0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [Erledigt] Warum kommt keine Polizei?  (Gelesen 536 mal)

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
[Erledigt] Warum kommt keine Polizei?
« am: 22. April 2017, 17:31:25 »
EDIT: Hab das erst mal auf Erledigt gesetzt. Vielen Dank für die vielen Ideen, ich lasse das jetzt noch während der Überarbeitungen in mir gären, irgendeine sinnige Lösung wird sich ergeben.

Heut hab ich mal ein Plotproblem.
Folgende Situation: Meine Leute haben gerade rausgefunden, dass jemand für mehrere Mordanschläge verantwortlich ist. Dieser Jemand, eine Frau Ende vierzig, ist verschwunden, ihr Handy wurde aber noch eine Weile geortet, bevor sie es abgeschaltet hat. Dieser Spur nach könnte sie eventuell auf dem Weg sein, die Familie meines Protas anzugreifen. Ahso, unsere Welt, unsere Zeit, merkt man, ne?
Soderle, mein Prota ist zwar jetzt mit Bleifuß auf dem Weg nach Hause, ein paar andere eilen ebenfalls zu Hilfe, aber sie alle brauchen ungefähr eine Stunde für den Weg. Die Familie ist derweil in der näheren Umgebung des Wohnhauses unterwegs (das weiß der Prota) und leider nicht per Handy erreichbar, kann also nicht gewarnt werden. Mein Prota bzw. dessen Assistentin versucht nun, die Polizei zu alarmieren, damit die die Familie sucht und beschützt.
Das Problem: Die Polizei soll nicht kommen, weil die mir sonst das Finale versaut. Also braucht's irgend einen Grund, warum die Herrschaften grünen Männchen den Hilferuf abwimmeln. Bislang ist die Begründung die (Szenenausschnitt):
Zitat
Einige Minuten später blickte sie frustriert auf das Gerät. »Das kann jetzt echt nicht wahr sein. Die schicken mal einen Wagen vorbei und fahren die Straßen ab. Mehr ist nicht drin.«
»Und wieso, zum Teufel?«
»So, wie der klang, hält der das nur für einen blöden Witz. Ich meine, okay, was konnte ich schon sagen? Dass eine Frau Ende vierzig vielleicht nach Weilheim unterwegs ist, weil sie irgendwas gegen dich oder deine Familie haben könnte, wir wissen aber nicht genau was. Hast ja gehört, wie ich rumgestottert hab, um dem das irgendwie zu erklären.«
»Ich könnt kotzen«, schrie Kurt. »Wozu bezahlen wir die Pfeifen eigentlich? Du hast ihm doch ein paarmal gesagt, dass sie einen Mord planen könnte.«
»Hab ich. Und er hat gemeint, ich wäre wohl etwas hysterisch und solle doch bitte wieder anrufen, wenn ich eine glaubwürdigere Geschichte habe.«
Bisschen dünn, irgendwie. Gut, Deppen gibt's auch bei der Polizei, aber eine bessere Erklärung wär mir lieber …
Leider läuft an dem Tag (16. August 2017, nicht verschiebbar) kein G7-Gipfel, Sicherheitskonferenz oder so, wohin die halbe Polizeimannschaft abkommandiert sein könnte.
Ich könnte jetzt natürlich eine zeitlich ungemein passende Geiselnahme oder so arrangieren, die alle Kräfte bindet, aber sowas passiert in der oberbayrischen Provinz einfach nicht. Ein dicker Unfall bindet wohl eher Rettungs- als Polizeikräfte.

Any ideas?
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Alvin

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
  • Wo ist mein Kaffee?
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #1 am: 22. April 2017, 17:56:45 »
Hallo Sascha,

mir würden so absurde Sachen wie Bombendrohung im Nachbardorf einfallen, oder einem Neonazi Aufmarsch mit Gegendemo in der nächsten Stadt. Aber ich schätze, das wäre für dein Setting etwas weit hergeholt.

