0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Programm für eigene Wikipedia  (Gelesen 456 mal)

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.864
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #15 am: 01. September 2017, 16:20:32 »
Mal als (ebenfalls eher Technik-Laie) eingeworfen: an sich brauchst du ja nur eine Datenbank und ein Programm, dass auf diese Datenbank zugreifen und die Inhalte darstellen kann. Ein Browser kann html usw. ja auch offline darstellen. In soweit müsste die normale Wiki-Software auch ohne Internet funktionieren, wenn eine entsprechende Datenbank (ebenfalls offline) verfügbar ist.

(Ich hab grad versucht XAMPP zu googeln, aber ohne das Vokabular ist man da nach den ersten zwei Sätzen aufgeschmissen.)
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline cryphos

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
  • Advocatus Diaboli in Teilzeit
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #16 am: 01. September 2017, 16:33:59 »
Das klingt für mich (kein großer Technikexperte) jetzt aber auch nach einer Online-Wiki. :hmmm: Oder irre ich mich da?
XAMPP ist ein Webserver, den du lokal auf deinem PC installierst und via Browser über »localhost« ansprichst. Man nutzt damit die Webtechnologie lokal auf seinem PC, ohne seine Daten in die Cloud oder sonstwie ins Netz zu stellen.

Mal als (ebenfalls eher Technik-Laie) eingeworfen: an sich brauchst du ja nur eine Datenbank und ein Programm, dass auf diese Datenbank zugreifen und die Inhalte darstellen kann. Ein Browser kann html usw. ja auch offline darstellen. In soweit müsste die normale Wiki-Software auch ohne Internet funktionieren, wenn eine entsprechende Datenbank (ebenfalls offline) verfügbar ist.

(Ich hab grad versucht XAMPP zu googeln, aber ohne das Vokabular ist man da nach den ersten zwei Sätzen aufgeschmissen.)
Nope...
Wikipedia oder die Software Mediawiki benötigt einen Webserver, der die Webseiten verwaltet und die Anfragen des Browsers verarbeitet.
Stell dir das Internet als riesiges Archiv vor.  Darin gibt es verschiedene Verwalter, die genau wissen, wo du welches Thema findest. Diese leiten dich in den gewünschten Bereich des Archivs (das wären die Router). Irgendwann bist du dann in der Abteilung, wo du hinwolltest. Entweder im TiZi oder Wikipedia. Nun sagst du im Browser mit einem Mausklick, du willst im TiZi diesen Thread aufrufen. Der Webserver ist in dem Fall so etwas wie ein Archivar. Er nimmt deine Anfrage entgegen und sucht dir dann das entsprechende Dokument zur Ansicht raus. Genau das macht der Webserver. Er bekommt eine Anfrage (Ich will den Thread »Programm für eigene Wikipedia«, dann prüft er ins einem Verzeichnis ob er das entsprechende Dokument hat und sendet es dann an deinen Browser. Findet er nichts kommt meist der Fehler »Error 404 Page not found«.
Wikipedia arbeitet genauso und benötigt deshalb einen Webserver und ein paar Sachen mehr...


EDIT: Hier noch der Link zu XAMPP bei apachefriends.org
Wer englisch kann, dem seien die FAQs empfohlen.
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt. - Die Ärzte
Im Spiel des Lebens gibt es nur einen einzigen Gewinner. Das ist Gevatter Tot. Also habe Spass am Verlieren. - ~c~
Es kommt darauf an. ™

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #17 am: 01. September 2017, 16:45:32 »
Ok, danke noch mal für die ausführliche Erklärung. Das klingt in der Tat nach etwas, was ich gut brauchen könnte. Ich werde es mir genauer ansehen, wenn mehr Luft ist. :)
     Und da verstand er scharf/bei ihren Worten, dass man sich/nicht alles anhör'n darf .../Man wird sonst doch zum Lich ...

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.864
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #18 am: 01. September 2017, 16:50:10 »

XAMPP ist ein Webserver, den du lokal auf deinem PC installierst und via Browser über »localhost« ansprichst. Man nutzt damit die Webtechnologie lokal auf seinem PC, ohne seine Daten in die Cloud oder sonstwie ins Netz zu stellen.


Das meinte ich. Ich war mir nur nicht sicher, ob die Wiki-Software da mitspielt.

Und danke für das mansplaining ...  ;)
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 859
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #19 am: 01. September 2017, 16:59:41 »
Mal 'ne ganz blöde Frage: warum wird das Wiki dann nicht auf einem "richtigen" Webserver betrieben, auf den alle Beteiligten zugreifen können?
Wäre das nicht einfacher, als immer wieder Dateien durch die Gegend zu karren?
Oder  habe ich da was übersehen?

Offline cryphos

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
  • Advocatus Diaboli in Teilzeit
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #20 am: 01. September 2017, 17:10:22 »
Mal 'ne ganz blöde Frage: warum wird das Wiki dann nicht auf einem "richtigen" Webserver betrieben, auf den alle Beteiligten zugreifen können?
Wäre das nicht einfacher, als immer wieder Dateien durch die Gegend zu karren?
Oder  habe ich da was übersehen?
???

