0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Mit was schreibt ihr?  (Gelesen 55365 mal)

Tesla

  • Gast
Mit was schreibt ihr?
« am: 16. November 2006, 16:32:36 »
Da Fällt mir doch schon wieder eine frage ein, die mich brennend interessiert, die ich aber in keinem Thema finden kann.

Da ja die Computerisierung überall einzug hält frage ich mich ob ihr noch mit dem guten alten Zettel und Stifft arbeitet oder nur noch am rechner schreibt!
Es hat ja auch alles so seine Vor- und Nachteile!
Ich bin ja der Typ, der auf Papier oder im schlimmen Fall auf Serviette anfängt und zur Interessenkontrolle es Vorlese und dann ewig vergisst es abzutippen. So das sich in der Rohfassung massig Geschichten, Gedichte und Lieder stapeln.
Wenn ich es gleich am PC schreiben würde gänge es schneller, das weiß ich. Aber entweder ich verhaspel mich oder mir fällt nichts gutes ein. Diese Kiste ist so inspirerent für mich wie ne Gebrachsanleitung!
Aber vielleicht geht es euch ja anders?!

Erzählt doch bitte mal wie sehr die Technik sich in eurer Schreibarbeit schon breit gemacht hat!

Offline Feuertraum

  • Hirnstürmer
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.119
  • Geschlecht: Männlich
  • Eigentlich böse...
    • Kleine Hilfen für Schüler (noch immer in Arbeit)
Re: Rechner oder Papier!
« Antwort #1 am: 16. November 2006, 16:58:19 »
Ich schreibe mit dem Füller auf Papier (zumeist in eine Kladde) vor und werde dann irgendwann, wenn es mir nicht schnell genug geht, zum Rechner überwechseln. Aber sonst fast immer mit der Hand und Füller vorschreiben
Das Fahrrad heulte herzergreifend, weil an ihm ein Hund  seine Notdurft verrichtete.

MarkOh

  • Gast
Re: Rechner oder Papier!
« Antwort #2 am: 16. November 2006, 23:13:47 »
Also am aktuellen Projekt schreibe ich nur noch am Rechner. Außer so eine Art Storyboard, jenes fristet ein klägliches Dasein auf einem karierten Schönschreibeblock.

Kurzweilige Ideen für neue Projekte landen zwar per Kugelschreiber auf einem Schmierzettel, werden dann aber schnell in Rohform in eine extra Datei gepresst...

Offline Manja

  • Zwerg auf Stelzen
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 5.852
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechner oder Papier!
« Antwort #3 am: 16. November 2006, 23:26:42 »
Du weißt ja - ich kritzel wie ne Blöde und hab mir jetzt wieder ne neue Tagesnorm gesetzt.
4 karierte A5-Seiten. :)

Ich nehm mein Schreibzeug ja immer überallhin mit... sogar ins Kino...  :hmmm: ich bin da ein extremer Gewohnheitsmensch.
     

Sphinx

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #4 am: 17. November 2006, 10:33:40 »
Ich kann wirklich überhaupt nicht auf Papier schreiben. Jeder dieser Versuche ist bisher in einem völligen Nervenzusammenbruch meinerseits geändet!
Das liegt wohl vor allem an meiner eigenwilligen Vorgehensweise. Ich fange nehmlich nicht etwa am Anfang an, wie ein normaler Mensch es wohl tun würde, sondern irgendwo in der Mitte und zunächst erst einmal ohne Punkt und Komma, und überhaupt ohne eine Ahnung wo ich hin will. Dabei ergeben sich dann soviele Verbesserungen und Einschübe, dass man sich zwischen den gequetschten und überlappenden Zeilen überhaupt nicht mehr zurecht feinden kann ...

Letzten Sommer ist es dann passiert, dass mein geliebter Laptop endgültig den Geist aufgegeben hat und ich plötzlich ohneTastatur dastand  :'(. Ich war voll auf Turkey und ständig am Rand des Zusammenbruchs. Dann bekam ich den alten Rechner meines Vater, der allerdings nicht einmal eine halbe Woche darauf einem Sonnenstich erlegen ist  :wums:
Also habe ich in meiner Verzweiflung doch tatsächlich nach Stift und Papier gegriffen, was mich wohl nahezu in die Klappse gebracht hätte. Noch einige Wochen auf diese Weise, und ich wäre vermutlich Armok gelaufen!

Oh man, ich war niemas in meinem Leben so happy, wie an dem Tag, als meine Eltern plötzlich mit einem nagelneuen Laptop auf der Türschwelle standen!!!  :D

Rei

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #5 am: 17. November 2006, 15:08:41 »
Also ich schreib immer per Hand vor und diktiere dann alles per Spracherkennung in den Laptop. Anders würd ich nur hin und her verbessern und mich gar nicht auf die Geschichte konzentrieren können.

