Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Das tönt ganz wunderbar. Ganz herzliche Gratulation euch allen!
2
Phantastik und Fantasy / Re: Die neuen Star Wars-Filme
« Letzter Beitrag vonZitkalasaam Gestern um 22:09:27 »
Meinst du als Bedrohung jetzt im achten Teil?

Nachdem wir heute im Kino waren, weiß ich noch nicht so recht, was ich denken soll. Muss sagen, ich war nie ein Fan, im Sinne des Wortes, fand die Lichtschwert-Action und das Jedi-Getue trotzdem gut. Schlägt halt in diese Fantasykerbe von wegen Held rettet den Tag. :D (Wer will denn bitte nicht mit so einem Lichtschwert mal fuchteln. ;) )
Insgesamt fand ich die Story solide, wobei es mir persönlich manchmal schon zu questlastig war, bspw. als sie losfliegen und den Codeknacker holen wollen. Das war für mich so ein Plotdevice, das den Film unnötig lang zieht und so RPG-Flair hatte. (Andererseits, wenn man so einen Übergegner erschafft, kann man sich manchmal auch nicht anders daraus retten.) Warum sie allerdings nicht sofort den Plan gemeinsam so beschlossen haben wie sich die Situation am Ende auflöste... Wenn die Leute mal vernünftig miteinander reden würden, würde sowas nicht passieren, das hätte Filmminuten und Ärger für Finn und Rose erspart. Wo wir bei Rose sind: Ich fand sie nicht nervig und die Figur als solches völlig okay.
Spoiler (click to show/hide)
Vom Ende war ich, insgesamt, "enttäuscht". Ich hätte gern noch weiter geschaut, das fühlte sich für mich nicht wie ein Ende an. Da haben sie imho also den richtigen Zeitpunkt verpasst.

Was Kylo und Ray angeht:
Spoiler (click to show/hide)
3
Herzlichen Glückwunsch zum letzten Band der Reihe!  :prost: :pompom:
4
Ich finde alle Seiten irgendwie logisch. Das macht es auch so schwer. Ich habe mich jetzt dazu entschieden, den Artikel klein zu schreiben, da er in groß doch irgendwie den Lesefluss stört.
Dafür habe ich ihn in seiner Vorstellung etwas hervorgehoben:

Zitat
Wie ließe sich sonst wohl die Anwesenheit des Messers erklären. Das Messer war schließlich niemand, der sich mit Personen wie dem Gaukler oder seiner Meute Kindern abgab.
 

Der zweite Satz begann im Englischen mit "he".

5
Danke euch allen  :knuddel: .
6
Autoren helfen Autoren / Re: Brainstorming-Termine im Dezember
« Letzter Beitrag vonFeuertraumam Gestern um 09:43:40 »
Der Weihnachtsstress schlägt aus allen Ecken und Kanten zu. Hektik, liegt in der Luft. Weihnachtsliedergeplärre dringt in die Ohren, lange Schlangen an den Kassen.
Alles Gift für die Fantasie.
Wenn Sie auch zu denen gehören, denen aufgrund dieser Saison Ideen fehlen, oder auch zu jenen die eine scharf geschliffene Formulierung suchen. oder auch zu jenen, die eine Idee auf Logik überprüfen lassen wollen. Oder die einfach Lust haben, mitzubrainen. All diese sind herzlich eingeladen, heute abend beim Brainstormingchat im  tintenzirkeleigenen Chatraum dabeizusein. Wie immer geht es um 19.30 Uhr los, und wie immer gilt auch hier open end.

Bis heute abend dann.
7
Mein russisches Winter-Katzenmärchen ist auch soweit fertig. Hah, genau 22.000 Wörter.  :vibes:
Morgen wird ein letztes Mal Korrektur gelesen.
Spätestens nächste Woche soll sie pünktlich zu Weihnachten losgeschickt werden.
8
Phantastik und Fantasy / Re: Das Nornennetz
« Letzter Beitrag vonMaubelam 16. Dezember 2017, 22:20:09 »
Es waren sogar 50 Leute. Die Diskussion um die Ergebnisse ist allerdings deutlich aus dem Ufer geraten und was mir nicht gefällt, ist der Umgang mit den Ergebnissen. Z.B. haben nur ein ganz kleiner Teil Interesse an politischen Statements von Seiten des Nornennetzes, aber dann schreiben 2-3 ihre Meinung, warum wir das doch machen sollten, es wird fleißig applaudiert und dass 45 Nornen per Umfrage "nein Danke" gesagt haben, wird ignoriert.

Zudem wurde sich sehr heiß geredet. Am Donnerstag hatte ich eine erste Zusammenfassung der Umfrage geschrieben ( @Valkyrie Tina kannst du unter angepinnt ja mal reinschauen) und musste mir dann gleich von der Besenschwester anhören, warum ich ihre Arbeit machen würde - ähm, weil ich die Diskussion leite/moderiere?
Spoiler (click to show/hide)

Kurzum wir sind gerade am Neuorientieren - ein großes Thema ist zur Zeit, ob nicht doch ein administrativer Entscheidungskern sinnvoller ist und was mit den Karteileichen passieren soll, also ob Nornen, die sich nicht einbringen überhaupt Teil des Netzwerkes bleiben soll. Ich bin gespannt, ob wir die Umfrage sinnvoll nutzen können, oder ob sie totgeredet wird. Ich gebe zu, bei einigen Beiträgen ist mir gründlich die Lust daran vergangen, diese Arbeit zu machen.

