0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Trailer  (Gelesen 7242 mal)

Offline Fianna

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 4.358
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es wird wieder gemordet.
    • Fiannas Website
Re: Trailer
« Antwort #45 am: 30. März 2014, 17:24:34 »
Schwierig bei Trailern sind vor allem die Rechte an Musik und Bild. Das kann Leute schon darauf beschränken, einen "schlechten" Trailer zu machen.

Oft sehe ich in Trailern Bilder, die wie Ausschnitte aus Filmen oder Computerspielen aussehen (was bleibt einem schon anderes übrig, wenn man Drachen, einstürzende Burgen oder sowas zeigen will?), die man jedoch nicht verwenden darf.
Und Verwendung ohne Nennung schon gar nicht; ja, vielleicht denkt man sich dann "Lieber gar nicht als Quelle nennen, keine schlafenden Hunde wecken", aber sowas erweckt keinen günstigen Eindruck von einem Trailer in mir.
"Egal, wie nahe zwei Menschen sich kommen: die Entfernung zwischen ihnen bleibt unendlich." Harry Morgan, "Dexter".

Offline pink_paulchen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.434
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ehrgeiz ist geil
    • Kirstens Autorenseite
Re: Trailer
« Antwort #46 am: 30. März 2014, 18:43:17 »
Mein Lieblingshorrorautor Scott Sigler hatte mal ein Interview, in dem er schrieb, worauf es ihm ankommt und wie viel ihm Trailer bringen. Leider finde ich es nicht mehr, aber Tenor war: Ich habe Spaß dran und die Verkaufszahlen schnellen beim Online stellen spürbar hoch. Er macht aber auch wirklich aufwändige Filme mit perfekter Integration in andere Massnahmen und hat mit seinen Spannungsromanen Vorteile. Hier habt ihr ein Beispiel, Vorsicht ist blutig. http://youtu.be/8rR5If3ldBk
„There have been five great kisses since 1642 B.C...(before then couples hooked thumbs.) And the precise rating of kisses is a terribly difficult thing, often leading to great controversy.... Well, this one left them all behind.“ ― William Goldman, The Princess Bride

Offline Fianna

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 4.358
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es wird wieder gemordet.
    • Fiannas Website
Re: Trailer
« Antwort #47 am: 30. März 2014, 23:28:17 »
Klasse, das ist natürlich immer am besten: wenn man ein paar Leute kennt, die speziell für den Trailer etwas schauspielern.
Im Bereich Fantasy natürlich schwieriger, da müsste man ein paar Larper ansprechen - gibt genug Gruppen im Internet, da kann man schauen, ob man eine passende in der Nähe findet. Wäre natürlich die Frage, unter welchen Konditionen die sich bereit erklären, wenn man sie nicht persönlich kennt.

Ich glaube historische Romane sind da am undankbarsten  ;D
"Egal, wie nahe zwei Menschen sich kommen: die Entfernung zwischen ihnen bleibt unendlich." Harry Morgan, "Dexter".

Offline Patricia

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich kann, wenn ich will!
    • Patricia Strunk Autorenwebsite
Re: Trailer
« Antwort #48 am: 18. Juli 2014, 23:00:45 »
Sagt mal, lohnt es sich, für einen Buchtrailer Geld auszugeben? Inzwischen scheinen sich solche Trailer ja immer mehr zu etablieren. Jedenfalls fällt mir auf, dass die meisten Verlage inzwischen welche produzieren lassen - vielleicht aber bisher noch für den englischsprachigen Markt. Mir selbst hat Grünewald Buchtrailer angeboten, einen Trailer für 'Inagi' zu erstellen. Ich habe mir daraufhin die Website angesehen: www.buchtrailer.net. Die Referenz-Trailer machen einen ganz guten Eindruck, finde ich. Aber um die 650,00 EUR (für die Basis-Variante) oder mehr auszugeben, will gut überlegt sein. Habt ihr Erfahrungen, inwieweit ein Trailer sich positiv auf die Verkaufszahlen auswirkt? Gibt es da wirklich signifikante Antiege (und zwar nicht nur in Ausnahmefällen)?

Ich könnte natürlich selbst einen Trailer erstellen, aber ich weiß nicht, ob ich mir damit einen Gefallen tun würde. Bei High Fantasy sollte es schon ein bisschen episch sein und das kriege ich allein auf keinen Fall hin.

Online Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 23.451
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Trailer
« Antwort #49 am: 18. Juli 2014, 23:06:39 »
Was hast du für ein Budget? Wie viel hast du für dein Lektorat ausgegeben, für deine Covergestaltung? Für mich sind 650 Öcken ein Haufen Geld, und ich würde nienmals so viel für Marketing ausgeben - Marketring ist für mich Verlagssache. Da du keinen Verlag hast (und gezwungen bist, dieses Forum zu 90% zur Eigenwerbung zu nutzen) musst du wissen, was es dir wert ist.

