0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?  (Gelesen 23114 mal)

TomDaut

  • Gast
Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« am: 31. Dezember 2011, 06:18:56 »
Bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier mit meiner Anfrage richtig bin, aber ich versuche es einfach mal.

Vielschreiber auf der Suche nach einer passenden Tastatur für seine Sucht.
Vor etwa einem Jahr habe ich mir eine Tastatur von Logitech zugelegt, aber mittlerweile fehlen darauf bereits die ersten Buchstaben. N M , . und L hat es bereits erwischt. E und R und S verabschieden sich auch bald.
Kann mir jemand von euch eine Tastatur empfehlen, die nicht gleich alles von sich gibt, nur weil man mit den Fingern ein paar Monate auf sie eintippt?

Offline Sanne

  • Königin von Spatium
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.885
  • Geschlecht: Weiblich
  • Harmoniesüchtiger Tintenzirkel-Fan
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #1 am: 31. Dezember 2011, 06:51:00 »
Also ich habe auch immer wieder damit Probleme bekommen, aber in der Firma haben wir Tastaturen, die unkaputtbar sind - aber ich weiß im Moment nicht mehr, von welchem Hersteller die sind.

Ich schau dann mal nächstes Jahr nach ...  :rofl:

Ich hab mir von meinem Admin sagen lassen, wenn man sie im Laden kauft, kann man feststellen, ob die Buchstaben nur aufgedruckt sind - die halten dann erfahrungsgemäß nicht so gut bei übermäßiger Beanspruchung ...

Also wenn niemand einen Tipp hat bis dahin, ergänze ich wieder, wenn ich auf der Arbeit war. Die Tatstaturen sind dafür allerdings nie so ergonomisch gut geformt - oder habe ich nur eine billigere Version? *grübel*
In jedem Fall, werde ich mal nachsehen und dann hier berichten. Ein paar Tage wird sie ja noch halten?  ;D

Offline Grummel

  • Nussknacker
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.432
  • Geschlecht: Männlich
  • "Beim Verlieren bin ich immer Sieger!"
    • Terrorisnuss
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #2 am: 31. Dezember 2011, 08:28:09 »
Wenn es nur um das schreiben geht, eine Cherry G80-3000. Aber an deiner Stelle würde ich, egal welche du dir aussuchst, diese auf jeden Fall einfach erstmal antesten. Es geht ja nicht nur um die einzelnen Buchstaben, die geätzt und nicht geklebt sein sollten, sondern auch um das Wohlfühlgefühl. ;)
   "Kaffee?"
"Ja, gerne."
"Wie möchtest du ihn?"
"Schütte ihn mir einfach ins Gesicht!"
  

TomDaut

  • Gast
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #3 am: 31. Dezember 2011, 08:33:27 »
@ Sanne
Bis nächstes Jahr?  :o
Oh, mein Gott wie soll ich die Warterei nur aushalten!!!!
Ne, im Ernst. Ich bin ein Geduldsmensch.
In der Zwischenzeit betrachte ich die Situation als Übung. Man soll beim Schreiben ja sowieso auf den Bildschirm und nicht auf seine Finger schauen.
Wer weiß, vielleicht brauche ich die Buchstaben auch gar nicht mehr, wenn sie dann alle weg sind. 8)
Vielen Dank für deine Mühe im Voraus und rutsch gut rein.

@Grummel
Das mit dem "geätzt" war schon mal ein brauchbarer Tipp. Da werde ich drauf achten.
Danke auch an dich und rutsch ebenfalls heute Nacht ohne Zwischenfall ins Neue Jahr.

P.S.: Gibt es denn hier keinen Smiley, der eine Silvesterrakete abschießt?

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.072
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #4 am: 31. Dezember 2011, 09:54:00 »
Es kommt auch immer ein wenig drauf an, wie da die eigenen Tippvorlieben sind. Ich habe etwa schon, als ich noch Windows hatte, eine Mac-Tastatur benutzt, weil mir alle anderen zu schwergängig sind. Das ist die einzige, mit der ich ewig tippen kann ohne Ermüdungserscheinungen.
Nach nunmehr etwa 5 Jahren erkenne ich noch nirgends Abnutzungserscheinungen oder sonstige Probleme.
Aber ich kenne einige, die mit den flachen Tasten nicht so gut klarkommen, während ich genau diese liebe.

