0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Eure Schreib-Vorsätze für 2018  (Gelesen 1415 mal)

Offline PinkPuma

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.930
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kill your darlings!
    • Autorenseite Svea Lundberg & Julia Fränkle
Re: Eure Schreib-Vorsätze für 2018
« Antwort #45 am: 20. Januar 2018, 14:17:51 »
Okay, das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt, aber Vorsätze hab ich trotzdem ... ;D

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch für 2018 vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Hmm ... vier.

2. Gibt es eine bestimmte Wort- oder Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Nein. Meine Romane haben meist so um die 70-80k, also sollten es so um die 300k insgesamt werden.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Jein. *g* Ich hatte ja bereits Romance mit Crime, würde aber dieses Jahr gerne noch mehr in Richtung Thriller schreiben. Oh doch und vielleicht endlich meine Urban Fantasy - das wäre dann ein neues Genre.

4. Worauf freut ihr euch 2018 schreibbezogen besonders?
Schon jetzt auf den NaNo und auf eine weitere VÖ im Traumtänzer-Verlag. :vibes:

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Oh ja, die VÖ meines ersten SP-Romans im Februar. Hoffentlich bekomme ich das alles hin ...

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Theoretisch genug, aber praktisch ... Ich hoffe, genauso viel wie in 2017 oder etwas mehr.

7. Habt ihr zum Ziel, etwas (per Selfpublishing, mit Verlag, auf eurem Blog, ...) zu veröffentlichen oder euch eine Agentur zu suchen?
Bislang steen für 2018 zwei Verlags-VÖ und eine SP-VÖ fest. Wäre schön, wenn ich noch zwei Romane mehr schaffen würde ...

8. Woran möchtet ihr 2018, was euer Schreiben betrifft, arbeiten?
Etwas Bestimmtes gibt es da nicht.

9. Was würdet ihr sonst noch gern erreichen im Jahr 2018?
Eventuell die Arbeitsstunden in meinem Brotjob reduzieren, um mehr schreiben und lektorieren zu können.

10. Mögt ihr euer Hauptprojekt oder eines eurer Projekte für 2018 in maximal drei Schlagwörtern beschreiben?
Vertrauen, Polygamie, Eifersucht ...

11. Und auch eure Prota oder euren Prota aus demselben Projekt?
Verrückt, ehrlich, sensibel ...

12. Was habt ihr 2017 über euch bzw. euer Schreiben gelernt?
Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommen von irgendwoher weitere 10k her ... :rofl:

13. Welchen schreibbezogenen Rat hättest du dir gerne im Dezember 2016 gegeben?
Konzentrier dich mehr auf dich selbst als auf andere.

14. Und wie möchtest du 2018 Schreibblockaden verhindern?
Da ich noch nie eine hatte, mache ich mal so weiter wie bisher ... :)

15. Was glaubt ihr, wie sieht - bezogen aufs Schreiben - die Lage im Dezember 2018 aus?
Hoffentlich weitere 4-5 Veröffentlichungen und immer noch viel Spaß daran.

16. Was war für euch der schönste und der unschönste Schreibmoment im Jahr 2017?
Der schönste Moment: die erste VÖ im Traumtänzer-Verlag.
Der unschönste Moment: gab es zum Glück keinen.

17. Gibt es irgendein für euch besonderes Schreibvorhaben, das hier nicht erwähnt wurde?
Nöö. ;D

18. Was wünscht ihr den anderen TiZis fürs neue Schreibjahr?
In erster Linie viel Spaß beim Schreiben und in zweiter Linie Erfolg - wie auch immer der für den Einzelnen aussehen mag. :)
Wenn du Kritik vermeiden willst, tu nichts, sag nichts, sei nichts.

Offline Alina

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 22
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Eure Schreib-Vorsätze für 2018
« Antwort #46 am: 20. Januar 2018, 21:02:56 »
Dann versuche ich auch mal, ein paar Vorsätze zu fassen...

