0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Drucken

Autor Thema: Schreibplan-App?  (Gelesen 2313 mal)

Offline Kuddel

  • Scheues Re:
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.282
  • Geschlecht: Weiblich
  • tried to be good but got bored...
    • Ann-Kathrin Karschnick
Schreibplan-App?
« am: 18. Juli 2016, 18:50:09 »
Hallo,

ich wollte mal fragen, ob es eine App gibt, in der man seine Aufträge/Deadlines verwalten kann?

Wo man einen Plan einstellen kann? So nach dem Motto: Du musst am 17.8. fertig sein. Damit du das schaffst, musst du pro Tag 2000 Wörter schreiben/übersetzen.
The first draft of everything is shit - Hemingway

Offline Denamio

  • Forengott
  • *****
  • Beiträge: 703
  • Inkompatibel
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #1 am: 18. Juli 2016, 19:27:30 »
Welcher Typ Handy? iOS? Android? Windows Phone? Blueberry?
Aber was du da schreibst, klingt nach der typischen Kalender Anwendung. Da müssten auch die vorinstallierten schon ausreichen. Oder willst du mit der Anwendung dann auch schreiben?

Offline Kuddel

  • Scheues Re:
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.282
  • Geschlecht: Weiblich
  • tried to be good but got bored...
    • Ann-Kathrin Karschnick
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #2 am: 18. Juli 2016, 20:23:58 »
Android. Und ich fürchte eine einfache Kalender-App reicht da nicht. Es soll ja mit aktualisierungen arbeiten. Damit ich alle paar Tage reinschauen kann, wie mein Soll ist oder ob ich noch Platz für einen weiteren Auftrag habe.
The first draft of everything is shit - Hemingway

Online Araluen

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 2.350
  • Geschlecht: Weiblich
  • KEKSE!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #3 am: 19. Juli 2016, 06:48:48 »
Ich würde vermutlich auf eine Excel-Tabelle zurückgreifen. Da könntest du verschiedene Projekte entweder in unterschiedlichen Reitern oder Spalten anlegen. Eine Spalte enthält den Kalender. In einer weiteren hältst du deinen Soll-Fortschritt fest. Mit etwas Formelbastelei kannst du deinen Soll-Fortschritt auch entsprechend deines Ist-Wertes anpassen. Wenn du einmal einen richtigen Flow hattest und dabei richtig viel geschrieben, könntest du dich theoretisch ja ein paar Tage zurück lehnen und weniger schreiben (viel besser natürlich ist es, fleißig weiter zu schreiben). Tja und dann brauchst du noch eine Tabelle für den Ist-Wert. Was hast du heute geschrieben und wie sieht dadurch dein Gesamtwert aus? Das Problem dabei ist natürlich, dass das nicht wirklich etwas fürs Handy ist und Deadlines dich nicht direkt anspringen, wobei auch die sich irgendwo ganz dick und fett markieren lassen.

Offline Kuddel

  • Scheues Re:
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.282
  • Geschlecht: Weiblich
  • tried to be good but got bored...
    • Ann-Kathrin Karschnick
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #4 am: 19. Juli 2016, 06:55:14 »
Mit Excel arbeite ich derzeit schon. Und da fehlt halt die App, um von unterwegs immer alles im Blick zu haben.  :wart: Das ist gar nicht so einfach, da was zu finden, was passt. Sind ja doch sehr spezielle Anforderungen.
The first draft of everything is shit - Hemingway

Online Kerstin

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 1.876
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sie modert mal wieder ... äh .. mordet natürlich!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #5 am: 19. Juli 2016, 07:07:06 »
Ich nutze auch eine Excel -Tabelle und greife vom Handy halt mit der Dropbox darauf zu. Ist nicht optimal, aber es geht.

Offline Dämmerungshexe

  • Elite
  • ******
  • Beiträge: 2.124
  • Geschlecht: Weiblich
  • "Aaaaaaaaahhh!"
    • Autorenseite Mona Seiffert
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #6 am: 19. Juli 2016, 08:53:27 »
Über Google-Docs kannst du auch Tabellen verwalten.
„So basically the rule for writing a fantasy novel is: if it would look totally sweet airbrushed on the side of a van, it’ll make a good fantasy novel.“ Questionable Content - J. Jacques

Offline Dahlia

  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 3.994
  • Geschlecht: Weiblich
    • Dahlia schreibt
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #7 am: 19. Juli 2016, 09:00:16 »
Ich kenne noch Writeometer, hab ich aber eine Weile nicht mehr benutzt. Aber soweit ich mich erinnere, kann das so ungefähr das, was du suchst.
George R.R. Martin — 'A reader lives a thousand lives before he dies, said Jojen. The man who never reads lives only one.'

