0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Patenschaften für neue Mitglieder  (Gelesen 4145 mal)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.983
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Patenschaften für neue Mitglieder
« am: 22. März 2012, 20:38:15 »
Um unseren Neulingen die ersten Schritte im Forum zu erleichtern, haben wir uns jetzt entschieden, endlich das langgeplante Patenschaftsprogramm auf den Weg zu bringen. Zwar gibt es in unserem Team mit Aryana immer schon und auch weiterhin ein Teammitglied, das auf die Betreuung von Newbies spezialisiert ist, das kann aber nicht die sehr intensive persönliche Betreuung durch einen Paten ersetzen, die uns mit dem neuen Programm vorschwebt.


Paten gesucht!
Pate kann jeder werden, egal ob Blau- oder Goldstern, der im Forum schon seit längerer Zeit und regelmäßig aktiv ist, sich hier wohlfühlt und denkt, die Regeln und Grundsätze des Forums gut zu kennen und auch die Punkte, die uns am Herzen liegen, vermitteln zu können - Mitarbeit, Offenheit, Sorgfalt, Spaß haben, etc. Paten sind die ersten Ansprechpartner für alles, was ihren Paten am Herzen liegt, und wir hoffen, dass damit geholfen wird, schnell Fuß zu fassen und Freundschaften zu schließen, die über die eigentliche Betreuungdsdauer hinausgehen und die im Idealfall ein Leben oder eine Autorenkarriere lang halten.
 
Wer gerne Pate werden möchte, melde sich bitte per PN bei mir. Es geht in diesem Fall nicht darum, wie professionell jemand als Autor ist, im Mittelpunkt steht mehr die menschliche Kompetenz, allem vor an Geduld, auch die einfachsten Fragen immer wieder neu zu beantworten. Die Patenschaften werden von uns zugeteilt. Weil wir nicht wissen, wer sich wie gut im Forum einlebt, bekommt von jetzt an jedes neue Mitglied einen Paten zur Seite gestellt - wie sehr das dann genutzt wird, hängt vom Individuum ab. Paten bekommen einen eigenen Bereich, in dem sie sich untereinander austauschen können, und von den Moderatoren alle Hilfestellung, die wir bieten können.

Bei der Anmeldung zum Patenprogramm könnt ihr Wünsche äußern - ob ihr lieber mit Jugendlichen arbeiten wollt oder lieber mit Erwachsenen, ob ihr gerne Schreibanfängern unter die Arme greifen wollt oder euch gegen einen von sich selbst überzeugten Profi an die Hand nehmen wollt, auch wer nicht mit Männlein oder Weiblein kann, wird nicht einen Schützling bekommen, bei dem von Anfang an klar ist, dass die Zusammenarbeit nicht klappen wird. Wichtig ist wirklich, dass ihr möglichst häufig aktiv seid, am besten mehrmals pro Woche, um für eure Schäfchen dann da sein zu können, wenn sie euch brauchen. Eine Patenschaft soll über zirka zwei bis drei Monate laufen, bevor ein Pate neu zugeteilt wird, deswegen hoffen wir auf rege Beteiligung.


Paten zu vergeben!
Von Haus aus beginnen wir mit dem Patenschaftsprogramm jetzt mit den Mitgliedern, die ab morgen freigeschaltet werden. Wer jetzt schon im Forum angemeldet ist, sich aber noch nicht hundertprozentig sicher fühlt und nicht so gut integriert ist, wie er oder sie gerne sein würde, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden (auch per PN) und einen Paten zu beantragen. Wir hoffen, dass nicht die Nachfrage das Angebot überschreitet, zur Not müssen sich in der Anfangszeit zwei Newbies einen Paten teilen. Neue Mitglieder, die Probleme mit ihren Paten haben, können sich direkt an die Moderatoren wenden. Wir sind niemandem böse, der das Gefühl hat, es klappt nicht richtig - es ist uns wichtig, dass sich jeder hier im Forum wohl fühlt, und wenn jeder mit anpackt, muss das keine Utopie bleiben.

