• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Autorenmund

Begonnen von Maja, 19. Dezember 2012, 01:35:46

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ilargi

Kaixo,

:rofl: Ouh Mann, das ist echt zum kringeln.

Wir hatten das im Nano auch einmal, mann muss dazu sagen das meine Mutter erkältetz war und absolut nichts schmecken konnte:

Sie: "Kannst du bitte mal die Suppe Abschmecken?"
Ich (Fünf Minuten später [mit Pax beim Zaubertrankbrauen]): "Da fehlt Salz"
Er (noch etwas später): "Das ist ja total versalzen!"
Sie: "Aber deine Schwester hat gesagt es würde Salz fehlen"
Ich: "Wie? Ja aber doch nicht an der Suppe, nach den gemahlenen Schlangenzähnen und den Kappa-Schenkelsehnen kommt immer ein bisschen Salz an den Zaubertrank."
Er (stöhnt): "Die Schreibt mal wieder. Muss dein Prota denn unbedingt ein Koch sein?"
Ich: "Nö, aber er ist nun mal Alchemist!"
Er: "Das sind deine Charaktere, die tun was du sagst! Also mach ihn zu was anderem! Etwas das nicht zu einem Missverständnis mit versalzener Hühnersuppe führt!"
Ich: "Wenn das mal so einfach wäre!"

Das Gespräch ging noch eine Weile weiter, aber wir redeten andauernd im Kreis und kamen nicht voran.

lg

Ilargi

Yukan

Ohja da fällt mir auch was lustiges ein. Mit meinen Freunden rede ich nicht so oft über meine Figuren, da sie das nicht verstehen, aber eine Situation gab es da mal:

Ich: Sie macht mich wahnsinnig. Sie kann sich einfach nicht entscheiden, welchen der beide Kerle sie will.
Freund1: wer? was?
Ich: Na meine Prota..
Freund2: *unterbricht mich* Prota?
Ich: Die Hauptperson in meinem Projekt
*Alle nicken verängstigt*
Ich: Jedenfalls macht die beiden Hoffnungen und ich hab keine Ahnung, wen sie will!
Freund1: Dann schreib doch, dass sie sich entscheiden kann?
Ich: Wenn das so einfach wäre. Im nächsten Kapitel ist sie dann wieder beim anderen.
Freund 1 Und 2:  :-\

War ganz witzig :D Aber seitdem überlege ich es mir zweimal, ob ich mich dazu äußere oder nicht.  :rofl:

Alana

@Ilarig: ;D
@Yukan: Ja, das kommt mir bekannt vor!

Mir ist auch noch was eingefallen:

Ich im Nano zu meinem Mann: Du hast jetzt 10 Minuten meine ganze Aufmerksamkeit, bevor ich weiter schreibe. Sprich!
Er: Hättest du mir das nicht vorher sagen können? Dann hätte ich mich darauf vorbereitet.
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

chaosqueen

 :rofl:

Gut, dass ich gerade keine Flüssigkeit im Mund habe! ;D

Keri, Dein Papa ist cool! Alanas Mann aber auch, kann man den klonen? So eins will ich auch! ;D

Ich halte mich meinen nichtschreibenden Freunden gegenüber auch eher zurück mit Aussagen über die Widerspenstigkeit meiner Protagonisten, das gibt meistens sehr seltsame Blicke! ;) Vor allem versteht irgendwie keiner, dass die eben nicht einfach machen, was ich ihnen vorschreibe. Ist ja aber auch schwer zu verstehen.

Snöblumma

 :rofl: Wie gut, dass ich nicht die Einzige bin, der es so geht.

Ich: "Oh manno, ich glaube einfach, mein Typ will nichts von der Frau, die ich als seine große Liebe in die Story hineingeworfen habe."
Freund: ???
Ich: "Mein Prota verliebt sich einfach nicht in seine große Liebe."
Freund: ?!?! "Das ist dein Prota, wieso kannst du nicht dafür sorgen, dass er sich verliebt?"
Ich: "Weil sie in einen anderen verliebt ist und er das respektiert. Und sie nicht sein Typ ist?"
Freund: "Na, dann lass sie doch Single sein und verändere ihren Typ."
Ich: "Nein, das geht nicht, sie hat doch Familie. Das kann ich doch nicht auseinanderreißen. Ich fürchte, ich muss ihm eine andere Frau finden."
Freund: "Dein Kopf ist seltsam, weißt du das?"

