0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread  (Gelesen 156381 mal)

Offline Herr Hazel

  • Hajler
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Einstmals das Winterkind
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #15 am: 10. August 2008, 11:24:22 »
Hej, Jiandro, was hast du gegen den Namen Jiro? Ist mein zweiter Name. Zugegeben, ich nutze ihn nur, wenn ich unauffällig irgendwo auftreten will, aber trotzdem. In meinem Land ist Jir ein Titel, so etwas wie Herr. Jirika ist die Dame.

Ansonsten freut es mich euch kennenzulernen. Ich bin Corrywyn Jiro Nailo, der Jir Eschem (Thronfolger) von Krilurin, den meisten eher bekannt als Arenleiji.

Mit einem Lächeln stellt der junge Halbelf einen Korb mir verschiedensten Früchten auf den Tisch.

Produkte meiner schönen Heimat. Sehr schmackhaft!

Zugegeben, ich bin nur auf der Durchreise und auch nicht so ganz passend hier, denn ich bin nur eine wichtige historische Person, kein Protagonist oder Antagonist. Aber das stört mich nicht. Ich habe eh alle Hände voll zu tun.

Macht's gut und lasst euch nicht unterkriegen! Ich spiele jetzt ein wenig Verstecken mit den Markländischen Truppen, die in mein Land einzudringen versuchen. Möge es mir gelingen, den offenen Kampf solange herauszuzögern, bis die Helden der Geschichte ihre Aufgaben geschafft haben und endlich wieder Waffenstillstand herscht! Oder aber der Idiot Priva, König der Marklande, mal endlich begreift, wie sinnlos das ganze Unterfangen ist.
"Wenn du fliegen willst reicht es nicht, die Flügel auszubreiten. Du musst auch die Ketten lösen, die dich am Boden halten!"

„NEVER loose your song! Play it. Sing it. But never stop it, because someone else is listening.“

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.304
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer entscheidet, dass die Vögel frei sind?
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #16 am: 10. August 2008, 11:38:25 »
Na Wein ist auch nicht ganz mein Ding. Aber egal, hauptsache es knallt. ;D

Oh, aber Obst! Das ist gut ...


Hat denn hier nicht auch mal jemand was erfreuliches zu erzählen? Mädels, ihr müsst euer Leben mal ein bisschen optimistischer sehen!
"All I desired was to walk upon such an earth that had no maps." - Michael Ondaatje

Offline Möchtegernautorin

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.169
  • Geschlecht: Weiblich
  • Information Wizard
    • Blog der Möchtegernautorin
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #17 am: 10. August 2008, 11:46:58 »
Na toll, jetzt kommen auch noch Elfen. Aber gut, was beschwere ich mich? Mit denen schlägt sich ja Alena rum, nicht ich. Ich habe mir jetzt meine Ruhe verdient. Und nen Bier. Hier gibt's doch Bier, oder? Ich mag keinen Wein.
Ach ja, mal so nebenbei *Sananka schaut in die sich stetig vergrößerne Runde* Warum seid ihr eigentlich alle hier, wenn eure Geschichten noch garnicht fertig sind? Als ich noch verplant wurde, hatte ich für so was garkeine Zeit. Da bin ich froh, dass jetzt soweit meine Geschichte klar ist - auch wenn's mir nicht gefällt - und sie sich mit den anderen befassen muss.
Übrigens *Verschrerisch beugt sie sich zu Vara hinüber und wir deutlich leiser* Das mit dem in Scheiben schneien kann ich für dich erleigen. *Den Worten schließt sich ein vergnügtes Grinsen und ein Zwinkern an, ehe sie mit einer fahrigen Geste nach dem Irrwisch wedelt* Vielleicht wirst du ann dieses Dingsa los.
Her plants and flowers, they're never the same - Blue and silver, it's all her gain
flying dragons, an enchanted would - She decides, she creates
It's her reality
Within Temptation - "World of Make Believe"

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #18 am: 10. August 2008, 12:47:41 »
Ein zwei Meter großer, massiger Mann tritt ein. Er hat graue Haare und trägt ein Kuchentablett.
"Käsekuchen?", fragt er in die Runde.
Als sich die ersten Anwesenden bedienen, blickt er sich nach einem Sitzplatz um, der breit genug ist, um seinen enormen Körperumfang aufzunehmen, und lässt sich brummend nieder.
Er hört eine Weile zu, was die anderen zu sagen haben, und ein bitteres Lächeln liegt um seine Mundwinkel.
"Ja, so ist es - Ihr dient den Mächtigen nur als Spielzeug. Sie machen sich einen Spaß daraus, Herr über Euer Leben zu spielen, und lassen Euch fallen, wenn Ihr den Nutzen für sie verliert.
Nehmt meine Autorin zum Beispiel ... sie gab mir ein ruhmloses Leben, bittere Feindschaft, ließ mich meine Kinder und meine Ehre verlieren und bearbeitete mich so lange, bis ich ihr das alles erzählte. Dann nervte sie mich, dass ich noch eine letzte Kraftanstrengung aufbringen muss, ehe ich in Frieden den Löffel abgeben darf. Ich erklärte mich also mit viel Selbstüberwindung bereit ihr Spiel mitzuspielen - und dann kam ihre Meldung, dass sie mich nicht mehr braucht. Sie will mich einfach abschaffen, nachdem sie mich erst so lange zur Zusammenarbeit gezwungen hat. Ich kenne das. Der Rat meiner Heimat macht es mit Bravour vor. Zuerst gewinnt man Gefolgsleute, und sobald man sie nicht mehr braucht, lässt man sie fallen." Er nickt grimmig und angelt sich ein Stück Kuchen vom Teller.
"Aber vielleicht hat jemand von Euch Verwendung für einen alten Mann, der noch immer einen passablen militärischen Berater abgibt? Bei den Geschicken - welch' seltsame Gestalten!"
Er betrachtet die Elfen, Vampire usw. mit offensichtlicher Verblüffung.
      velle peius quam affingi cruci (Cicero)

