0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen  (Gelesen 336 mal)

Offline RockSheep

  • Määähdrescher
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 3.098
  • Geschlecht: Weiblich
  • Schaf im Wolfspelz
    • Homepage von Carmen Capiti
Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« am: 05. Februar 2018, 19:57:58 »
Liebe Freunde und Kollegen,
ich freue mich, euch unser neustes Mitglied vorzustellen! Und damit übergebe ich auch direkt an Zauberfrau:


Wer bist du? Hallo!
Mein Name ist Veronika Kegler und ich liebe es, ein bisschen anders zu sein als der Rest der Welt. Denn das, was alle machen, das gibt es ja schon zu genüge. So ein bisschen bunter Hund, das passt zu mir. Auf dieser Erde bin ich jetzt schon 48 Jahre. Seit ich schreiben kann, schreibe ich. In der Grundschule gab es schon Tiergeschichten von mir, später mit 14 – hach - Liebesgeschichten. Und im Studium kamen die Phantasie-Reisen hinzu. Als ich mir mit 23 Jahren meine erste Fantasy-Welt zusammenbastelte, merkte ich, dass das, was ich schreibe, nicht mehr meinen Ansprüchen genügt. Ich warf alles in die Ecke! Ich versuchte es als Comic-Zeichnung oder als Saga à la Tollkien. Es wurde nichts draus und flog unschuldig in eine Schublade. Da liegt es noch, ist aber nicht vergessen. Mit 27 traf mich ein Kreativitätspartikel in der Nacht. Und ich träumte von einer jungen Schamanin, die einem gegnerischen Drachenreiter das Leben rettet. Das Bild war so real, das es mich nicht mehr losgelassen hat. Seit mehr als 20 Jahren sitze ich nun an meinem Roman, war in vielen Schreibwerkstätten und lokalen Autorengruppen (und bin auch noch in einer drin, allerdings sind die meisten dort Lyriker). Mauxa ist mir eine liebgewordene Begleiterin geworden. Und ich war schon immer überzeugt, dass sie irgendwann zwischen zwei Buchdeckeln zu finden ist. Aber Beruf und Familienplanung haben sie immer wieder in den Hintergrund gedrängt. Als ich 2015 sehr schwer erkrankte und gerade nochmal davon gekommen bin, haben sich meine Schwerpunkte ein bisschen verschoben. Seitdem weiß ich: Ich darf Mauxa nie wieder vernachlässigen und schreibe, schreibe, schreibe ... Ach ja: Im richtigen Leben bin ich Software-Entwicklerin in Teilzeit(25 Std./Woche).

Was schreibst du? Mein Roman »Mauxa« ist eine Geschichte über Nächstenliebe und Respekt vor anderen. Nur die Figuren, die sich diese Werte zu Herzen nehmen, werden am Ende siegreich sein.
Mauxa lebt als Schamanin im Wald Na’ana und hat schon als Kind eingebläut bekommen, dass das Volk aus dem Berg La’alee, das die Drachen beherrscht, von Grund auf niederträchtig und böse ist. Die Drachenreiter werden als Teufel beschrieben. Als der Krieg zwischen den beiden Völkern ausbricht, muss sie ihren Heimatwald mit den Wassergeistern verteidigen. In einer Nacht, in der Waffenruhe herrscht, findet sie den Drachenreiter Ghis sterbend im Wald. Sie heilt ihn heimlich und erlebt, dass es durchaus auch nette Menschen auf dem Berg geben kann. Ghis’ Versteck wird jedoch entdeckt und ihre Tat kommt ans Licht. Zur Strafe wird sie von ihrem Volk verstoßen. Da Ghis beim Auffinden entfliehen konnte, wird sie damit beauftragt, seinen Willen zu vergiften und ihn als Gefangenen zurückzubringen. Erst dann darf sie wieder zur Gemeinschaft gehören. Sie folgt ihm, entscheidet sich aber, ihm nicht zu schaden. Sie will das Bergvolk kennenlernen. Bei der Reise werden Ghis und Mauxa ein Paar und versu
 chen Seite an Seite, eine friedliche Lösung für ihre Völker zu finden. Leider rechnen sie nicht mit den hinterhältigen Intrigenspielen, die auf beiden Kriegsseiten begonnen haben.