Andererseits finde ich deine aktuelle Begründung eigentlich nicht all zu unglaubwürdig. Da ist man in der Provinz und eine vierzigjährige Frau soll eine Massenmörderin sein? Das kann sich unter Umständen für die Polizei schon nach einem schlechten Witz anhören. Aber was genau hat die Assistentin der Polizei denn nun erzählt? "Schicken sie bitte Einsatzkräfte und suchen sie die Familie XY"/"Familie XY ist in tödlicher Gefahr und braucht Hilfe"/etc..? Weil deinem Schnipsel zu urteilen, hat sie ja die ganze Geschichte mit der Frau weggelassen. Und ich denke der Polizist am Apparat hätte ja schon zumindest mal nachgehakt, was jetzt überhaupt die Gefahr darstellt, vor denen die Polizei die Frau bewahren soll.

Hoffe ich konnte dir ein paar Denkanstöße geben.

LG
Alvin

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.684
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #2 am: 22. April 2017, 18:06:02 »
Darf ich mal kurz dazwischenfragen wer denn die Handyortung gemacht hat, wenn nicht die Polizei?
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline Jen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Veni, vidi, vinyl
    • Sound Of A Rubik's Cube
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #3 am: 22. April 2017, 18:09:15 »
Grundsätzlich muss die Polizei ja jedem Hilferuf nachkommen, oder nicht? "Die halten mich für irre" dürfte da nicht reichen, damit die dunkelblauen Männchen nicht vorbeischauen.
Gäbe es eine Möglichkeit, nach der es für den Protagonisten schlecht wäre, die Polizei zu rufen - etwa, weil jemand aus der Familie ebenfalls ein Verbrechen verübt hat (gesucht wird) oder jemand etwas Verbotenes bei sich hat (Drogen)? Oder weil es eine "Abmachung" mit irgendwem gibt, nach der die Polizei nicht gerufen werden darf, sonst stirbt jemand? ODER weil er der Überzeugung ist, dass er selbst sich um die Sache kümmern will (do it like Patrick Jane)? Das wäre natürlich absolut egoistisch, jeder Leser würde sich an den Kopf schlagen. Aber immerhin hat das dann vielleicht Konsequenzen, die der Protagonist bereut (einfaches Ende wäre ja auch langweilig).
»Ich hab' für Mitternacht ein Feuerwerk bestellt,
dann sind die draußen und wir drinnen.«
― Max Raabe

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #4 am: 22. April 2017, 18:15:54 »
Hi Alvin!
Naja, ich könnte natürlich in München die Braunen marschieren lassen, aber ob dann bei uns noch so viele Kräfte abgezogen würden, ist die andere Frage. Außerdem versuche ich, bei allen etwas wichtigeren Ereignissen usw. authentisch zu sein (Ich werde dann an diesen August-Tagen sogar das Wetter an den jeweiligen Schauplätzen checken und ggf. korrigieren). Sollte ausgerechnet an besagtem Dienstag, 16.08.2017 sowas los sein, ist das ein Geschenk der Götter, aber doch recht unwahrscheinlich.
Was Li der Leitstelle genau erzählt, habe ich überhaupt nicht geschildert. Bei mir wird immer so viel gesabbelt …
Der Satz vor diesem Schnipsel ist das Kkommando von Kurt an Li, sie soll anrufen.

Es ist tatsächlich so, dass die Polizei von einem der Anschläge gar nichts weiß und für einen anderen bereits einen Verdächtigen hat. Allerdings könnten das die Weilheimer Polizisten gar nicht wissen, aber evtl. nachsehen.
Die Vorgeschichte ist, dass meine Leute die Aussage eines Profikillers haben, der behauptet, von ihr engagiert worden zu sein. Und ein paar Indizien, daß sehr wahrscheinlich was dran ist. Das wissen sie zwar nur inoffiziell (dürften sie gar nicht), aber in der Situation ist Kurt die Geheimhaltung scheißegal (wäre es wohl jedem). Das Motiv vermuten sie im privaten Bereich, da wissen sie aber nichts genaues. Und sicher ist eben nur, dass die Täterin mit der Bahn in die Richtung gefahren ist, aber dann hat sie ihr Handy ausgeschaltet, und man kann nicht sagen, ob sie tatsächlich in Weilheim ausgestiegen ist.
Alles in allem also tatsächlich wenig belastbare bis sehr schwammige Informationen.

