0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: [Erledigt] Wie befreien sie die Gefangene?  (Gelesen 435 mal)

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
[Erledigt] Wie befreien sie die Gefangene?
« am: 05. Januar 2018, 16:49:52 »
Moin,

mal wieder komme ich mit meinem Computerspiel Highland Quest nicht recht weiter und erhoffe mir Handlungstipps. Da es sich um ein Computerspiel handelt, ist äußere Handlung wichtiger als innere, d. h. es sollte sich möglichst die Gelegenheit zum Rumlaufen, Kämpfen, Rätseln u. ä. ergeben.

Das Setting ist eigentlich Steamfantasy, aber das spielt für die konkrete Sache keine Rolle, da sich die Handlung in einem mittelalterlich angehauchten Teil des Landes abspielt. Dennoch kann es theoretisch fortgeschrittenere Technologie geben.

Die Helden sollen eine Magierin des zelistianischen Militärs aus der Gefangenschaft von Totenbeschwörern befreien, die ich später der Gruppe anschließen wird. Die Zelistianer und die Totenbeschwörer sind seit langem verfeindet. Die Totenbeschwörer sind auf die Magierin gestoßen und haben sie zu einem speziellen Stützpunkt gebracht, wo sie vermutlich Informationen über das zelistianische Militär aus ihr herauszuholen hoffen. Luminata, so heißt die Magierin, ist eine arrogante Kriegerin mit pseudo-römischem Hintergrund (irgendwann mussten ja die Pseudo-Römer in Highland Quest auftauchen). Es passt nicht zu ihr, dass sie schlimm misshandelt wird. Die Helden selbst sind keine Zelistianer, sondern sie wären, wenn man beim Pseudo-Römischen bleibt, sowas wie Britannier. Luminata wird also voraussichtlich nicht sehr viel von ihnen halten.
Im vorletzten Kapitel wurde erst eine Gefangene mit einer List (Verkleiden) aus einem Folterkeller befreit. Im letzten Kapitel wurde gegen Totenbeschwörer gekämpft. Ich suche also eine Handlung um die Befreiung, in der man nichts von beidem macht. Die Handlung muss nicht besonders lang sein, aber sie sollte den Spielern die Gelegenheit geben, etwas zu "tun" ... es darf gern originell sein und sollte geeignet sein, Luminatas arroganten Charakter einzuführen.

Bin für Ideen dankbar. :)

Offline Arcor

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.750
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohrensessel-Matrose
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #1 am: 05. Januar 2018, 17:25:05 »
Ich weiß nicht, ob das zu deinen Ideen (Weltenbau etc.) passt. Aber wenn die Totenbeschwörer feststellen, dass sie aus Luminata nichts herausbekommen (oder sie nichts weiß), könnten die Spieler sie dann versuchen, freizukaufen, bzw. als Sklavin zu kaufen? Wie gesagt, ich weiß nicht, ob es zu den Totenbeschwörern passt (oder vielleicht könntest du die Totenbeschwörer ersetzen), aber es wäre eine nette Einführung für eine arrogante Figur, wenn sie gefangen ist und als Sklavin verkauft wird. Die Spieler können sich dann ja entscheiden, ihr die Freiheit zu geben oder eben nicht.
"The first draft of anything is shit."
 - Hemingway
  

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #2 am: 05. Januar 2018, 17:35:07 »
Die Idee, dass Luminata als Sklavin verkauft wird, gefällt mir an sich gut. :hmmm: Aber mit dem Weltenbau wird es tatsächlich problematisch. Da die Helden und ihre Verbündeten gerade einen Sieg gegen die Totenbeschwörer im Kasten haben, wäre es unwahrscheinlich, dass sie mit ihnen verhandeln oder ihnen Geld zahlen. Außerdem gibt es in der Gegend keine Sklaverei, es gäbe also auch keine Käufer.

Offline Höllenpfau

  • Vollprofi
  • ****
  • Beiträge: 403
  • Geschlecht: Männlich
  • Back in Tintenzirkel
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #3 am: 05. Januar 2018, 18:56:36 »
Ich weiß nicht, inwiefern sich das mit den Örtlichkeiten verträgt, aber wie wäre es, wenn die Aufgabe darin besteht eine Herde oder Schwarm gefährlicher Tiere auf die Totenbeschwörer zu hetzen, die die Gefangene bewachen.
Zuerst habe ich an eine Büffelherde, o.ä. gedacht, aber ein Schwarm von Insekten, Vögeln oder auch Piranhas - oder erdachte Tiere. Je nachdem was in dieser Welt möglich ist.