Elena

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #6 am: 17. November 2006, 17:39:45 »
Ich schreibe auch auf dem Rechner, mit der Hand bin ich einfach nicht so gut wie auf der Tastatur. Das ist tatsächlich so, wenn ich lese, was ich mit der Hand schreibe, ist es nie so ausgereift wie das, was ich tippe. Das liegt auch daran, dass ich mit der Hand langsamer bin, da stellt sich der Schreibfluss nicht so sehr ein wie beim Computer.

Hyndara

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #7 am: 18. November 2006, 01:08:22 »
Eigentlich schreibe ich ausschließlich am Rechner, wie auch früher noch zur Zeit der Schreibmaschine. Seinerzeit mußte ich dann natürlich Nachkorrigieren, das geschah, je nach Menge der Einschübe, meist auf einem gesonderten Blatt, nur Rechtsschreibfehler wurden auf dem gleichen Blatt angemerkt.

Trotzdem habe ich eigentlich immer wenigstens einen Kugelschreiber dabei, meist auch einen Notizblock, damit ich Szenen vorarbeiten oder entwickeln kann und mir mögliche KUrzgeschichten-Ideen gleich notiere.

Interessant finde ich, wie sich eine Szene verändern kann, die ich vorher per Hand "skizziert" habe. Das Rechnerergebnis ist meist sehr viel ausgereifter als der ursprüngliche Entwurf.

Sphinx

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #8 am: 18. November 2006, 09:38:23 »
@ Rei:
Ich dachte, die Möglichkeit per Spracherkennung zu diktieren gebe es nur bei Star Trek ... Auf so etwas warte ich seit Ewigkeiten! Wie heißt die Software undin welcher Preisklasse schwebt sie? Oder gibt es sie vielleicht sogar zum runterladen???
LG Sphinx

Tesla

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #9 am: 18. November 2006, 10:31:11 »
He Rei,
welches  Spracherkennungsprogramm nutzt du? Geht  das wirklich gut?
Ich überlegen nämlich mir auch sowas zu zu legen!

Isabel

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #10 am: 18. November 2006, 15:50:49 »
Was Ideen sammeln, Handlung planen etc. betrifft, mache ich das meiste handschriftlich. Ich weiß auch nicht wieso, aber mit Papier und Stift "fließen" die Ideen meistens besser, als wenn ich vor der Tastatur sitze.

Beim PC kommt noch hinzu, dass er doch sehr ablenkend sein kann. Da ist die Versuchung groß, zwischendurch "mal schnell" eine Mail zu beantworten oder in ein Online-Forum zu gucken, und am Ende sind zwei Stunden rum und man hat immer noch nichts zustande gebracht. Wenn man per Hand schreibt, ergibt sich dieses Problem nicht.

Längere Texte kann ich jedoch nur am PC schreiben. In meinem Urlaub hatte ich einen Schreibflash und kritzelte in meinen Block, doch nach wenigen Seiten tat mir die Hand weh und ich musste abbrechen. Da ist es mit Tastatur bequemer - nicht nur, dass ich schneller tippen als schreiben kann, es ermüdet auch nicht so schnell.

Bei Schreibblockaden hat es mir auch schon geholfen, die betreffende Szene per Hand zu schreiben. Stellen, mit denen ich mich vorher vorm Computer abquälte, gingen mir so plötzlich leicht von der Hand.

Offline Arielen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.382
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles liegt im Auge des Betrachters...
    • Legendensplitter
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #11 am: 19. November 2006, 08:52:40 »
Früher habe ich fast nur per Hand geschriebne, heute mache ich das gar nicht mehr. Mittlerweile schreibe ich nur noch am rechner. das sollte ich vielleicht wieder ändern.

Wenn ich noch kann. :'(
Alles liegt im Auge des Betrachters

Offline Manja

  • Zwerg auf Stelzen
  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 5.852
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #12 am: 19. November 2006, 20:54:13 »
MEin Computer hasst mich.
Ich bleib bei Papier.
     

Hyndara

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #13 am: 20. November 2006, 01:49:00 »

MEin Computer hasst mich.
Ich bleib bei Papier.


*Irritiertist*
Inwiefern haßt dein Rechner dich? Irgendwie stehe ich gerade mal wieder auf der Leitung, aber irgendwie verstehe ich dein Posting nicht *grübel*.

Kalderon

  • Gast
Re: Rechner oder Papier?
« Antwort #14 am: 20. November 2006, 06:42:41 »
@ Hyndara: Der stürzt sicher ständig ab und macht mucken.

Ich bin zufrieden mit meiner Kiste. "Never change a running system." Es sei denn, man findet eine neue Kiste, die genausogut läuft wie die alte.

Ich schreibe ausschließlich auf dem PC. Meine Handschrift ist ekelhaft. Ich mag sie nicht sehen. Und ich habe keine Lust, ständig mit Übertragungsarbeiten meine Zeit zu vertrödeln. Hin und wieder notiere ich mir eine Idee, Namen oder interessante andere Dinge auf ein Stück Papier. Das war's dann aber auch.

  • Drucken