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch für 2018 vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Ich habe drei Projekte: eine Geschichte will ich neu plotten, eine Rohfassung schreiben und für ein fertiges Manuskript auf Verlagssuche gehen
2. Gibt es eine bestimmte Wort- oder Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
nein
3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
auch nicht
4. Worauf freut ihr euch 2018 schreibbezogen besonders?
Ich habe im März ein paar Tage Urlaub, wo ich ganz allein wegfahre  - ohne Familie - und die Zeit nur mit Schreiben verbringen will  :vibes:
5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Bisher nicht
6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Ich hoffe, im Sommer wieder mehr Zeit zu haben ... wenn nichts dazwischen kommt...
7. Habt ihr zum Ziel, etwas (per Selfpublishing, mit Verlag, auf eurem Blog, ...) zu veröffentlichen oder euch eine Agentur zu suchen?
Ja, mit meinem ersten Projekt wollte ich auf Agentur- und Verlagssuche gehen. Und wenn das keinen Erfolg hat, überlege ich, ob ich es selbst veröffentliche.
8. Woran möchtet ihr 2018, was euer Schreiben betrifft, arbeiten?
Mich noch regelmässiger dransetzen und nicht immer ablenken lassen
9. Was würdet ihr sonst noch gern erreichen im Jahr 2018?
mehr Sport, ein paar Kilo abnehmen  ;D
10. Mögt ihr euer Hauptprojekt oder eines eurer Projekte für 2018 in maximal drei Schlagwörtern beschreiben?
Schwierig, das bekomme ich nicht in drei Worten hin
11. Und auch eure Prota oder euren Prota aus demselben Projekt?
sensibel, gewissenhaft, überfordert
und mein Antiheld:
egoistisch, machthungrig, brilliant
12. Was habt ihr 2017 über euch bzw. euer Schreiben gelernt?
Überarbeiten kann ziemlich lange dauern und macht weniger Spass, als die Rohfassung zu schreiben
13. Welchen schreibbezogenen Rat hättest du dir gerne im Dezember 2016 gegeben?
Hm, fällt mir gerade nichts ein
14. Und wie möchtest du 2018 Schreibblockaden verhindern?
Habe ich noch nicht gehabt
15. Was glaubt ihr, wie sieht - bezogen aufs Schreiben - die Lage im Dezember 2018 aus?
Ich hoffe, immer noch so wie jetzt - dass mir Schreiben viel Spass macht
16. Was war für euch der schönste und der unschönste Schreibmoment im Jahr 2017?
Schön - das Feedback von meinen Betalesern zu meiner ersten Geschichte - unschön:  das möchte ich hier nicht schreiben
17. Gibt es irgendein für euch besonderes Schreibvorhaben, das hier nicht erwähnt wurde?
Nein
18. Was wünscht ihr den anderen TiZis fürs neue Schreibjahr?
Viel Zeit zum Schreiben, Motivation, Durchhaltevermögen, hilfreiche und konstruktive Betaleser und viel Erfolg!

Offline Minna

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 84
  • Mit dem Kopf in den Wolken
Re: Eure Schreib-Vorsätze für 2018
« Antwort #47 am: 20. Januar 2018, 21:27:42 »
Es wird Zeit sich wieder an die Projekte zu setzen nach der langen Weihnachtspause  :vibes:

1. Wie viele Projekte wollt ihr euch für 2018 vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?

12 Lieder
5 Kurzgeschichten
Fuchsfeuer beenden und überarbeiten
Das Uhrwerkherz neu plotten und die zweite Fassung schreiben
Kinderbuch beenden und veröffentlichen
Das Märchenprojekt ebenso
und vielleicht noch ein neuer Nanoroman

Das sieht jetzt doch recht viel aus...

4. Worauf freut ihr euch 2018 schreibbezogen besonders?
Den Nano

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Die Veröffentlichung der Kindergeschichte und der Märchen, und das Marketing dazu erst.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
Abgesehen von der Sommerpause sollte es ganz gut aussehen

7. Habt ihr zum Ziel, etwas (per Selfpublishing, mit Verlag, auf eurem Blog, ...) zu veröffentlichen oder euch eine Agentur zu suchen?
Siehe oben
In einem der Threads habe ich aufgeschnappt, dass die Agenturen nach Kinderbuchautoren suchen? Vielleicht sollte ich mich doch mal trauen.
Einem Verlag möchte ich auch das Märchenprojekt anbieten, aber dazu muss es erstmal überarbeitet werden

8. Woran möchtet ihr 2018, was euer Schreiben betrifft, arbeiten?
Die Subplots und die kleinen Konflikte, Marketing

9. Was würdet ihr sonst noch gern erreichen im Jahr 2018?
Wieder regelmäßig Yoga machen und mir Zeit für ein Bastelprojekt im Monat einräumen

10. Mögt ihr euer Hauptprojekt oder eines eurer Projekte für 2018 in maximal drei Schlagwörtern beschreiben?
Kulturschock, Meerjungfrauen, Stürme

11. Und auch eure Prota oder euren Prota aus demselben Projekt?
Fallen, Träumer, anecken

12. Was habt ihr 2017 über euch bzw. euer Schreiben gelernt?
Meine Antagonisten müssen aktiver werden, und ich muss mehr Zeit in die Überlegunegn zu ihren Plänen investieren
FF schreiben ist eine tolle Übung zum Schreiben

14. Und wie möchtest du 2018 Schreibblockaden verhindern?
Da hatte ich bisher noch keine Probleme mit. Wenn es im Projekt hakt, dann ist irgendwo ein Fehler im System den es zu finden und aus zu merzen gilt. Ansonsten hilft Regelmäßigkeit und der Wechsel zu einem anderen Projekt.