Oder neulich mit Kollegen, die wissen wollten, wie ich meine Figuren erfinde.
Ich: "Keine Ahnung, die tauchen auf. Manchmal mitsamt Lebenslauf und Namen, manchmal stellen sie sich einfach hin und verlangen, dass ich das herausfinde. Das ist wie Detektivspielen."
Kollege: "Aber du schreibst das doch, oder?"
Ich: "Ne, ich schreibe auf, was die Figuren mir erzählen. Ich kann doch nicht in deren Leben herumpfuschen."
Kollege: "Ooookay. Das klingt... interessant."

Alana

@Snö:  :rofl:

@chaos: Nix da! Der wird nicht geklont. ;D Aber ich werds ihm ausrichten, sicher freut er sich. Eigentlich ist er nämlich eher verschwiegen ...
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Janika

Ooooh ja, mit Freunden ist das immer sehr lustig ;D

Neulich klagte ich auf die Frage ,,Und, was macht das Schreiben? Hast du dein Novemberbuch mittlerweile fertig?" einer Klassenkameradin mein Leid:

Ich: ,,Nein, hab ich nicht, und es läuft grottig! Und Keyla und Nycra sind Schuld!"
Sie: ,,Keyla?"
Ich: ,,Ja, die Prota von der Banshee-Idee. Die weibliche Hauptfigur!"
Sie: ,,Ah, okay ... und Nycra?"
Ich: ,,Die Prota von der "Blaue Bestien"-Idee. Aber die darf eigentlich gar nicht Nycra heißen, weil eine aus dem Tintenzirkel so heißt! Und ich könnte die zwar fragen, ob das für sie okay ist ... ach was, ich MUSS sie fragen! Die Prota ist so zickig und sturköpfig, die will partout so heißen!"
Sie: ,,Ähm ... Okay ... Und wieso kannst du nun nicht deinen Novemberkrams zu Ende schreiben, obwohl du das machen wolltest?"
Ich: ,,Na, Nycra will ihr Namensproblem gelöst haben, und sie und gerade Keyla verraten mir ihr Kernproblem nicht, ich soll es erraten, und zwar am besten schon gestern! Und bis ich mich nicht ausführlich mit den Geschichten der beiden beschäftigt habe, halten die mich von der "Wandlerin" fern und lenken mich konsequent ab!"
Sie: ,,Wer oder was ist denn die Wandlerin nun wieder?!"
Ich: ,,Na, das ist mein NaNo-Projekt! Das mit Melina!"
Sie: ,,Ach-SOOO! Und ... wieso machst du nicht einfach, dass sie Ruhe geben, oder beschäftigst dich eben schnell mit denen? Ach, warte, sag nichts - das geht nicht so einfach?"
Ich: ,,Richtig ..."
Sie: ,,Hm, okay ... dann mal ... viel Glück mit ... deinen Mädels?"

Aber sie hört mir brav immer wieder zu, und auch, wenn sie die Interaktionen und Verknüpfungen nicht begreifen kann, so versteht sie mittlerweile immerhin die Probleme für sich alleingestellt und ist da sehr verständnisvoll. :hmhm?: ;)

Thaliope

Eigentlich gehört hier ja unbedingt die Unterhaltung rein, die ich im letzten März mit Keri, Grey und Lavendel in einem Café in Münster geführt habe ... Es ging um die Wortwahl in einem von Keris Erotik-Romanen. Den genauen Wortlaut sollte ich wohl aus jugendschutztechnischen Gründen unterschlagen. Aber jedenfalls haben wir hitzig diskutiert und erst sehr spät bemerkt, dass der Kellner sehr, sehr rote Ohren gekriegt hat :)

Alana

Das würde ich zu gern lesen. ;D
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Grey

