0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen  (Gelesen 3810 mal)

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« am: 28. Dezember 2011, 14:08:28 »
Hallo Ihr Lieben,

mein bald 7 Jahre alter Schleppi wird langsam träge und ärgert mich ziemlich häufig. Da ich auch für meine bevorstehende Prüfung einen Laptop ohne Wehwechen benötige, bin ich am überlegen einen neuen zu kaufen.
Ich benutze meinen Laptop fast ausschließlich zu Hause, oder mal im Seminar. Ein richtiger Rechner kommt schon lange nicht mehr in Betracht, weil ich flexibel sein will (vorallem auf die Zukunft gesehen, wenn mir kein Arbeitszimmer mehr zur Verfügung steht). Aktuell habe ich einen Acer Travelmate 4070, der mir lange Zeit lieb und treu war. Für einen Apple habe ich kein Geld bzw. will so viel Geld nicht ausgeben. Mein Wunsch liegt zur Zeit auf einem Sony Vaio 15,5 Zoll. Ich spiele nicht auf dem Laptop, höre nur beim Schreiben Musik, bin viel im Netz unterwegs und Sammle Fotos. Ich denke, dass waren genug Infos fürs Erste und ich hoffe nun auf Ratschläge und Empfehlungen von Euch.  :bittebittebitte:
"Infiziert, seit ich die Feder auf das Papier setzte,
und mit Leidenschaft die Splitter der Gedanken zu Geschichten formte."
      www.federspuren.de   

Offline Calysta

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.825
  • Geschlecht: Weiblich
  • Federamazone
    • Stefanie Mühlstephs Autorenhomepage
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #1 am: 28. Dezember 2011, 14:37:36 »
... und du benutzt Papyrus Autor. Und zwar sehr oft und alles, was das Programm her gibt.
Wie ich das sehe, brauchst du keinen Quadcore oder Tricora oder was-auch-immer. Und auch 15,5" hört sich recht vernünftig an, wenn du das Laptop nicht überall auspacken willst.
Auch muss dann der Akku keine Top-Leistung haben. Alles, was den Preis deutlich drückt.
Ich würde dir jetzt den Sony Vaio VPC-EH2H1E empfehlen, weil du auf allenmöglichen Schnickschnack verzichten kannst. Ich fand besonders das: "Privatanwender kommen mit seiner Leistung klar, so lange sie es für Office-Arbeiten, zum Internet surfen oder zur Medienwiedergabe nutzen." sehr gut für dich, weil du keine 3D Spiele machst und auch sonst nicht viel mit technischen Berechnungen (die meinen da MATLAB oder andere Dinge, die wir Bachelorettes benötigen, um regelungstechnische Anwendungen zu simulieren) am Hut hast.

Guck dir den Bericht mal an. Wenn der nicht passt, gucke ich mal weiter für dich, Schneckchen.


Willkommen in Nerdistan www.stefaniemuehlsteph.de

Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #2 am: 06. Januar 2012, 19:43:08 »
"Infiziert, seit ich die Feder auf das Papier setzte,
und mit Leidenschaft die Splitter der Gedanken zu Geschichten formte."
      www.federspuren.de   

Offline Calysta

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.825
  • Geschlecht: Weiblich
  • Federamazone
    • Stefanie Mühlstephs Autorenhomepage
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #3 am: 06. Januar 2012, 19:59:01 »
Sehr, sehr schick, Federchen! Auch in blau?
Willkommen in Nerdistan www.stefaniemuehlsteph.de

Offline Stefan

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.144
  • Geschlecht: Männlich
  • das Revival mit rotem Bart!
    • Barbar & Birnenbaum
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #4 am: 06. Januar 2012, 22:17:16 »
Nix gegen Sony, aber bei dem Teil stört mich extrem die Oberfläche. Es sieht cool aus, aber ich hab den mal angefasst ... irgendwie billig.
Alternative: http://www.amazon.de/X53SV-SO951V-Notebook-Intel-2430M-NVIDIA/dp/B005UD3ZYK/ref=sr_1_1?s=computers&ie=UTF8&qid=1325884127&sr=1-1
Ich steh auf diesen Asus oder einen aus der Reihe, ich mag die Alu-Oberfläche und dieses cooling Technologie, die ziemlich gut arbeitet. Auch an dem hatte ich schon meine Hände und ich weiß, welchen ich mit nach Hause nehmen würde.
Wenn er allerdings "nur" zum schreiben sein soll, dann kannst du auch mit einer niedrigeren Konfiguration glücklich werden ... und sparst noch Geld dabei!
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann."

Mark Twain

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.766
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #5 am: 06. Januar 2012, 23:59:18 »
Ich habe einen von dell und zwar einen aus der Business-Kollektion (dell Vostro1510). Der ist schön schlicht, trotzdem schick und hat alles was ich brauche zu einem akzeptablen Preis. Ich hab den seit 3 Jahren und da war noch nie was dran.
Aber egal welche Marke du nimmst, ich rate dir auf jeden Fall zu einer Garantieverlängerung. Bei dell gibt es relativ günstig einen Vor-Ort-Service, den man später auch verlängern kann, da kommt ein Techniker am nächsten Werktag nach Hause und repariert das Ding. Ich bin halt HP geschädigt, da hab ich den Schleppi in der Garantie-Zeit viermal einschicken müssen und er war immer für 10 Tage weg. Nach Ablauf der Garantie war er dann prompt wieder kaputt und ich konnte ihn verschrotten, weil Reparieren zu teuer war.


