0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Acrosen: Ein gefühlskalter Naturwissenschaftler im Reich der Fantasy...  (Gelesen 4011 mal)

Online Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 21.278
  • Geschlecht: Weiblich
  • Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.
    • Tina Alba
... geht das überhaupt?

Liebe Tintenzirkler, hier kommt Acrosen! Er interesiert sich schon seit frühester Kindheit für Fantasy und hat ein großes Ziel: einmal den eigenen Namen auf einem Buchdeckel zu finden. Herzlich willkommen!

Wer bist Du?: Ich finde es ungemein schwer, mich selbst zu beschreiben, ohne dabei in ein wirres und anödendes Aufzählen von Eckdaten zu verfallen. Also wünscht mir Glück, dass es hier etwas besser gelingt. Mein Name ist Felix, und ich bin gerade 17 Jahre jung. Ich besuche noch die Schule, und werde im Führjahr nächsten Jahres mein Abitur machen, vorrausgesetzt, die Zensuren haben nichts dagegen. Meine Liebe gilt zwei sich im schulischen gegenüberstehnden Dingen - den Naturwissenschaften und der Sprache. Das ganze wird komplettiert duch die Turnerei, welche ich seit mehr als zehn jahren als Leistungssport betreibe. Für die Bundesliga wird es vielleicht nie reichen - aber das wichtigste ist, dass man mit dem Herzen dabei ist. Das gleiche gilt auch für die anderen bereiche meines Lebens: Meine Freundin, meine Familie, meine Geschichten.
Und wer bin ich, wenn man mich kennen lernt?
Wer mich zum ersten Mal sieht, denkt sich: "So ein arrogantes (hier beliebigen verunglimpfenden Ausdruck einfügen, der an Schulen so geläufig ist)!". Wenn man sich aber die Mühe macht, mich besser kennen zu lernen, entdeckt man einen Menschen, der sich für alles begeistern kann - und mehr Facetten als ein Fliegenauge hat. Das muss nicht immer positiv sein, wie jeder Mensch habe ich viele Fehler - aber ich bin bereit, sie einzusehen, wenn man mich auf den Boden zurückholt und darauf hinweist.

Was schreibst du?: Ich schreibe im Bereich der Fantasy - und bin seit meinem sechsten Lebensjahr dabei. Was mir damals noch nicht bewusst war, ist, dass sich bis heute eine einzige, riesige fantastische Welt in meinem Kopf fixiert hat - und alle meine Texte finden in ihr Platz. Jede Idee erschafft ein dutzden neue - und die mit Tinte bekritzelten Sieten werden mehr und mehr.
Nichtsdestotrotz stehen etliche einzlne Abschnitte zu Buche, die man so jemandem präsentieren könnte, ohne, dass die einzige Reaktion eine gerunzelte Stirn gepaart mit einem langen "Häääää?" wäre.
Die Liebe zum Schreiben hat bei mir mein vater geweckt, der mir schon früh Werke wie "Der Herr der Ringe" vorgelsen und mich darin, meine eigenen Ideen schriftlich festzuhalten, immer unterstützt hat.
In meinen Geschichten ist so ziemlich alles drin: Abenteuer, Freundschaft, Liebe, Intrigen, Mord, die ganze Palette. Oft spiegelt sich darin auch meine aktuelle Gefühlslage wieder. Nach einer langen Schreibblockade habe ich vor zwei Jahren wieder angefangen - und diesmal mit dem ernsthaften Ziel, etwas zu erschaffen, was irgendwann auch in einen Einband gebunden werden kann.

Warum wir? warum du?: Auf der Suche nach einem guten Forum für angehende Autoren bin ich schließlich über euer Forum gestolpert. Was mir als erste sins Auge stach, und euch von anderen Foren abhob, war, dass sich hier eine gute Mischung aus Hobby-Autoren und Profis tummelte. Das war neu für mich - und hat mich sofort gereitzt! Der lockere aber trotzdem professionelle Umgang miteinander, das gut organisierte Forum - das fiel mir danach auf, und es machte euch als Gemeinschaft für mich zu etwas, dem ich gerne angehören würde. Hier sind Menschen versammelt, die in der Lage sind, konstruktive Kritik zu geben, und sie trotzdem slebst auch anzunehmen - das ist etwas, was man im Internet nur selten findet.
Jetzt kommt der schwerste Teil - warum sollt ihr gerade mich bei euch aufnehmen?
Ich glaube, dass ich für euer Forum trotz meines jungen Alters wertvolle Ideen und Ansichten mitbringen könnte. Ich kann mich gut artikulieren, und bin immer bereit, Kritik anzunehmen. Andererseits scheue ich mich auch nicht, Kritk zu geben - ich stehe zu meiner Meinung udn vertete diese auch, wenn ich mal Gegenwind bekomme. Ich habe keine Probleme damit, jemandem, der schon länger und professioneller schreibt als ich, meine Meinung zu Frgen von ihm zu sagen - ich habe schon öfters mitbekommen, dass niemand den wirklcihen Profis wagt Tipps zu geben, weil man als Neuling sowas wie Angst vor ihnen hat. Euer Forum hat eine Atmosphäre, die einem diese Angst ganz leise und unauffällig nimmt - das ist ein unglaublich tolles Gefühl. Ich bringe gerne kontroverse Ideen und durchdachte Vorschläge ein, und ich diskutiere unglaublich gerne - ich glaube, dass solche Neigungen sich in dieses Forum gut einfügen und es hoffentlich ein klein wenig bereichern kann.


