• Willkommen im Forum „Tintenzirkel - das Fantasyautor:innenforum“.
 

Eure Schreib-Vorsätze für 2014

Begonnen von Klecks, 12. Dezember 2013, 07:51:58

« vorheriges - nächstes »

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klecks

Hallo, ihr Lieben!  :vibes:

Eine Halbzeit bis Weihnachten ist schon vorbei, die andere wird wohl ebenso rasend schnell vorbeigehen, und nach den weihnachtlichen Feiertagen dauert es nicht einmal mehr eine Woche, bis das Jahr 2013 vorbei ist. Ich habe mir für 2014 zum ersten Mal eine Liste aus Zielen gesetzt, die ich im Laufe des neuen Jahres erreichen möchte. Wie steht's mit euch?

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?
5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?


1. Ich habe mir das Ziel gesetzt, mindestens drei Romane abzuschließen: die Fortsetzung meines Erstlings, die Fortsetzung meines Krimis und den Auftakt zu meiner Fantasy-Reihe. Den zweiten Teil möchte ich wenigstens begonnen haben. Mindestens einen weiteren Roman, der in der Gegenwart spielt, möchte ich starten. Aber da ich diesen Roman in einer völlig anderen und inzwischen uralten Version bereits vor Jahren geschrieben habe und nun vorhabe, etwas ganz Neues daraus zu machen, weiß ich nicht, ob ich mich da so intensiv herantraue, dass er 2014 endlich fertig wird. :d'oh:

2. Ich habe dieses Jahr die 300 Seiten geknackt und sogar ein paar mehr geschafft, was mein großes Ziel für 2013 war. Für 2014 habe ich mir vorgenommen, mit meinem Fantasy-Projekt die 500 zu erreichen. Mein Überarbeitungs-, beziehungsweise mein Kompletter-Neustart-Roman, war ursprünglich kürzer als 200 Seiten, aber ich spüre, dass er die 300 knacken wird. Mein Fantasy-Projekt klingt nach 600 Seiten, aber mit 500 wäre ich zufrieden, da diese Zahl mein Ziel ist. Je näher an der 600, desto besser, aber ob ich sie knacken werde? Mal sehen!

3. Ich schreibe zum ersten Mal in einer anderen Welt Fantasy, meine bisherigen Fantasy-Kleckswerke waren alle in der Realität angesiedelt. Ich bin gespannt, ob das so klappt, wie ich mir das vorstelle.

4. Auf mein Fantasy-Projekt und den Hoffentlich-Abschluss des Neustart-Romans.

5. Ja, so ziemlich jedes. Ich möchte unbedingt das aus dem Neustart-Roman machen, was ich mir vorgenommen habe. Vor dem Fantasy-Roman habe ich aufgrund seiner Größe richtige Versagenspanik. :versteck:

6. Bis September richtig viel, dann beginnt meine absolute Traum-Ausbildung und es heißt wieder: Lernen, lernen, lernen. Dieses Mal zum Glück für etwas, das mir wirklich Spaß und Freude macht.

Der Klecks freut sich auf eure Antworten und ist total gespannt auf eure "Vorsätze" für das Schreibjahr 2014! :prost:

Naudiz

#1
Hallo Klecks,

na, dann will ich mal den Anfang machen. Auch wenn ich eigentlich eher nicht der Typ bin, Vorsätze einzuhalten, stelle ich jedes Jahr aufs Neue welche auf. Vielleicht klappt es ja 2014 endlich mal, zumindest einen durchzubekommen? ;)

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Auf meiner Liste für 2014 stehen im Moment drei Romane. Ich würde sehr, sehr gern alle beenden, aber ich fürchte, das ist nicht schaffbar. Versuchen möchte ich es trotzdem. "Denn wer nicht kämpft, hat schon verloren, und für den Kampf bin ich geboren", wie Herr Kaschte von der Band Samsas Traum so schön sagte :)

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein. Ich tue mich immer sehr schwer darin, einzuschätzen, wie lang meine Projekte werden. Außerdem müsste ich da bei 400 Seiten ansetzen, weil das Längste, was ich bisher an einem Roman geschrieben habe, etwas über 300 waren. Und ich wage zu bezweifeln, dass irgendeiner meiner Plots so viel hergibt.
(Wortzahlentechnisch strebe ich wahrscheinlich die 250.000 an. Vielleicht auch 300.000, mal sehen.)

