0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Landkarten  (Gelesen 122437 mal)

Offline Duana

  • Schräges Vögelchen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.814
  • Geschlecht: Weiblich
  • Daisy Daisy Fujimori Alonzo
Landkarten
« am: 18. Januar 2007, 19:48:24 »
Hallo alle zusammen,

ich wollte euch mal was fragen:

Wenn ihr an euren Fantasyromanen schreibt und eine ganz andere, neue Welt erfindet, macht ihr dazu dann auch eine Karte?
Also, eine dieser netten Landkarten, auf denen der Leser (in einem gedruckten Werk) schön mit dem Finger den Weg der Charaktere nachfahren kann?

Wenn ihr das tut, hätte ich ein paar Fragen:
1. Ab welchem Zeitpunkt macht ihr das? Malt ihr die Karte gleich im Vorhinein, also, nach dem planen der Geschichte? Oder während der Geschichte? Danach?
2. Malt ihr selbst, oder lasst ihr zeichnen?
3. Macht ihr überhaupt solche Karten?

 ???


THDuana
Je lauter du schreist, desto tauber wirst du.

Rei

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #1 am: 18. Januar 2007, 20:06:53 »
Ich hab bisher nur einmal eine Karte gemacht und zwar für meine Fantasywelt Sekai (Link). Die hab ich damals mit einem Programm erstellt und dann nur noch ausgedruckt, beschriftet und wieder eingescannt. Die Karte kam aber erst, als ich schon die ersten Geschichten geschrieben hatte, auch, um mir das Land optisch vor Augen zu führen, da es von mehreren Familien geführt wird, die jede ihr eigenes Gebiet hat... Und nach einer Weile kommt man da absolut durcheinander.

Bei "einfachen" Geschichten mache ich keine Karten, da ich im Städtenamenerfinden die größte Niete bin, die sich jemals Autor genannt hat. Da kommen dann meist auch keine großen Reisen oder Ortswechsel vor.

Schelmin

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #2 am: 18. Januar 2007, 20:14:15 »
Hi!
ich mache Skizzen. Das hat vor allem den Vorteil, daß man sich später nicht widerspricht oder Orte vertauscht. Angefangen habe ich damit ziemlich früh, als die Infos zu viele wurden, um sie sich zu merken. Seitdem hängt an der Wand eine grobe Skizze, in die ich auch jeden neuen Ort gleich einzeichne.
Schelmin

Lomax

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #3 am: 18. Januar 2007, 20:54:26 »
Ich habe meine Fantasy-Welt schon entwickelt, bevor ich wirklich Geschichten dazu aufgeschrieben habe. Damals hatte ich auch schon die Geografie teilweise im Kopf, aber aufgeschrieben habe ich nur Hintergrund - Historie und Daten, Sagen, Legenden, Zusammenhänge, Sprachen. Und Exposees für geplante Romane, dann ein paar Kurzgeschichten. Irgendwann dazwischen kamen dann wohl auch die Skizzen für die Karten hinzu.
  Irgendwann habe ich mich dann entschlossen, auf derselben Welt auch ein Fantasy-Rollenspiel anzubieten; immerhin war der Hintergrund ja da, und das ist genau das, was man für ein Rollenspiel braucht. Aber fürs Rollenspiel brauchte ich dann natürlich auch ausgefeilte Karten - und die habe ich dann auch gezeichnet.
 Inzwischen habe ich den Großteil davon auf Campaign Cartographer umgestellt. Und für Romane stehen die jetzt natürlich auch zur Verfügung und sind ausgefeilter, als man sie für die Romane selbst je brauchen wird  ;)
 

Rei

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #4 am: 18. Januar 2007, 20:57:56 »
Campaign Cartographer
Genau den hab ich auch benutzt.

Offline Duana

  • Schräges Vögelchen
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.814
  • Geschlecht: Weiblich
  • Daisy Daisy Fujimori Alonzo
Re: Landkarten
« Antwort #5 am: 18. Januar 2007, 21:05:15 »
Das Programm kenne ich gar nicht, muss aber zugeben, mich damit noch nicht so sehr beschäftigt zu haben.
Mal sehen, was ich da erfahren kann.