Zitat: "Wie er nun dort so schwer atmend dasaß, den Kopf gesenkt, versuchte er, sich klar zu werden, wie er überhaupt an diesen seltsamen Ort gekommen war, dann, wo er war, und schließlich auch, wer er war. Er durchforstete seine Gedanken, suchte in den entlegensten Ecken seines Verstandes nach einer Antwort, doch er fand nichts, was auch nur eine der zahlreichen Fragen beantwortet hätte. In sienem Kopf herrschte gähnende Leere, nichts war da, nicht einmal ein verschwommenes Bild, dass auch nur eine entfernte Ahnung vond er Vergangenheit offenbart hätte."

Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Janika

  • Rechenknecht
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.909
  • Geschlecht: Weiblich
  • Irgendwo zwischen Wirklichkeit und Wahnsinn
    • Janika Hoffmanns Autoren-Website
Hey, Verstärkung der Männerfront! Willkommen, Acrosen, leb dich gut ein! :winke:
  Immer eine Handbreit Plot unter dem Federkiel haben!
(eigener Spruch)

Sipres

  • Gast
Willkommen, Acrosen. :winke: Leb dich gut ein hier.

Offline Siara

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.683
  • Geschlecht: Weiblich
  • Des Kahunas Wahine
Warte, ich such die Stelle ...

Zitat von: Acrosen
einen Menschen, der sich für alles begeistern kann - und mehr Facetten als ein Fliegenauge hat.
Da hattest du mich! Es geht einfach nichts über Wortspiele!

Aber erst einmal: Willkommen hier, Acrosen. Mir gefällt übrigens der Name. Hat er eine Bedeutung? Und spricht man ihn deutsch oder englisch oder noch anders aus?

Ansonsten: Leb dich hier gut ein, viel Spaß, und man liest sich dann! ;D
In the midst of death, as it were, life just keeps on happening.
Neil Gaiman

Offline Aljana

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 4.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fortgedacht aus dieser Welt
    • Der Stern von Erui
Eine einzige riesige Welt in deinem Kopf, die alle deine Geschichten beheimatet? Ich würde sagen, das klingt für mich nach einem Fall für die anonymen Epiker ;) Spaß beiseite. Nette Vorstellung. Schön, dass du zu uns gefunden hast. Ich finde mich sehr in deinen Worten wieder. Siebzehn wäre ich auch gerne nochmal und hätte da schon gern zum Tntenzirkel gefunden (gab es den vor 13 Jahren überhaupt schon) Umso besser, wenn junge Leute sich hierher verirren um von alten Hasen und Häslein zu lernen und selbst neue Ideen mitzubringen.
Achja, dein Hang zu Schachtelsätzen, wie dem deiner Leseprobe, finde ich super. Es muss nicht immer alles kurz und knackig sein. Manchmal muss es verspielt und episch klingen, wenn die Geschichte es erfordert :)

Hereinspaziert fühl dich wohl, nimm dir nen Keks.

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. (aus Afrika)

Offline Shedzyala

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.206
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenigstens regnet es …
    • Annette Juretzki schreibt …
Herzlich willkommen, Acrosen :winke:
Schön, dass du hergefunden hast.
Wenn sie dich hängen wollen, bitte um ein Glas Wasser. Man weiß nie, was passiert, ehe sie es bringen …
– Andrzej Sapkowski, Die Dame vom See

Offline Klecks

  • Glucks
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung, lebender Klecks! Bitte nicht wegwischen!
Herzlich willkommen im Tintenzirkel, Acrosen!  :winke:  Ich finde es wirklich schön, dass dich dein Vater so unterstützt hat, und auch, dass du nach einer Schreibblockade wieder angefangen hast zu schreiben. Jetzt wünsche ich dir viel Spaß hier bei uns - leb dich gut ein!  :D
       Die Fütterung des Kleckses mit Süßigkeiten aller Art ist ausdrücklich gestattet.  :innocent:

Offline Rosentinte

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.592
  • Geschlecht: Weiblich
  • ...dem Zauber der Buchstaben erlegen.
Ein herzliches Willkommen auch noch mal von mir, Acrosen! Schön, dass du jetzt hier bist!
El alma que anda en amor, ni cansa ni se cansa. (Juan de la Cruz) Eine Seele, in der die Liebe wohnt, ermüdet nie und nimmer. (Übersetzung aus Taizé)

Offline Acrosen

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Geschlecht: Männlich
  • Achtung! Chronisch schreibsüchtig!
Hallo zusammen!