Luminata hat genug Schneid, um sich vor der Herde in Sicherheit zu bringen und kann dadurch einen super arroganten Auftritt hinlegen, wenn die Helden nach ihr schauen.
Die Idee, dass sie sie vorerst als Sklavin mitnehmen finde ich übrigens auch eine gute Idee für die Story. :vibes:

Online Volker

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 911
  • Geschlecht: Männlich
  • Scriba!
    • SF-Fantasy.DE
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #4 am: 05. Januar 2018, 19:00:14 »
Ist die Zellenaußenwand durch Belagerung/Kampf vielleicht beschädigt, und man könnte von außen ein-/durch-/ausbrechen?

Vielleicht besteht Luminata vor Geständnis auf einem angemessenen "Frischmachen" bei ihrer Friseurin, mit der man ein Verschwinden organisieren könnte?

Online Churke

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.715
  • Geschlecht: Männlich
  • Experte für nichts
    • Youtube:
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #5 am: 05. Januar 2018, 22:05:27 »
Blöde Frage: Wer sind die Helden und was können die?
Wenn dich der Berg aus dem Knast befreit, läuft das sicherlich anders ab als bei Aria Stark.
Cupitorum spes omnis Circus est maximus.
- Ammianus Marcellinus

Offline Golden

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 801
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #6 am: 05. Januar 2018, 22:09:56 »
Ich bin ja immer für die Flucht durch die Kloake. Idealerweise verwandelt die Gefangene alle in kleine Ratten, damit sie auch gut durch jede Röhre passen. Inklusive falscher Abzweigung in die Kammer des Herzogs. ;D
   Eure Signatur, Sire.

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #7 am: 06. Januar 2018, 20:04:07 »
Hallo Coppelia,

Golden bringt mich auf eine andere Frage: Was kann denn deine Magierin? Warum hilft ihr ihre Magie nicht, sich ohne fremde Hilfe zu befreien? Und falls es hier irgendwelche Hindernisse gibt - antimagische Felder oder so etwas - wäre es denkbar, dass diese Felder durch die Helden deaktiviert werden? Vielleicht gibt es ja so etwas wie ein Codeschloss, das deaktiviert wird, wenn man die Antworten auf irgendwelche Fragen weiß oder so.

VG Sanjani
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #8 am: 06. Januar 2018, 20:17:09 »
Sorry für die etwas verspätete Antwort. :) Danke für eure Beiträge.

Dass sich Luminata schon selbst befreit und abgesetzt hat, hatte ich ebenfalls schon überlegt - aber was machen dann die Helden? Sie suchen? Könnte Anlass für ein Rätsel sein, aber welches?

Antimagische Felder ... hmmm ... Codes ... das ist schon etwas, was ich mir vorstellen könnte.

Die "Helden" haben keine besonderen Fähigkeiten, jedenfalls nicht für Fantasykontexte. Sie sind halt eine Abenteurergruppe, auch Magier können dabei sein, aber keine Helden mit extremen Superfähigkeiten. Auf Luminata trifft das ebenfalls zu. Sie ist Kampfmagierin, kann also klassischerweise Feuerbälle werfen und so. Auch Luftmagie ist ihr Ding. Superkrasse Spezialzauber kommen in dem Setting eher weniger vor, aber ich könnte es trotzdem in Erwägung ziehen.
Verwandlungsmagie gibt es leider keine. Und tatsächlich gibt es eine Flucht durch die Kloake auch schon weiter vorn im Spiel. Flutsch und weg ... ;)

Die Idee mit den Tieren ist schon interessant, aber irgendwie für mich nicht realistisch genug. (Ja, ich weiß, es ist ein 2D-Computerspiel ... aber trotzdem.)

Dass die Helden selbst Luminata als Sklavin nehmen, halte ich vom kulturellen Hintergrund der Helden her für unmöglich. Eher würde sie das noch mit einem der Helden machen ... was schon irgendwie interessant wäre.

Offline Sanjani

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 1.371
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bücher sind wie Pralinen
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #9 am: 06. Januar 2018, 21:00:21 »
Könnte man es irgendwie so hinbasteln, dass Luminata sich selber freikauft? So nach dem Motto, hey, nehmt doch die Britannier, die haben viel mehr Infos, die euch interessieren. Oder andersherum: Einer der Helden geht vor und bietet sich an, und wenn die anderen drauf eingehen, kommt die Truppe seiner Gefährten aus ihren Löchern ...
Die einzige blinde Kuh im Tintenzirkel :)

Offline Denamio

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 703
  • Inkompatibel
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #10 am: 06. Januar 2018, 21:24:29 »
Dass sich Luminata schon selbst befreit und abgesetzt hat, hatte ich ebenfalls schon überlegt - aber was machen dann die Helden? Sie suchen? Könnte Anlass für ein Rätsel sein, aber welches?

