0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Computer defekt  - meine Nerven!  (Gelesen 74822 mal)

Offline Linda

  • Froschkönigin
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 3.091
  • Geschlecht: Weiblich
  • Frösche sind nützlicher als Prinzen
    • Labyrinth der Bücher
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #30 am: 20. November 2008, 16:00:04 »
Hallo Vali,

hört sich echt übel an... und du hast auch schon alles aktiviert, was ich dir an Datenwiederbeschaffung raten könnte (Mailbox, Betaleser-Kopien etc).

Dann drücke ich mal die Daumen, dass du deine Plotänderungen reaktivieren kannst. Mein Geheimrezept lautet da für Texte immer Ausdrucken. Jedes einzeln fertige Kapitel, jede abgeschlossene Szene.
Aber ich will kein Salz in die Wunden streuen.

Gruß,

Linda Budinger
Meine Schreibschule ist das Leben.
Meine Lehrer sind die Bücher, die ich lese.
Meine Kritiker sind meine Leser.

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #31 am: 20. November 2008, 17:27:42 »
Ich hab selbst versucht mit viel Kabelsteckerei an die Festplatte ranzukommen und in drei Computerexpertenläden hat man mir gesagt, dass sie die Daten nur retten können, wenn sie das Teil auseinander nehmen und jeden einzelnen rettbaren Bit aus den Scheibchen saugen. Aber ich verliere meine Garantie, wenn ich sie daran rumdoktorn lasse.


Vorab: im "realen" Leben arbeite ich teilweise im Bereich Computer-Forensik. :psssst:

Es lassen sich erstaunlich viele Daten von Platten kratzen, so lange die Hardware nicht im Eimer ist. Bei "spanabhebender Datenverarbeitung" können nur noch die Spezial-Bastler weiterhelfen, aber so lange die Platte noch ansprechbar ist, stehen die Chancen nicht schlecht.

Macht die Platte kreischende oder andere komische Geräusche (rssSST-KLACK-rssSST-KLACK-...)?
"Ja" wäre ganz schlecht.

Fährt die Platte hoch ("piuuuUUUUUUU....")?
"Nein" wäre schlecht.

Findet das BIOS die Festplatte (wird ganz kurz beim Start angezeigt oder bei den Grundeinstellungen im BIOS)?
"Ja" wäre jetzt gut.

Wenn Du bis hierher heile durchkommst, dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass "nur" das Dateisystem beschädigt bis zerblasen ist. Und dann kann man mit den passenden Tools und ein wenig Know-How oft vieles retten - und das, ohne die Platte aufzuschrauben und damit die Garantie zu gefährden. Allerdings: "oft" und "vieles". Bei unserer zerblasenen Fotokarte hieß das "alles", bei der letzten Festplatte dagegen "keine Chance". Die klang aber auch ziemlich ungesund, bevor sie roch...

Weiteres per PM.


PS: http://datacent.com/hard_drive_sounds.php für eine akustische Galerie des Schreckens - wenn's so klingt, dann helfen nur noch die Schrauber - wenn überhaupt.

Offline Vali

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kung Fu Katze
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #32 am: 20. November 2008, 18:26:26 »
Macht die Platte kreischende oder andere komische Geräusche (rssSST-KLACK-rssSST-KLACK-...)?
"Ja" wäre ganz schlecht.
:seufz: Ja... sssss-KLACKKKK-sssssss-KLACKKKKKK...

Fährt die Platte hoch ("piuuuUUUUUUU....")?
"Nein" wäre schlecht.
:no:

Findet das BIOS die Festplatte (wird ganz kurz beim Start angezeigt oder bei den Grundeinstellungen im BIOS)?
"Ja" wäre jetzt gut.
:'( Leider auch nicht.

Meine zweite Festplatte ist brav und arbeitet tüchtig. Die scheint in Ordnung zu sein, was mir nicht viel bringt, weil ich Trottel nichts drauf gespeichert habe :wums: Hoffe, dass die in Zukunft auch nicht grundlos den Geist aufgibt.

Wie gesagt, man hat mir keine großen Hoffnungen gemacht. In zwei Läden hat man mir das gleich gesagt. Bei dem anderen war "Angucken" kostenlos und der Techniker war gerade da. Der hat meine Festplatte bei sich eingebaut und rumprobiert. Als ich nach ein paar Stunden wieder da war, sagte er schon, dass es nicht gut aussieht, er aber mit "speziellen Verfahren" den Datensaft ausquetschen könnte. Aber der Aufwand wär mir echt zu teuer geworden, meine Festplatte wär danach in den Müll gelandet und ich würde über Garantie keine neue bekommen. Wenn da wirklich sehr sehr wichtige Daten draufgewesen wären, wär das sicher was anderes. Ich muss jetzt leider damit leben :schuldig:

Danke euch vielmals für eure Tipps und Hilfen!  :)