Offline Grummel

  • Nussknacker
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.432
  • Geschlecht: Männlich
  • "Beim Verlieren bin ich immer Sieger!"
    • Terrorisnuss
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2011, 09:58:53 »
Ja, da muss ich ihr Recht geben, die Apple-Alu ist richtig unkaputtbar. Und ja, die funzt auch an jedem PC. ;)
   "Kaffee?"
"Ja, gerne."
"Wie möchtest du ihn?"
"Schütte ihn mir einfach ins Gesicht!"
  

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #6 am: 31. Dezember 2011, 10:18:05 »
http://www.amazon.de/gp/product/B001ECJNKQ
Beleuchtet, Buchstaben geätzt, relativ geringer Hub, relativ leise. Ich habe sie allerdings erst seit einem Monat, kann also noch keinen Langzeitbericht abliefern.

Ich hatte vorher immer schnurlose Desktops von Microsoft. Da konnte man Einbrecher mit erschlagen. Leider monströser Hub und nicht die allerleichtgängigsten. Und irgendwann verschwand die Beschriftung auch.
    Howl, howl, howl, howl! Oh, you are men of stones.
Had I your tongues and eyes, I’d use them so
That heaven’s vault should crack. She’s gone forever. (Shakespeare, King Lear)
     

Offline sirwen

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 749
  • Geschlecht: Weiblich
  • Graue Eminenz
    • sirwen.ch
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #7 am: 31. Dezember 2011, 11:07:09 »
Ich habe auch eine Apple-Tastatur und liebe die flachen Tasten, damit bin ich viel schneller als mit der Laptoptastatur. Lässt sich auch gut reinigen, wenn man Krümel darüber verstreut (*hüstel*, ja, ich esse manchmal am Computer). Das Alu-Gehäuse ist sehr robust, kann ich also nur weiterempfehlen.
"Write drunk, edit sober."
– Ernest Hemingway

Offline Nadine

  • Dann eben nicht!
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 10.736
  • ... vielleicht ein Gespür für Schnee
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #8 am: 31. Dezember 2011, 11:48:16 »
Titel geändert und verschoben. Unter "Handwerkszeug" im Workshop hätte ich mir jetzt die wichtigsten Schreibtechniken vorgestellt. So ist es deutlicher, worum es geht.
:haj: Hai-Fantasy ist immer Trend!
Wenn der Wind das Leben durcheinanderwirbelt, ist man vielleicht auf der silbernen Blattunterseite der Pappel.

Offline Arcor

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 2.689
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohrensessel-Matrose
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #9 am: 31. Dezember 2011, 13:01:36 »
Ich habe die Natural Ergonomic Keyboard 4000 von Microsoft und kann die nur weiterempfehlen.
http://www.amazon.de/Microsoft-Ergonomic-Keyboard-original-Handelsverpackung/dp/B000A6DJKW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1325332566&sr=8-1

Mittlerweile benutze ich sie seit 4 oder 5 Jahren und ich bin restlos überzeugt. Leertaste ist etwas klapperig zugegebenermaßen und die Enter-Taste schmal, aber ansonsten alles top. Buchstaben sind allerdings nur auf die Tasten geklebt, beleuchtet ist sie auch nicht, dafür ergonomisch geformt und geteilt.
Das Schreiben auf ihr ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber das kommt schnell und mittlerweile kann ich nahezu blind tippen.

Allerdings ist sie ein ziemliches Monster auf dem Tisch, da sie sehr breit ist. Ich habe lange suchen müssen, bis ich einen passenden und bezahlbaren PC-Tisch gefunden hatte. Und wegen der sehr gewöhnungsbedürftigen Form sollte man sie sich - sofern möglich - irgendwo einmal anschauen. Einen Blick wert ist sie allemal.
"The first draft of anything is shit."
 - Hemingway
  

