Spielst du auch? Oder hast mal gespielt?
"Die Tugend nistet, wie der Rabe, mit Vorliebe in Ruinen."
Anatole France

Brillenkatze

@Goldrabe  Ich habe mit akustischer Gitarre angefangen. Das habe ich 8 Jahre oder so durchgezogen und mich dann noch ca. 2 Jahre mit E-Gitarre beschäftigt. Aber da bin ich nie weit mit gekommen. Das Feeling ist auch ein ganz anderes. Und mein Studium kam dazwischen, sodass ich mit dem Unterricht nehmen aufgehört habe.
Staub kennen meine beiden auch. Ab und zu werden sie aber doch mal gespielt.  :) Allein schon damit sie sich nicht wie bloße Deko vorkommen.
"But have you ever noticed one encouraging thing about me, Marilla? I never make the same mistake twice."
"I don't know as that's much benefit when you're always making new ones."
- Anne of Green Gables, Lucy Maud Montgomery

TinkersGrey

Auch von mir ein herzliches Willkommen, Goldrabe!

Breite deine güldenen Schwingen aus und flattere durch das Forum: die wirst eine Menge netter Leute und magische Wesen treffen. Viel Spaß dabei!

Wolfson

Oh ein Rabe  :flausch: *Wölfchen wedelt freudig*

Fühl dich geknufft und geflauscht, auch wenn es dir das Federkleid versaut.
;)

Antigone

Hallo Goldrabe,

willkommen in unserer Runder!  :winke:

Mefisto

Hallo Goldrabe,

herzlich willkommen - cool dass du Fantasy mit Mantel und Degen mischst - das kenne ich seltener, klingt aber interessant. Und deine Anmerkung zur Gitarre lässt mich daran denken dass ich längst mal wieder in die Tasten hauen wollte - wobei ich es zur Musikschule nie geschafft habe  ;D

Beste Grüße,

Mefisto