15. Was glaubt ihr, wie sieht - bezogen aufs Schreiben - die Lage im Dezember 2018 aus?
Da wird mich wie jedes Jahr der Post Nano Blues erwischen

16. Was war für euch der schönste und der unschönste Schreibmoment im Jahr 2017?
Als mein Märchenprojekt sich endlich zusammen fügte- das war wirklich ein Klick Moment. Und nun ist der erste Entwurf fertig- Juchee

18. Was wünscht ihr den anderen TiZis fürs neue Schreibjahr?
Viel Freude an ihren Projekten

Offline Sternsaphir

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.305
  • Geschlecht: Weiblich
  • Realitätsflüchtling
Re: Eure Schreib-Vorsätze für 2018
« Antwort #48 am: 28. Januar 2018, 00:12:21 »
1. Wie viele Projekte wollt ihr euch für 2018 vornehmen und wie viele wollt ihr unbedingt abschließen?
Den zweiten Teil der "Schattenherzen" beenden.
"Meergrün" weiterschreiben.
Mindestens zwei Romane korrekturlesen und auf Einsendereife bringen.
Mindestens zwei Kurzgeschichten schreiben.
Eine Geschichte für meine Nichte(n) schreiben.

2. Gibt es eine bestimmte Wort- oder Seitenzahl, die ihr knacken wollt?
Nööö, eigentlich nicht.
Ich würd sagen: soviel wie möglich.

3. Plant ihr, euch zum ersten Mal an ein neues Genre zu wagen?
Zum ersten Mal nicht, aber nach langer Fantasy-Schreiberei geht's wohl wieder ein bißchen in Richtung Sci-Fi.

4. Worauf freut ihr euch 2018 schreibbezogen besonders?
Wenn ich wieder ein Projekt beenden kann.

5. Gibt es auch ein Ziel, das euch etwas einschüchtert?
Das ewige Überarbeiten.

6. Werdet ihr eher viel oder wenig Zeit zum Schreiben haben?
So viel wie möglich, was nicht ganz so einfach ist.

7. Habt ihr zum Ziel, etwas (per Selfpublishing, mit Verlag, auf eurem Blog, ...) zu veröffentlichen oder euch eine Agentur zu suchen?
Ich suche immer noch nach einer Agentur *seufz*. Ja, ich will veröffentlichen.

8. Woran möchtet ihr 2018, was euer Schreiben betrifft, arbeiten?
Mehr Zeit investieren, um konzentrierter arbeiten zu können (auch wenn es wohl Wunschdenken bleibt, der Wille ist da!)

9. Was würdet ihr sonst noch gern erreichen im Jahr 2018?
Ich würde gern mein blaues Abzeichen im Escrima schaffen.
Mehr Zeit mit Freunden verbringen.

10. Mögt ihr euer Hauptprojekt oder eines eurer Projekte für 2018 in maximal drei Schlagwörtern beschreiben?
Menschen, Schatten, Angst.

11. Und auch eure Prota oder euren Prota aus demselben Projekt?
Träumer, neugierig, unsicher

12. Was habt ihr 2017 über euch bzw. euer Schreiben gelernt?
Dass ich mir nur regelmäßig und ordentlich in den Allerwertesten treten (lassen) muss, um vorwärts zu kommen.

13. Welchen schreibbezogenen Rat hättest du dir gerne im Dezember 2016 gegeben?
Hau rein, verdammt!!!!

14. Und wie möchtest du 2018 Schreibblockaden verhindern?
Mit Musik, Wein und Malerei.

15. Was glaubt ihr, wie sieht - bezogen aufs Schreiben - die Lage im Dezember 2018 aus?
Keine Ahnung.

16. Was war für euch der schönste und der unschönste Schreibmoment im Jahr 2017?
Die schönste: meine erste KG, die es in eine Anthologie geschafft hat.
Meine unschönste: Absage einer Agentur trotz Manuskripteinsicht.

17. Gibt es irgendein für euch besonderes Schreibvorhaben, das hier nicht erwähnt wurde?
Es kann spontan noch etwas dazukommen.

18. Was wünscht ihr den anderen TiZis fürs neue Schreibjahr?
Gespitzte Federn, fleissige Musen und jede Menge Zeit für's Schreiben.


Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber die zweite Maus kriegt den Käse.

  • Drucken