Zitat von: Thaliope am 19. Dezember 2012, 11:28:57
Eigentlich gehört hier ja unbedingt die Unterhaltung rein, die ich im letzten März mit Keri, Grey und Lavendel in einem Café in Münster geführt habe ... Es ging um die Wortwahl in einem von Keris Erotik-Romanen. Den genauen Wortlaut sollte ich wohl aus jugendschutztechnischen Gründen unterschlagen. Aber jedenfalls haben wir hitzig diskutiert und erst sehr spät bemerkt, dass der Kellner sehr, sehr rote Ohren gekriegt hat :)

Hihi, ja. Und Keri so: "Warum SAGT ihr mir denn nicht, dass da jemand hinter mir ist?" :brüll: :rofl:

Valaé

 ;D Was für ein toller Thread. Kommt mir alles so bekannt vor ... ich rede mittlerweile ja nur noch meinen Freund zu, wenn ich über das schreiben reden will (und eben Autorenfreunde) weil ich festgestellt habe, dass alle anderen Bekanntschaften mich sonst am liebsten in die Klappsmühle stecken würde - kann ich aber verstehen  ;D.
Wer würde mir schon glauben, dass ich regelmäßig von meinen Protagonisten heimgesucht werde und oftmals nichts dagegen tun kann.

So auch neulich zu meinem Freund:

Ich: Schahaaaatz? (großes-Drama-Ton)
Er: Hm? Wen hast du jetzt wieder umgebracht?
Ich gucke komisch.
Er: Och ne, bitte nicht.
Ich: Er (einer meiner absoluten Lieblingsprotas) hat mir gerade ganz traurig gesagt, dass er die Fortsetzung nicht überlebt ...  :'(
Er: Gar nicht wahr, damit kaschierst du nur wieder dein "Ich bringe immer meine Lieblingsprotas um"-Problem.
Ich: Nein ... ich versuche gerade, ihn zu überreden, dass er nicht darauf besteht und ich ihm ein Happyend schreiben kann! Hilf mir!
Er: Sorry, ich bin kein Prota-Medium.

(Ja, er hat sich bereits an meine Formulierungen, Aussagen und Eigenheiten gewöhnt, er ist da ein sehr guter Autorenversteher geworden.  ;D)

Alana

@Valaé:  :rofl: Herrlich, dein Mann. Ach, du hast auch so ein Prota-Mord Problem? Aber du bringst deine Protas unabhängig vom Geschlecht um, oder? ;D
Ich brauche jetzt kein Entenfett.

Maja

Ich seh schon, das war ein Thread, auf den die Welt gewartet hat. Die besten davon müsste man eigentlich bloggen...
Niemand hantiert gern ungesichert mit kritischen Massen.
Robert Gernhardt

Valaé

Wir sind nicht verheiratet, bisschen früh dafür  ;D - auch wenn wir uns regelmäßig verhalten wie ein altes Ehepaar  ;).
Oh, ja ich habe ein wahnsinniges Prota-Mord-Problem, es gab bisher noch (nachdenk) - ein Buch in dem ich keinen Lieblingsprota umgebracht habe, und da stehen die Fortsetzungen auch noch aus ... also man weiß nicht, was kommt  ;D.


Und was das Geschlecht angeht - ich morde Männlein wie Weiblein, ja. Aber ich scheine auch eine große Vorliebe für männliche Leichen zu haben (allein dieser Satz hier könnte seeehr falsch verstanden werden - den habe ich aber auch mal genau so in der Straba zu meinem Freund gesagt der dann mit "du schwarze Witwe" gekontert hat, worauf man uns seeehr komisch angesehen hat), denn von meinen (*zähl*) bisher 6 Morden (unvollendete Romane nicht mitgezählt) sind nur 2 Opfer weiblich - mag aber auch daran liegen, das meine wirklich starken Charas lustigerweise meistens männlich sind.

@ Maja: Dafür!

Alana

@Valaé: Ich bringe die Männer um, weil das immer einen bestimmten Effekt auf die Frauen hat, den ich für die Geschichte brauche. Obwohl ich gestehen muss, wirklich umgebracht habe ich bisher nur 2 (3 wenn man einen Anta mitzählt), aber bei zweien steht die Entscheidung noch aus und darüber nachgedacht habe ich bei allen. ;D

@Maja: Unbedingt!
Ich brauche jetzt kein Entenfett.