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.304
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer entscheidet, dass die Vögel frei sind?
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #19 am: 10. August 2008, 12:56:18 »
Käsekuchen! Na langsam wird das hier doch eine anständige Feier! ;D

Aber Sananka, nimm ruhig von dem Wein! Wenn man erst ein paar Gläser getrunken hat, schmeckt er ganz gut ;) Ja, meine Geschichte ist irgendwo in die ferne Zukunft verschoben worden. Macht aber nichts, dann hab ich mehr Zeit zum Reden und Gitarre spielen. :vibes:

*wendet sich um*

Heyda, alter Mann! Militärische Berater brauch ich zwar nicht, aber ein Restevernichter wär ne feine Sache. Meine Olle lässt beim Essen immer so viel übrig, das kann ich unmöglich allein alles essen ...
"All I desired was to walk upon such an earth that had no maps." - Michael Ondaatje

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 13.252
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #20 am: 10. August 2008, 13:09:57 »
Eine junge Frau in einer dunklen Uniform betritt den Raum. Nachdem sie einen kurzen Blick in die Runde geworfen hat, sucht sie sich einen ruhigen Platz und starrt eine Weile vor sich hin. Ihre Ruhe wirkt angestrengt, mühsam beherrscht. Wer näher an sie herantritt, hört sie leise murmeln:

"Sie hat ihn umgebracht. Einfach so, weil sie es wollte... "


Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Falckensteyn

  • Gast
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #21 am: 10. August 2008, 13:14:55 »
Zaubert ein kleines Fässchen aus seinem Reiserucksack hervor und stellt es auf den Tisch
Mit Bier kann ich dienen! Weissbier, aus dem kalten Süden. Dieses Fässchen hier ist aus Dan'tino, dem Heimatdorf meines Kameraden Limuv. Er meint, es sei das Beste, was in ganz Ingil zu kriegen sei!
Wendet sich dem Mann zu, der Käsekuchen anbietet
Wir dienen den Mächtigen als Spielzeug? Was meint ihr damit genau? Ich frage mich eh schon lange, warum "mein" Schreiberling nachts immer wieder an unserer Welt herumgrübelt. Dabei will ich bloss, dass es allen gut geht. Aber es gibt schon so einige Dinge, die mich etwas beunruhigen. All diese Dinge in meinem Kopf, diese Erinnerungen. Oder die komischen Träume! Egal! Lasst uns feiern, wenn hier schon eine Feier stattfinden soll!
Entfernt den Zapfen und giesst ein paar Krüge Bier ein
Prost euch allen!

felis

  • Gast
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #22 am: 10. August 2008, 13:16:29 »
Jiandro guckt Jaro an und grinst. "Ist ja nicht wahr. Meine Autorin hat sich in den Kopf gesetzt, dass die "anderen" aus meiner Geschichte (von denen ich übrigens noch keine Sau gesehen habe), meinen Namen mit "Jaro" abkürzen." Er lacht, fast ein bisschen hämisch. "Jetzt muss sie sich was anderes ausdenken, denn sie will ja nicht klauen. Aber bitte, NICHT Jiro. ich mag dieses quietschende "I" nicht, davon kriege ich Kopfschmerzen."
Wie wärs statt dessen mit "Andro"? Nur damit wie uns hier auseinander halten können, selbstverständlich.
*Greift sich ein Glas Wein, nippt daran und verzieht das Gesicht.* Talusier ist das ja nicht gerade. Habt ihr nichts besseres zu Trinken?

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.304
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer entscheidet, dass die Vögel frei sind?
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #23 am: 10. August 2008, 13:24:02 »
Na doch, es gibt ja jetzt Bier! Immer ran damit! Prost!
"All I desired was to walk upon such an earth that had no maps." - Michael Ondaatje

Falckensteyn

  • Gast
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #24 am: 10. August 2008, 13:27:32 »
Na doch, es gibt ja jetzt Bier! Immer ran damit! Prost!