Offline Coehoorn

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 306
  • Geschlecht: Männlich
  • Lang lebe der Overlord!
Re: Trailer
« Antwort #50 am: 19. Juli 2014, 12:37:33 »
Im Bereich der Marketingfrage ist es erst mal ganz simpel.

Was verdienst du pro verkauftem Exemplar? Dann weißt du schon mal, wie viel so ein Buchtrailer an zusätzlichen Verkäufen bringen muss, damit es kostendeckend ist.

Was hast du für Vertriebswege für den Trailer? Wird er einfach nur bei YouTube hochgeladen und bleibt dann dort unbeworben stehen?
Dann reicht ein Blick auf die Zahlen der Views bei dem Account um festzustellen, dass das nichts bringt http://www.youtube.com/user/buchtrailernet/videos (178 Aufrufe in 4 Wochen im besten Fall... 22 in zwei Monaten im schlechtesten...) Oder hast du andere Möglichkeiten den Trailer einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren? Kennst du vieleicht einen bekannteren Internetblogger, der dir einen Gefallen tun würde? Hast du eine breite Facebook- oder Fancommunity über die du den Trailer verbreiten kannst? Kannst du ihn vieleicht sogar im Fernsehen präsentieren? (kostet aber auch wieder ne lange Stange Geld, wenn man da keine Beziehungen hat)

Einen signifikanten Anstieg der Verkaufszahlen wirst du mit einem Trailer nur erreichen, wenn du genügend Leute erreichst. Ich bin wahrlich weit davon entfernt ein Marketingexperte zu sein aber wenn du mich fragst, hast du mit einem Trailer eine ähnliche Erfolgsquote wie mit einem Werbezettel. Kurz gegoogelt wird da auf verschiedenen Marketingseiten bei Versuchen mit Probanden im einstelligen Tausenderbereich von 0,5-1% gesprochen. Ein Trailer wird sicher etwas mehr Eindruck schinden als ein Flyer also gehen wir mal großzügig von der 1%-Erfolgsquote aus.
Angenommen du verdienst 1 Euro pro verkauftem Exemplar (nach Abzug aller Unkosten), benötigst du bei einer Erfolgsquote von einem Prozent und Trailerkosten in Höhe von 650 Euro eine Zuschauerzahl von 65.000 Personen um die Kosten des Trailers zu decken.

Das sind natürlich alles nur theoretische Werte die massiv schwanken können. Ich kenne weder die Erfolgsquote von Buchtrailern, noch deine Gewinnspanne. Aber das ganze nur mal so als theoretische Rechnung...

Ich bin wieder dahaaaa!

Offline Patricia

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich kann, wenn ich will!
    • Patricia Strunk Autorenwebsite
Re: Trailer
« Antwort #51 am: 19. Juli 2014, 18:44:59 »
Danke für eure Antworten! Ich habe mir schon fast gedacht, dass ein Trailer nicht so viel bringt, vor allem, wenn man ihn einfach nur bei Youtube hochlädt. Die Ausgabe kann ich mir wohl wirklich schenken.

Bei Lektorat und Cover hatte ich Glück: da war ich so gut wie kostenlos dabei.

@Maja: Tut mir Leid, wenn dieser Eindruck entstanden ist. War nicht beabsichtigt. Nur gibt es zu den meisten Beiträgen, durch die ich mich bisher durchgearbeitet habe, schon so viele fundierte Beiträge, dass ich da nichts Konstrukives mehr beisteuern kann. Und wenn ich anderswo etwas von Interesse entdecke, hat es hier garantiert schon jemand vor mir gepostet. Aber ich bleibe dran.  :)

Online Evanesca Feuerblut

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.933
  • Geschlecht: Weiblich
  • Fledermäuschen ^^v^^
    • Meine Autorenhomepage
Re: Trailer
« Antwort #52 am: 28. September 2017, 13:56:12 »
Ich entstaube mal den Thread hier, weil ich darüber nachdenke, einen Trailer zusammenzustellen. Es gibt einen Wettbewerb, der beste Trailer würde in mehreren Kinos von Berlin ausgestrahlt werden und gäbe somit hoffentlich einen Booster für die Verkäufe.
Inzwischen gibt es gute gemeinfreie Musik und ich kann leidlich mit Movie Maker, Photo Impact und dem Windows-Sprachrekorder umgehen, würde also selbst produzieren.
Die Frage ist: Rechtfertigt der Aufwand das Ergebnis? Also: Verkauft ihr messbar mehr Bücher durch einen Trailer?
[hier wird im November ein Balken stehen]

Offline Kerstin

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.740
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sie modert mal wieder ... äh .. mordet natürlich!
Re: Trailer
« Antwort #53 am: 28. September 2017, 14:02:38 »
Zumindest aus der Perspektive vom Großverlagsautor kann ich sagen, dass die Trailer bisher nicht wirklich einen Einfluss hatten.
Ich denke allerdings, dass es was bringen kann, wenn der Trailer für sich alleine schon sehenswert ist und nicht nur ein reines Werbefilmchen. Mir zumindest bleiben solche Trailer und Autoren dann auch im Gedächtnis.

  • Drucken