Offline Drachenfeder

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dancing In The Magic Clouds Of Fantasy
    • Federspuren
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #6 am: 07. Januar 2012, 16:18:37 »
@Calysta, ja auch in Blau. Ist mal was anderes. Beinahe hätte ich mich doch glatt für Rosa entschieden  :rofl:

@Stefan,
Asus geht gar nicht. Mein Mann hat so einen und ich finde ihn grausig. Den Vaio hab ich gestern auch mal gestreichelt, ich fand ihn ... toll  ;) Nur schreiben tu ich damit nicht. Ich sammle da meine Bilder und Musik drauf und bearbeite in minimal action mal ein Foto. Aber ich spiele nicht, ich benutze keine aufwendigen Grafik Programme.
Die ganze Zeit hatte ich einen Acer Tracelmate 4070. Der war/ist noch super und hat mir voll und ganz gereicht.

@Alana, dass mit der Garantie ist mir ehrlich gesagt viel viel zu teuer. Allein der Laptop wird sich sehr bemerkbar machen :/
"Infiziert, seit ich die Feder auf das Papier setzte,
und mit Leidenschaft die Splitter der Gedanken zu Geschichten formte."
      www.federspuren.de   

Offline Stefan

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.144
  • Geschlecht: Männlich
  • das Revival mit rotem Bart!
    • Barbar & Birnenbaum
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #7 am: 07. Januar 2012, 23:28:29 »
Hm, kauf doch was du willst! ;D :rofl:

Also ich mag Asus und Sony ist schon chic, aber da zahlt man eben auch was extra obendrauf und gerade bei dem Teil fand ich den chic eben ... brrrrr! :-X Zumindest von der Haptik.
Aber DELL ist auch nicht zu verachten, die Verarbeitungsqualität ist ziemlich gut und wertig.

Du wirst die Kohle schon richtig verbraten!
"Es ist idiotisch, sieben oder acht Monate an einem Roman zu schreiben, wenn man in jedem Buchladen für zwei Dollar einen kaufen kann."

Mark Twain

Offline Malinche

  • Coolnesskönig
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.699
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lamahüterin.
    • sabrinarequipa
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #8 am: 08. Januar 2012, 13:17:30 »
Hm. Also mein Schnuckel (Acer Aspire 5550) ist jetzt über fünf Jahre alt und eigentlich noch recht brav - wenn man mal davon absieht, dass das Touchpad kaputt ist, das Gehäuse sowieso halb auseinanderfällt (das am Bildschirm hab ich letztes Jahr selbst gewechselt), er sehr heiß wird, der W-Lanadapter spinnt und mir immer öfter das Internet abschmiert und seit Neuestem sämtliche Downloads bei der Hälfte stocken, egal, mit welchem Browser ich runterlade und wo ich es speichern will ... ::)

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich bin auch auf der Suche nach etwas Neuem. Im Moment hab ich den hier im Blick und werd ihn mir wahrscheinlich die Tage mal ansehen. Und ja, dass er groß ist (17 Zoll), ist Absicht. Er soll sowieso nur bei mir zuhause auf dem Schreibtisch stehen. Für unterwegs hab ich mein Netbook. Hat hier aber jemand Erfahrungen mit Packard Bell und kann mir dazu was sagen?

Ich hab ja auch über einen Desktop-PC nachgedacht für daheim. Hab nämlich von meinem Vater einen Monitor bekommen, den ich momentan auch schon als externen benutze (wobei ich mir den eigentlich langfristig woanders hinstellen und zum Filmgucken vom Sofa aus benutzen wollte). Aber "normale" PCs sind nun auch nicht wirklich günstiger, also denke ich, ich kann mir auch einen Laptop besorgen.

      »Caminante, no hay camino
se hace camino al andar.«
- Antonio Machado
   »Por el camino va Malinche,
paso de polvo y canela ...«
- Lila Downs, Malinche

Offline sirwen

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 749
  • Geschlecht: Weiblich
  • Graue Eminenz
    • sirwen.ch
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #9 am: 08. Januar 2012, 13:21:47 »
Huhu,
Wenn du ihn tatsächlich nur zu Hause benutzen willst, würde ich mir vielleicht doch einen Desktop-PC überlegen, die kühlen glaube ich besser. Und der Vorteil ist, dass du ergonomischer arbeiten kannst, ausser du hast sowieso schon eine externe Tastatur. Aber ja, zum Filmegucken ist das dann nich so praktisch ...  ::)
"Write drunk, edit sober."
– Ernest Hemingway

Offline Malinche

  • Coolnesskönig
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 18.699
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lamahüterin.
    • sabrinarequipa
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #10 am: 08. Januar 2012, 13:24:47 »
Ich schau noch mal. Andererseits haben meine Eltern gerade Ewigkeiten nach einem neuen Desktop-PC gesucht. Hach, mal sehen. Und eigentlich hätte ich schon ganz gern wieder eine Laptoptastatur mit Touchpad.