Bitte sehr! Wie war dein Name? Ray? Erinnert mich an Roi, unseren Veteranen in der Truppe! Prost!
Der weisse Mann schiebt Ray einen Becher Bier rüber und prostet ihm wohlwollend zu

Offline Grey

  • Wolfsrüdin
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 16.304
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer entscheidet, dass die Vögel frei sind?
    • Vom Leben, Schreiben und der Welt dazwischen
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #25 am: 10. August 2008, 13:30:03 »
 :rofl:

Seh ich schon so alt aus? Dabei bin ich doch erst 25 ...
"All I desired was to walk upon such an earth that had no maps." - Michael Ondaatje

Offline Moni

  • Schattentochter
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 13.252
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf den Gebrauch der SHIFT-Taste-Hinweiserin.
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #26 am: 10. August 2008, 13:37:53 »
[Modauftritt]

Bitte denkt an die zwei-Postings-pro-Tag-Regel für diesen Thread!!

[Modabtritt]
Deutsch ist die Sprache von Goethe, von Schiller...
und im weitesten Sinne auch von Dieter Bohlen

Stefan Quoos, WDR2-Moderator
   »Gegenüber der Fähigkeit, die Arbeit eines einzigen Tages sinnvoll zu ordnen,
ist alles andere im Leben ein Kinderspiel.«

Johann Wolfgang von Goethe

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 20.951
  • Geschlecht: Weiblich
  • Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.
    • Tina Alba
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #27 am: 10. August 2008, 15:09:05 »
"Andro? In ordnung, damit kann ICH leben. ich hoffe, SIE auch. SIE hat schon wieder seit tagen kein Wort geschrieben, weder über mich noch über ein paar Kollegen, die auf das Ende ihrer Geschichte warten, noch über die, bei denen sie ständig was von "überarbeiten" murmelt."
Er angelt nach einem Stück Käsekuchen und nickt dem Spender dankend zu. Seine schwarzen Flügel schimmern, als er sie spreizt und wieder zusammenfaltet, wobei ein paar Federchen zu Boden fallen.

Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Offline Herr Hazel

  • Hajler
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.051
  • Geschlecht: Männlich
  • Einstmals das Winterkind
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #28 am: 10. August 2008, 15:12:45 »
Corrywyn wendet sich interessiert den Käsekuchen anbietenenden Mann zu

Hm, ich könnte einen militärischen Rat durchaus gebrauchen. Wie Ihr seht, bin ich noch jung, wenn auch im Kampf wohl nicht mehr unerfahren. Aber ich höre stets gerne zu, wenn Ältere einen Rat anzubieten haben.

Wobei es mir mehr darum geht, eine Eskalation zu verhindern. Der König meines Nachbarlandes greift an, obwohl wir den Frieden und Zusammenarbeit wünschten. Doch in seinen Augen, und denen seines Volkes, sind wir die Bösen, sie sind die Guten.

Nun stehen die markländischen Truppen an den Grenzen. Ich versuche sie zu narren, in Gebiete zu führen, wo sie keine Chancen mehr haben und sich ergeben müssen - dann schicke ich sie ohne Pferde und mit den einfachsten Waffen wieder zurück nach Hause. Bringt uns einiges an Beute, aber es wird nicht mehr lange gut gehen. Eines Tages wird es zu einem Kampf kommen und damit zu unnötigen Verlusten auf beiden Seiten.

Er betrachtet neugierig ein Stück Käsekuchen. Sieht - lecker aus! Was genau ist das?

Faszinierende Gesellschaft hier übrigens!
"Wenn du fliegen willst reicht es nicht, die Flügel auszubreiten. Du musst auch die Ketten lösen, die dich am Boden halten!"

„NEVER loose your song! Play it. Sing it. But never stop it, because someone else is listening.“

Rei

  • Gast
Re: Der Prota/Antagonisten-Laberfasel-Thread
« Antwort #29 am: 10. August 2008, 18:34:32 »
Elijah sieht sich die immer größer werdende Menge an Leuten skeptisch an. Rüstungen, Bogen, Köcher... Er schüttelt den Kopf

Leute, echt... Bin ich jetzt der Einzige aus der Zukunft oder was?

Er nestelt an seiner Laserpistole herum, die in einem Halfter an seinem Gürtel steckt.

Aber den geilen Käsekuchen laß ich mir nicht vorenthalten. Los, her damit!

Er grapscht nach einem Stück, stopft es sich komplett in den Mund und kaut lautstark drauflos, während ihm so gut wie die Hälfte des Kuchens wieder aus dem Mund fällt.

Herrlich! Sowas krieg ich ja - dank der blöden Schl(piiiiep) von Autorin - eigentlich gar net. Kennt Ihr Vitaminpillen und Nahrungskonzentrate? So einen Sch(piiiiiep) kriegen wir zu fressen... Mann, mann, mann, hier kann mans richtig aushalten...

Klasse!

Und jetzt her mit dem Bier, oder soll ich vor Durst verrecken?!?

  • Drucken