Ah, schon neue Antworten.
@Dämmerungshexe: Sie "haben da so ihre Möglichkeiten". Tatsächlich bekommen sie fast jede Info, die sie haben wollen. Inoffiziell und letztlich illegal. Eigentlich haben sie sogar sehr gute Kontakte zur Polizei, dummerweise ist es aber im Interesse einiger, das "unter sich" zu regeln. Wobei ich bei Jen bin.

@Jen: Dein erster Satz ist genau mein Problem … Dem könnte allerdings eben damit Genüge getan sein, daß man mal 'n Wagen vorbeischickt.
Ansonsten ist es tatsächlich so, daß diejenigen, die Einfluß hätten, die Polizei lieber draußen halten wollen. Aber keiner wird mir abnehmen, daß mein Kurt sich um solche Befindlichkeiten schert, wenn Frau und Kinder in Lebensgefahr sind.
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.684
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #5 am: 22. April 2017, 18:26:12 »
Also illegale Methoden um Infos zu beschaffen wären ja schon ein Grund, die Polizei eben nicht einzuschalten. Sonst muss man am Ende wirklich blöde Fragen beantworten. Womöglich könnte Li am Telefon schon gefragt werden "Ja, woher wissen sie das denn überhaupt?" Und dann fängt das Gestammel an und schließlich leg sie eilig auf bevors Ärger gibt und hat die wichtigen Infos gar nicht erst weitergegeben - wer, wann, wo, was ...
(Vielleicht kannst du der Polizei dann noch nen Lichtblick gönnen und sie habens ich selber was zusammengereimt und kommen dann doch noch nachschauen. Halt eben ein paar Stunden zu spät.)
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #6 am: 22. April 2017, 18:37:46 »
Wie gesagt, es fehlt nicht an Gründen, die "normalen" Streifenhörnchen rauszuhalten. Aber das scheitert meines Erachtens alles daran, daß es hier um Kurts Frau und Kinder geht. Da wäre es jedem Vater dieser Welt scheißegal, ob dadurch irgendwelche komischen Verstrickungen auffliegen. Und Li ist nicht nur seine Assistentin, sondern auch Freundin der Familie.
Theoretisch wäre denkbar, daß jemand die Leitstelle geimpft hat, auf einen derartigen Anruf nicht zu reagieren. Aber das würden sie dann doch nicht machen.

Schauplatz des Ganzen ist übrigens hier:
https://www.google.de/maps/dir/augsburg//@47.8505774,11.1391679,1253m/data=!3m1!1e3!4m9!4m8!1m5!1m1!1s0x479ea2c53a212b29:0x41e48add78be7a0!2m2!1d10.89779!2d48.3705449!1m0!3e0
Der Fluß-Abschnitt zwischen der Brücke (recht weit unten) und der Kläranlage (oben, erkennbar an den kreisrunden Becken). Also etwas vor und nach dieser langgestreckten Insel.
Kurt weiß, daß seine Frau da irgendwo gerne spazierengeht. Und sie hat ihm gesagt, daß sie an den Fluß will. Genauere Infos können sie der Polizei aber dann auch nicht geben. Sie könnte an jedem der beiden Ufer sein und unter Umständen auch mal von ihrem Lieblingsweg abweichen.
Evtl. läßt sich daraus die Begründung stricken, daß die Angaben zu ungenau sind, man auch nicht X Beamte zu Fuß die Uferwege entlangschicken kann. Aber mehr fällt mir nicht ein, immer noch etwas dünn.
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Jen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Veni, vidi, vinyl
    • Sound Of A Rubik's Cube
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #7 am: 22. April 2017, 18:39:06 »
Dann schick doch einen Streifenwagen hin - und niemand ist da, der gerettet werden kann. Polizei fährt wieder weg und ist fort, bevor der Protagonist ankommt (sieht vllt. noch ganz dramatisch die Rücklichter) ... dann bräuchtest du nur noch einen Grund, warum die Familie in dem Moment nicht vor Ort ist. (Wenn dein Prota die Familie findet, findet der Mörder sie ja evtl auch).
»Ich hab' für Mitternacht ein Feuerwerk bestellt,
dann sind die draußen und wir drinnen.«
― Max Raabe

Offline Alvin

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 117
  • Geschlecht: Männlich
  • Wo ist mein Kaffee?
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #8 am: 22. April 2017, 18:43:57 »
Ahaa, okay verstehe! Wie viele verfügbare Streifenpolizisten hat so eine Wache in der Provinz überhaupt, und wie viele Autos? Vielleicht ist ja auch gerade Schichtwechsel und alles dauert 3-mal solange wie normal und deshalb reicht es in der knappen Zeit nicht aus, um rechtzeitig vor Ort zu sein.