Warum wir? Warum du? Warum der Tintenzirkel? Ich habe eine Bekannte, die hat mich auf euch aufmerksam gemacht. Sie schrieb mir, dass ich sehr kommunikativ bin und mir der Tintenzirkel bestimmt viel Spaß machen würde. Sie ist schon lange eine passive Leserin von euren Seiten. Ich wusste gar nicht, dass es den Tintenzirkel gibt, und habe mich gleich auf euren Seiten umgeschaut. Erst wollte ich ja noch ein wenig Passiv-Leserin bleiben, aber dann hatte ich so viele Threads gefunden, bei denen ich auch gerne noch meinen »Senf« dazugegeben hätte (konstruktiv versteht sich), dass ich mir dachte, ich versuche es gleich. Bin ja auch kein Newbie mehr. Hab zwar nichts veröffentlicht bis jetzt, aber auch schon Vorträge über das Roman-Schreiben gehalten (weil ich auch schon viel Literatur darüber gelesen habe, die Federwelt und den Selfpublisher im Abo habe und seit 2 Jahren nur noch mit Papyrus-Autor schreibe). Was ich mir erhoffe? Rückendeckung für die Tage, an denen nix klappt. An den Tagen, wo alles doof a
 ussieht und der Himmel grau ist. Und ich suche Leute zum Quatschen über das Schreiben. Bei meiner Family stoße ich da nämlich viel zu oft auf taube Ohren.

Zitat: [Zum Verständnis: »Elemana’ans Träne« ist ein Amulett]

Immer näher kam der Drache mit der Nase an ihre Brust und stupste sie fast an die Stelle, wo Elemana’ans Träne unter dem Hemd lag. Mauxa bebte und fürchtete, dass ihr im nächsten Moment die Sinne versagen könnten. »Du ... du bist Bejt«, flüsterte sie heiser. »Du bist der Drache, den Ghis als kleiner Junge verletzt gefunden hat. Hab ich recht?«
Der Drache zischte und berührte nun beinahe das Hemd.
»Ich heiße Mauxa«, wimmerte sie, während sie sich immer weiter nach hinten lehnte, um der Hitze zu entkommen. Die Träne brannte auf ihrer Haut. »Ich habe deinem Herrn das Leben gerettet. Bitte tu mir nichts!«
Die großen, grünen Augen sahen sie unverwandt an, als ob sie mit ihr reden wollten. Ein sonnenheller Glanz war in ihnen zu erkennen. Zart und vorsichtig streifte der Drache das Hemd mit seinem Kinn. Mauxa schrie.
"Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit." -  Erasmus von Rotterdam  "Und mit einem Schaf." - unbekannt :määäh:

Offline A9

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • wird aktualisiert
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #1 am: 05. Februar 2018, 20:52:05 »
Herzlich Willkommen,
ja, diese Familienangehörigen, von denen Du uns in Deiner Vorstellung berichtest, kennen viele hier. Doch - hier im Tintenzirkel hast du viele Gleichgesinnte. Zugegeben, manche hier (ich auch) sind verrückt genug, mit Worten zu begeistern, Worte zu Papier zu bringen, die am Ende andere Menschen begeistern. Das ist der Tintenzirkel. Und Du bist ab heute mit dabei.
Komm rein und fühl Dich Wohl bei uns.
Man liest sich, sagt man.
Also, herzlichst Willkommen! Auf Deinen "Senf" freu ich mich schon. :vibes:

PS:
aus welcher Gegend der Welt schreibst Du uns?
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonbonniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.  :knuddel:

Offline Topaz

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 624
  • Carpe noctum.
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #2 am: 05. Februar 2018, 21:07:46 »
Herzlich willkommen hier.
Viel Erfolg beim fertig schreiben deiner Geschichte. Solche Familienmitglieder sind etwas sehr Schönes.
Und ich hoffe es geht dir wieder besser.
  

