Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Autoren helfen Autoren / Re: Per Pedes odes Teleport?
« Letzter Beitrag vonGoldenam Heute um 18:43:17 »
Wenn das Dorf am Gebirge liegt, sollten die Bewohner ja auch Ausrüstung fürs Gebirge haben. Zur Not liegen irgendwo Eisenminen in der Nähe, sodass die Bewohner über Ausrüstung, Leuchten und Packesel verfügen. Dann kann sich dein Team alles notwendige kaufen und du schickst sie noch ein Kapitel durch die Berge.
Zwei mal so schnell nacheinander ein Portal zu verwenden, wäre irgendwie komisch. Auf der anderen Seite würde es bestimmt funktionieren, wenn die Magierin glaubwürdig ihre Schwankung bezüglich des Magieeinsatzes begründen würde. Ist sie vielleicht frisch aus der Magier-Akademie, da erste Mal auf Abenteuer und schwerst schockiert von dem fiesen Wald? ;D

[OT]
Generell frage ich mich, ob die Magierin denn einen guten Grund hat, weshalb sie keine Magie leichtfertig nutzen möchte? Gehört jetzt nicht hier her, aber es wäre ja schon effizienter gewesen, wenn sie sich ab Anfang an vor das Gebirge geportet hätten. (aber irgendeinen Malus wird die Magie schon haben?)
2
Autoren helfen Autoren / Re: Per Pedes odes Teleport?
« Letzter Beitrag vonMajaam Heute um 17:03:24 »
Na ja "bald" ist ein bisschen relativ - den Vertrag habe ich seit über drei Jahren, seitdem kämpfe ich mit dem Lektorat. Aber ich bin guter Hoffnung, dass das Buch im kommenden Jahr auf den Markt kommt. Zwischendurch habe ich so bitter bereut, dass ich es dem Verlag überhaupt angboten habe. Erst war ich im siebten Himmel - Klett-Cotta ist einfach mein absoluter Traumverlag, und ich habe fast fünfzehn Jahre lang versucht, dort ein Buch unterzubringen. Aber dann kam vom Lektor der Kommentar, dass das Buch zu große strukturelle Schwächen hat, als dass er auch nur mit dem Lektorat anfangen könnte, und dann brach mein Manuskript buchstäblich vor meinen Augen auseinander. Von den drei Jahren habe ich die ersten zwei damit verbracht, überhaupt erst mal einen Ansatz reinzubringen, wie ich es besser machen kann, letztes Jahr habe ich erst angefangen, es zu überarbeiten, ohne weit zu kommen, und dann im Januar gemerkt, dass ich das Buch offenbar schneller neu schreiben kann, als jetzt an der alten Fassung zu kleben und zu versuchen, die besser zu machen.

Jetzt gehe ich Kapitel für Kapitel durch, schaue, wie viel vom alten Text ich übernehmen kann, und schreibe ansonsten alles neu. Das tut dem Buch gut, und mir auch - das letzte Jahr war wirklich ein Krampf voller Schuldgefühle, bei dem ich in Panik ausgebrochen bin bei der Vorstellung, der Lektor könnte mir auch nur eine Mail schreiben. Zum Glück hat der sich auch nie gemeldet, aber dieses Jahr machen wir den Sack zu. Meine Agentin hilft mir bei der Neufassung, der Lektor weiß Bescheid, dass es vorangeht, und freut sich auf das Manuskript, und ich kann endlich wieder in Ruhe schlafen.
3
Autoren helfen Autoren / Re: Woher kommt das Auto?
« Letzter Beitrag vonLilianeam Heute um 16:45:09 »
Ich fand die Idee eigentlich ganz gut, dass sie das noch aus der Studienzeit hat. Vielleicht hat sie einfach immer darauf bestanden, es behalten zu dürfen, egal wie unvernünftig es ist, um selbstständig zu bleiben und wenigstens noch irgendetwas zu haben, was ein wenig ein Luxusgut ist. Ihr Mann hat es ihr eben zugestanden und sie haben es irgendwie behalten können. Das muss man ja auch nicht allzu lange ausführen. Ich finde die Idee mit dem Carsharing gut, aber wenn man das anfängt lange zu erklären, wirkt es vielleicht auch etwas unecht und irgendwie als Erklärung erfunden, weil es so umständlich ist. Aber wenn man es gut einbaut vielleicht auch nicht  :)