Ich werde meine Karte (sollte ich denn eine machen, ich bin ja noch am zweifeln) wohl selbst zeichnen und dann einscanen, um den letzten Schliff in einem Bearbeitungsprogramm vorzunehmen.
Ehrlich gesagt habe ich ein schlechtes Gefühl, weil ich absolut nicht zeichnen kann...  ::)  :no:


THDuana
Je lauter du schreist, desto tauber wirst du.

Offline Linda

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 2.648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Frösche sind nützlicher als Prinzen
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Landkarten
« Antwort #6 am: 18. Januar 2007, 21:17:40 »
Hallo,

meine Liebe zu den Karten begann mit Schatzkarten, wann immer die Piraten der "Fünffinger-Bucht" ausschwärmten. Wie man diese Karte malt, muss ich sicher niemandem erklären :-)

Mit der Lektüre des "Herrn der Ringe", dessen Karte ich erst einmal säuberlich mit Tusche abgepinnt habe, ging es dann weiter. Ehrensache, dass ich dann später zu meinen eigenen Welten auch entsprechende Karten gezeichnet habe - meistens von Ländern, seltener Weltkarten.
Und seit ca. 10 Jahren verwende ich auch oft den Campaign Cartographer...

Wenn ich eilig beim Schreiben aber mal eine Karte von den Örtlichkeiten brauche, behelfe ich mich aber mit krakeligen Skizzen.

Da ich auch von der alten, schwarzen Goldmann-Fantasy-Reihe geprägt bin, die eigentlich immer Karten hatte, war für mich in meiner Jugend ein Fantasy-Buch ohne Karte kein richtiges Fantasy-Buch.
Und ich freue mich auch sehr darüber, dass meine beiden DSA-Romanen schöne Karten enthalten - eine davon extra zu dem Roman und "Starnas Reise" angefertigt.

Gruß,

Linda
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

Breanna

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #7 am: 18. Januar 2007, 21:43:42 »
Ich hab die Karte im Grund genommen während dem Schreiben der ersten Version gemacht, da ich einfach etwas bildliches gebraucht habe, weil ich doch wissen wollte, von wo nach wo meine Charaktere wandern.
Gemacht hab ich sie mit Bleistift und Papier, danach mit Maus und Photoshop. Allerdings war ursprünglich nur ein kleiner Ausschnitt gedacht, doch daraus wurde eine komplette Weltenkarte ...
Gerade ist mir allerdings beim Überarbeiten aufgefallen, dass ich einige Fehler in der Lage und Richtung einer Burg eingebaut habe. Also muss ich hier auch noch mal eine Karte basteln, vor allem, damit ich es nicht wieder vergesse. So was aufzuschreiben find ich öde. *schnarch*  ;)

Offline Judith

  • Piefkeflüsterer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.199
  • Geschlecht: Weiblich
    • Vom Lesen und vom Schreiben
Re: Landkarten
« Antwort #8 am: 18. Januar 2007, 22:47:11 »
Da ich äußerst ausgiebig an meiner Fantasywelt bastle, gab es schon Karten, als ich gerade mal das 1. Kapitel in seiner Uralt-Version geschrieben hatte. Karten gehören für mich mit zum wichtigsten in meiner Welt - ich kann keine Regionen basteln, die ich nicht kartografiert habe und folglich kann ich über solche Gebiete dann auch nicht schreiben.
Außerdem lieeeebe ich Kartenzeichnen, ich erstell ja auch mit Begeisterung Sprach-, Handels-, Klima- und Höhenlinienkarten. Fällt zwar mehr in den weltenbastlerischen Bereich, ist aber auch fürs Schreiben hilfreich.

Die ganz normalen Karten habe ich früher mit Bleistift und Fineliner gezeichnet, dann mit Ölfarben gemalt und mittlerweile pinsle ich sie digital in Photoshop. In einem Buch finde ich aber schlichte sw-Karten mit nicht allzu vielen Informationen am besten. Also so wie die Karten bei Tolkien oder George R.R. Martin.

Offline Aryana

  • Samtpfote
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 21.225
  • Geschlecht: Weiblich
  • Quidquid agis, prudenter agas et respice finem.
    • Tina Alba
Re: Landkarten
« Antwort #9 am: 18. Januar 2007, 22:52:23 »
Hi!