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #3 am: 05. Februar 2018, 21:12:46 »
Hallo Zauberfrau,

hui, deine Geschichte hat mich sofort gepackt. Würde ich vom Fleck weg lesen wollen ^^
Witzigerweise hätte ich dich beruflich dem Schreibstil nach nie und nimmer in die Software-Ecke gepackt. Ich könnte allerdings auch nicht genau sagen, wohin ich dich ansonsten gesteckt hätte. Wie dem auch sei: Viel Spaß hier!

VG Sanjani
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline Zauberfrau

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #4 am: 05. Februar 2018, 22:00:24 »
Hallihallo,

Danke für die freundlichen Willkommensgrüße  :winke:


aus welcher Gegend der Welt schreibst Du uns?

Hallo A9!

Isch bin aischendlisch e pälzer Mädel  ;) kann awwer ach [umschalt] - wenn es sein muss - auf Hochdeutsch kommunizieren. [zurückschalt] Awwer net aus de Hinnerpalz, mehr so die Vorderpalz  :prost: (Großraum im Dreieck Bad-Dürkheim, Ludwigshafen, Neustadt).

Nein, Spaß beiseite. Ich dichte manchmal in Pfälzer Mundart und hab auch schon mal für meinen Sohn eine Büttenrede verfasst. Aber ansonsten sind meine Texte eigentlich alle immer in einer allgemein verständlichen Sprache  :winke:

Herzlich willkommen hier.
Viel Erfolg beim fertig schreiben deiner Geschichte. Solche Familienmitglieder sind etwas sehr Schönes.
Und ich hoffe es geht dir wieder besser.


Hallo Topaz,

ja, danke, laut den Ärzten ist meine Lebenserwartung wieder ganz auf dem alten Stand. Und das Jahr 2015 war nur mal ein Monster, was ziemlich laut mit den Zähnen gefletscht hat. Aber es wurde alles im Guten entfernt und ich habe RICHTIG Glück gehabt. Ich rate jedem: Wartet nicht zu lange mit der Darmspiegelung, wenn euch was komisch vorkommt. - Ende der Krankheitsgeschichte  :zensur: Will ja von schönen Dingen schreiben. Aber Mauxa darf ich nie wieder vergessen.

hui, deine Geschichte hat mich sofort gepackt. Würde ich vom Fleck weg lesen wollen ^^
Witzigerweise hätte ich dich beruflich dem Schreibstil nach nie und nimmer in die Software-Ecke gepackt. Ich könnte allerdings auch nicht genau sagen, wohin ich dich ansonsten gesteckt hätte. Wie dem auch sei: Viel Spaß hier!

Hallo Sanjani,

du glaubst gar nicht, wie viele Studienkollegen fantasy-begeistert waren. Überhaupt waren viele in ihrer Freizeit immer sehr kreativ. Ich kannte zwei Musiker, die selbst CDs rausgebracht hatten. Das war auch immer toll, was die so auf die Beine gestellt haben. Vielleicht ist das so der Ausgleich zum trockenen Code-Tippen. Obwohl das auch oft sehr spannend und kreativ sein kann.

Ganz liebe Grüße,
werde jetzt noch meine Jungs ins Bett scheuchen (14 und 16 Jahre sind sie - das beste Pubertätsalter)

Vroni
"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.

Offline A9

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 810
  • Geschlecht: Männlich
  • Toilettenwände streichen, hieße Bücher vernichten!
    • wird aktualisiert
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #5 am: 06. Februar 2018, 03:39:29 »
Oh Zauberfrau,
*übrigens n´toller Nickname*
ich musste so sehr in mich hineingrinsen.  :rofl: Zum Einen, ich liebe Büttenreden - nicht nur jetzt zur Karnevalzeit, zum Anderen, ich bin sächsisch stämmig und wenn ich mit Dir in Mundart schreibe und Du dann darauf in pfälzisch antwortest, ... ne bei dem Gedanken köntsch mich zorubb´m.
Übrigens, ich liebe auch den pfälzischen Wein.

