0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Das Nornennetz  (Gelesen 1747 mal)

Offline Blu_Ravn

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 181
  • Geschlecht: Weiblich
  • am Rotieren
    • Autorin - rabea-blues Webseite!
Re: Das Nornennetz
« Antwort #15 am: 12. September 2017, 21:56:53 »
Vielen Dank für eure detaillierten Berichte. Ich habe neulich erst im Willkommens-Board das erste Mal von dem Nornennetz gelesen und mir die Seite gleich mal angesehen. An sich sehr passend für mich, auf Facebook und jetzt auch Twitter bin ich regelmäßig aktiv und weitere Kontakte wären da natürlich super.
Allerdings bin ich recht unsicher wenn es darum geht, etwas Neues vorzuschlagen oder proaktiv als neues Mitglied etwas zu tun. Das traue ich mich meist nicht.

Also werde ich wohl noch mindestens bis nach dem NaNo warten, bis ich wieder mehr Zeit einräumen kann und melde mich dann erst an. In der Zwischenzeit schaue ich immer mal hier nach, ob sich etwas tut.

Offline Alys

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Weiblich
    • Facebook-Autorenseite
Re: Das Nornennetz
« Antwort #16 am: 13. September 2017, 16:36:40 »
Danke für die ausführlichen Berichte!
Ich bin kürzlich auch über das Nornennetz gestolpert und war v.a. deshalb zurückhaltend, weil ich mich bis jetzt gesträubt habe, Twitter (wieder) aufzunehmen. Mir reichen schon zwei dauerpiepsende WhatsApp-Gruppen plus Facebook plus 2 Foren.
Eigentlich finde ich das Nornennetz eine schöne Idee, es hat mir aber auch bis jetzt den Eindruck vermittelt, dass ich dort einfach nicht genug beitragen könnte, um mich selbst als vollwertiges Mitglied zu fühlen.
The unicorn, not knowing any better, thinks about rainbows.

Online Leann

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Drink the book!
    • Leann Porter Autorenseite
Re: Das Nornennetz
« Antwort #17 am: 19. September 2017, 19:39:27 »
Die Idee des Nornennetzes gefällt mir sehr gut. Allerdings habe ich große Probleme mit Discord. Chatten liegt mir nicht sonderlich. Das hohe Tempo löst bei mir Stress aus. Ich habe einige Anläufe gemacht, aber es war mir einfach zu frustrierend, wenn tagsüber interessante Themen diskutiert wurden, zu denen ich gerne etwas beigetragen hätte, die aber abends, wenn ich Zeit zum Reinschauen habe, schon wieder überholt sind. Außerdem fehlt mir einfach die Zeit. Um halbwegs auf dem Laufenden zu sein, müsste ich jeden Abend ein bis zwei Stunden in sämtlichen Kanälen herumstöbern, das ist mir echt zu viel. Ich mag auch nicht so, dass man seine Beiträge nicht in Ruhe verfassen kann, sondern ständig zackig und spontan schreiben muss, um überhaupt hinterherzukommen und dann nicht schon wieder das Thema verpasst zu haben. Leider gehen viele gute Beiträge in dem Chatsystem unter. Ist jedenfalls mein Eindruck.

Es tut mir wirklich leid und ich habe auch ein ziemlich schlechtes Gewissen, weil ich zu denen gehöre, die sich schon seit Wochen nicht mehr gemeldet haben, aber schon wenn ich an dieses Gewimmel in Discord denke, fühle ich mich ganz elend und kann mich nicht überwinden, reinzuschauen. Allerdings teile ich so oft ich kann Beiträge bei Twitter und auch bei Facebook, wenn ich sie entdecke.
Ich versuche es noch mal, aber ohne Forum sehe ich da für mich keine Zukunft. 