@Janika: Danke! Ist die Männerfront hier etwa so stark unterbesetzt?  :o
@Sipres: Danke für die lieben Wünsche!
@Siara: Wortspiele sind schon was tolles. Leider fallen sie mir immer nur ein, wenn ich einen Text konzipiere, und nicht im normalen Small-Talk. Der Name ist tatsächlich mit leichtem Drehen einiger Buchstaben einem meiner Charaktere geklaut, beziehungsweise angelehnt. Ich hoffe, er ist mir nicht böse. Das "o" wird lang gesprochen, das "s" ist scharf und das "e" wird schnell gesprochen. Ob das englisch, deutsch oder anders ist, habe ich mir ehrlich gesagt gar nicht überlegt. Wenn man die Namen mit ihrem Klang selber im Kopf hat, vergisst man so leicht, dass andere ihn komplett anders lesen könnten. Und natürlich danke für die lieben Wünsche!
@Aljana: Habe gerade mal nachgelesen, in seiner Urform gab es den Tintenzirkel vor 13 Jahren wohl schon. Ich hoffe, als junger Hase falle ich euch Erfahrenen nicht auf die Nerven. Das, was du zu Schachtelsätzen gesagt hast, kann ich nur unterstützen! Die sind manchmal einfach toller, als so was kurzes und abgehacktes. Und danke für die lieben Wünsche, und natürlich für den Keks!  :)
@Shedzyala: Danke für die nette Begrüßung!
@Klecks: Ja, nichts geht über elterliche Unterstützung in jungen Jahren. Danke für die warmen Worte!
@Rosentinte: Danke noch mal für die Hilfe - wenn ich Fragen zur Technik habe, komme ich auf dich zurück! Schön, hier zu sein!

Offline Blaurot

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.004
  • Geschlecht: Weiblich
  • Drachenhase
Hallo Acrosen,
ein herzliches Willkommen auch von mir.  :winke:
Viel Spaß beim Stöbern, Lesen, Schreiben und Plaudern!
Keep Smiling :)

Offline A9

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • wird aktualisiert
@Janika: Danke! Ist die Männerfront hier etwa so stark unterbesetzt?  :o

... ja die Männer sind hier "etwas" in der Unterzahl.  ;D (noch)

Hallo Acrosen, schön das Du hier her gefunden hast. Ich freu mich auf Dich.
Somit komm ich gleich zu einigen Fragen;
 - Woher kommst Du?
 - Thema Naturwissenschaften; Welche sind das? Du schreibst in der Mehrzahl, gibt es da mehrere bei Dir?
 - Du hast mit dem 7. Lebensjahr begonnen Leistungssport zu betreiben. Alle Achtung! Schreiben, Freundin, Abi, Turnen, Naturwissenschaften, wie schaffst Du das?
 - Sprachen; Deine Liebe zu Sprachen, welche Sprachen sind das?

Deine schriftliche Vorstellung gefällt mir außerordentlich. Der Stil lässt nicht erahnen das da ein 17-jähriger schreibt. Das soll ein Kompliment sein. Ja, und, Schachtelsätze liebe ich auch. Wenn mir hier und da doch mal so ein Satz etwas zu lang geraten ist, muss ich schon mal den sog. Rotstift ansetzen, um einen sinnvollen Zusammenhang her zu stellen, aber meistens schaffe ich es.

Also dann, fühl Dich Wohl hier!
Man liest sich, sagt man.
LG, A9  :winke:

Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonbonniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.  :knuddel:

Offline Nuya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.127
  • Geschlecht: Weiblich
  • You're just as sane as I am. (Luna Lovegood)
    • Sarah König - Autorin
Herzlich Willkommen im Zirkel! :winke:
           

Offline Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.651
  • Geschlecht: Weiblich
  • Drink the book!
    • Leann Porter Autorenseite
Herzlich willkommen, viel Spaß und lebe dich gut ein! Ich finde deine Einstellung, dass es wichtig ist, mit dem Herzen dabei zu sein, sehr schön. Und auch, dass du dich für alles begeistern kannst. Sehr sympathisch!