Aber wenn sich alle damit beschäftigen und anstatt gegenseitig den Schwarzen Peter zuzuschieben, mal an Lösungen arbeiten und diese auch umsetzen, könnte es demnächst besser werden.
9
Phantastik und Fantasy / Re: Das Nornennetz
« Letzter Beitrag vonValkyrie Tinaam 16. Dezember 2017, 21:32:44 »
Läuft es inzwischen etwas besser? Es sind ja noch einige TiZis mit dabei, oder?

@Maubel hat eine Umfrage angeleiert, um herauszuarbeiten in welche Richtung das Netzwerk gehen soll, und wo Verbesserungsbedarf besteht. An der Umfrage haben 40 Leute teilgenommen, also schon ein großer Anteil. Derzeit wird diskutiert, wie weit die Diskussion ist, kann ich dir allerdings nicht sagen, da ich seit Montags nicht mehr reingeschaut habe. Da kannst du evtl. von anderen mehr erfahren.
10
Ausschreibungen / [Literaturpreis] 15.01.2018 Rattenfänger-Literaturpreis (Stadt Hameln)
« Letzter Beitrag vonSilviaam 16. Dezember 2017, 20:45:24 »
Zitat
Rattenfänger-Literaturpreis

Webseite
https://www.hameln.de/de/der-rattenfaenger/rattenfaenger-literaturpreis/ausschreibung-2018/

Zielgruppe:
AutorInnen
IllustratorInnen
ÜbersetzerInnen
VerlegerInnen

Einsendeschluss/Bewerbungsfrist:
15.01.2018

Veranstalter/Veranstalterin:
Stadt Hameln, Abteilung Kulturverwaltung und -förderung

Preisgeld:
(Gesamtsumme in EUR)5 000.00 EUR

Teilnahmegebühr:
(EUR)0.00 EUR

Text/Werk:
veröffentlicht

Vergabe an:
Alle

Genre/Kategorie:
Erzählung, Märchen, Sagen, Mythen, Phantastik

Beschreibung:
Die Stadt Hameln stiftet im Jahr 2018 zum siebzehnten Mal den mit 5.000 Euro dotierten Rattenfänger-Literaturpreis. Ausgezeichnet werden ein oder zwei Märchen- oder Sagenbücher, phantastische Erzählungen, moderne Kunstmärchen oder Erzählungen aus dem Mittelalter für Kinder und Jugendliche.

Der im Jubiläumsjahr „700 Jahre Rattenfänger“ 1984 erstmals ausgeschriebene, mittlerweile etablierte und hochangesehene Rattenfänger-Literaturpreis kann an Autoren, Bearbeiter, Übersetzer und Illustratoren vergeben werden. Sollte ein Bilderbuch ausgezeichnet werden, wird der Preis je zur Hälfte an den Text-Autor und den Illustrator vergeben. Eine Teilung ist auch möglich, wenn die Jury zwei Werke für auszeichnungswürdig erachtet.

Weitere Bücher, die von der Jury hervorgehoben, aber nicht mit dem Preis bedacht werden, finden Aufnahme in einer Auswahlliste und werden damit ideell ausgezeichnet. In den Vorjahren erhielten jeweils 10 bzw. 12 Bücher diese ideelle Auszeichnung.

Teilnahmeberechtigt am Rattenfänger-Literaturpreis sind Bücher, die nach dem 01.01.2016 bis zum 31.12.2017 veröffentlicht und der Stadt Hameln, Abteilung Kulturverwaltung und -förderung, bis zum 15.01.2018 mit 6 Exemplaren zugesandt werden.

Die eingereichten Bücher werden, soweit ein Rückgabewunsch nicht bei Einlieferung ausdrücklich geäußert wird, nach der Preisverleihung der Stadtbibliothek oder karitativen Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Im Frühjahr 2018 wird die fachkundige Jury in einer gemeinsamen Sitzung über den oder die Preisträger/in entscheiden, so dass die Preisverleihung im Herbst 2018 stattfindet.

Besonderen Dank sagen wir der Bibliotheksgesellschaft Hameln, der Kulturstiftung Hameln, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Sparkasse Hameln-Weserbergland, den Stadtwerken Hameln und den VGH Versicherungen. Durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglichen sie die Vergabe des Rattenfänger-Literaturpreises 2018.

Einsendeschluss für den Rattenfänger-Literaturpreis 2018 ist der 15.01.2018.

Jurymitglieder:
Dr. Christine Lötscher, Juryvorsitzende, Literaturwissenschaftlerin, Zürich
Doris Hedemann, Dipl.-Bibliothekarin, Hameln
Dr. Claudia Maria Pecher, Institut für Jugendbuchforschung, Frankfurt am Main
Dr. Johannes Rüster, Lehrer und Literaturwissenschaftler, Nürnberg
Bernhard Schmitz, Bilderbuchmuseum, Troisdorf
Doris Schneider, Lehrerin, Hameln
Peter Seiler, Buchhändler, Münster
 

Kontaktmöglichkeit:
Stadt Hameln
Abteilung Kulturverwaltung und -förderung
Ellen Greten, Sudetenstraße 1, 31785 Hameln
Tel. 05151/202-1650, Fax 05151/202-1651
eMail: e.greten@hameln.de

Vergabeturnus:
alle 2 Jahre

Gestiftet von/Sponsoren:
Stadt Hameln, Bibliotheksgesellschaft Hameln, Kulturstiftung Hameln, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Sparkasse Hameln-Weserbergland, Stadtwerke Hameln und VGH Versicherungen
Seiten: [1] 2 3 ... 10