Offline Sprotte

  • Herrin der Pompoms
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 17.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Korinthenkackerin aus Leidenschaft
    • Tanja Rast - Autorin
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #10 am: 31. Dezember 2011, 13:07:48 »
Ergonomische Tastaturen sollte man unbedingt vorher ausprobieren. Ich schreibe nicht Zehn-Finger-blind (blind: ja. Finger: fünf bis sechs). Ich kam damit gar nicht klar.
    Howl, howl, howl, howl! Oh, you are men of stones.
Had I your tongues and eyes, I’d use them so
That heaven’s vault should crack. She’s gone forever. (Shakespeare, King Lear)
     

Offline Dani

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 1.815
  • Geschlecht: Weiblich
  • Suchtschreiber
    • Blog und stift
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #11 am: 31. Dezember 2011, 15:42:58 »
Ich fürchte, meine gibts nicht mehr... hab so eine ganz alte Macally-Tastatur mit so richtig dicken hohen Tasten. Die macht einen Mordskrach, aber sie ist es einfach...
Die ganzen neuen Tastaturen mit den flacheren oder ganz platten Tasten sind mein persönlicher Horror, da schlag ich dauernd daneben.
Ich würd mir auch gern eine neue mit hohen Tasten kaufen, die leiser ist als meine aktuelle, aber die sind dann gleich alle unbezahlbar :(
Blog, Bilder, Texte und mehr: http://www.blog-und-stift.de

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 13.178
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #12 am: 31. Dezember 2011, 16:47:39 »
Also, ich hab auch eine Logitech, aber da ich nicht nur schreibe, sondern auch zocke, ist es diese hier: http://www.amazon.de/Logitech-Tastatur-schnurgebunden-deutsches-Tastaturlayout/dp/B003U53YN2/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1325346150&sr=1-1
Die hat zwar keine geätzen, aber dafür ebenfalls beleuchtete Tasten, einen ordentlichen Anschlag (leichtgängig, aber immer noch mit fühlbarem Druck) und ist auch für jemandem mit, ich nenn es mal Klavierspieleranschlag, sehr zu empfehlen. Ich schaffe es nämlich mit schöner Regelmäßigkeit, Tastaturen durch meinen ziemlich festen Anschlag zu schroten. Auf der Arbeit bin ich nach vier Tastaturen auch wieder bei einer Logitech angekommen, allerdings eine weniger luxuriöse als die G510.
Cherry Tastaturen haben die anderen Kolleginnen auch, aber bei mir hat die nur ein halbes Jahr gehalten, dann funkionierten die ersten Tasten nicht. Dann hatte ich eine Microsoft, aber da haben die Tasten irgendwann auch aufgegeben.


Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #13 am: 31. Dezember 2011, 17:55:49 »
Ich fürchte, meine gibts nicht mehr... hab so eine ganz alte Macally-Tastatur mit so richtig dicken hohen Tasten. Die macht einen Mordskrach, aber sie ist es einfach...
Oh ja, die "buckling spring" Technik? IBM Modell-M? Klickt sowohl beim 'runterdrücken als auch beim Loslassen klicken? Die sind großartig! Ein Kollege hat sich und mir eine aus den USA kommen lassen - denn die werden blöderweise nicht in der EU verkauft. Es gibt auch weltweit nur noch einen einzigen Hersteller, der diese (mit den Originalmaschinen) herstellt:  http://pckeyboards.stores.yahoo.net/en104bl.html (und andere Varianten).
Hochgradig empfehlenswert, leider schwer 'dranzukommen - aber die beste (und auch lauteste) Tastature, die ich kenne.

Offline Witch

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.633
  • Geschlecht: Weiblich
  • Music Nerd
Re: Empfehlenswerte Tastatur für Vielschreiber?
« Antwort #14 am: 31. Dezember 2011, 20:23:35 »
Also meine HP hält jetzt seit 2 Jahren, seit einem davon tippe ich praktisch jedes Wochenende mehrere Stunden. Schreibt sich auch sehr angenehm, es ist nicht so ein Hick-Hack wie bei der Logitech, die ich davor hatte. Die war aber auch uralt. Trotzdem habe ich langsam das Gefühl, es wird "strenger", aber funktionieren tut sie noch einwandfrei. Mal schauen, wie lange sie es noch macht. Wie teuer die sind, weiss ich nicht, ich schätze eher teurer als andere. Meine wurde zum PC mitgeliefert.
"All I have is my love of love... and love is not loving." - David Bowie, Soul Love

  • Drucken