Jens Vorschlag ist natürlich auch eine Möglichkeit. Dann hättest du eine kurze Verschnaufpause, weil dein Prota denkt, alles wir gut, aber dann kommt er nach Hause und sieht: Fuck, die Bullen hauen einfach wieder ab...

Offline Jen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Veni, vidi, vinyl
    • Sound Of A Rubik's Cube
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #9 am: 22. April 2017, 18:46:05 »
Alvins Punkt ist auch sinnvoll! In meiner Heimatstadt ist die Wache nachts UNBESETZT. (Wtf, Bad Oeynhausen!) Dafür sind aber mehr Streifenwagen unterwegs. Also personelle Umstrukturierungen sind möglich, könnten aber den Spannungsbogen kappen.
Bei Augsburg wirds aber vermutlich genug Einsatzkräfte geben, oder?  :hmmm:
»Ich hab' für Mitternacht ein Feuerwerk bestellt,
dann sind die draußen und wir drinnen.«
― Max Raabe

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #10 am: 22. April 2017, 19:21:43 »
Es ist nicht Ausgburg, das steht da nur noch so blöd bei Google rum. Aber auch Weilheim hat eine Poizeiinspektion, und zwar keine ganz kleine. http://www.polizei.bayern.de/oberbayern/wir/organisation/dienststellen/index.html/73003
Wie viele Wägen die da haben, keine Ahnung. Aber sie haben sogar die KriPo da, also nicht nur simple Streifenhörnchen.

Hmmm … sie könnten doch noch vorher zum Spielplatz. Allerdings ist die Familie recht auffällig, vom Aussehen her.Wenn also die Polizei mit deren Beschreibung losrauscht, wird sie die vier kaum übersehen.
Wie gesagt, mal 'n Wagen vorbeischicken wollen sie ja, aber in so einer Lage wäre eigentlich ja ein Dutzend Beamte angebracht, die sofort das Suchgebiet durchkämmen. Am besten wäre also, der Streifenwagen kurvt einmal die Paradeisstraße entlang, man klingelt noch bei Kurt daheim, und dann zieht man schulterzuckend wieder ab. Oder hat eben aus irgendeinem Grund, grad absolut nicht mehr Zeit.

Ich sollte mal die Polizei anrufen und fragen, wie man sie dazu bekommen kann, nix zu unternehmen. Aber ich fürchte, das gibt Ärger … ;D

Ach, oder eine andere Idee: Selbst, wenn man die 110 mit Vorwahl anruft (sie sind ja mit dem Handy unterwegs), landet man bei der Leitstelle in Rosenheim. Vielleicht ist da (es ist übrigens ziemlich genau 12 Uhr) grad nur einer da, der will es gleich weitergeben nach Weilheim, und dann kommt z.B. ein Unfall dazwischen, und danach vergisst der Dödel das, weil er zum Essen geht, nachdem ihn sein Kollege ablöst (eben wegen Mittag). Das kann ich nicht genau an dieser Stelle schildern, aber im Nachhinein anreißen.
Was meint Ihr zu etwas in der Art?
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Online Fynja

  • Liga-Siga 2016
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.194
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #11 am: 22. April 2017, 19:24:56 »
Ich kann leider nicht mit originellen Vorschlägen helfen, aber leider bestätigen, dass deine aktuelle Szene so unrealistisch gar nicht ist. Meinem Freund ist das vor anderthalb Jahren exakt so passiert. Damals ging es nicht um einen Mord, sondern darum, dass ihm von einem dieser Horrorclowns aufgelauert wurde, der ihm mit einem Gegenstand in der Hand hinterher gerannt ist (er vermutet ein Messer, hat es aber nicht genau erkannt). Der Polizist am Telefon hat ihn erst mal nach seinem Alter gefragt (er war da 22), und sich mehrfach versichert "und das wollen Sie wirklich melden?" und schließlich sehr gelangweilt gemeint, dass sie einen Wagen vorbeischicken würden, der dann aber nie gekommen ist.

