0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Jugendliche Autoren  (Gelesen 8731 mal)

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 22.983
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Jugendliche Autoren
« am: 18. Dezember 2007, 22:39:52 »
Bitte lest diesen Text aufmerksam, wenn ihr noch zur Schule geht und überlegt, Mitglied in diesem Forum zu werden, und entscheidet dann kritisch, ob ihr es wirklich wagen wollt. Lest diesen Text auch, wenn ihr euch noch  gern als Jugendliche bezeichnet, obwohl »im mittleren Alter« längst besser zutreffen würde.
Beachtet auch, daß Jugendliche unter vierzehn Jahren nur mit dem Einverständnis ihrer Eltern aufgenommen werden. 


Kurzfassung:
Jugendliche sind willkommen.
Kiddies nicht.
Auch keine Vierzigjährigen, die in ihrem Herzen ewige Kiddies geblieben sind.
Danke!


Lange Fassung:
Der Tintenzirkel ist stets offen für neue Mitglieder und lebt von einer gesunden Mischung zwischen jungen und alten Mitgliedern. Damit diese Mischung ebenso gesund wie ausgewogen bleibt, möchte ich mich hiermit an die jüngeren unter euch wenden und an jene, die mit einer Mitgliedschaft liebäugeln. "Jung" ist für mich jeder, der das achtzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet hat und als Kind oder Heranwachsender gilt. Die Ratschläge sind etwas spitz formuliert und sollten nicht so heiß gegessen werden wie gekocht, aber nicht weniger hart ist das alltägliche Zusammenleben mit mir als Forenchefin... Also:

Wir freuen uns über jeden, der früh die Berufung erkennt und weiß, daß er zum Autor geboren ist. Wir freuen uns über jeden, der das ernst nimmt und der bereit ist, daran und an sich selbst hart zu arbeiten. Aber: Diese Arbeit ist in erster Linie Arbeit am eigenen Werk, sprich: Deinem episch angelegten Roman, nicht Arbeit in einem Forum. Ebenso wie jeder junge Autor hier von den Erwachsenen ernstgenommen und nicht ausgelacht werden möchte, wollen auch die Großen ernst genommen werden - und gleiche Rechte hin und her, kein erfahrener langjähriger Autor wird einen Vierzehnjährigen, der ihn vergnügt anlolt, nachdem er gerade die ersten drei Seiten zu Papier gebracht hat und sich für einen Autor hält, als seinesgleichen betrachten.

Nachwuchs ist was feines. Nachwuchs gehört gefördert. Aber Nachwuchsförderung ist nicht und niemals die Hauptaufgabe des Tintenzirkels - sonst endet es damit, daß die Autoren uns den Rücken zukehren, kaum daß sie flügge geworden sind, weil sie sich hier nichts mehr mitnehmen können. Der Tintenzirkel dient in allererste Linie dem Austausch Gleichgesinnter. Und ein Gleichgesinnter muß man erst mal werden.

Wenn du (Achtung, jetzt übertreibe ich dramatisch!) vierzehn bist, seit deinem siebten Lebensjahr schreibst und seit deinem neunten von deinen Mitschülern deswegen schikaniert wirst, wenn du deinen Roman nicht nur in der Schublade hast, sondern ihn auch schon Leute gut gefunden haben, die nicht mit dir verwandt sind, und du bereit bist, ernsthaft an dir, für uns, und mit uns zu arbeiten, bist du hier richtig. Dann werden wir dich mit offenen Armen empfangen und uns und unser Wissen gerne mit dir teilen und Anteil an dir und deinen Erfahrungen nehmen.

Wenn du dagegen seit drei Wochen schreibst oder noch nicht einmal damit angefangen hast, Fantasy schreiben willst, weil »Eragon« doch auch von einem Teenager geschrieben wurde und dir so gut gefallen hat, und noch nicht weißt, ob Schreiben das richtige für dich ist, dann probier es aus und schreibe - und zwar an deinem Werk. Und nicht hier im Forum. Wir wollen ernst genommen werden. Unsere Worte sollen nicht im Nichts verpuffen, wenn du nach zwei Wochen meinst, Schreiben ist doch nicht das Wahre und du willst doch lieber Mangas zeichnen lernen. Wir respektieren jeden, der sich unseren Respekt verdient. Und wir setzen für jeden die gleichen Maßstäbe an - das gilt für das Befolgen der Regeln über Engagement bis hin zur Qualität der Ergebnisse. Wir sind ein Forum für Anfänger und Fortgeschrittete. Aber dem, der selbst noch vor dem Anfang steht, können und wollen wir hier nicht helfen.

Denn wir wollen nicht, daß uns sämtliche Erwachsene nach und nach abwandern, weil sie sich von den ganzen Kindern nicht mehr ernstgenommen fühlen und vor lauter Nachhilfe nicht mehr zum ehrlichen Austausch unter Gleichen kommen. Macht erst einmal eure Hausaufgaben, und macht sie da, wo sie hingehören: Zu Hause.
Und dann entscheidet, ob ihr in dieses Forum gehört. Bevor wir es entscheiden müssen.

Allen jungen Autoren in diesem Forum stehen für Probleme, die sich aus den Konflikten zwischen Alt und Jung ergeben, unsere Moderatorinnen Grey und Lavendel zur Seite, die dann versuchen wird, gemeinsam mit den Betroffenen diese Probleme aus der Welt zu schaffen. Wer sich hier unfair oder respektlos behandelt oder gegängelt fühlt, muß keine Angst haben, damit nicht ernst genommen zu werden. Probleme treten auf beiden Seiten auf und können nicht gelöst werden, wenn man sie nicht anspricht.

  • Drucken