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Ja. Ich werde erstmalig einen in der Realität angesiedelten Roman ohne jegliche Fantasy-Elemente angehen. Darauf bin ich schon sehr gespannt.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Wie jedes Jahr auf den NaNoWriMo im November. Das ist für mich immer wie ein verfrühtes Weihnachten.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Nein, nicht wirklich.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Wie du fange ich 2014 eine Ausbildung an, allerdings schon im August, und bis dahin sitze ich eigentlich nur doof zuhause rum, von daher habe ich unterm Strich ziemlich viel Schreibzeit.

FeeamPC

Gute Vorsätze habe ich immer. Ob ich sie einhalten kann...

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Abschließen möchte ich die Trilogie, an der ich seit drei Jahren arbeite. Und die Übersetzung, die ich dieses Jahr angefangen habe. Neu dazu kommt vermutlich ein Jugendroman. Fantasy, was sonst.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Der Trilogie fehlen noch geschätzte 250 Seiten. Und der Jugendroman sollte wenigstens ebensoviele seiten bekommen.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Neu? Wo ich doch ohnehin schon in den verschiedensten Töpfen rühre? Besser nicht.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?
Darauf, eventuell mein erstes Hardcover in den Händen zu halten.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Der Nobelpreis?

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Eher wenig. Aber das macht nichts. Dank des perfekten Tomato-Timers werden jetzt auch kleinste Zeiteinheiten nutzbringend für das schreiben verwendet. Wenn ich nicht gerade im Tintenzirkel herumschnüffel, heißt das.

Malinche

#3
1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Es gibt zwei Projekte, für die ich Deadlines habe: einen Young-Adult-Roman einerseits und eine ebook-Serie (für die noch sechs Folgen anstehen) andererseits. Das will und muss ich also fertigschreiben. Dazu kommt im November mein NaNo-Roman, von dem ich noch nicht weiß, was es sein wird. Aber den will ich auch gern spätestens im Dezember 2014 dann fertigstellen.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein. Wenn überhaupt, dann habe ich mir meine Ziele in Wortzahlen gesetzt, nächstes Jahr mache ich das aber erstmals seit 2011 nicht mehr, sondern denke nur in fertigen Projekten.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Das ist noch nicht sicher. Eventuell probiere ich mich an Thriller oder Sachbuch. Aber das hat auf der Liste gerade keine Priorität. Ansonsten überfallen mich neue Genres gerne aus dem Hinterhalt (so geschehen im letzten NaNo mit Inkapunk-Science-Fiction), planen lässt sich das also ohnehin nur schwer.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Wie Naudiz freue ich mich schon jetzt wieder auf den NaNo. Ansonsten auf ein paar anstehende Veröffentlichungen (die ebook-Serie soll im Sommer starten), diverse Kurzgeschichtenausschreibungen und die Arbeit am YA-Roman.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Es ist ein total komisches Gefühl, an Projekten zu schreiben, für die man schon einen Vertrag unterschrieben hat. Das habe ich in den letzten Monaten anhand der ebook-Serie gemerkt und entsprechend habe ich ziemlichen Respekt vor den Folgen, die ich noch stemmen muss.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Durchwachsen. Mitte des Jahres wird meine Masterarbeit auf dem Plan stehen und dann vermutlich auch bald ein Umzug. Danach ist recht ungewiss, wie es bei mir weitergeht. Gucken wir mal. Aber tendenziell sollte das Schreiben bei mir recht viel Raum einnehmen und auch einnehmen können.

__________

Also konkret noch mal zusammengefasst:

1. Milonga! fertigschreiben
2. Guadalupes Schatten fertigschreiben
3. Einen NaNo-Roman schreiben
4. Feuerschwingen überarbeiten
5. Feuerdieb und Sonnenkatze überarbeiten
Be suspicious of the lemons.