Offline Acrosen

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Geschlecht: Männlich
  • Achtung! Chronisch schreibsüchtig!
@Blaurot: Danke! Den Spaß werde ich sicherlich haben!
@A9: Huiuiui, gleich so viele Fragen! Die erste ist ja zum Glück ganz einfach. Ich bin geboren und lebe in der schönen Landeshauptstadt Niedersachsens, in Hannover. Meine Leidenschaft gilt der Astrophysik und der Astrochemie, aber auch mit der Grundlagenphysik, der Gravitationsphysik und der anorganischen Chemie kann ich viel anfangen. Organische Chemie und Biologie finde ich ebenfalls interessant, muss aber leider sagen, dass ich dafür nicht so viel Begabung mitbringe. Dummerweise wird kaum eines der oben genannten Gebiete in der Schule unterrichtet, weswegen mein Bücherregal neben den Fantasy-Romanen von allen möglichen Sach- und Fachbüchern überquillt. Es kann nie schaden, mal eine wissenschaftliche Abhandlung zu lesen, da nimmt man neben dem Inhalt auch eine völlig neue Form des Schreibens mit.
Die Vielzahl an Aktivitäten kompensiere ich hauptsächlich auf drei Grundlagen: Planung, wenig Schlaf, und Verzicht auf das, was alle andere "Freizeit" nennen. Training habe ich drei mal pro Woche, an mindestens zwei anderen Tagen arbeite ich selbst als Trainer für die Jüngeren (irgendwo muss das Geld ja herkommen). Die Bücher für die Naturwissenschaften lese ich zwischen den Fantasy-Romanen auf den Wegen mit der Bahn, egal, wo es gerade hingeht. Mit meiner Freundin treffe ich mich, wann immer wir beide Zeit haben - zwischen Schule und Training lässt sich da meistens was erübrigen. Und das Schreiben ist auf abends gelegt, nach dem Training, und vor dem Schlafen. Das geht dann so bis 01:00 Uhr, manchmal auch bis 04:00 Uhr, je nachdem, wie gut es gerade von der Hand geht. So, und jetzt kommt die knifflige Sache. Wie erkläre ich, dass ich nur einen sehr minimalen Aufwand in die Schule stecke, ohne, dass mich gleich alle hassen, und ohne, dass das wie die pure Angeberei klingt? Fakt ist, ich lerne quasi gar nicht, und mache Hausaufgaben nur, wenn ich weiß, dass der Lehrer sie einsammelt. Es reicht trotzdem für einen Schnitt in der Nähe der 1,0 (siehst'e, das klingt einfach wie die pure Angeberei) - dafür erntet man dann nicht selten abfällige Blicke der Mitschüler, die alle denken, das man lernt ohne Ende, obwohl dem gar nicht so ist.
So, jetzt zur letzten Frage. Am meisten liebe ich das schöne Deutsch - ist meiner Meinung nach die Sprache der Wissenschaft schlecht hin, wenn man Latein einmal ausklammert. Apropos, nach vier Jahren Latein und dem Latinum habe ich davon genug. Englisch ist auch was tolles - damit kann man sich einfach überall verständigen, und es gibt manche Ausdrücke, die ich mir im Deutschen für den allgemeinen Sprachgebrauch wünschen würde. Spanisch habe ich mal ein Jahr probiert, war nicht so meins. Und nach dem Abi wird meine Freundin mich wohl zwingen, russisch zu lernen, sonst wird ein Verwandtenbesuch bei ihr eine einseitige Sache.  :buch:
Danke auch für das Kompliment und die herzliche Begrüßung! Schachtelsätze haben nur einen Nachteil: Wenn man in der Deutscharbeit nur ein Komma falsch setzt, darf man bei der Berichtigung eine halbe Seite abschreiben.
@Nuya: Danke für die Begrüßung!
@Leann: Danke! Ja, man muss immer offen für andere und anderes sein, finde ich. Wenn ich in einem Gespräch eigentlich nur von mir erzählen will, und das, was der andere zu sagen hat, mich null interessiert, bin ich keiner guter Gesprächspartner, und werde meinen Horizont vermutlich nie erweitern können.

Offline Aljana

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 4.373
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fortgedacht aus dieser Welt
    • Der Stern von Erui
Manchmal bekomme ich in den Vorstellungen hier den Eindruck, dass der Tintenzirkel ein anonymer Sammelplatz für Hochbegabte ist, die neben tausend anderen Dingen auch gerne Fantasy schreiben.

Ich ziehe meinen Hut vor so viel Disziplin. Die hab ich mir bis heute nicht angewöhnen können. Ich brauche freizeitliches Rumdaddeln und mit Freunden abhängen worunter dann oft genug mein Training oder meine Schreiberei leiden.
Welche Bücher für Astrophysik und Chemie hast du gelesen? Welche kannst du empfehlen?

Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich. (aus Afrika)

  • Drucken