Die Helden schmieden die herbsten Pläne, doch als sie ankommen ist das Aufgebot an Wachen dünn. Ein paar verstörte Kerle hocken an Tischen und stammeln unzusammenhängendes Zeug, sprechen immer wieder vom Monster im Kerker. Unten angekommen sieht man Spuren an Zerstörung, was ist hier geschehen? Ein Bär von Nekromant torkelt den Helden aus dem Kerker entgegen - 30 über Spielerlevel, zu Hülfe! Es kommt zum Kampf - aber schon nach zwei Runden fällt er um. Die Musik wird düster.
Es geht durch zwei Ebenen Kerker, bewusstlose, zerstörte Umgebung, Chaos. Bis schließlich die Türe zur letzten Zelle kommt. Der Boss, es kann nur der Boss sein. Rein und... Luminata hockt mit gekreuzten Beinen auf einem Thron mitten im Kerker. Die Augen geschlossen legt sie mit einer Tirade los, "Es wurde auch langsam Zeit > Eure Unfähigkeit wird nur von eurem Gestank übertroffen, ist das Eau de Canal? > *öffnet Augen, zieht Augenbraue hoch* Ihr seid nicht meine Leibgarde".

Befreien, kein Problem, macht sie selber. So eine Horde schwächlicher Magier lässt sie einfach von herumfliegenden Stühlen (oder was immer ihre Magie ist) verprügeln, oder sie hat einen Teslastab. Egal wie, sie hat bereits selber den Kerker aufgeräumt, ihn kurzerhand für sich eingenommen und hockt aus einem Grund da unten - um ihrer Leibgarde minderwertiger Menschen zu zeigen, wieviel besser sie ist.

Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #11 am: 13. Januar 2018, 05:54:48 »
Entschuldigt die verspätete Antwort. Irgendwie ist Land unter bei mir.

@ Sanjani
Die Idee ist interessant. Das muss ich mal detaillierter überlegen, wie sich das vielleicht umsetzen lässt. Danke.

@ Denamio
Das war tatsächlich ungefähr das Szenario, das ich auch schon durchdacht hatte. Gefällt mir generell auch, weil es einen Überraschungseffekt bietet und einen Kontrast zu dem, was vorher passiert ist.
Allerdings gibt es einen relativ großen Haken dabei: Luminata soll ja hinterher der Gruppe beitreten. Und wenn sie sich hier als dermaßen starke Magierin erweist, würden die Spieler erwarten, dass sie diese Fähigkeiten auch noch hat, wenn sie Mitglied des Teams ist. Sie ist auch ein brauchbares Teammitglied, aber keine absolute Überfrau, die ein Heer des Feindes wegpusten könnte. Die Balance beim Spielen muss ja gewährt bleiben.
Also bräuchte man, um dieses Szenario zu erklären, entweder einen Grund, warum sie hier so mächtig sein konnte und es später nicht mehr ist. Oder Luminata bräuchte eine Extra-Fähigkeit, bei der sie vorübergehend sehr mächtig wird, allerdings zu einem Preis (so ein Teammitglied habe ich mit "Berserker" Nevis bereits, aber zwei schaden auch nicht).
:)

Offline Denamio

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 703
  • Inkompatibel
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #12 am: 13. Januar 2018, 16:39:34 »
Verstehe, wie unmittelbar hinterher schließt sie sich an? Wenn da etwas Zeit dazwischenliegt kannst du es wie Chrono Trigger machen. Dort gibt es eine Figur die anfangs gnadenlos überlegen ist und später nicht mehr so auffällig ist. Gelöst wird es über das Level der Figur. Beim ersten Treffen sind die Spieler im Level weit drunter, die Figur erscheint absolut unbesiegbar. Weit später haben sie mehr Erfahrung gesammelt, sind klüger, stärker, etc und dann ist die Figur auch nicht mehr so übermenschlich. Dabei hatte die Figur einen Vorsprung, den die Spieler einholen können.

Spoiler (click to show/hide)

Wenn das hingegen sofort geschieht, schwierig. Vielleicht mittels einer Mana Overcharge Mechanik? Also systemisch erklärt als Beispiel:
Sie hat 200 Mana. Schlafen und Potions bringen sie ebenfalls auf 200 Mana.