Offline Hanna

  • Kühlschranke
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.489
  • Geschlecht: Weiblich
  • hochoffizielle Frau Grummel
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #33 am: 02. Dezember 2008, 09:20:45 »
Diesmal hat es mich erwischt. Von Sonntagmorgen an ging gar nichts mehr an meinem Rechner. Jetzt läuft er wieder - der Gute - mit einer "neuen" Grafikkarte. Ich bin ja so froh!
   “Abra-Ka-Bratkartoffel!“ (mein Söhnchen)

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #34 am: 20. Dezember 2008, 18:50:41 »
Na da ging es mir wie Gothanna. Das war ein "toller" Ferienbeginn. Meine teure Grafikkarte, extra für einen Gamer wie mich - halb so teuer wie der ganze PC - ist von nun auf jetzt krepiert. Nicht mal ins Bios kam man mehr rein. Aber jetzt läuft er auch wieder, mit der billigsten Grafikkarte, die ich bekommen konnte. Spielen kann ich jetzt natürlich fast nichts mehr, aber die uralten Spiele habe ich ohnehin am liebsten. Und die tun es jetzt besser als vorher ...
Mann, echt schade um meine gute Grafikkarte. Aber eigentlich bin ich vor allem froh, dass ich jetzt wieder tippen und ins Netz kann. Ein Glück, dass mein Kumpel gerade da war, als es passiert ist, ich wäre sonst wohl echt mit den Nerven fertig gewesen. Ich bin ja irgendwie doch sehr auf die Kiste angewiesen.
So kommt man vom Powercomputer zur Krücke in nur einem Tag.
     Au genre humain pourquoi rendre service? ... M'immoler? Non! Ça me ferait souffrir! (Ménélas in "La belle Hélène", Jacques Offenbach)

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 824
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #35 am: 20. Dezember 2008, 19:05:27 »
Leute, achtet auch (und vor allem) bei der Grafikkarte auf eine funktionierende KÜHLUNG!

Die Grafikkarten-Lüfterchen setzen sich viel zu schnell mit allem möglichen Mülm zu. Haustierhaare sind da besonders beliebt. Während die aktuellen CPUs bei Überhitzung auf Sparmodus schalten, ist mir keine Grafikkarte bekannt, bei der das ebenfalls schon eingebaut wurde.

Wenn der Computer grundsätzlich funktioniert, aber immer nach ein paar Minuten (bis zu 1/2 Stunde) hart abstürzt und nur nach einer längeren (Stunde(n)) Pause wieder startet und sich dann genau so verhält, dann ist meist mangelnde Kühlung Schuld am Problem.

Also: alle halbe Jahr mal den Rechner aufschrauben und CPU- wie auch Grafikkartenkühler säubern (ggfs. vorsichtig absaugen) und den Lüfter auf leisen, ruckelfreien Lauf überprüfen.

Es kann durchaus sein, dass eine "kaputte" GraKa bzw. "abstürzender" Computer nach Säubern oder Austausch des Kühlers wieder läuft - wenn das Problem sich wie oben beschrieben zeigt.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #36 am: 20. Dezember 2008, 19:11:47 »
Hm, vermutlich war es die Kühlung bei mir, aber mein Kumpel und ich versuchen es noch rauszufinden. Es ist aber wirklich ärgerlich, weil wir eigentlich extra immer gut darauf geachtet haben und sogar noch extra Lüfter eingebaut hatten.
Mein PC hat nie irgendwelche Probleme gemacht, von nun auf jetzt funktionierte er einfach überhaupt nicht mehr. Das hab ich nicht vorausgesehen.
Ich hoffe auch, dass die GraKa noch reparabel ist, säubern war natürlich das erste, was wir versucht haben ... aber ich glaub nicht so recht daran. Na ja, ich hab beschlossen, keinen Gamerrechner mehr zu kaufen und auf Mac umzusteigen! ;D
     Au genre humain pourquoi rendre service? ... M'immoler? Non! Ça me ferait souffrir! (Ménélas in "La belle Hélène", Jacques Offenbach)

Tenryu

  • Gast
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #37 am: 20. Dezember 2008, 20:23:51 »
So ein Festplatten-Problem hatte ich auch mal. Die Platte hat schleifende und kreischende Geräusche von sich gegeben, und der Computer wollte nicht mehr starten.
Aber die Daten waren nicht gelöscht. Keine Ahnung was kaputt war. Die Oberfläche anscheinend nicht. Der Fehler ist nicht immer aufgetreten. So konnte ich noch rechtzeitig die Daten auf eine neue Platte kopieren.