Offline Nuya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.997
  • Geschlecht: Weiblich
  • You're just as sane as I am. (Luna Lovegood)
    • Sarah König - Autorin
Re: Das Nornennetz
« Antwort #18 am: 19. September 2017, 20:28:38 »
Ja, ich habe das seit ein paar Tagen. Ich öffne Discord gar nicht erst, weil ständig Benachrichtigungen reinkommen, wenn jemand was schreibt. An regen Abenden sind das schon nervige Zustände.
Mal sehen, ob sie auf Dauer bei der Größe nicht doch auf ein Forum wechseln.
           

Offline Maubel

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.446
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Das Nornennetz
« Antwort #19 am: 19. September 2017, 20:32:26 »
Das Forum ist in Arbeit oder sagen wir es so - nächste Woche findet ein Sondertalk statt, wo die Forengruppe, in der ich aus den oben genannten Gründen drin bin und das Konzept entwickelt habe, eben dieses Konzept vorzeigt. Danach wird abgestimmt, ob wir aufs Forum wechseln, bei Discord bleiben oder beides.

Edit: Es wäre in dem Fall wichtig, dass sich gerade auch die Leute beteiligen, die mit Discord nicht klarkommen. In den letzten Abstimmungen war immer das Problem, dass die Aktiven nur abgestimmt haben und das war Gruppe 1: liebt Discord und will dabei bleiben. Und Gruppe 2: Kriegt Discord hin, aber toll ist es nicht. Gruppe 3: Kommt mit Discord nicht klar und sieht das als Ausschiedsgrund hat nie mit abgestimmt, weshalb die Abstimmung so 50/50 ausging und wir bei Discord blieben.
   

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 14.144
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Das Nornennetz
« Antwort #20 am: 19. September 2017, 20:44:43 »
Sollte das Forum kommen, würde ich auf jeden Fall auch überlegen, mir das Nornennetz mal für die Probezeit anzusehen.  :)


Offline Trippelschritt

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.116
  • Geschlecht: Männlich
  • Logbuchschreiber
    • Wolf Awert
Re: Das Nornennetz
« Antwort #21 am: 19. September 2017, 21:35:08 »
Ich lese hier voller Interesse mit und habe eigentlich nur eine einzige Frage. Förderung gegen die Benachteiligung der Frau in der Fantasy. (War das die korrekte Formulierung oder wenigstens so ähnlich?) Ich selber komme ja aus dem Federfeuer, das mittlerweile sehr ruhig geworden ist. Aber in den ganzen Jahren sind aus diesem Kreis gleich mehrere Autorinnen und Autoren hervorgegangen, die heute mehr oder weniger regelmäßig veröffentlichen. Die meisten in Verlagen, einige als Selfpublisher. Es sind mehr Frauen als Männer, weil es mehr weibliche als männliche Forenmitglieder gab. Also ähnlich wie hier. Ich habe aber von niemandem aus diesem Kreis gehört, dass Frauen generell benachteiligt werden.

Liebe Grüße
und euch viel Erfolg

Trippelschritt
Schreiben ist nichts anderes als seine Ideen zu Tisch zu bitten

Offline Nuya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.997
  • Geschlecht: Weiblich
  • You're just as sane as I am. (Luna Lovegood)
    • Sarah König - Autorin
Re: Das Nornennetz
« Antwort #22 am: 19. September 2017, 21:36:03 »
Wenn ich es nicht direkt mitkriege ping mich mal an, Maubel, dann stimm ich gern mit ab! Sofern das als Novizin geht.
           

Offline Maubel

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.446
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Das Nornennetz
« Antwort #23 am: 19. September 2017, 21:38:59 »
@Nuya Ich glaube, das geht nicht für Novizen, sonst gerne. Eigentlich schade, wenn das einer der Gründe ist, warum Novizen nicht bleiben.

@Trippelschritt Und die Frage lautet?
   