Schön das Du hier bist!
LG
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonbonniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.  :knuddel:

Offline Silvia

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.443
  • Geschlecht: Weiblich
    • Silvia auf FanFiktion.de
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #6 am: 06. Februar 2018, 08:16:42 »
Oh, Deine Geschichte würde ich auch sofort lesen wollen.  :D
Ich halte derzeit immer mal Ausschau nach jemandem aus dem Forum "Autoren" bei Facebook, der hier beitreten wollte - warst Du das zufällig?  :)
"Wenn du deinen Feind verstehen willst, musst du eine Meile in seinen Stiefeln laufen. Ist er dann immer noch dein Feind, so bist du wenigstens eine Meile entfernt und er hat keine Stiefel mehr." - Pratchett

Offline Eluin

  • Die Königin von Java
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 6.087
  • Geschlecht: Weiblich
  • Traumschreiberin
    • Weltenpfad
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #7 am: 06. Februar 2018, 11:24:29 »
Oh noch jemand, der mit Buchstaben in Form von Code und Texten jongliert :vibes: Willkommen bei uns!
      Träume können die Zukunft verändern.
Doch erst wenn man die Augen öffnet, kann man sie verwirklichen! (Eluin)

Offline Zauberfrau

  • Gelegenheitsschreiber
  • **
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich habe keine Macken. Das sind Special Effects!
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #8 am: 06. Februar 2018, 12:13:14 »
Hallo A9,

Oh Zauberfrau,
*übrigens n´toller Nickname*

hihi, der Nick ist gar nicht von mir  ;) Den hat sich Ghis für seine Mauxa ausgedacht, nachdem sie ihm mit ihren Heilkünsten das Leben gerettet hat. Ich habe mir den Namen nur mal eben schnell ausgeliehen ....

... ich bin sächsisch stämmig und wenn ich mit Dir in Mundart schreibe und Du dann darauf in pfälzisch antwortest, ... ne bei dem Gedanken köntsch mich zorubb´m.
Übrigens, ich liebe auch den pfälzischen Wein.

Dann bass emol uff: *e virduelles Fläschel Dornfelder ausm gedankliche Woikeller uffmach - pfflöpp*  :prost: Proschd, Jürgen (ajoo hab ich doi Vorstellung geläse!) Uff e guudi Zeid hier im Forum!
LG, Vroni

Oh, Deine Geschichte würde ich auch sofort lesen wollen.  :D
Ich halte derzeit immer mal Ausschau nach jemandem aus dem Forum "Autoren" bei Facebook, der hier beitreten wollte - warst Du das zufällig?  :)

Hallo Silvia,

oh danke (auch diesbezüglich Dank an Sanjani)  :vibes: Aber bis das Epos mal fertig wird ... Bin grade im Austausch mit einer anderen Fantatsy-Autorin (wir kommentieren uns gerade gegenseitig). Und da seh ich mal wieder, wie viel ich noch an mir arbeiten muss, bis diese Geschichte endlich mal erzählt ist. Das ist, glaube ich, auch ein ganz wichtiger Punkt, warum ich bei euch sein möchte. Das Handwerk! Es ist sooo wichtig. Und damit leite ich auch mal zu Facebook über:

Nein, ich war das nicht. Ich bin noch nicht sehr lange bei Facebook. Ich habe es da die ganze Zeit so gehandhabt wie A9. Doch wenn man Verbindungen will, ist es schon praktisch. Ich bin aber schon an meine Grenzen gekommen. Hatte mich beim Autorennetzwerk angemeldet (bin immer noch drin), aber als mich eine Autorin dort zu einem Kurzgeschichten-Match aufgerufen hat, war ich sehr enttäuscht. Gut, meine Kurzgeschichte war noch in Rohfassung und hätte noch um einiges gekürzt werden müssen (hatte keine Zeit mehr). Aber sie hat mir nur den Anfang einer Erzählung geliefert und mich gefragt, wie es wohl weitergehen könnte. Und das fand ich sehr traurig, weil ich mal Handwerk sehen wollte (und bei Kurzgeschichten habe ich noch viel Luft nach oben).