Zauber:
Blitzschlag, 20 Mana
Eiszauber, 20 Mana
etc 25 Mana

Diese Zauber sind vom Balancing her an den Rest der Party angepasst. Also ein Blitz ist nicht stärker als der Hyperschlag eines Kriegers oder der Pfeilhagel des Waldis. Dann aber stehen unten in der Liste eine Reihe weiterer Zauber:
Flammeninferno 270 Mana
Absoluter Nullpunkt 300 Mana
Telekinetische Domäne 800 Mana
etc

Diese erreicht sie nur, indem sie Mana Overcharge aufbaut. Das geht nur mit bestimmten Ressourcen aus ihrem Heimatland. Ohne diese Ressourcen kann sie ihr natürliches Manalimit nicht durchbrechen und ist so stark wie alle anderen. Vielleicht ist sie so arrogant weil sie Zeit ihres Lebens mit Overcharge aufgewachsen ist und jetzt das erste Mal ohne zurecht kommen muss. Das bietet Raum für: Charakterentwicklung (Huch, ich bin garnicht so stark, was ist dann mein Wert? und Deus Ex Machina (Hoffnungslose Situation, doch was ist das, Mana Overcharge! Aber wird sie sich gegen den Feind stellen oder in alte Loyalitäten verfallen?).

Aber ich sehe ein wenn das keine Lösung ist. Vielleicht geht es mittels psychologischer Kriegsführung? Angenommen Spezialfall: Es gibt die Legende eines Windwurms, der liebend gern Nekros frisst. So eine alte Rivalität. Dieser Windwurm, so heißt es, kommt auf den Flügeln des Windes singend herbei. Das ist in der Gegend so eine urbane Legende, mit der man sich gegenseitig Angst macht. Zusätzlich:
Bei Nacht ist Windstille, bei Tag stürmt es. Die Helden erklimmen Nachts die Klippen und Felsen um das Gefängnis herum und stellen an Schlüsselpunkten kaputte Glasflaschen und ähnliche Klangkörper auf. Quasi eine Quest. Als der Tag kommt, fängt sich der Wind in den improvisierten Instrumenten und bläst zu einem schaurigen Klangesgesang an sphärischen Tönen. Die Wachen glauben der Windwurm ist da und verfallen in planloses Chaos. Das macht es einfach rein zu schleichen. Die Helden freuen sich, weil ihr Plan gelingt. Während sie drinnen sind, hören sie lautes Rumpeln und Poltern von oben. Als sie wieder hochkommen fehlt die Hälfte der Festung einfach und in der Ferne verklingt leise Windesgesang. Der Windwurm war echt und die Helden haben um ein paar Minuten eine Katastrophe aus der Urzeit verpasst, die sie selbst vorgegeben haben zu sein. ;D



Offline Coppelia

  • Imperatrix Florarum Officii
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.657
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musa, mihi causas memora
    • Kaja Evert - Autorin
Re: Wie befreien sie die Gefangene?
« Antwort #13 am: 14. Januar 2018, 08:36:44 »
Luminata kommt wirklich gleich oder jedenfalls kurz nach dem Vorfall in die Gruppe. Aber die Idee mit dem Mana-Overcharge ist großartig! Das passt richtig gut. Witzigerweise hatte ich selbst schon ähnliche Dinge für die Hintergrundwelt angedacht - auch für die Totenbeschwörer, die ein mit den Zelistianern verwandtes Volk sind. Zusätzlich hatte ich immer im Kopf, dass die Zelistianer außerhalb ihrer Heimat aus irgendeinem Grund schwächer sind. Jetzt kann man das über diese Idee alles super miteinander verknüpfen. Es macht nichts, wenn es etwas hanebüchen wirkt - es ist ein 2D-Computerspiel, sag ich immer. ;D
Für die Charakterentwicklung von Luminata ist es tatsächlich auch eine tolle Idee; da hatte ich bislang ebenfalls noch ein paar Probleme. Und es bietet die Möglichkeit, im Rahmen des großen Kriegs in Sanguin Handlungselemente um den Mana-Overcharge einzufügen.

(Was natürlich nicht geht, ist, dass die Zelistianer, die später in den Krieg eingreifen, ihre Feinde im Handumdrehen wegbrezeln, aber das sind dann Fragen für später.)

Ganz lieben Dank, Denamio! Jetzt kann es weitergehen! :D

Mir schwebt auch schon ein Kampf gegen Luminata vor, wo die erste Runde darin besteht, dass die Gruppe fast pulvrisiert wird, aber wenn man das überstanden hat, ist sie "leer" und plötzlich besiegbar.

  • Drucken