[EDIT] Bzw. denke ich immer, falls mit dem Netbook mal was ist, ist es vielleicht nicht doof, noch den Laptop zu haben - auch wenn das dann ein großes, schweres Drum ist.  ::)
      »Caminante, no hay camino
se hace camino al andar.«
- Antonio Machado
   »Por el camino va Malinche,
paso de polvo y canela ...«
- Lila Downs, Malinche

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.766
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #11 am: 08. Januar 2012, 15:48:03 »
Dafür ist ein Laptop wahnsinnig sparsam, was den Strom betrifft.
Ich nutze meinen Laptop auch nur als Desktop.
Am Desktop ist halt praktischer, dass man viel selbst reparieren oder austauschen kann und sie so auch eine viel längere Nutzungsdauer haben, als ein Laptop.
Wegen der Kühlwirkung kann ich halt wieder nur die Business-Laptops emfpehlen. Die sind ja darauf ausgelegt, dass man sie den ganen Tag nutzt und ich finde, dass man das auch merkt.


Offline Robin

  • Tyrannonano Rex
  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.478
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung Schreibwildsau! Nicht füttern!
    • Robin Whites Autoren-HP
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #12 am: 23. August 2014, 06:05:04 »
Ich hole das hier mal herauf, weil ich mir auch bald einen neuen Laptop zulegen werde. Da sowohl alter Laptop als auch Netbook immer mehr Zicken machen (beide über vier Jahre alt), will ich einen neuen Laptop, vor allem für die Uni. Ich habe noch keine Idee, welche Marke und welches Modell, aber ich weiß schon, was er mitbringen sollte.

Er sollte leicht und schmal sein, für einfachen Transport, Grafik und solcher Schnickschnack ist mir egal - da hauptsächliche Verwendung Schreiben und nicht spielen, eine solide Akkulaufzeit haben, und im Fall des Falles sollte man ihn auch gut reparieren können.

Außerdem: sollte ich im Geschäft kaufen oder online bestellen? Diese Frage stellt sich mir vor allem wegen möglicher Bedenken bei Lieferungen. Da kann ja schon mal was schief gehen. (Wobei es aber auch im Geschäft passiert, dass sie einem Quatsch andrehen wollen. ::) )
Derzeitiges Romanprojekt: Nephilim 1 - Engelssöhne      404: Innocent thoughts not found. :innocent:

Offline Miezekatzemaus

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.443
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Mieze, bitte.
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #13 am: 23. August 2014, 09:08:16 »
Ich kann dir zwar kein Laptop empfehlen, dafür aber etwas zu der Sache Geschäft oder Internet sagen. Ich würde alles im Geschäft kaufen, was man im Geschäft kaufen kannst, weil du da für gewöhnlich eine Rückgabegarantie hast. Und eine Garantie von wegen "wenn das nach einem so und so langen Zeitraum kaputt ist, reparieren wir es kostenlos". Außerdem kannst du im Zweifelsfall jemanden mit in das Geschäft nehmen, der sich damit auskennt, beziehungsweise genau weiß, was du brauchst und wofür. Dazu gibt es ja manchmal Rabatte, aber das ist ja vielleicht auch nicht so wichtig.
Ich hätte fast meinen eReader im Internet gekauft, das dann aber doch bei Thalia getan. Er ging nach sieben Tagen ohne irgendwas kaputt - ! - und man hat ihn mir sofort umgetauscht.
Also solltest du das besser so tun, weil es im Internet recht viele Probleme geben kann. Die gibt es im Geschäft auch, dort kann man sie aber leichter beheben (lassen). Nichts gegen den Internethandel. :)
Vielleicht hilft dir das ja.
    Wenn du heute aufgibst, wirst du nie wissen, ob du es morgen geschafft hättest.

Offline Naudiz

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.478
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wenn du in dich gehst, dann geh nicht unbewaffnet.
    • AO3 - Fanfictions
Re: Schreiben zu Hause - Laptop Kaufempfehlungen
« Antwort #14 am: 23. August 2014, 10:19:29 »
In einem anderen Thread (http://forum.tintenzirkel.de/index.php/topic,12650.0.html) wurde mir die Lenovo Thinkpad T-Serie empfohlen. Soll wohl sehr solide sein und auch recht leicht, und noch dazu die laut Volker beste Laptop-Tastatur auf dem Markt. Wenn man gebraucht kauft, sind sie wohl auch recht günstig; ich hab gerade eins für 129 Euro ohne Betriebssystem im Auge (Lapstore Münster).

Generell würde ich dir empfehlen, im Laden zu kaufen, weil du den Ansprechpartner direkt vor der Nase hast und hingehen kannst, wenn etwas nicht stimmt. Onlinehändler sind da oft etwas eigen, was die Wartezeiten angeht, und es ist fraglich, ob die Reparatur dann auch sachgemäß gemacht wird; ich hab da schon ganz schlechte Erfahrungen gemacht.

  • Drucken