0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Grammatikalische Kleinigkeiten  (Gelesen 140755 mal)

Offline Trippelschritt

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.116
  • Geschlecht: Männlich
  • Logbuchschreiber
    • Wolf Awert
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1215 am: 02. November 2017, 13:59:02 »
Nach meinem Sprachempfinden müsste es bei heißen. Heißt es nicht auch im Rheinland "Komm bei mich bei" anstatt "Komm auf mich auf"?

Trippelschritt
Schreiben ist nichts anderes als seine Ideen zu Tisch zu bitten

Offline Angela

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Angela Stoll Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1216 am: 02. November 2017, 14:17:43 »
Nach meinem Sprachempfinden müsste es bei heißen. Heißt es nicht auch im Rheinland "Komm bei mich bei" anstatt "Komm auf mich auf"?

Trippelschritt
Komm bei mich bei ist aber ein Scherz, oder  :bittebittebitte:. Das klingt ja richtig grausam falsch.

Offline cryphos

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Männlich
  • Advocatus Diaboli in Teilzeit
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1217 am: 02. November 2017, 14:33:36 »
Zitat
Begleiten Sie Kurt, seine Assistentin Li, den Ex-Polizisten Fritz und Pfarrer Christian auf ihrem Abenteuer, das die vier nicht nur nach Italien und in diverse Klöster führt, sondern natürlich auch wieder in unser beschauliches Eberfing.
Ok, in diesem Zusammenhang votiere ich auch für "auf".

Spass am Rande, deswegen auch im Spoiler versteckt:
Spoiler (click to show/hide)
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt. - Die Ärzte
Im Spiel des Lebens gibt es nur einen einzigen Gewinner. Das ist Gevatter Tot. Also habe Spass am Verlieren. - ~c~
Es kommt darauf an. ™

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1218 am: 02. November 2017, 15:44:59 »
Spass am Rande, deswegen auch im Spoiler versteckt:
Kleine Überlegung am Rande: Ob ich wohl die Büchersendung noch abfangen und durch einen etwas explosiveren Inhalt ersetzen kann … ? :hmmm:
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Angela

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.385
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
    • Angela Stoll Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1219 am: 02. November 2017, 15:53:47 »
Spass am Rande, deswegen auch im Spoiler versteckt:
Kleine Überlegung am Rande: Ob ich wohl die Büchersendung noch abfangen und durch einen etwas explosiveren Inhalt ersetzen kann … ? :hmmm:
Ihr Männer macht euch doch auf diese Art Komplimente:
Ey, siehst du Scheiße aus. Kompliment von Mann zu Mann
Ey, siehst du gut aus. Kein Kompliment von Frau zu Frau.

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1220 am: 02. November 2017, 15:55:42 »
Ey, siehst du Scheiße aus. Kompliment von Mann zu Mann
Ey, siehst du gut aus. Kein Kompliment von Frau zu Frau.
Aber nur ersteres ist ernst gemeint. :ätsch:

EDIT: Hmpf, da hab ich wohl das große "K" übersehen … :(
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Yasrena

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Katzenmamma
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1221 am: 02. November 2017, 16:13:24 »
Ich tippe gerade eine Pressemeldung und zweifle massiv. Es geht um folgenden Satz:
Zitat
Begleiten Sie Kurt, seine Assistentin Li, den Ex-Polizisten Fritz und Pfarrer Christian auf ihrem Abenteuer, …
Es geht um das "auf". Ich begleite auf einem Weg oder auf einer Reise, aber auch auf einem Abenteuer? Oder eher bei einem Abenteuer? Ist wahrscheinlich eine Kleinigkeit, die eh keiner merkt, aber sauber soll die Formulierung denn doch sein.
Ich vermute mal, dass im Grunde beides geht, mit ganz leicht unterschiedlichem Bedeutungsakzent. Persönlich würde ehrlich gesagt aber bei verwenden. Vermutlich völlig irrelevant aber mir kommt da die Formulierung "bei einem Abenteuer kann man dabei sein" in den Sinn - auf einem Abenteuer kann man aber nicht darauf sein. (Das ist jetzt irgendwie daneben, oder?)
.    (\,,,/)
  >( ' Y ' )<
    (U   U)   ;
    (“),,(“),;'