Wikipedia wird auf einem »richtigen Webserver« betrieben.
Du kannst auch die Software von Wikipedia auf deinem eigenen »richtigen Webserver« installieren und betreiben und dir damit dein Volkerpedia im Web bauen.
Wenn du aber nur lokal eine Wikisoftware haben möchtest kannst du dir mit XAMPP und Mediawiki relativ einfach und schnell ein eigenes Wiki basteln, auf das nur du von deinem lokalen Rechner Zugriff hast. Du kannst dir sogar eine Portable Version bauen, die kopierst du auf einen USB Stick und kannst sie überall hin mitnehmen. In dem Fall stöpselst du einfach den Stick ein, startest unter XAMPP Webserver, Datenbankserver, etc und hast im Browser des aktuellen Rechners dein Wiki zur Verfügung.
Mir fehlt momentan gerade die Stunde Zeit um das Ding zu Bauen und die zwei Stunden um es für euch zu dokumentieren, sonst würde ich euch das liebend gerne einmal bauen und zum Download anbieten. Vielleicht hat ja ein anderer IT-Ler Gerade Zeit über ein Tizi-Portabel_Wiki für nicht ITler zu bauen und zu dokumentieren? Eine Zeit lang gab es ja einige Aktive meiner Art hier im Zirkel.
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt. - Die Ärzte
Im Spiel des Lebens gibt es nur einen einzigen Gewinner. Das ist Gevatter Tot. Also habe Spass am Verlieren. - ~c~
Es kommt darauf an. ™

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #21 am: 01. September 2017, 17:33:19 »
@ Volker
Falls du fragst, warum die Wiki nicht online stehen soll:
Ich habe es weiter vorn geschrieben: Die Wikipedia soll für mich als Infosammlung meiner inzwischen sehr umfanreichen Romanreihen-Hintergrundwelt dienen. Die Bücher sind allerdings weitgehend unveröffentlicht und es ist unklar, ob sie es je werden. Ich möchte nicht, dass die Information online steht und jeder Zugriff darauf hat, weil dann die gesamten Romanhandlungen zugänglich wären. Ich möchte mir natürlich für die Reihe alle Optionen offen halten. Online stellen würde ich die Informationen gern erst, wenn/falls die Romane veröffentlicht sind. :)
Ich bin auch die einzige Beteiligte.
     Und da verstand er scharf/bei ihren Worten, dass man sich/nicht alles anhör'n darf .../Man wird sonst doch zum Lich ...

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.875
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #22 am: 01. September 2017, 21:17:27 »
Zur Mediawiki und der Installation mit simuliertem Server gibt es hier bereits einen Thread, mit der Anleitung hatte ich es mir damals installiert, es war gut zu machen, ich hab es aber nie genutzt und es ist sehr Resourcenintensiv. Ich würde mal beim Urheber des Zettelkastens nachfragen, ob er einen Tipp hat, warum es nicht läuft. Den Zettelkasten kann man nämlich sogar auf einem USB Stick sichern, dann hast du ihn immer dabei. Er braucht keine Installation.


Offline zDatze

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.495
  • Geschlecht: Weiblich
  • Black flag huntress
    • Schreibcrawls
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #23 am: 01. September 2017, 21:33:18 »
Und hier ist der Link zum Thread, den Alana erwähnt (und erstellt hat): Arbeiten mit der Media-Wiki.

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 13.875
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #24 am: 01. September 2017, 21:34:52 »
Oh ich war das. Wusste ich gar nicht mehr.  :rofl: Danke fürs Raussuchen.

Edit: Wenn ich das so lese, hab ich das wohl letztendlich auch wegen der Datensicherungsproblematik aufgegeben. Aber vielleicht gibt es inzwischen eine Lösung dafür.


Offline Jen

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.906
  • Geschlecht: Weiblich
  • Täuschen, bluffen, verunsichern
    • Sound Of A Rubik's Cube
Re: Programm für eigene Wikipedia
« Antwort #25 am: 14. September 2017, 13:55:38 »
Auch, wenn ich ein bisschen spät dran bin ... vielleicht sucht ja jemand Anderes noch nach einer eigenen Wiki-Lösung.
Ich bin momentan sehr zufrieden mit OneNote (gehört zu Microsoft Office). Auf dem Bild unten kann man sehen, dass es wie ein Notizbuch mit verschiedenen Blättern funktioniert. Ich kann darin zeichnen (z.B. auf dem iPad mit dem Apple Pencil) oder schreiben (z.B. am Laptop) und von beidem aus darauf zugreifen. Es kann aber sein, dass dir das Programm zu rudimentär ist, da meines Erachtens auch keine Verlinkungen von einem Thema zum anderen möglich sind. Aber immerhin hätte man nicht zig einzelne Textdateien, sondern ein "blätterbares" Nachschlagwerk.
»Ich hab' für Mitternacht ein Feuerwerk bestellt,
dann sind die draußen und wir drinnen.«
― Max Raabe

  • Drucken