0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [ERLEDIGT] Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht  (Gelesen 507 mal)

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Dieses Jahr wird Maynard 600 Jahre alt, und ich grabe meine zwölfteilige Vampirgeschichte wieder aus, um sie gründlich zu entstauben und zu überarbeiten. Ein Punkt ist Juniper, die in der O-Fassung erst 16 ist, nun aber rund 19 Jahre alt sein soll zu Beginn des ersten Romans.

Ich möchte, dass die mit Schulabschluss und Berufsausbildung fertig ist. Nun stehe ich aber wie Ochs vor dem Berg: Was für ein Beruf? Nichts in Richtung Historik, das weiß ich als einziges sicher. Es sollte auch etwas sein, was sie von zuhause aus machen kann. Journalismus? Gott bewahre: Buchhaltung? Steuerberaterin?

Ich brauche ein paar Stupser, bitte!
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Malinche

  • Coolnesskönig
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 20.222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lamahüterin.
    • Malinches Autorenseite
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #1 am: 04. März 2018, 12:05:13 »
Selbständige Web- oder Grafikdesignerin oder so etwas?
   »La noche aletea con alas de cóndor.«
- Ciro Alegría, La Serpiente de Oro

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #2 am: 04. März 2018, 12:10:28 »
Ich grübelte auch schon Richtung Lektorat oder so. Ihr Beruf ist auf jeden Fall nur eine Randnotiz - ich muss nur wissen, was das Mädel macht!

Grafik wäre eine gute Linie, denke ich.
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Mönchen

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 80
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #3 am: 04. März 2018, 12:10:54 »
Schriftstellerin?  ;)

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #4 am: 04. März 2018, 12:14:16 »
Autoren, die über andere Autoren schreiben, sind so ein Ding ... King macht das beständig, und irgendwie - nein. :D
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Klecks

  • Glucks
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung, lebender Klecks! Bitte nicht wegwischen!
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #5 am: 04. März 2018, 12:14:24 »
Bloggerin? Etwas in Richtung Online-Beratung oder Marketing?  :D
       Die Fütterung des Kleckses mit Süßigkeiten aller Art ist ausdrücklich gestattet.  :innocent:

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #6 am: 04. März 2018, 12:15:29 »
Investigativ wäre generell gut, da sie ein uraltes Familiengeheimnis aufdecken soll. Bloggerin ist mir nur nicht berufsmäßig genug. Deswegen grübelte ich ja schon in Richtung Journalismus.
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Klecks

  • Glucks
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung, lebender Klecks! Bitte nicht wegwischen!
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #7 am: 04. März 2018, 12:18:32 »
Hmm, dann eine bloggende, freiberufliche Journalistin?  :hmmm:
       Die Fütterung des Kleckses mit Süßigkeiten aller Art ist ausdrücklich gestattet.  :innocent:

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #8 am: 04. März 2018, 12:20:40 »
Was sie mit der Ausbildung macht, ist ja ihr überlassen. Eine Zeitlang soll sie in einer Stadt eine Autostunde vom Familiensitz entfernt arbeiten, das ist noch wichtig.  :hmmm:

Ich glaube, ich komme da langsam auf Spur! Danke!
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.324
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #9 am: 04. März 2018, 12:37:49 »
Vertu dich da nicht- es gibt mittlerweile viele Fashion- und Lifestyle-Blogger, die von den Kooperationen und Ads auf den Seiten gut leben können. Das ist durchaus ein Beruf. Und nicht wenige von denen haben tatsächlich Journalismus studiert oder mal in die Richtung gearbeitet. (Witzigerweise lese ich bei einer schottischen Bloggerin, die genau das studiert hat, regelmäßig mit.)
Sic parvis magna


Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #10 am: 04. März 2018, 12:42:19 »
Fashion und Livestyle passen aber nicht zu ihr, wirklich.
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Rosentinte

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.592
  • Geschlecht: Weiblich
  • ...dem Zauber der Buchstaben erlegen.
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #11 am: 04. März 2018, 12:47:14 »
Ich habe zwar keine Idee für einen Beruf, aber sollte sie nicht eher noch in einer Ausbildung sein bzw. studieren? Wenn ich die Wikipedia-Artikel zum schottischen Schulsystem richtig verstehe, müssen Jugendliche zur Schule gehen, bis sie 16 Jahre alt sind. Wenn sie zur Uni wollen, müssen sie mindestens ein Jahr dran hängen, die meisten machen sogar zwei Jahre länger. Dann wäre Juniper also mit 17 oder 18 Jahren aus der Schule raus und hätte mit 19 m.M.n. noch keine abgeschlossene Berufsausbildung.

Edit: Der einzige Fall, wo sie schon fertig sein kann (abgesehen von Hochbegabung und übersprungenen Klassen) wäre, dass sie mit 16 die Schule verlässt und dann aber garantiert nicht studiert.

Editedit: Ich will mit diesem Post nicht sagen, dass es schlecht wäre, wenn jemand nicht studiert. Aber hier wurden viele Vorschläge genannt, die mindestens eine Ausbildung oder ein Studium vorraussetzen. Ich habe gerade noch mal gegraben:
Zitat
Ein mit Deutschland vergleichbares Berufsausbildungsangebot (duales System) gibt es nicht bzw. wird gerade von der britischen Regierung nach eigenem Prinzip aufgebaut („apprenticeship“). Betriebe bilden nach Eigenbedarf aus, eine Lehrlingsausbildung in handwerklichen Betrieben ist weitgehend unbekannt.
Quelle
El alma que anda en amor, ni cansa ni se cansa. (Juan de la Cruz) Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #12 am: 04. März 2018, 13:07:47 »
Das ist gut, danke!
Ich war beim Alter von unserer Refendarin in meinem letzten Schuljahr ausgegangen. Junge Britin, die Deutschlehrerin werden wollte und mit 19 fertig war und uns erzählte, dass man in GB deutlich früher ins Berufsleben startet.

Aber dann kann Juniper noch ganz kurz vor 18 sein, noch keinen Führerschein haben, aber mit der Schule fertig sein und dann erst mit der Berufsausbildung/Studium beginnen. Hach, das ist klasse (und passt Maynard ganz und gar nicht).
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

Offline Steffi

  • Die Gezeichnete
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.324
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich setzte meinen Fuß in die Luft und sie trug.
    • Romy Wolf
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #13 am: 04. März 2018, 13:23:33 »
Fashion und Livestyle passen aber nicht zu ihr, wirklich.

War auch nur ein Beispiel, es gibt tausend Möglichkeiten, mit dem Bloggen Geld zu verdienen ;) (Ich wollte auch eigentlich nur kurz klarstellen, dass "Bloggen" mittlerweiler sehr wohl ein richtiger Beruf wie jeder andere ist, für den man vor allem aber unheimlich viel Disziplin braucht.)
Sic parvis magna


Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.891
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Schottland, Gegenwart - Beruf für Heldin gesucht
« Antwort #14 am: 04. März 2018, 13:25:57 »
Alles klar, danke!
Disziplin besitzt sie, aber ihr wird später auch viel Zeit fehlen, weil sie sich da ein gewisses "Hobby" ans Bein bindet. :D
    Stars, hide your fires,
let not light see my deep and black desires.
(Shakespeare, Macbeth)
     

  • Drucken