Inzwischen habe ich mir angewöhnt, die wirklich wichtigen Daten regelmäßig auf USB-Sticks zu kopieren. Und gelegentlich alle Daten auf eine Wechselfestplatte zu sichern. Die bekommt man mittlerweise ja für wenig Geld schon inTerabyte-Größe. Und für den Fall eines Betriebssytemausfalls habe ich mir eine Knoppix-CD besorgt. Damit kann ich den PC unter Linux starten und die Daten kopieren.

Lomax

  • Gast
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #38 am: 21. Dezember 2008, 11:27:52 »
Leute, achtet auch (und vor allem) bei der Grafikkarte auf eine funktionierende KÜHLUNG!
Grafikkarten, die eine eigene Kühlung brauchen, sind ohnehin Teufelswerk. Sie werden ja nur für Anwendungen benötigt, die vom Schreiben ablenken. Womöglich ist der Ausfall der Grafikkarte also als Wink des Schicksals zu verstehen, die bevorstehenden Feiertage produktiv zu verbringen ...

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.880
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #39 am: 21. Dezember 2008, 11:29:13 »
Du hast mal wieder vollkommen Recht. :rofl: Ich glaube, meine Entscheidung, auf Mac umzusteigen, setzt sich allmählich durch.
     Au genre humain pourquoi rendre service? ... M'immoler? Non! Ça me ferait souffrir! (Ménélas in "La belle Hélène", Jacques Offenbach)

Offline Herr Hazel

  • Hajler
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.035
  • Geschlecht: Männlich
  • Einstmals das Winterkind
Re: Computer defekt - meine Nerven!!!
« Antwort #40 am: 22. Dezember 2008, 14:03:50 »
Vermutlich sollte ich das Blinkerprinzip meiner Internetverbindung auch mal unter diesen Gesichtspunkt sehen. Ansonsten wäre es einfach nur nervig, denn in letzter Zeit ist es mehr Zufall, ob ich eine Seite hochgeladen bekomme, eine Mail verschicken kann oder ähliches. Tut - tut nicht - keine oder nur eingeschränkte Konnektivität - tut wieder...

Aber das mit der Grafikkarte ist trotzdem fies. Irgendwie braucht man die ja doch...
"Wenn du fliegen willst reicht es nicht, die Flügel auszubreiten. Du musst auch die Ketten lösen, die dich am Boden halten!"

„NEVER loose your song! Play it. Sing it. But never stop it, because someone else is listening.“

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Kleine Hilfen für Schüler (noch immer in Arbeit)
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #41 am: 22. Dezember 2008, 15:20:39 »
Die für mich gute Nachricht: Ich kann meinen Ersatz-Computer jetzt an meinen DVD-Recorder anschließen, so dass ich auch Filme auf den Fernsehen sehen kann.
Allerdings sagte das meinem Monitor nicht zu; jetzt ist er so beleidigt, dass er mir noch anzeigt, dass der Rechner hochfährt - und danach geht er in den Stand-By-Modus und läßt sich nicht "wecken" - der Monitor bleibt also schwarz.
Woran es liegt? Ich habe keine Ahnung.
Die Grafikkarte scheint jedenfalls normal zu funktionieren, da ich den Compi danach nochmal am Fernsehen hatte. Das Bild erschien ohne jegliche Probleme...
Sehr merkwürdig das.
Das Fahrrad heulte herzergreifend, weil an ihm ein Hund  seine Notdurft verrichtete.

Lomax

  • Gast
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #42 am: 22. Dezember 2008, 17:00:36 »
Die Grafikkarte scheint jedenfalls normal zu funktionieren, da ich den Compi danach nochmal am Fernsehen hatte. Das Bild erschien ohne jegliche Probleme...
Kann es sein, dass der Rechner entweder auf Fernseher oder auf Monitor gestellt ist und wieder umgestellt werden muss, wenn man ein Monitorbild will?

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.069
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Kleine Hilfen für Schüler (noch immer in Arbeit)
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #43 am: 22. Dezember 2008, 18:47:53 »
Kann ich leider nicht beantworten. Nur: wenn ich den anderen Rechner hochfahre, zeigt er mir zumindest noch die Hardwareinfos und das Windows XP Zeichen. Erst danach wird und bleibt er schwarz
Das Fahrrad heulte herzergreifend, weil an ihm ein Hund  seine Notdurft verrichtete.

Lomax

  • Gast
Re: Computer defekt  - meine Nerven!!!
« Antwort #44 am: 22. Dezember 2008, 19:03:55 »
..., zeigt er mir zumindest noch die Hardwareinfos und das Windows XP Zeichen. Erst danach wird und bleibt er schwarz
... was ja logisch ist, wenn das Umschalten zwischen Monitor und TV eine Windows-Einstellung ist. Ich hatte bisher Computer mit TV-Ausgang, bei denen man zwischen Monitor und Fernseher entweder mit einem eigenen Utility umschalten konnte, oder über die Anzeigeeigenschaften (dem mit rechtem Mausklick auf dem Desktop erreichbar sind).

  • Drucken