@Lomax: Ist dieser Campaign Cartographer freie Software? Wo kann man sie bekommen?
Ich hätte nämlich wikrlich gern Karten für meine geschichten, aber ich habe so ein mieses Vorstellungevermögen von Entfernungm daß ich ein lausiger Kartenzeichner bin. Zu groben Skizzen reicht es, damit ich weiß, welche Stadt wo ungefähr liegt, aber als Karten würde ich die Dinger nicht bezeichnen.


Katzen sind Wörter mit Pelz. Wie die Wörter, so streifen sie um die Menschen herum, ohne sich je zähmen zu lassen. Wörter und Katzen gehören zur Rasse der Nichtgreifbaren. (Erik Orsenna)

Mr. Morden

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #10 am: 18. Januar 2007, 22:58:25 »
Steinigt mich, aber ich nehme für sowas einen normalen Atlas her, suche mir einen möglichst unbekannten Zipfel der Welt und fange mit dem Umbenennen und Definieren an ... OK, nicht immer, wenn ich an eine uralte Karte zu CW3K2 denke, aber selber zeichnen ist wirklich anstrengend, wenn es nicht "synthetisch" ausehen soll.

Lomax

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #11 am: 18. Januar 2007, 23:52:00 »
@Lomax: Ist dieser Campaign Cartographer freie Software?
Leider nein. Alles andere als das :'(
  Mit den ganzen Supplementen, die es noch dazu gibt, kommt einiges zusammen - trotzdem habe ich mir vorletztes Weihnachten (wenn ich mich recht erinnere) wieder einiges davon "geschenkt" und meinen CC-Fundus upgedated. Es gab sogar ein Tool, mit dem man seine Karten auf 3D hochrechnen kann, um dann auf dem Bildschirm darin rumzulaufen. Aber ich verwende das Programm schon seit der DOS-Version, und es hat mich von Anfang an überzeugt.
  Jetzt habe ich das Programm und hätte gern mehr Zeit, um Karten damit zu zeichnen :-\

Wie auch immer - wen's interessiert, hier der Hersteller: http://www.profantasy.com/Products/cc2_german.asp

Da findet man auch Links zu Karten, die damit erstellt wurden, und kann sich selbst ein Bild machen.

Offline Linda

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 2.648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Frösche sind nützlicher als Prinzen
    • www.wortwirkung.de/linda
Re: Landkarten
« Antwort #12 am: 19. Januar 2007, 00:13:02 »
Hi,

hier, weil ich sie gerade greifbar habe, eine mit dem CC erstellte Karte meiner Baronie.



Ich mag die feinen Symbole des Programms, auch wenn eine getuschte Karte ebenfalls ihren unverwechselbaren Charme hat.

Gruß,

Linda

PS: liebe Mods, wenn das Bild zu groß sein sollte, setze ich einfach einen Link. Bitte benachrichtigen.
“We like to think we live in daylight, but half the world is always dark, and fantasy, like poetry, speaks the language of the night.”

― Ursula K. Le Guin

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
Re: Landkarten
« Antwort #13 am: 19. Januar 2007, 07:45:50 »
Was Landkarten angeht, so habe ich diese immer gezeichnet, wenn ich mit den Geschichten entsprechend weit war und wissen wollte, wo die waren. Allerdings ist das immer per Hand gesvchehen, ich habe beigebracht bekommen, wie man das hübsch macht.

In Büchern vermisse ich Landkarten manchmal schmerzlich. Gerade wenn die Helden viel herum laufen.
Alles liegt im Auge des Betrachters

Lomax

  • Gast
Re: Landkarten
« Antwort #14 am: 19. Januar 2007, 10:49:42 »
@Linda:
Eigentlich wollte ich ja zu dieser Karte einen Link auf dein Baronien-Page setzen, um sie als Beispiel zu verwenden - denn ich wusste ja, dass sie im Internet steht. Leider ist sie nicht mehr erreichbar ???

Lindas Beispiel wurde übrigens noch mit dem alten CC für DOS erstellt. Heute sind die Symbole noch etwas ausgefeilter und vielseitiger.

  • Drucken