Offline Alana

  • Die Listenreiche
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 14.432
  • Geschlecht: Weiblich
  • Je größer der Mann, desto geiler sein Mantel.
    • Alana Falk
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #8 am: 19. Juli 2016, 09:33:30 »
Writeometer sieht super aus. Das werde ich mal testen.



Offline Jiela

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dein Leben ist Deine persönliche Herausforderung!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #9 am: 19. Juli 2016, 10:49:22 »
Writeometer scheint wirklich vielversprechend zu sein. Ich habe die Testphase (vor einer Stunde) gestartet und bin bis jetzt sehr zufrieden.
Danke für den Tipp @Dahlia!
]

Offline Kuddel

  • Scheues Re:
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 7.282
  • Geschlecht: Weiblich
  • tried to be good but got bored...
    • Ann-Kathrin Karschnick
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #10 am: 19. Juli 2016, 11:33:24 »
Die sieht doch schon mal super aus. Ich werde das mal testen. Danke dir, @Dahlia  . :)
The first draft of everything is shit - Hemingway

Offline Maja

  • Staatsanwalt des Teufels
  • Obermotz
  • ******
  • Beiträge: 24.343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Plot is a four-letter-word
    • Autorenseite Maja Ilisch
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #11 am: 19. Juli 2016, 11:57:02 »
"Verfolgen Sie Ihre innere Schriftsteller". Ja! Hetz das faule Stück, bis es ächzt! Treib es in die Enge! Mach, dass es arbeitet!

Die App brauche ich. Wird installiert. Danke für den Tipp!

Offline Klecks

  • Glucks
  • Blaustern
  • *****
  • Beiträge: 8.336
  • Geschlecht: Weiblich
  • Achtung, lebender Klecks! Bitte nicht wegwischen!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #12 am: 19. Juli 2016, 17:27:32 »
Das klingt genial! Diese App werde ich mir auch runterladen.  :vibes:
       Die Fütterung des Kleckses mit Süßigkeiten aller Art ist ausdrücklich gestattet.  :innocent:

Offline Tastentänzerin

  • Inaktiv
  • ***
  • Beiträge: 1.834
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nicht nur Astronauten greifen nach den Sternen!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #13 am: 20. Juli 2016, 20:28:33 »
Eine wirklich tolle App! Vielen Dank für den Tipp, @Dahlia ! :jau: Ich habe sie mir auch heruntergeladen und arbeite begeistert damit! Die einzigen Verbesserungsvorschläge die ich hätte wären, dass man die täglich geschriebene Wortzahl auch manuell eingeben kann (es sind ja nicht immer 200 oder 500 oder 1200 Wörter pro Tag, sondern durchaus auch mal krumme Zahlen) und vor allem, dass man den Projektstatus ("neues Projekt" oder "begonnenes Projekt") nach dem Erstellen des Projekt noch ändern kann (falls man sich vertippt hat) und bei bereits begonnenen Projekten die bereits geschriebene Wortzahl ändern kann. Aber ansonsten top App! Eine echte Hilfe! :pompom:
*~ Aus einem Schaf kann man keine Eule machen. ~*

"Livid Oppressed King: Ignite!
Tyranny Has Overcome Rules.
"
(oder: was man nicht alles aus LOKI & THOR machen kann!) - die TasTä

Offline Jiela

  • Anfänger
  • *
  • Beiträge: 46
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dein Leben ist Deine persönliche Herausforderung!
Re: Schreibplan-App?
« Antwort #14 am: 21. Juli 2016, 23:19:13 »
Die einzigen Verbesserungsvorschläge die ich hätte wären, dass man die täglich geschriebene Wortzahl auch manuell eingeben kann (es sind ja nicht immer 200 oder 500 oder 1200 Wörter pro Tag, sondern durchaus auch mal krumme Zahlen) und vor allem, dass man den Projektstatus ("neues Projekt" oder "begonnenes Projekt") nach dem Erstellen des Projekt noch ändern kann (falls man sich vertippt hat) und bei bereits begonnenen Projekten die bereits geschriebene Wortzahl ändern kann.
Hm... also die Wortzahl lässt sich bei mir manuell eingeben. Wenn der Timer abgelaufen ist, oder man im Writing Log einen neuen Eintritt/ Öffnung (ich weiss nicht genau, wie es auf Deutsch genannt wird, da ich die App auf Englisch verwende) erstellt, kann man die Wortzahl direkt unter der Uhrzeit eintragen. Zumindest bei mir ist das so...
Den Projektstatus, oder die bereits geschriebene Wortzahl zu ändern habe ich noch nicht geschafft. Man muss wohl beim Erstellen eines Projektes aufpassen... ;)
Ich hoffe, das war in irgendeiner Weise hilfreich, wenn nicht bitte Pfanne!
LG
Jiela
]

  • Drucken