Offline Erdbeere

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.192
  • Geschlecht: Weiblich
  • Blut im Koffeinkreislauf
    • Autorenhomepage Luzia Pfyl
Re: Das Nornennetz
« Antwort #24 am: 19. September 2017, 21:50:17 »
@Trippelschritt: Unter Benachteiligung fällt auch Sexismus in der Branche. Ich erzähle dir gern von all den Kommentaren, die ich in der Anfangszeit meiner Serie von Männern bekommen habe, weil ich in einem Genre schreibe, das angeblich (eigentlich ziemlich) männerdominant ist. :hmhm?:
   

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 14.144
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Das Nornennetz
« Antwort #25 am: 19. September 2017, 21:51:43 »
@Trippelschritt: Frauen werden generell im Verlagsgeschäft benachteiligt, wie überall auch. Bekommen viel weniger Vorschuss, seltener Marketingmaßnahmen, weniger Presseaufmerksamkeit etc. Und gerade in der High Fantasy (bzw. eigentlich alles, was nicht Romance ist), haben die Männer ganz eindeutig bei den VÖs die Nase vorn. Ich muss aber gestehen, dass ich die Förderung eines bestimmten Geschlechts auch immer mit Vorsicht nehme, da ich für Gleichberechtigung bin und Feminismus leider für viele der Kampf gegen Männer ist und nicht für echte Gleichstellung. Daher schaue ich da auch immer zweimal hin, aber den Eindruck hatte ich jetzt bei den Nornen nicht. :)


Offline Nuya

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.997
  • Geschlecht: Weiblich
  • You're just as sane as I am. (Luna Lovegood)
    • Sarah König - Autorin
Re: Das Nornennetz
« Antwort #26 am: 19. September 2017, 22:50:41 »
@Nuya Ich glaube, das geht nicht für Novizen, sonst gerne. Eigentlich schade, wenn das einer der Gründe ist, warum Novizen nicht bleiben.
In diesem Punkt ist die lange Probezeit hinderlich.
           

Offline Trippelschritt

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.116
  • Geschlecht: Männlich
  • Logbuchschreiber
    • Wolf Awert
Re: Das Nornennetz
« Antwort #27 am: 20. September 2017, 07:44:46 »
@Trippelschritt Und die Frage lautet?

Lol, Meine Frage ist, wo die Benachteiligung liegen soll. Aber da habe ich ja bereits zwei Antworten bekommen.

Dass es in der Fantasy Sexismus gibt, glaube ich unbesehen, weil es Sexismus überall gibt. Und deswegen auch in der Schreiberei und selbstverständlich auch in der Fantasy. Es ist aber nicht spezifisch. International gibt es viele gute Fantasy-Autorinnen und es ist nicht ohne Grund, dass meine beiden stilistischen Vorbilder Frauen sind. Das Verlagsgeschäft kenne ich zu wenig, Benachteiligungen halte ich aber für plausibel. Schließlich liegen die Spitzenverdienste auch bei Schauspielerinnen unter denen von Schauspielern. Aber mich beruhigt, dass es nicht fantasyspezifisch ist. Und High Fantasy? Da könnte es sein, dass die Männer besser den Publikumsgeschmack treffen, obwohl meine beiden Vorbilder ... Aber jetzt wiederhole ich mich.

Liebe Grüße
Trippelschritt
(immer für Chancengleichheit)
Schreiben ist nichts anderes als seine Ideen zu Tisch zu bitten

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.098
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Das Nornennetz
« Antwort #28 am: 20. September 2017, 08:04:28 »
@Trippelschritt - die Benachteiligung ist nicht nur genre-spezifisch. Aber in anderen Genres haben sich da schon länger Autorinnen zusammengeschlossen, um aktiv zu werden. Da hat das Nornennetz jetzt nachgezogen, um spezifische "Probleme" anzusprechen.
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline Maubel

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 4.446
  • Geschlecht: Weiblich
    • Janna Ruth
Re: Das Nornennetz
« Antwort #29 am: 11. Oktober 2017, 08:07:54 »
An alle Schwestern hier. Am 18.10. gibt es einen Talk zur Diskussion ums Forum. Vorab, könnt ihr in dem Channel talkchat eure persönliche Meinung dalassen, wenn ihr es nicht wie ich zum Talk schafft. Wenn ihr  ein Forum wollt, tut das, denn momentan sieht es den Meinungen nach nicht gut aus fürs Forum, aber es sind eben auch die Discordaktiven nur da.
   

  • Drucken