Ich hoffe mal, dass ein Mord ernster genommen werden würde, aber so viel zum Thema, die Polizei müsste jedem Notruf nachkommen. ::) Es war auch nachts und die Wache ist vermutlich auch hier unterbesetzt (auch Streifenwagen gibt es nachts viel zu wenige, es decken den ganzen Norden Luxemburgs nachts nur zwei Patrouillen ab), aber dass die Polizei einen unter bestimmten Umständen nicht ernst nimmt, kommt mir seitdem leider eher realistisch als unrealistisch vor.

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #12 am: 22. April 2017, 19:38:45 »
Hm … dann vielleicht eine Mischung aus beidem.
Der Typ in der Leitstelle sagt brav, er gibt das nach Weilheim weiter. Dann kommt der große Unfall auf der A95 dazwischen, er ist erst mal schwer beschäftigt. Und als er dann nach eine halben Stunde wieder dran denkt, sagt er das einem Kollegen, der meint "Ich kümmer mich drum, geh du mal essen!", und dann kommt ihm das so seltsam vor, dass er es bleiben läßt.

Vielleicht denke ich auch grad zu sehr im Kleinklein. Das muß der Leser ja nicht miterleben, es reicht dann hinterher die Info, daß genau dann das Chaos … Moment.
Ich lasse ihren Anruf mitten im Unfall-Chaos einschlagen, und der Beamte kriegt das nur halb mit, sagt, sie kümmern sich drum und legt auf. Sie kann sogar sagen, daß es nach Tumult klang oder der Typ sogar gesagt hat, was los ist. Evtl. ist sogar bei den ersten Anruf-Versuchen belegt.
Ich grübel da mal drüber nach. Vielleicht hat ja hier derweil auch noch jemand einen Geistesblitz.

Jetzt muß ich allerdings offline gehen, Abendessen und so.
Bis morgen und schon mal danke an alle Mitgrübler!!
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Churke

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.507
  • Geschlecht: Männlich
  • Experte für nichts
    • Youtube:
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #13 am: 23. April 2017, 10:16:46 »
Grundsätzlich muss die Polizei ja jedem Hilferuf nachkommen, oder nicht? "Die halten mich für irre" dürfte da nicht reichen, damit die dunkelblauen Männchen nicht vorbeischauen.

Ich kenne genug Leute, bei denen die Polizei nicht mehr kommt.  ::)
Sascha, du musst deinem Prota nur das richtige Chrakterprofil und die richtige Vorgeschichte verpassen. Wenn sein Anruf bei der Polizei unter "der Spinner schon wieder" läuft,  ist es völlig plausibel, dass die Blaumeisen nicht ausfliegen.
Cupitorum spes omnis Circus est maximus.
- Ammianus Marcellinus

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.546
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Warum kommt keine Polizei?
« Antwort #14 am: 23. April 2017, 10:23:14 »
@Churke: Naja, das ist das Team eines seit einigen Jahren recht erfolgreichen Privatdetektivs. Von daher wird das etwas schwierig mit dem passenden Charakter.
Ich schreib jetzt grad die Szene so um, daß die 110 erst sogar besetzt ist, dann kommt Li mal in die Warteschleife, und dann merkt sie eben, daß in der Leitstelle grad die Hölle los ist. Wenn dann der Beamte am Telephon ihre Geschichte nur halb mitbekommt, kann er vllt. nur die Adresse im Kopf behalten, die Kollegen sogar da hinschicken, aber eben keine größere Suchaktion auslösen. Könnte das glaubhaft sein?
Ich sollte mal Manu anschreiben, die muß sich doch auskennen …

Apropos, Churke, darf ich Dich demnächst mal mit ein paar juristischen Kleinigkeiten behelligen? Nur um sicherzugehen, daß ich die Infos im Netz zum Thema "Rechte und Voraussetzungen bei Personendurchsuchungen, Festnahmen usw." richtig kapiert hab.
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

  • Drucken