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.983
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Patenschaften für neue Mitglieder
« Antwort #1 am: 05. Juni 2012, 18:51:44 »
Um Missverständnissen und Enttäuschung vorzubeugen: Es geht hier um Foren- nicht um Buchpaten. Der Pate, den jedes neue Mitglied an die Seite gestellt hat, soll helfen, den Einstieg zu erleichtern, Kontakte zu knüpfen und Anschluss zu finden, bei Problemen beim Umgang mit den Funktionen des Forums helfen. Wer neu in ein Forum mit über dreihundert Mitgliedern kommt, kann unter die Räder geraten und nicht wissen, wie und wo man am besten anfängt. Dafür, und um schon mal jemanden zu kennen, sind die Paten da.

Eine ganz andere Baustelle sind die Buchpaten, die man in der Betaleservermittlung finden kann. Die sind dafür da, einen Text zu lesen, zu kritisieren und zu loben. Neue Mitglieder, die noch nicht eine bestimmte Zahl an Beiträgen haben, können dort kein neues Thema eröffnen und auch keine Betaleser suchen. Die Hürde ist verhältnismäßig niedrig angesetzt, aber wir hatten in der Vergangenheit schlechte Erfahrung mit Mitgliedern, die nur gekommen sind, um Betaleser abzugrabbeln, und dann wieder verschwunden sind.

Das heißt nicht, dass wenn ihr euch gut mit euren Forenpaten versteht, ihr euch schon vorher auf privater Ebene gegenseitig eure Manuskripte zuschicken dürft - wenn dafür auf beiden Seiten Interesse besteht. Aber es ist nicht so gedacht, dass jedes neue Mitglied gleich einen treuen und geduldigen Betaleser an die Seite gestellt bekommt, und Textkritik bleibt auch so weiterhin außen vor im Tintenzirkel. Bitte habt dafür Verständnis, und freut euch trotzdem über die Dinge, bei denen euch die Paten helfen können. Danke!

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.983
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Patenschaften für neue Mitglieder
« Antwort #2 am: 21. Juni 2016, 16:08:20 »
Wir hatten immer wieder enttäuschte Paten, weil von den Schützlingen keine Rückmeldung kam, und daraus geschlossen, dass vermutlich einfach nicht jeder Neuankömmling überhaupt einen Paten haben möchte. Seit dem vergangenen Jahr stellen wir daher unseren Bewerbern frei, ob sie einen Helfer haben wollen oder nicht, und bieten eine Auswahl der verschiedenen Grundtypen (Kumpel, Techie, Tante) an. Unverändert ist, dass unsere Helfer engagiert bei der Sache sind und sich reinknien, um Neuankömmlingen den Einstieg ins Forum zu erleichtern. Um so ärgerlicher ist es, wenn dann neue Mitglieder erst ausdrücklich sagen, dass sie einen Helfer haben möchten, wir uns die Mühe machen, jemand passenden zu finden, der Helfer Kontakt aufnimmt, und dann nichts zurückkommt.

Daher ein Aufruf an alle Neulinge - und an alle Bewerber, die auf die kluge Idee kommen, sich vorher mal das Schwarze Brett anzusehen: Wenn ihr euch einen Helfer zuteilen lasst, dann nutzt den auch. Oder wenn ihr merkt, dass euch der Einstieg so leicht fällt, dass ihr keine Hilfe braucht: Dann gebt das direkt an euren Helfer und uns, damit wir Bescheid wissen und dem Helfer einen neuen Schützling suchen können. Aber lasst eure Helfer nicht kommentarlos in der Luft hängen und schaltet auf Funkstille. Andersherum, wenn ihr von Anfang an denkt, dass ihr eigentlich keinen Helfer braucht: Dann bestellt auch keinen. Ihr könnt immer noch nachträglich fragen, ob ihr doch einen bekommen könnt - das ist uns lieber, als erst einen haben zu wollen und dann im Regen stehen zu lassen.

Die Helfer sind da, um euch den Einstieg zu erleichtern, aber sie sind nicht der "Frag Anna"-Bot von der Ikea-Webseite, den man benutzen kann oder nicht, oder Cortana, die man schnell wieder zu deinstallieren versucht - es sind Menschen, und sie verdienen es auch, wie solche behandelt zu werden.

  • Drucken