Ich finde aber auch, dass man solche Fragen nicht unbedingt klären muss. Wir machen uns beim Schreiben oft sehr viele Gedanken um Punkte, die wir glauben erklären zu müssen, aber wenn man einfach so tut, als sei es selbstverständlich und jetzt eben so, dann fragt sich auch niemand, wie es dazu kam. Beziehungsweise, wenn, dann denkt man sich als Leser eben "Wird schon irgendwie dazu gekommen sein".

Liebe Grüße
4
Auskunft und Recherchen / Re: Suche Experten für ...
« Letzter Beitrag vonSanjaniam Heute um 15:46:55 »
@A9 und @Aphelion Genau so habe ich es gemacht. Sie hat vom Einwohnermeldeamt keine Auskunft erhalten, also hat sie bei der Staatsanwaltschaft angerufen und einen Termin da bekommen.

LG Sanjani
5
Autoren helfen Autoren / Re: Per Pedes odes Teleport?
« Letzter Beitrag vonSanjaniam Heute um 15:44:07 »
@Maja
Das Buch ist verkauft

Das heißt, man wird es bald kaufen können! Darauf warte ich, seit ich die Urfassung damals beta gelesen habe :jau:
Wollt ich nur mal loswerden :)
6
Von mir auch noch verspätet herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg! Das Buch klingt total nach meinem Geschmack und das Cover ist der Hammer, ich glaube, das muss ich lesen :buch:
7
Dankeschön!  :knuddel:

@Angelika/Maria Denke, das passt. Ich hatte zumindest ein absolutes Urlaubsfeeling beim Schreiben.

@traumfängerin Vielen Dank! Ja, ich finde es auch sooo schön und in live und Farbe sieht es noch viel schöner aus mit seinem pinken Buchrücken und den kleinen Schwalben im Inneren vor jedem Kapitel.  :wolke:
8
Selbstveröffentlichungen / Re: [Roman] Julia Fränkle: Elfenrache
« Letzter Beitrag vonMöweam Heute um 08:53:46 »
Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg auch von mir! Das Cover sieht wirklich traumhaft aus! :knuddel:
9
Autoren helfen Autoren / Re: Brainstorming-Termine im Februar
« Letzter Beitrag vonFeuertraumam Heute um 08:04:13 »
Wir unterbrechen den laufenden Forenbetrieb für eine Werbung.
Szenario: Ein technisch so verzerrter Mensch (so dass man nicht erkennen kann, ob Mann oder Frau) blättert in einem Prospekt. Die Stimme - ebenfalls so bearbeitet, dass man nicht erkennen kann, ob Mann oder Frau - überschlägt sich vor Begeisterung:
"Sieh sich einer bloß diese Angebote an! Supergute und originelle Ideen. Scharf geschliffene Formulierungen. Das Überprüfen mancher Ideen auf Logik ist im Service inbegriffen. Das ist so cool, da muss ich hin."
Eine andere Stimme aus dem OFF: "Ach, dann geh doch zum BSC!"

Öffnungszeiten des heutigen BSCs um 19.30 Uhr. Den nächstgelegene Brainstormingchat Ihres Vertrauens finden Sie im tintenzirkeleigenen Brainstormingchatraum.
Bis heute abend dann.

Weiter mit dem laufenden Forenbetrieb ...
10
Autoren helfen Autoren / Re: Woher kommt das Auto?
« Letzter Beitrag vonAlinaam Heute um 07:49:59 »
Noch eine andere Idee: vielleicht hat sie das Auto geerbt? Von irgendeiner alten Tante, die vor kurzem verstorben ist. Es könnte ein altes Auto sein, das aber vielleicht noch ein Jahr TÜV hat, und sie hat beschlossen, es selbst zu fahren, bis es 'aufgebraucht' ist.
Seiten: [1] 2 3 ... 10