Ich denke, eine geschlossene Gruppe von Gleichgesinnten ist um Längen besser (und genau das, was ich suche), als ein großer Strand von Jesolo, an dem sich alles tummelt. Ohne dem Strand jetzt zu nahe treten zu wollen. Da gibt es sicher auch Koryphäen. Ich frage mich nur, ob die sich dann nicht lieber woanders aufhalten. "Jesolo" hat bestimmt auch seinen Reiz, ist aber nicht das, nach was ich suche. Deswegen freue ich mich auch sehr, dass ich gleich hier aufgenommen wurde.  :jau:

LG, Vroni

Oh noch jemand, der mit Buchstaben in Form von Code und Texten jongliert :vibes: Willkommen bei uns!

Hallo Eluin,

bin gerade ein wenig auf deinem Weltenpfad gewandelt. Deine Vorstellung beschreibt auch mein Leben ziemlich gut. Mir gehen auch nie die Ideen aus. Und Biologie hab ich auch mal gemacht, aber schon im ersten Semester für Informatik hinter mir gelassen. Naja, wenigstens hatte ich Einblicke in die Systematik der Schleimpilze (wahnsinnig spannend, jeden Morgen um 8 Uhr) und konnte ein paar Farn-Schnitte unter dem Mikroskop bestaunen. Ja.
Coden tu ich schon seit meinem 16. Lebensjahr. Erst mit Pascal, dann mit Delphi. Hatte dann noch ein paar Reisen in das Land von PHP und Pearl und bin dann wieder zum alten Opa Delphi zurückgekehrt. Ist zwar nicht das Neuste, aber mir macht's immer noch Spaß. Und der Job ist echt in Ordnung, nette Kollegen, ich das einzige Weib unter 10 Mann, schon oft sehr witzig  8) Hab mir ein groooooßes Poster von einem roten Drachen hinter meinem Arbeits-Schreibtisch aufgehängt.

Nach dem Mittagessen und dem Betreuen der Familienangelegenheiten geht es dann in meine kreative Ecke. Meistens schreibe ich. Zeichnen und Malen mach ich aber auch für mein Leben gern. Bin seit Jahren einem Tattoo auf der Spur, aber mir will einfach nix einfallen. Ich hätte irgendwann mal gerne einen feuerspeienden, fliegenden Drachen im Tribal-Stil entworfen, den es eben noch nicht gibt (und der mir gefällt!). Aber mein Kopf ist leer. Ist wahrscheinlich nicht meine Welt, das Tattoo-Zeichnen. Aber irgendwann hab ich ihn, da bin ich mir sicher! Der ist übrigens nicht für mich, sondern für mein Buch. Ghis hat so einen auf dem Rücken.  ;D

LG, Vroni

Freu mich ganz arg auf Euch!!!

Ganz liebe Grüße an ALLE *heftiges Winken*

"Das ist unmöglich" - sagt die Angst.
"Zu viel Risiko" - sagt die Erfahrung.
"Macht keinen Sinn" - sagt der Zweifel.

"Versuch es mal" - flüstert das Herz.

Offline Christian M.

  • Neuankömmling
  • *
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
  • No Bottich sein perfektlich
Re: Zauberfrau: Würde gern im Tintenzirkel mittanzen
« Antwort #9 am: 28. März 2018, 22:38:22 »
Hi Vroni,
hier auch nochmal ein herzliches Willkommen.
Für Bücher mit Drachen drin hab ich immer einen Platz im Regal und helfe auch gerne, falls es mal was zum Testlesen gibt.  :pompom:  :buch:
Viel Erfolg auf jeden Fall, finde es ganz toll wenn man eine Buchidee so lange hegt und pflegt und hoffe, du findest sie wirklich in der Zukunft zwischen zwei Buchdeckeln wieder.  :jau:

  • Drucken