0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Jemanden das Wort abschneiden.  (Gelesen 1773 mal)

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.891
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Jemanden das Wort abschneiden.
« Antwort #15 am: 01. April 2018, 15:25:43 »
Ich fände den Gedankenstrich da aber sehr seltsam. Den würde ich nur nehmen, wenn danach noch was kommt – und dann oft noch ein Gedankenstrich, wenn's ein Einschub ist. Aber wenn die Rede abbricht, empfinde ich nur die drei Punkte als sinnig. Ist aber mal wieder reines Bauchgefühl.
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Gizmo

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
Re: Jemanden das Wort abschneiden.
« Antwort #16 am: 01. April 2018, 15:26:51 »
Der Duden beschreibt in 'Komma, Punkt und alle anderen Satzzeichen' (5. Auflage, 2007) folgende Regel:

Zitat
Der Gedankenstrich wird gelegentlich gesetzt, um den Abbruch einer Rede oder das Verschweigen eines Gedankenabschlusses zu kennzeichnen, wenn keine Auslassungspunkte verwendet werden. [...] Die Auslassungspunkte erfüllen diesen Zweck aber in der Regel besser als der Gedankenstrich, den man deshalb auf besondere Fälle beschränken sollte.

Nun wird hier leider nicht erklärt, warum die Auslassungspunkte diesen Zweck besser erfüllen. Aber es ist folgendes Beispiel genannt:
"Ich wollte nur -". Hier unterbrach er mich.

Ich habe auch gelesen, dass man den Gedankenstrich dann nimmt, wenn ein Gedanke oder die Rede abrupt abbricht. So benutze ich ihn auch in meinen Texten. Wird jemandem das Wort / der Gedanke abgeschnitten, verwende ich einen Gedankenstrich. Lässt jemand das Ende eines Satzes offen, wird abgelenkt usw., benutze ich Auslassungspunkte.
"Appears we just got here in the nick of time. What does that make us?"
"Big damn heroes, sir!"
- Joss Whedon's "Firefly", Episode 5, "Safe"

Offline Elona

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.481
  • Geschlecht: Weiblich
  • wandelndes gedankliches Chaos
    • Autorenwebsite MW
Re: Jemanden das Wort abschneiden.
« Antwort #17 am: 01. April 2018, 20:02:25 »
Danke euch.  :)
Da die Meinungen dabei scheinbar auseinander gehen, werde ich mich wohl einfach auf meine Korrektorin verlassen.  ;D

If you can understand the me then I can understand the you.    
Metallica - The Unforgiven II

Offline Gizmo

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 63
  • Geschlecht: Männlich
Re: Jemanden das Wort abschneiden.
« Antwort #18 am: 01. April 2018, 22:06:20 »
Der Duden sagt ja auch, dass beides richtig ist. Also wenn es Stress erspart, dann Feuer frei für die Auslassungspunkte  ;D
"Appears we just got here in the nick of time. What does that make us?"
"Big damn heroes, sir!"
- Joss Whedon's "Firefly", Episode 5, "Safe"

  • Drucken