0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?  (Gelesen 44115 mal)

Offline Appletree

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Weiblich
  • Tintenzirkel Rulez!!!
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #195 am: 06. September 2017, 20:14:20 »
Meine Protagonisten haben normale Altenglische Namen, da musste ich also nichts erfinden.

Aber die Clans brauchten welche.

Dazu habe ich mir Altenglische Silbenzusammenschlüsse angesehen.

So entstand dann für den Hauptclan Zb Ealbrind oder für einen anderen Clan Garvald (Garvald ist heute ein Ort in Schottland. Vielleicht verbanne ich den Clan irgendwann dorthin :-D)

Auch die Pferde bekamen so ihre Namen.
(z.B. Prund, Mer, Bold oder Borg)
Grüßle
Sarah

Offline TheMadZocker

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Männlich
  • Alles klärchen, Wunderbärchen!
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #196 am: 11. September 2017, 23:43:36 »
Das ist natürlich eine exzellente Frage. Mal sehen...

Zu meinen Anfangszeiten hatte ich auch einige Schwierigkeiten, mir selbstständig Namen auszudenken. Der allererste Name für meinen allerersten eigenen Charakter ist "Kumaru", mein 2. Charakter überhaupt heißt "Kintaro". Ich weiß nicht mehr so genau, ob das bei Kumaru der Fall war, aber bei Kintaro weiß ich, dass ich da bereits die Wunder des Internets in Betracht gezogen und einen Random Fantasynames Generator zur Hilfe genommen habe - was ich heute ab und an auch noch tue. Ich habe einfach Namen gezogen und gezogen, bis mir einer gut gefiel und welcher evtl. zu diesem spezifischen Char passen würde. Falls etwas nahe dran ist und ich es merke, wandle ich ihn ggf. nochmal um (ich bekam mal "Reludi" raus und wandelte ihn in "Renui" um).

Ebenfalls sehr beliebt bei mir ist das Googlen/Suchen von seltenen Namen. Gerade im Fantasy-Bereich finde ich, dass seltene Namen gut ankommen. Da sie fremd genug für die Meisten erscheinen, in so eine Welt hineinzupassen, aber real genug, um sie auch als Namen durchgehen zu lassen. Habe auch einen Charakter, der einfach "Rothardt" heißt. Komplizierter Name, einfach aus dem Ärmel geschüttelt -> mMn. keine Substanz dahinter, weswegen ich ihn auch bald ändern möchte...

Am Häufigsten aber mache ich folgendes: Ich jongliere in meinem Kopf einfach so lange Buchstaben und Wörter herum, bis irgendwann ein potentieller Name rauskommt. "A- Ar- Ag- Ade- Ader- Adeposi- nein. Ade- Adeli- Adelia. Wunderbar!" <- So in etwa sieht es in meinem Kopf aus. ;D
Jedoch habe ich mir irgendwie die komische Angewohnheit zu Eigen gemacht, männliche Namen mit K beginnen und weibliche Namen mit A beenden zu lassen. Ich finde diese Anordnung der Namensgebung irgendwie am Coolsten, keine Ahnung wieso. Ich weiß nur noch, dass ich in einem Facebook-Post "Die schönsten Frauennamen enden mit 'A'" las...

Offline Tinnue

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.586
  • Geschlecht: Weiblich
  • Buddha mit Katzenohren
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #197 am: 12. September 2017, 07:43:43 »
Die meisten sind mir bisher einfach so gekommen, bei manchen forsche ich aber ein bisschen, und mache das dann auch ganz gerne. Für das Projekt jetzt gab es im Anfangsstadium einige russische Namen und ich habe mir gängige Vornamen angeschaut und Koseformen davon. Dann will ich, dass das, was ich mit dem Namen verknüpfe (bsp vom Klang her) zu meinem Charakter passt.

Offline Czara

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 152
  • Vergiss die Sterne nicht
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #198 am: 05. Oktober 2017, 11:21:15 »
Das kommt immer auf drauf an was ich schreibe.

Bei meinem aktuellen Projekt habe ich einige afrikanische, sowie indianische Namen. Mir war die Bedeutung der Namen wichtig. Es gibt da eine schöne Seite im Internet, wo man  unter anderem Namen nach Bedeutung suchen kann.
Allerdings hat mein Protagonist einen Namen, der da etwas aus der Reihe tanzt, und nicht in das Schema passt.  ;)


Offline Yasrena

  • Fortgeschrittener
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Geschlecht: Weiblich
  • Katzenmamma
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #199 am: 05. Oktober 2017, 15:22:17 »
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Namen, die mir spontan einfallen fast immer irgendwo aus meinem Unterbewusstsein gekrochen kommen und wenn ich anschließend Mr. Goggle befrage fällt mir oft auch wieder ein, wie sie da hinein gekommen sind. Mit anderen Worten, es kommt extrem oft vor, dass es diese Namen tatsächlich irgendwo gibt - ob in einem PC-Spiel oder Buch oder Artikel oder Username in einem Forum.

Ich bin deshalb inzwischen dazu über gegangen mir ganz bewusst auf einer existierenden Grundlage Namen zu basteln. Z.B. ordne ich einem Volk in einer Geschichte eher nordische, dem anderen eher asiatisch klingende Namen zu. Dann suche ich mir eine Seite ála "Nordische Vornamen", suche mir da Namen mit dem Buchstaben, mit dem er beginnen soll, picke mir einen heraus und verändere ihn so lange bis er mir gefällt. Manchmal übernehme ich weniger bekannte Namen - sollte also z.B. keinesfalls in der "top100-Gruppe" der nordischen Mädchennamen auftauchen - auch so wie sie sind. Damit komme ich fürs Erste meistens ganz gut klar. Es kommt aber durchaus vor, dass im Laufe der Geschichte, der ein oder andere Charakter seinen Namen nochmal ändert.
.    (\,,,/)
  >( ' Y ' )<
    (U   U)   ;
    (“),,(“),;'

Offline Thea

  • Drachentöter
  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 1.197
  • Geschlecht: Weiblich
    • Weltenbonsai, Sternenzelt
Re: Woher stammen eure ganzen Charakternamen?
« Antwort #200 am: 10. Oktober 2017, 15:43:50 »
Ich suche mir für die meisten meiner Kulturen irdische Vorbilder und richte mich dann grob nach den Namensbildungsregeln in dieser Kultur.

Für einen Roman wollte ich die Phöniker wiederauferstehen lassen, und die haben eine Neigung dazu, den Herrn (Baal) im Namen zu tragen: Hanniba(a)l, Hasdruba(a)l ... Aber obwohl Mama aus dem örtlichen Phönikien stammt, kommt Papa der Wikinger-Lookalike aus dem hohen Norden. Da gibt es diesen nützlichen Gott Herne. Söhnchen heisst also, Kompromiss ist alles, Hernebaal.

Ein anderer Charakter kommt aus der ägyptisch geprägten Welt, aber Ägypten ist fern und diese ganzen langen Namen wie Merit-Amun, Wen-Amon etc. pp. sind einfach zu umständlich für die Zungen des Heimatlandes. Meriban und Wenun tut's auch.
Licht verringert sich nicht, wenn es durch zwei Fenster fällt.
Liebe wird nicht weniger, wenn man sie mehreren Menschen entgegenbringt.

  • Drucken