Offline cryphos

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 599
  • Geschlecht: Männlich
  • Advocatus Diaboli in Teilzeit
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1222 am: 02. November 2017, 16:29:20 »
Ihr Männer macht euch doch auf diese Art Komplimente:
Ey, siehst du Scheiße aus. Kompliment von Mann zu Mann
Ey, siehst du gut aus. Kein Kompliment von Frau zu Frau.
Stimmt Angela. Ich mag Sascha und Kurt 2 war so schlecht nicht, eigentlich ganz OK. Aber weil ich ihn mag und weiß dass er es ab kann, necke ich ihn auch gerne von Zeit zu Zeit, was aber auch auf Gegenseitigkeit beruht.
Übertreibt einer mal etwas, dann klären wir das hinter den Kulissen, denn wenn es für einen kein Spaß mehr ist, läuft was falsch. Doch bis dahin haben wir Spaß.

@Sascha: Wie jetzt? Bisher ist keine Bombe im Paket? Du wirst alt. Ich freue mich trotzdem darauf und mein Butler sowieso. Danke - Bitte.  ;D
Es ist nicht deine Schuld, dass die Welt ist wie sie ist. Es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt. - Die Ärzte
Im Spiel des Lebens gibt es nur einen einzigen Gewinner. Das ist Gevatter Tot. Also habe Spass am Verlieren. - ~c~
Es kommt darauf an. ™

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1223 am: 02. November 2017, 16:45:50 »
… und Kurt 2 war so schlecht nicht, eigentlich ganz OK.
Du hängst offenbar wirklich nicht mehr sehr am Leben …

@Sascha: Wie jetzt? Bisher ist keine Bombe im Paket? Du wirst alt. Ich freue mich trotzdem darauf und mein Butler sowieso. Danke - Bitte.  ;D
Ich hatte halt an Deine Frau und die Kinder gedacht. Andererseits sollte man solche Gene wohl am besten mit Stumpf und Stiel ausrotten … :darth:
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Cailyn

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf ein Wort!
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1224 am: 24. November 2017, 05:47:56 »
Moin!

Weiß jemand, welcher Satz stimmt? Bin grad mit den Fällen im Clinch...

Die Schubladen der Kommode waren herausgerissen worden, die Kleider darin hingen über die/den Kanten.

die oder den?

Grazie!

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1225 am: 24. November 2017, 09:44:12 »
Die Schubladen der Kommode waren herausgerissen worden, die Kleider darin hingen über die/den Kanten.
Eigentlich geht beides, Akkusativ oder Dativ.
Allerdings hab ich bei "den Kanten" im ersten Moment an den "Kanten Brot" gedacht …
Nebenbei versuche ich mir gerade, das vorzustellen. Wenn die Schubladen herausgerissen wurden, sollten sie (und die Klamotten) dann nicht am Boden liegen? Wenn nicht, würde ich normal einfach "hingen heraus" schreiben, aber das gibt dann natürlich einen Wortdoppler …
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Cailyn

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf ein Wort!
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1226 am: 24. November 2017, 10:20:37 »
Echt, beides ok? Das hätte ich jetzt nicht gedacht.
Nein, die Kleider liegen ja nicht auf dem Boden, sondern schauen über den Rand der Schubladen heraus.  ;) Vielleicht sollte ich das "darin" streichen.

Offline Sascha

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.760
  • Geschlecht: Männlich
  • Fettnäpfchensuchgerät
    • Meine Autorenseite
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1227 am: 24. November 2017, 10:28:58 »
Echt, beides ok? Das hätte ich jetzt nicht gedacht.
Eigentlich schon.
Akkusativ: Die Kleider hängen über die Kanten aus der Schublade hinaus.
Dativ: Die Kleider hängen so über den Kanten rum.
»Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotenzial in sich. Deshalb brauchen wir eine säkulare Ethik jenseits aller Religionen.«
Dalai Lama

Offline Cailyn

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Auf ein Wort!
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1228 am: 24. November 2017, 15:29:40 »
Danke, Sascha, dann lass ich es so.

Offline chaosqueen

  • Tauchsieder
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 7.491
  • Geschlecht: Weiblich
  • das Seifen-Chaos
    • Susannes Schreibwelt
Re: Grammatikalische Kleinigkeiten
« Antwort #1229 am: 24. November 2017, 17:32:26 »
Ja, leichter Bedeutungsunterschied, aber möglich ist beides.

  • Drucken