Malachit

Ich habe eigentlich nur ein Ziel: überhaupt schreiben und die Dinge in meinem Kopf ein bisschen zu systematisieren bzw. sie auf Papier zu bringen, um zu schauen, was sich daraus entwickelt.
Alles andere wird sich zeigen. Ich bin nicht so der Typ, der gute Vorsätze fürs neue Jahr hat.

Nycra

Wie heißt es doch so schön: Gute Vorsätze sind da, um sie zu planen, aber schlussendlich nicht umzusetzen. Trotzdem sieht das Jahr 2014 schreibtechnisch für mich einiges vor:

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Fest geplant ist die Fortsetzung meiner Dhraden-Reihe. Ansonsten rennen mir ein paar Nordmänner die Türen ein und eine alte Bekannte würde auch gerne nochmal neugeschrieben werden. Bei letzterer bin ich noch nicht zu 100% sicher, kommt auch auf Gesundheit und Brotjob an, aber im Hinterkopf habe ich sie auf jeden Fall.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein. Außer im Nano mache ich mir nichts aus Seitenzahlen. Da meine Romane meist eh viel zu lang sind, hab ich eher ein Probem damit, sie kurz zu halten.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Nicht ganz neu, aber in Verbindung mit einem neuen Element eventuell. Kommt eben darauf an, ob ich meine alte Freundin schreibe oder nicht.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Auf die Veröffentlichung meines nächsten Romanes, die Leipziger Buchmesse und tatsächlich auf die Nordmänner.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Ja, der Schritt, ein eigenes Hörbuch zu erstellen. Noch ist alles in der Planung und nichts wirklich sicher, trotzdem bin ich aufgeregt.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Ich denke, ich werde mehr Zeit haben als in diesem Jahr, da ich mir fest vorgenommen habe, nicht überall hinzureisen, wo es ums Schreiben geht. Zudem plane ich, mir feste Schreibtage einzurichten.


Umbra et Luminis

Das ist ein schönes Thema.  :)

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

2014 stehen neun Projekte an, wovon ich vier definitiv abschließen muss. Die übrigen Dinge sind absolute Herzensangelegenheiten, wovon ich drei dringend abschließen will und zwei aus Zeitgründen wohl maximal nur beginnen kann.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein, ich rechne nicht in Seitenzahlen. Es sind eher Anschläge. Und wenn ich darüber nachdenke, wäre die Zahl 1,5 Millionen schon ganz toll. Darüber muss ich nochmal nachdenken, rechnen und rechnen (ob da alles reinpasst?). :)

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Ja, definitiv und zwar nicht nur eines. Einmal wäre da das Psycho-Thriller-Genre, dann das Horror-Endzeit-Genre und zuletzt haben wir dann noch etwas, das ich in Kooperation schreibe und nicht verraten will, weil es wohl eine ganz schöne Überraschung wird, wenn man bedenkt, was ich sonst so schreibe (ist für mich selbst recht überraschend).

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Den Abschluss meines Magierprojektes, das ich aufgrund anderer Dinge, die Deadlines haben oder Umzugskisten als Hauptcharaktere, immer wieder nach hinten schieben musste seit Anfang diesen Jahres. Darauf freue ich mich am meisten. Wenn das Ende geschrieben und die Korrektur durch ist. Wenn ich damit zufrieden sein kann.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Das Einzige, das mich einschüchtert, ist die Tatsache, dass 2014 schon komplett durchgeplant ist, was das Schreiben betrifft und ich weiß, dass es keinerlei Spielraum mehr für weitere Dinge gibt, die mir einfallen, die dazukommen könnten oder die mir einen Strich durch die Rechnung machen. Es darf schlicht und ergreifend keinen Verzug geben. Damit sind es also hauptsächlich die ungeplanten Widrigkeiten, vor denen ich mich fürchte, nicht die Ziele selbst.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Tja, ich schätze, ich werde sogar mehr Zeit haben, als mir lieb ist. Aber die wird nicht ungenutzt bleiben.  :)

Djamena

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Ich möchte mein derzeitiges Projekt, den Feuerengel, fertigschreiben.
Außerdem möchte ich meinen ersten Roman überarbeiten.


2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Nein

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Mich mit meinen ersten Schreibversuchen auseinandersetzen zu müssen und alte Figuren wiederzutreffen.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Ja, ich möchte so gerne eine eigene Website haben, weiß aber noch nicht, wie ich das Thema angehen soll.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Nicht mehr oder weniger als sonst. Kann immer etwas dazwischen kommen.



Spinnenkind

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Eins. Wir wollen mal damit anfangen, überhaupt etwas fertigzustellen. Aber da habe ich für 2014 eigentlich ein gutes Gefühl, dass es etwas werden könnte.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein. Ich würde gerne beim NaNo wieder mitmachen. Aber ansonsten kann ich mir solche Ansprüche erst einmal nicht leisten  :versteck:.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Ja! Es steht ein Barockpunk-Projekt an, bei dessen Erschaffung mir die Tintenzirkler bereits fleißig geholfen haben. Meine Idee ist, das Heidelberg-Projekt zu überarbeiten, bis ich es wieder ertrage, daran weiterzuschreiben, und dabei das Barockprojekt als Spaßprojekt nebenher laufen zu lassen.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Auf Schreiberfolge, die sich hoffentlich einstellen werden. Und auf mein Praktikum bei Schmidt&Abrahams, auch wenn das nur indirekt etwas mit dem Schreiben zu tun hat.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

Alles schüchtert mich ein ;). Ich bin froh, wenn ich mal wieder etwas zu Papier bringe, das mich einigermaßen zufriedenstellt.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Leider wenig. Es steht mir die Bachelor-Arbeit ins Haus, und dann muss ich sehen, wie es weitergeht, wo ich meinen Master mache, welchen und überhaupt und ganz viel Aufregung. Aber Aufregung inspiriert ja. Schauen wir mal.

Mogylein


1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

Ich kann mir leider für 2014 überhaupt nichts vornehmen. Ich würde mich freuen, wenn ich irgendwo ein Ende drunter setzen könnte - entweder ein bereits angefangener Roman oder etwas neues, das ist mir egal. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass ich das 2014 schaffen werde.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?

Nein. Jede Seite ist eine gute Seite. :)

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?

Ich habe mir nach diesem NaNo gesagt, dass ich etwas weniger bierernste, düstere Romane schreiben möchte und mich vielleicht lieber an realistischen Jugend- und YA-Romanen versuchen sollte, weil es besser zu meiner Sprache und meiner Realität passt.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?

Ich freu mich, falls ich irgendwo mal einen schreibkräftigen Monat einlegen kann. :)

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?

So ziemlich alle Ziele, die nicht mit dem Schreiben zu tun haben, schüchtern mich ein. Das Schreiben soll mir da als Ausgleich dienen und mich glücklich machen.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?

Sehr wenig. Es steht meine Bachelor-Arbeit und ein Auslandsaufenthalt inklusive Praktikum oder Uni an, ausserdem gleich im Februar oder März ein Umzug. Da werde ich das Schreiben nicht noch reinquetschen, wenn es nicht passt.
   "Weeks of Writing can save you hours of plotting."
- abgewandeltes Programmiersprichwort

Robin

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Puh... Vorgenommen habe ich mir folgendes: 5 Übersetzungen schaffen, 5 Gedichtbände ansammeln (ein Band sind 30 Gedichte in freien Rhythmen und Reimen), 5 Geschichten mit über 15k Worten schreiben. Drei mal fünf... hoffentlich funktioniert das auch. *auf Holz klopf*

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Ich knacke Wortzahlen... und ich habe mir einiges vorgenommen. :gähn: Ich bin verrückt, das weiß ich ja schon.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Dystopie. Das habe ich so noch nie gemacht. Wird wohl auch ein wenig Science-Fiction beinhalten. Also komplettes Neuland für mich.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?
Auf die Geschichte, die ich schon seit Anfang 2013 immer wieder umwälze und durchkaue... So seltsam das auch klingt, aber ich freue mich darauf, wieder mit der MADS-Geschichte zu arbeiten. :vibes:

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Äh, ja. Die Wortzahl, die ich mir vorgenommen habe. :gähn: 2 Millionen. Ich mache keine Scherze. Von 500k für diesen T12 will ich auf 2000k aufstocken.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Da handel ich frei nach dem Motto: "Was nicht passt, wird passend gemacht!"
~Work in Progress~

Leann

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Genau geplant ist noch nichts, aber ich habe ein paar Ideen für neue Projekte. Es wäre schön, ein paar davon abzuschließen.
Außerdem möchte ich gerne am T12 teilnehmen und regelmäßiger schreiben und nicht nur quartalsweise wie dieses Jahr.
2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Nein.
3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Da habe ich auch noch nichts geplant, aber es könnte passieren. Ich schreibe immer, worauf ich gerade Lust habe, ohne mir vorab über das Genre Gedanken zu machen.
4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?
- Auf meine erste Veröffentlichung! Ist zwar "nur" eine Kurzgeschichte, aber ich find's toll!
- Auf das Verlags-Lektorat meines R-A-Romans, überhaupt auf alles, was mit diesem Roman zusammenhängt
- Auf den NaNo!
- Darauf, auch weiterhin hier im TiZi aktiv zu sein.
- Auf das Schreiben an sich!
5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Alles, was mit meinem ersten Vertrag zusammenhängt. Aber die Freude überwiegt.
6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
So viel wie immer. Es kommt mir immer zu wenig vor, aber ich werde versuchen, die Zeit nächstes Jahr besser zu nutzen.


Phea

Vorsätze! Ich habe immer irgendwelche Vorsätze, natürlich zu jedem Thema: Essen, Sport, Berufe ... Aber ob ich sie einhalte? Meistens nicht ... Aber jedes Jahr probiere ich es aufs neue!
Also, was das schreiben angeht:

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch dieses Jahr vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Ich weiß nicht, ob ich mein NaNo-Projekt dieses Jahr noch abschließen kann. Wenn nicht, möchte ich auf jeden Fall Vampirherz abschließen, dann mein pausiertes Projekt Die Aura der Vergeltung und ein neues Projekt wenigstens Anfangen, bevor ich im November wieder einen NaNo schreiben werde.

2. Gibt es eine bestimmte Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Ich würde ja sehr gerne mal die 500 erreichen. Aber das ist nur ein Traum  :wolke:

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Ich habe bisher noch nie Science-Fiction geschrieben. In meinem Kopf spuken aber zwei Projekte rum, die Science-Fiction sind und eines, das zum Teil Science-Fiction ist.

4. Worauf freut ihr euch 2014 schreibbezogen besonders?
Auf den November, natürlich! Warum? Da zitiere ich mal wieder Naudiz, weil ich das so gut kann  :rofl:
Der NaNo war dieses Jahr fast wie Weihnachten. Nächstes Jahr soll er besser werden.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Meine Seitenanzahl, denke ich.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Bis jetzt steht nur Anfang des Jahres die Reha und ab August die Ausbildung auf meinem Jahresplan. Also sieht es schreibtechnisch gesehen sehr gut aus.

Naudiz

Zitat von: Robin White am 12. Dezember 2013, 11:26:31
Äh, ja. Die Wortzahl, die ich mir vorgenommen habe. :gähn: 2 Millionen. Ich mache keine Scherze. Von 500k für diesen T12 will ich auf 2000k aufstocken.

*aus den Latschen kipp und beschließ, niemals mehr in einen Thread zu schauen, in dem Robin kurz zuvor geschrieben hat*

Robin

Zitat von: Naudiz am 12. Dezember 2013, 12:28:34
*aus den Latschen kipp und beschließ, niemals mehr in einen Thread zu schauen, in dem Robin kurz zuvor geschrieben hat*

N-Naudiz? :gähn: Alles in Ordnung?
~Work in Progress~